Aktuelle Zeit: 25.07.2017, 15:51

HAST DU HEUTE SCHON GELACHT ?

Moderator: kug-team

Beitragvon Roula am 03.12.2002, 14:43

Hallo Ihr Lieben,

ich bin beim Aufstöbbern auf dieses Rezept gestoßen und ich fand es so lustig, daß ich es Euch nicht vorenthalten wollte, also viel Vergnügen :lol: :lol: :lol:

Truthahn mit Whisky


6 Portionen:
1 Truthahn (5 kg)
1 flasche Whisky
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Speckstreifen
Truthahn mit Speckstreifen belegen, schnüren, salzen, pfeffern und etwas Öl dazugeben.Ofen auf 200° einstellen. Dann ein Glas Whisky einschenken und auf gutes Gelingen trinken. Anschliessend den Truthahn auf einem Blech in den Ofen schieben.Nun schenke man sich zwei schnelle Gläser Whisky ein und trinke wieder auf ein gutes Gelingen.
Den Thermostat nach 20 min. auf 250° stellen, damit es ordentlich brummt. Danacg schenke man sich drei weitere Whisky ein.
Nach halm schdunde öffnen, wenden und den Braten überwachn. Die Fisskieflasche ergreiff unn sich eins hinner die Binde kipp.
Nach ner weitern albernen Schunnde langsam bis zzum Ofen hinschlenderen und die Trute rumwenden. Drauf achtn, sisch nitt die Hand zu vabrenn andie Schaisss-Ohfndür.
Sisch waidere ffünff odda siehm ixki innem Glas sisch unn dann unn so.
Die Drute weehrent drai Schunn nt (iss auch egal) waiderbraan und alle ßehn minudn pinkeln.
Wenn üerntwi möchlisch, ßum Trathuhn hinkrieschn unn den own aus m Viech ziehn. Nommal ein Schlugg geneemign und anschliesnt wida fasuchen, das Biest rauszukriegen
Den vadammt n Vogel vom Bodn auffläsen unn uff ner Bladde hinrichten. Uffbasse, dass nit Ausrutschn auff m schaißffettichn Kühnbodn.
Wenn sisch droßdem nitt fameidn- fasuhn wida aufßuschichtnodersohahahaisallesjaeeuhscheißegal.
Ein wenig schlafen.

Na, wie fandet Ihr es, köstlich oder?? :lol:

Liebe Grüße
Roula Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2003-01-06 17:41 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon josy am 03.12.2002, 16:04

Nach diesem köstlichen Rezept steigt man wohlmöglich auf die Waage und stellt erschrocken fest, dass man wieder zugenommen hat. Dafür nun hier die SUPER-DIÄT :
Bild

Für alle Diätfrustrierten hier die ultimative Schlankheitskur auf ganz natürlichem Wege:
Die Kleinkinddiät

Viele Leute sind stets auf der Suche nach einer neuen Diät. Das Problem mit den meisten Diäten ist jedoch:
1. man bekommt nicht genug zu essen,
2. man hat nicht genug Abwechslung,
3. man ist hinterher pleite.

Also mogeln die meisten Leute bei ihrer Diät, hören nach drei Tagen auf oder stopfen sich hinterher wieder voll.
Gibt es wirklich keine andere Lösung, als aufzugeben und den Freunden zu erzählen, man habe eine Stoffwechselstörung?

Doch, es gibt eine: die neue Kleinkind-Diät!

Sie werden bemerkt haben, dass die meisten Zweijährigen ziemlich schlank sind. Nach Rücksprache mit Kinderärzten, Röntgenologen und verzweifelten Müttern war ich in der Lage, diese neue Diät zu formulieren. Sie ist preiswert, bietet abwechslungsreiche Mahlzeiten und ausreichende Mengen.
Bevor Sie mit der Diät beginnen, konsultieren Sie Ihren Arzt. (Sonst müssen Sie Ihn möglicherweise hinterher aufsuchen.)
Viel Glück!

Erster Tag
Frühstück: ein Rührei, ein Stück Toastbrot mit Pflaumenmus. Essen Sie zwei Bissen Ei mit den Fingern, das restliche Ei werfen Sie auf den Boden. Nehmen Sie einen Happen Toast und schmieren Sie das Pflaumenmus auf Ihr Gesicht und Ihre Kleidung.
Mittagessen: Vier Wachsmalkreiden (Farbe ist egal), eine Handvoll Kartoffelchips und ein Glas Milch (3 Schluck, den Rest kippen Sie auf dem Tisch aus.)
Abendessen: Eine Salzstange, zwei Ein-Cent- und ein Fünf-Centstück, vier Schluck abgestandenes Bier.
Snack: Toasten Sie ein Stück Brot und werfen Sie es auf den Küchenfußboden.

Zweiter Tag
Frühstück: Scheibe Toastbrot vom Vortag vom Küchenboden. Dazu eine halbe Flasche Vanilleextrakt oder ein Schnapsglas Pflanzenfarbe.
Mittagessen: Einen halben Lippenstift Farbe "Pulsating Pink" und einen Zigarettenstummel (essen, nicht rauchen!). Dazu einen Eiswürfel.
Snack: Lutschen Sie einen Dauerlutscher gut feucht, nehmen Sie ihn dann mit in den Garten und werfen ihn in den Matsch. Dann lutschen Sie ihn wieder sauber. Danach auf den Teppich kleben.
Abendessen: ein Kieselstein oder eine trockene Erbse wird bis zum Anschlag in das rechte Nasenloch gesteckt. Gießen Sie ein Glas Eistee über Kartoffelbrei und genießen Sie dies mit einem Löffel.

Dritter Tag
Frühstück: zwei Pfannkuchen mit recht viel Sirup, mit den Fingern gegessen. Den Rest in die Haare schmieren. Von einem Glas Milch trinken Sie die Hälfte, dann stopfen Sie ein Stück Pfannkuchen in das Glas. Nach dem Frühstück holen Sie den Dauerlutscher von gestern vom Teppich, lutschen die Fusseln ab und legen ihn auf Ihren besten Sessel.
Mittagessen: Drei Streichhölzer und ein Sandwich mit Erdnussbutter und Marmelade. Spucken Sie einige Bissen davon auf den Fußboden. Gießen Sie ein Glas Milch auf dem Tisch aus und schlürfen Sie sie auf.
Abendessen: ein Becher Eiskrem, eine Handvoll Kartoffelchips, etwas Wein, danach kalter Kaffee.

Letzter Tag
Frühstück: eine Vierteltube Zahnpasta (Geschmack egal), ein Bissen Seife, eine Olive. Geben Sie ein Glas Milch über eine Schüssel Cornflakes, dazu eine halbe Tasse Zucker. Wenn die Cornflakes gut eingeweicht sind, schlürfen Sie die Milch auf und verfüttern die Cornflakes an den Hund.
Mittagessen: Suchen Sie die Krümel vom Küchenfußboden und vom Teppich im Esszimmer und essen Sie sie auf. Holen Sie den Dauerlutscher vom Sessel und lutschen Sie ihn fertig.
Abendessen: Spaghetti mit Fleischklößchen, dazu Kakao. Lassen Sie die Fleischklößchen auf dem Teller. Als Nachtisch stecken Sie sich das Bürstchen aus der Wimperntusche in den Mund.

Einen lieben Gruß von josy :wink:


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: josy am 2002-12-03 16:08 ]</font>
josy
 
Beiträge: 317
Registriert: 04.10.2002, 01:00
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Gast am 03.12.2002, 16:35

Das etwas andere Weihnachtsgedicht *gg*

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöckchen leis hernieder sinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.
Und dort vom Fenster her durchbricht
den dunklen Tann ein kleines Licht.
Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.
So kam sie mit sich überein:
am Niklasabend muss es sein.
Und als das Rehlein ging zur Ruh,
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie direkt von vorn
den Gatten über Kimm und Korn.
Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei-, drei-, viermal die Schnuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln,
derweil die Sternlein traulich funkeln.
Und in der guten Stube drinnen,
da läuft des Försters Blut von hinnen.
Nun muss die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.
Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.
Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
(was der Gemahl bisher vermied!)-,
behält ein Teil Filet zurück
als festtägliches Bratenstück
und packt zum Schluss, es geht auf vier,
die Reste in Geschenkpapier.
Da tönt's von fern wie Silberschellen,
im Dorfe hört man Hunde bellen.

Wer ist's, der in so tiefer Nacht
im Schnee noch seine Runde macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldnem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten!
He, gute Frau, habt ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?
Des Försters Haus ist tief verschneit,
doch seine Frau steht schon bereit:
Die sechs Pakete, heil'ger Mann,
ist alles, was ich geben kann.
Die Silberschellen klingen leise,
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.
Im Försterhaus die Kerze brennt,
ein Sternlein blinkt - es ist Advent.


Bild
Gast
 

Beitragvon josy am 03.12.2002, 16:49

Hallo bienemaus, das wird ja wohl mein e-mail-Advents-Gruß. Hab mich fast über die Tastatur geschmissen. Super!! :lol: :lol:
Schöne Adventstage und nochmal dankeschön von josy :smile:
josy
 
Beiträge: 317
Registriert: 04.10.2002, 01:00
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Lieschen am 03.12.2002, 17:59

Hallo Roula, Josy und Bienemaus,
nachdem ich mich vor Lachen wieder eingekriegt habe und die Rezepte und Gedichte und Diäten mit dem ungeheuer großen Unterhaltungswert abgespeichert sind, auch ein kleiner Beitrag, der gut in die Zeit passt:
Bild

Silvester

Hiermit sei es allen kundgegeben,
dass der Mensch, ob Weiblein oder Mann,
etwa siebzigmal in seinem Leben
nur Silvester feiern kann.

Davon kann man fünfzehn Feten streichen,
weil die ersten Jahre ohnehin
in der Regel unbeschwipst entweichen
ohne Bowle, Cognac oder Gin.

Auch die letzten zehn gehen in die Hosen
Und veröden meist vor zwölfe schon;
denn der stete Vormarsch der Sklerosen
mindert auch die Party-Kondition.

Zehn vergammelt man bei Tante Betty
Als vergrämter Sultan oder Khan
Ohne Harem, aber mit Konfetti,
in der Hoffnung auf die erste Bahn.

Zehn verpennt man mit gequollner Rübe,
physisch ausgeknockt und seelisch matt,
weil man im Büro und im Betriebe
allzu kräftig vorgefeiert hat.

Fünfe platzen mangels Babysitter,
sechse opfert man dem Studium.
Achte kommen schließlich im Gewitter
Unverhoffter Ehekrisen um.

Dreie gehen am Kassenstand zugrunde,
und zwei weitre werden abgesagt,
weil ein kleines Pustelchen am Munde
gnadenlos an unserer Schönheit nagt.

Daraus resultiert: Ich muss mich sputen!
Was mir bleibt, ist diese eine Nacht!
Und ich will sie nutzen in den Fluten
Ungedrosselter Silvesterpracht!


Herzlichst Lieschen :grin:
Lieschen
 
Beiträge: 1199
Registriert: 18.09.2002, 01:00
Wohnort: Berlin

Beitragvon Keks am 03.12.2002, 20:22

Allo ir all!

Wat den? Escht machd misch de Ruuula widder voll un dann ach nö de Rescht. Oh Jodd, oh Jodd mer brummd de Schedell gans asch.Hiks.
Isch lach misch no dod.Hiks. Hör me uff, i kann ni meer!

Dschö mid öhh!
bsuffene Keks :smile:
Keks
 
Beiträge: 871
Registriert: 08.11.2002, 01:00

Beitragvon Gast am 04.12.2002, 06:34

Hallo Ihr !*kugelvorlachen*

Kennt vielleicht jemand von Euch das Gedicht (ich glaube, es ist von Heinz Erhardt..)
Ich hab mir leider nur einen Ausschnitt daraus gemerkt und finde es nirgendwo:

Der Gabentisch ist öd und leer.
Die Kinder glotzen blöd umher.
Da läßt der Vater einen krachen,
worauf die Kleinen lauthals lachen.
So kann man auch mit kleinen Sachen
seinen Kindern Freude machen.


Wenn Ihr irgendwo das Gedicht habt, büüüüüdddee reinschreiben!
Gast
 

Beitragvon Leckermäulchen am 04.12.2002, 08:41

Hallo Bienemaus,
das Gedicht, das ich unter dem Titel "Beamten-Weihnacht" kenne, besteht nur aus den von Dir zitierten Zeilen. Du brauchst Dir also nicht weiter den Kopf zu zerbrechen.
Aber für Heinz Erhardt Fans hier noch zwei Weihnachtsgedichte:

Weihnachten 1944
(Als ich keinen Urlaub bekam)

Wenn es in der Welt dezembert
und der Mond wie ein Kamembert
gelblich rund, mit etwas Schimmel
angetan, am Winterhimmel
heimwärts zu den Seinen irrt
und der Tag stets kürzer wird -
sozusagen wird zum Kurztag -
hat das Christkindlein Geburtstag !
Ach, wie ist man dann vergnügt,
wenn man einen Urlaub kriegt.
Andrerseits, wie ist man traurig,
wenn es heißt: "Nein, da bedaur ich !"
Also greift man dann entweder
zu dem Blei oder der Feder
und schreibt schleunigst auf Papier
ein Gedicht, wie dieses hier:

Die Berge, die Meere, den Geist und das Leben
hat Gott zum Geschenk uns gemacht;
doch uns auch den Frieden, den Frieden zu geben,
das hat er nicht fertiggebracht !
Wir tasten und irren, vergehen und werden,
wir kämpfen mal so und mal so ...
Vielleicht gibt's doch richtigen Frieden auf Erden ?
Vielleicht grade jetzt ? - - Aber wo ? ...

Die Weihnachtsgans
Tiefgefroren in der Truhe
liegt die Gans aus Dänemark.
Vorläufig läßt man in Ruhe
sie in ihrem weißen Sarg.

Ohne Bein, Kopf und Gekröse
ruht sie neben dem Spinat.
Ob sie wohl ein wenig böse
ist, daß man sie schlachten tat ?

Oder ist es hier zu kalt ihr?
Man sieht's an der Gänsehaut ...
Nun, sie wird bestimmt nicht alt hier:
morgen wird sie aufgetaut.

Hm, welch Duft zieht aus dem Herde
durch die ganze Wohnung dann !
Mach, daß gut der Braten werde,
morgen kommt der Weihnachtsmann !
Leckermäulchen
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.11.2002, 01:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gast am 04.12.2002, 09:56

Hi Leckermäulchen!

Dankeee, dann werd ich nicht weiter grübeln, wenn das Gedicht eh nicht länger ist :smile:

Und Deine Erhardt-Gedichte hab ich auch schon ausgedruckt, sind super!
Gast
 

Beitragvon Roula am 04.12.2002, 10:08

Hallo Ihr Lieben, Lachende-Backfreaks,
ganz aktuell ist das folgende von
Rup Cyberknecht



Von drauß', vom Web da komm ich her;
ich muss euch sagen, es browst gar sehr! Allüberall auf den Übertragungsspitzen
sah ich goldene Buttons sitzen;
und droben aus dem MS-Tor
sah mit großen Augen Bill Gates hervor.
Und wie ich so scroll mit 'ner neuen TAN,
da callte's mich mit heller Stimme an:
"Rup Cyberknecht", callte es, "alter Gesell, hebe die SIMMs und boote dich schnell!
Die Chips fangen zu brennen an,
das Interface ist aufgetan,
Alt und Junge sollen nun
von der Jagd des Surfens einmal ruhn.
Und morgen link ich mich herab zur Erden, denn es soll wieder eXmas werden!"
Ich sprach: "O lieber Herr der List,
meine Sitzung fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diesen Chat,
wo's eitel gute Connections hat."
"Hast denn das Update auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Update, das ist hier;
denn Utils, Extensions und HTML,
fressen die neuen Controller schnell."
"Hast denn die Router auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Router, die sind hier
Doch für die Hacker nur, die schlechten,
die treffen sie auf den Port, den rechten."
Bill Gates sprach: "So ist es recht;
so geh mit DOS, mein treuer Knecht!"


In diesem Sinne
Eure Roula


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2002-12-04 10:31 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Gast am 04.12.2002, 10:30

An alle die mal wieder Probleme mit dem PC haben und trotzdem noch Lachen können, habe folgendes "Gemurmel" in meinem Pc belauscht...:

Bios an Windows: "Los jetzt! Hochfahren!"
Windows an Bios: "Immer langsam mit den jungen Platinen."
Gerätemanager an Betriebssystem: "Ich hab da was Komisches auf dem
Schirm."
Antwort von Windows: "Erst mal ignorieren."
Hardwareassistent an Windows: "Der User macht Druck. Ich soll das Ding
identifizieren. Könnte eine ISDN-Karte sein."
Windows: "Na sowas."
Unbekannte ISDN-Karte an alle: "Würdet ihr mich bitte reinlassen?"
Netzwerkkarte an Eindringling: "Du kannst Dich hier nicht breitmachen!"
Windows: "Ruhe im Gehäuse! Sonst entziehe ich beiden die Unterstützung!"
Gerätemanager: "Biete Kompromiss an. Die Netzwerkkarte darf immer montags
mitmachen, die ISDN-Karte ist am Dienstag dran."
Grafikkarte an Windows: "Mein Treiber ist gestern in Rente gegangen. Ich
stürze jetzt ab."
Windows an Grafikkarte: "Wann kommst Du wieder?"
Grafikkarte: "Na, erst mal nich."
CD-Rom-Laufwerk an Windows: "Äh, ich hätte hier einen neuen Treiber..."
Windows: "Was soll ich'n damit?!"
Installationssoftware an Windows: "Lass mal, ich mach' das schon."
Windows: "Das hört man gern."
USB-Anschluss an Interruptverwaltung: "Alarm! Wurde soeben von einem
Scannerkabel penetriert. Erbitte Reaktion."
Interruptverwaltung: "Wo kommst Du auf einmal her?"
USB-Anschluss: "Ich war von Anfang an im Rechner. Neben mir sitzt übrigens
noch ein Kollege."
Interruptverwaltung: "Ihr steht aber nicht auf meiner Liste."
An Windows: "Sag Du mal was."
Windows: "Hoffentlich taucht nicht noch ein Drucker auf."
Grafikkarte: "Der neue Treiber zickt rum."
Windows: "Da müssen wir halt den alten aus dem Ruhestand holen."
Deinstallationsprogrmm an neuen Treiber: "Scher dich fort."
Unerwünschter Treiber: "Du kannst mich mal."
Windows an Norton Utilities: "Killt ihn mitsamt seiner Brut!"
Utilities an Treiberreste: "Sorry, wir müssen euch löschen."
Wichtige Systemdatei: "Arrrrrrgghh!"
Windows an blauen Bildschirm: "Gib' durch, die Norton-Boys sind wieder mal
übers Ziel hinaus geschossen."
Blaue Bildschirm an User: "So, für diese Woche ist Schluss."


Liebe Grüsse von Monika
Gast
 

Beitragvon Leckermäulchen am 04.12.2002, 11:10

Ist ja eigentlich ein Koch- und Backforum hier, aber sei's drum:

Sonntag, 1. Advent 10.00 Uhr.

In der Reihenhaussiedlung Önkelstieg läßt sich die Rentnerin Erna B.
durch ihren Enkel Norbert 3 Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres
Wohnzimmers installieren.
Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus, die Freude ist groß.

10 Uhr 14:
Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die
provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit
der Aufstellung des 10 armigen dänischen Kerzenset zu je 15 Watt im
Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Önkelstieg
im besinnlichen Glanz von 134 Fensterdekorationen.

19 Uhr 03:
Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage registriert der
wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommeßgeräte für
den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst arglos.

20 Uhr 17:
Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluß einer
Kettenschaltung von 96 Halogen-Filmleuchten, durch sämtliche Bäume
ihres Obstgartens, ans Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt
beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

20 Uhr 56:
Der Discothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt seinerseits einen
Teil zur vorweihnachtlichen Stimmung beizutragen und montiert auf dem
Flachdach seines Bungalows das Laseresemble Metropolis, das zu den
leistungsstärksten Europas zählt. Die 40m Fassade eines angrenzenden
Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere
Minuten stand, bevor sie mit einem häßlichen Geräusch zerbröckelt.

21 Uhr 30:
Im Trubel einer Jul-Club-Feier im Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage
verhallt das Alarmsignal aus Generatorhalle 5.

21 Uhr 50:
Der 85 jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern
des Typs Varta Volkssturm den Stern von Bethlehem an die tiefhängende
Wolkendecke.

22 Uhr 12:
Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und
sommerlicher Bekleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Önkelstieg.

Zuvor war eine Boing 747 der Singapur Airlines mit dem Ziel Sidney
versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten
Garagenzufahrt der Bäckerei Bröhrmeyer gelandet.

22 Uhr 37:
Die NASA Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstraße Bilder
einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel, die
Experten in Houston sind ratlos.

22 Uhr 50:
Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerks
Sottrup-Höcklage, der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit
350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

23 Uhr 06:
In der taghell erleuchteten Siedlung Önkelstieg erwacht Studentin
Bettina U.und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen.
Um genau 23 Uhr 12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23 Uhr 12 und 14 Sekunden:
In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld
bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Höcklage wie Donnerhall.
Durch die stockfinsteren Ortschaften irren verwirrte Menschen, Menschen
wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.
In diesem Sinne !
Leckermäulchen
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.11.2002, 01:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Roula am 04.12.2002, 12:11

Hallo Ihr Lieben,

und noch ein Rezept zum Lachen:

Der Weihnachtsmann im Postamt
Die Beamten bei der Post öffnen einen Brief, der an den "Weihnachtsmann" adressiert ist. Eine Beamtin beginnt zu lesen... "Lieber Weihnachtsmann. Ich bin 10 Jahre alt und Vollwaise. Hier im Heim bekommen immer alle Kinder Geschenke, nur ich nicht. Ich wünsche mir so sehr einen Füller, eine Mappe und ein Lineal." Die Kollegen sind sehr gerührt und sammeln für das Waisenkind. Leider reicht es nur für einen Füller und eine Mappe. Nach 3 Wochen kommt wieder ein Brief vom selben Absender. Sofort öffnet einer den Brief und beginnt laut zu lesen: "Lieber Weihnachtsmann! Vielen Dank für die schönen Geschenke! Ich habe mich sehr gefreut! Leider hat das Lineal gefehlt, das haben bestimmt wieder diese Gauner vom Postamt geklaut!"

Viel Vergnügen und wer heute noch nicht gelacht hat, hat viel versäumt :lol:

LG
Roula
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Roula am 04.12.2002, 14:48

Hallo Ihr Lieben Lachende Köche, :lol:

Wenn das noch nicht reichen sollte,
noch einen drauf um die Bauchmuskeln
so richtig zu trainieren:

Der Weihnachtsmann kommt in den Knast

Lieber guter Weihnachtsmann,
jetzt ist's so weit, jetzt bist du dran.
Mein Chef ist nämlich Rechtsanwalt,
der klagt dich an, der stellt dich kalt.

Schon seit vielen hundert Jahren
Bist du nun durch's Land gefahren,
ohne Nummernschild und Licht
auch TÜV und ASU gab es nicht.

Der Schlitten eignet sich nur schwer
Zur Teilnahme am Luftverkehr.
Es wird vor Gericht zu klären sein:
Besitzt du ‚nen Pilotenschein ?

Durch den Kamin ins Haus zu kommen
Ist rein rechtlich strenggenommen
Hausfriedensbruch – Einbruch sogar
Das gibt Gefängnis, das ist klar.

Und stiehlst du nicht bei den Besuchen
Von fremden Tellern Obst und Kuchen ?
Das wird bestraft, das muss man ahnden,
die Polizei wird nach dir fahnden.

Es ist auch allgemein bekannt:
Du kommst gar nicht aus diesem Land.
Wie man so hört steht wohl dein Haus
Am Nordpol, also sieht's so aus
Als kämst du nicht aus der EU
Das kommt zur Klageschrift dazu.

Hier kommt das deutsche Recht zum Tragen,
ein jeder Richter wird sich fragen
ob deine Arbeit rechtens ist
weil du ohne Erlaubnis bist.

Der Engel der dich stets begleitet
Ist minderjährig und bereitet
Uns daher wirklich Kopfzerbrechen:
Das Jugendamt will mit dir sprechen !

Jetzt kommen wir zu ernsten Sachen.
Wir finden es gar nicht zum Lachen,
dass Kindern du mit Schlägen drohst,
darüber ist mein Chef erbost.

Nötigung heißt das Vergehen
Und wird bestraft, das wirst du sehen,
mit Freiheitsentzug von ein paar Jahren !
Aus ist's bald mit Schlittenfahren !

Das Handwerk wird dir bald gelegt,
es sei denn dieser Brief bewegt
dich die Kanzlei reich zu beschenken
dann wird mein Chef es überdenken.

:lol: :lol: :lol:
Herzlichst
Roula


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2002-12-04 20:01 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Lieschen am 04.12.2002, 16:46

...ein völlig kaputtlach und Tränen im Gesicht habendes Lieschen...

Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lieschen am 2002-12-04 16:51 ]</font>
Lieschen
 
Beiträge: 1199
Registriert: 18.09.2002, 01:00
Wohnort: Berlin

Nächste


Zurück zu Tipps & Tricks


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste