Aktuelle Zeit: 19.10.2017, 06:35

Violetter Senf

Moderator: kug-team

Beitragvon Roula am 18.11.2002, 12:59

Hallo meine Lieben,

hat jemand Erfahrung mit "Violetten Senf"?
Wozu passt der?
Und noch was: "Trüffeln" habe ich noch nie benutzt, muss ich mich schämen deswegen? Ich höre immer nur: "sie sind sehr teuer" und genau das ist meine Frage: wie teuer sind die Trüffeln? Es gibt, mit Trüffeln, einpaar sehr schöne Rezepte im Forum.

LG
Roula

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2002-11-18 13:00 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2002-11-18 13:01 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Lieschen am 18.11.2002, 18:10

Hallo Roula,
also bezüglich der Trüffelgeschichte sind wir jetzt schon zwei, die das noch nicht probiert haben. Ich habe auch noch nie was von violettem Senf gehört. Bin sehr gespannt auf die Hinweise und Rezepte...

Herzlichst Lieschen :smile:
Lieschen
 
Beiträge: 1199
Registriert: 18.09.2002, 01:00
Wohnort: Berlin

Beitragvon Roula am 18.11.2002, 18:15

Hallo Lieschen,

ich hatte gehofft, nach sovielen Stunden, eine Antwort hier vorzufinden. Wir müssen beide darauf warten! :wink: Ich glaube die anderen wissen auch nicht viel darüber, was meinst Du?

LG
Roula

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2002-11-18 18:16 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Siggi am 18.11.2002, 21:02

Wir sind zu dritt!

Auch ich muß zur Schande meines Geldbeutels gestehen das ich noch nie Trüffel verarbeitet oder gegessen habe.
Meine Lieblingsnichte, (na gut ich habe sowieso nur die eine, währe aber trotzdem meine Lieblingsnichte), hat mir mal Trüffelöl mitgebracht zu meinem 50igsten. Ich denke das ist die Preiswerteste Art den Trüffelgeschmack zu Testen.
Senf lässt sich selber gut herstellen, da habe ich auch schon einiges eingegeben. Die Farbe ist eine Frage der Zutaten und hat nicht allzuviel Einfluß auf den Geschmack. Sieht einfach nur hübsch aus.
http://www.gemeinsam-csc.

Ich bin umgezogen!

Lieber mit kleinen Schritten versuchen etwas zu bewegen
Als auf große Schritte anderer warten.

Bis die Tage
HERR Siggi
Nicht verwand und verschwägert mit ...
Siggi
 
Beiträge: 6063
Registriert: 15.02.2002, 01:00
Wohnort: 40764

Beitragvon Elke am 18.11.2002, 22:47

Wie schmecken denn Trüffel??

Habe auch noch keine gegessen, genau so wenig Kavier! Weiß auch nicht, ob ich mich dafür begeistern könnte.

Liebe Grüße

Elke
Elke
 
Beiträge: 452
Registriert: 02.03.2002, 01:00

Beitragvon Gast am 19.11.2002, 06:54

Hallo Ihr Lieben!

Ich trete Eurem "Trüffelnochnichtprobiert"-Club bei. Keine Ahnung, wie die schmecken.
Es gibt sie aber auch verdammt selten. Bei uns vielleicht am Naschmarkt (im Tresor, hihi).
Gast
 

Beitragvon Roula am 19.11.2002, 10:13

Hallo meine Lieben,

das sind ja Aussichten :lol:
Wir sollten Wahrlich einen Club bilden,denn Niemand kann uns helfen! Wo sind sie nun, die ganz schlauen die immer die schöne Rezepte mit Trüffeln und Co posten?????? hm? Warum melden sie sich nicht zu Wort? hm? :eek:

LG Roula

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2002-11-19 10:14 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2002-11-19 13:31 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Gast am 19.11.2002, 12:16

Hallo Roula!

Na ganz so eng seh ich das nicht :smile: Wenn man zig Kochbücher hat und jemand ein Rezept sucht, das man selbst noch nicht gekocht hat, was solls? Wenn hier irgendjemand ein Schneckenrezept sucht, kann er von mir auch eins haben, obwohl ich noch nie Schnecken gegessen habe, ich HASSE Schnecken *griiins*
Wir werden schon draufkommen, wie Trüffel schmecken und wieviel sie kosten *lach*, ich kann sie mir im Moment eh nicht leisten :sad:
Gast
 

Beitragvon Elke am 19.11.2002, 12:25

Hallo Bienemaus!!

Ich hasse auch Schnecken, allerdings habe ich schon mal welche gegessen! Die schmecken eigentlich nach gar nichts! Und was die Schnecken so lecker macht ist die leckere Kräuterbutter und ganz viel Knobi! Ich liebe Knobi!!

Liebe Grüße

Elke
Elke
 
Beiträge: 452
Registriert: 02.03.2002, 01:00

Beitragvon sgddd am 19.11.2002, 14:27

Hallo Ihr!
Elke,ich muß dir ungern wiedersprechen,Schnecken schmecken gut,ähnlich wie Hühnermagen,aber wenn du den auch nicht ißt,naja.Und Knobi is spitze,ich esse manchmal eine frische Semmel,Butter drauf und als Krönung kleingeschnittenen Knobi obenauf.Lecker,das riecht zwar sicherlich unangenhm für manch einen Mitbürger,aber was solls,andere Rauchen und das riecht auch nicht besser,oder?

Trüffeln,hab ich auch noch nicht verspeisst.
Kavier ist auch lecker!
Schönen Gruß Jana! :grin:

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: sgddd am 2002-11-19 14:29 ]</font>
sgddd
 
Beiträge: 1950
Registriert: 05.05.2002, 01:00

Beitragvon Gourmet am 20.11.2002, 02:02

Also ich liebe Trueffel. Besonders die mit Champagner drin. :grin: Kommen in etlichen Varianten wie Mocca, Sahne-Zimt, Sahne-Butter und schmecken pur am Besten! Hehe..... Kochen sollte man diese Art von Trueffel aber nicht. Kleiner Scherz.

Gegessen habe ich sie noch nicht, aber ich stelle mir einen erdig-nussigen Geschmack vor, nicht einen typischen Pilzgeschmack. Hier kosten sie ein paar Hundert Dollar pro Kg. Was sie so teuer macht ist die arbeitsintensive Suche und das Ernten dieser Erdpilze. Das bekannteste Gericht ueberhaupt, denke ich, ist die Trueffelpastete. Die haeufigste Verwendungsart ist Trueffel feingerieben ueber Pasta oder Risotto.


Hey Jana,

der Knofi haelt Dir bestimmt die Moskitos vom Leib. :smile:

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gourmet am 2002-11-29 19:22 ]</font>
Gourmet
 
Beiträge: 125
Registriert: 16.02.2002, 01:00
Wohnort: KS - USA

Beitragvon Inge am 20.11.2002, 02:45

Hallo Roula,

Habe mal im Internet gestöbert und nach Rezepten von violetten senf gesucht und habe was gefunden, kenne Ihn auch nicht.


Loup de Mer mit Kräuterkruste Sauce Moutarde Violette und gefüllter Strauchtomate


(für 4 Personen)


Zutaten
4 Filets Loup de Mer (je 100g mit Haut)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
½ Zitrone
2 Toastscheiben ohne Rinde
Petersilie, Basilikum
Rosmarin, Thymian
1 EL Olivenöl
1 EL dickflüssige Butter
2 EL Kräuterkruste
1 EL Fischfonds
2 dl Fischsauce
30 g kalte Butterwürfelchen
2 EL violetter Senf aus Frankreich

Garnitur:
4 kleine Strauchtomaten
2 EL festes Karottenpüree
½ EL Olivenpaste


und so geht’s
Toastscheiben mit den frischen Kräutern fein mixen und die Panade herstellen. Den Loup de Mer vorsichtig von den Gräten befreien, anschließend mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen. Eine Stilpfanne mit Olivenöl ausreiben, eine Prise Salz einstreuen, die Fischfilets mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen, danach gleich so in die Panade drücken. Jetzt mit der Hautseite nach oben zurück in die Pfanne. Dadurch haftet die Panade. Die Filets mit dickflüssiger Butter (auch "beurre fondue" genannt) überziehen und zum Servieren mit einem EL Fischfonds im Salamander nur mit Oberhitze ca. 2 Minuten goldbraun überbacken.

Nebenbei die Tomaten aushöhlen und würzen. Karottenpüree und Olivenpaste erhitzen, in die Tomaten füllen und im Backofen bei 180 Grad ca. 5 Minuten warm halten. Fischsauce aufkochen, Butterwürfel und violetten Senf mit dem Saucenstab einrühren und mit Salz abschmecken.
Fisch und Tomate schön auf Teller platzieren und mit aufgeschäumter Sauce servieren.
Gruß Inge
Inge
 
Beiträge: 2568
Registriert: 17.02.2002, 01:00
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Beitragvon Gast am 20.11.2002, 16:26

Violetter Senf aus dem Hause Fam. Denoix aus Brive-la-Gaillarde im Perigord (seit 1839). Die Familie hat ein historisches Rezept aus dem Mittelalter wiedererstehen lassen. War der Lieblingssenf von Papst Clemens VI. Seitdem auch liebevoll Senf der Päpste genannt, weil diese Senfflecken nicht auf den violetten Roben der Päpste auffielen. :lol:
Gast
 

Beitragvon Gast am 21.11.2002, 10:49

Hallo, Ihr Lieben!

Hab was über Trüffel gefunden:

So sehen sie aus:

Bild

Das weiße Gold – so wird die aus dem Piemont stammende weiße Alba-Trüffel genannt. Aus gutem Grund, denn der aromatische Speisepilz ist ebenso begehrt (und teuer) wie das glitzernde Edelmetall.

Teuer.
Vergangenes Jahr lagen die Preise für den Kult-Pilz bei € 3.600 pro Kilo. Heuer – dank des feuchtwarmen Wetters – sollte es billiger werden: € 2.200 pro Kilo.

Menge.
Freilich reichen schon fünf Gramm davon, um eine Portion Pasta nachhaltig zu veredeln. Trotzdem sollten Sie Ihre Trüffeln nicht zu klein wählen: Hochwertige Exemplare mit vollem Aroma wiegen etwa 50 Gramm.

Lagerung.
Haben Sie eine ergattert, dann: Schnell aufessen. Nach drei Tagen verliert die Trüffel an Aroma. Beste Lagerung: Serviettenverpackt in einem Glas mit Verschluss.

Nur - wie sie schmecken, weiß ich noch immer nicht *lach*

Sabbernde Grüße
Bienemaus

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: bienemaus am 2002-11-21 10:51 ]</font>
Gast
 

Beitragvon Roula am 21.11.2002, 13:44

Hallo Anonymus,

deinen Bericht über den Senf der Päpste,
habe ich mit großem Interesse gelesen! Ich habe erfahren, daß der heutzutage im Feinkostladen zu kaufen gibt und daß der wunderbar zu Fischgerichten paßt!

Viele Grüße
Roula
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Nächste


Zurück zu Zutaten & Co.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron