Aktuelle Zeit: 25.06.2017, 09:42

Kürbiskochbuch Teil 7 -- Kürbis mit Fleisch und Fisch

Moderator: kug-team

Beitragvon hermine am 15.02.2007, 07:05

Knuspriger Zander auf Kürbis 2 Port.

2x150g Zanderfilets
500g geriebenerer Kürbis
150g fein gew. rote Paprika.
150g fein gew. gelbe Paprika
100g fein geh. Schalotten
30ml Olivenöl
200ml Geflügelfond
4 EL Creme fraîche
50ml Kürbiskernöl
Salz
Pfeffer
Kümmel
Paprikapulver
Cayenne
Balsamico
steife Schlagsahne

Das Olivenöl erhitzen. Darin die Schalotten und die Paprika
anschwitzen (ohne Farbe!). Den geriebenen Kürbis dazugeben und mit
anschwitzen. Mit Paprikapulver bestäuben und mit dem Geflügelfond
ablöschen. Salzen, pfeffern, etwas gehackten Kümmel dazugeben.
Auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde ziehen lassen, bis die Flüssigkeit
fast vollständig weg ist. Jetzt die Creme fraiche hinzugeben und
einen Spritzer Balsamico. Mit Salz und Pfeffer
abschmecken. Kurz vor dem Anrichten noch einen Schuss geschlagene
Sahne unterheben.
Die Zanderfilets braten und danach auf einem Teller anrichten, mit
Kürbiskernöl beträufeln und das Kürbisgemüse
dazulegen.
Bild
hermine
 
Beiträge: 4784
Registriert: 26.07.2004, 01:00

Beitragvon Monique am 16.08.2007, 08:17

Hähnchen in Kürbiskernkruste

¼ Buttermilch,
1 TKP "Kräuter der Provence" oder ca.
3 EL frische Kräuter (Petersilie, Zitronenmelisse, Salbei, Rosmarin, Thymian, Ysop, Basilikum und Salz).
In diese Buttermilch-Kräutermarinade das Hähnchen über Nacht einlegen.
1 Teil Brösel und 1 Teil Kürbiskerne mischen,
in Butter rösten, Petersilie dazugeben und das gesalzene Hähnchen in dieser Mischung wälzen.
In eine befettete Pfanne schichten und
im Rohr bei 200°C ca. 30-40 min. braten.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.08.2008, 07:17

Feine Rinderroulade
an Apfel-Rotkohl und Zwiebel-Kürbispüree



Zutaten für 2 Personen:

2 Scheiben Rouladenfleisch (à 180 g)
1 TL scharfer Senf
2 Essiggurken
4 Scheiben durchwachsener Bauchspeck
80 g Zwiebeln
1 TL Rapsöl
100 g Wurzelgemüse
1 TL Mehl
1 EL Tomatenmark
1/8 l Rotwein
1/2 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
2 Nelken
3-4 Wacholderbeeren
4 Pfefferkörner
Salz, Pfeffer
Für Rotkohl:
250 g Rotkohl
1 TL Butterschmalz
60 g Zwiebeln
1 EL Preiselbeeren
1/8 l Johannisbeersaft
4 cl Rotwein
3 EL Essig
1 roter Apfel
1 Nelke
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeeren
Für Püree:
220 g Kartoffeln
60 g Zwiebeln
80 g Kürbis
1/8 l Milch
10 g Butter
Muskat

Vorbereitung
Essiggurken in lange Scheiben schneiden. Zwiebeln in Streifen schneiden. Wurzelgemüse zerkleinern. Rotkohl und Zwiebeln in Streifen zerteilen. Apfel ausstechen, achteln, in Blättchen schneiden. Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen und pellen. Zwiebel würfeln und glasig anschwitzen. Kürbis schälen und grob raspeln.

Zubereitung
Rouladenfleisch auflegen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen. Speckscheiben der Länge nach auflegen, obenauf die Gurkenscheiben und die Zwiebeln verteilen, zusammenrollen und mit Bindfaden festbinden. Öl erhitzen, Rouladen ringsum anbraten, herausnehmen und das Wurzelgemüse anrösten. Mehl und Tomatenmark zugeben, angehen lassen, mit Rotwein und Brühe aufgießen, aufkochen lassen. Gewürze und Rouladen zufügen und 30 bis 35 Minuten köcheln. Rouladen herausnehmen, Sauce mit Gemüse durchpassieren, eventuell nachschmecken. Zwiebeln in Butterschmalz angehen lassen, Rotkohl zufügen, kurz dünsten, dann Apfel, Preiselbeeren und Gewürze zugeben und mit Johannisbeersaft und Essig angießen. Rotkohl auf den Biss dünsten. Zwiebelwürfel in Butter andünsten, Kürbis zugeben, nur kurz garen. Kartoffeln durchdrücken, Zwiebeln und Kürbis zufügen, mit heißer Milch zu Püree aufbereiten und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Anrichten
Püree auf Tellern verteilen, Roulade schräg durchschneiden und darauf setzen, ringsum die Sauce verteilen. Rotkohl dazu reichen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.08.2008, 07:20

Kürbisrösti mit geräuchertem Lachs

4 Portionen

Zutaten:

300 Gramm Kürbis; geschält gewogen
200 Gramm Kartoffeln; geschält gewogen
2 Eier
Salz
Pfeffer
80 Gramm Mehl
Muskatnuss
Öl; zum Braten
150 Gramm Lachs, geräuchert
80 Gramm Sauerrahm; Creme fraiche
2 Esslöffel Schnittlauch; in Röllchen
Kräuter
Zwiebelringe

Zubereitungsanweisungen:

Kürbis und Kartoffeln grob raspeln (mit einer Röstischeibe). In eine Schüssel geben, mit Eiern, Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermischen bzw. abschmecken. In einer Pfanne Öl erhitzen und kleine Röstikuchen darin goldbraun abbacken. Rösti mit den zu Röschen gedrehtem Lachs auf Tellern anrichten, mit Creme fraiche und mit Schnittlauch bestreut anrichten. Nach Belieben mit Kräutern und Zwiebelringe garnieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.08.2008, 07:22

Puten - Kürbis - Geschnetzeltes

600 g Kürbisfleisch
1 Stange/n Lauch
600 g Putenbrustfilet
3 EL Öl
150 ml Hühnerbrühe
150 g Crème fraiche
4 EL Preiselbeeren
Salz
Pfeffer

Kürbisfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Lauch putzen, längs aufschneiden, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Etwas Lauchgrün zum Garnieren beiseite legen. Putenbrustfilets fein schnetzeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Putenfleisch rundherum scharf anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Lauch und Kürbis in die Pfanne geben, kurz anbraten, dann mit der Brühe ablöschen und zugedeckt etwa 5 Minuten dünsten lassen. Creme fraîche und Putenfleisch zum Gemüse geben, gründlich umrühren und noch einmal kurz aufkochen lassen, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Geschnetzelte auf Tellern anrichten - z.B. mit grünen Bandnudeln als Beilage - und mit je einem Löffel Preiselbeeren sowie etwas Lauchgrün garnieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.08.2008, 07:23

Tilapiafilet auf Ingwer-Kürbisgemüse

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung:
1,2 kg gelbfleischiger Kürbis z. B.: Hokaido
250 g Porree
40 g Ingwerknolle
1 rote Chilischote
2 unbehandelte Limetten
600 g Tilapiafilets
1 Bund Koriander
3 EL Sonnenblumenöl
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
125 ml Gemüsebrühe
Salz
Kürbis halbieren und Kerne mit dem Löffel herauslösen. Kürbis vierteln, schälen und in feine Scheiben schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Chilischote entkernen und fein hacken. Limetten waschen, trocken tupfen und die Schale mit einer Reibe dünn abreiben. Saft auspressen.

Tilapiafilets waschen und trocken tupfen. Filets in 5 cm große Stücke schneiden und mit der Hälfte Ingwer, Chili, Limettenschale und -saft marinieren.

Koriander waschen, trocken tupfen und fein schneiden. 2 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen. Kürbis, Porree, restlichen Ingwer und Chili darin andünsten. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen. Salzen und restlichen Limettensaft und -schale zufügen. 4 - 5 Minuten dünsten.

Inzwischen restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fischfiletstücke abtupfen und salzen. Anschließend 3 - 4 Minuten von beiden Seiten braten. Kürbisgemüse mit Koriander abschmecken. Die gebratenen Fischfiletstücke mit dem Kürbisgemüse anrichten. Dazu Thai-Nudeln servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 29.08.2008, 10:22


Hähnchenbrust mit Senfsahne


Bild

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung:
375 g Möhren
1/2 Kopf (500 g) Weißkohl
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Butter/Margarine
1 TL Hühnersuppe (Instant)
Salz, weißer Pfeffer
500 g Hähnchenfilet
2 EL Öl
3 EL Schlagsahne
1 EL (ca.10 g) Speisestärke
1-2 EL körniger Senf
evtl. 1-2 EL Kürbiskerne

1. Möhren schälen, waschen. Mit einem Sparschäler längs in dünne Scheiben schälen. Kohl putzen, waschen und in breite Streifen schneiden. Zwiebel schälen, fein hacken.
2. Fett erhitzen. Zwiebel und Kohl darin andünsten. 3/8 l Wasser zufügen, aufkochen. Hühnersuppe einrühren, ca. 15 Minuten dünsten. Nach 10 Minuten Möhrenstreifen zugeben. Abschmecken.
3. Fleisch kurz waschen und trockentupfen. Öl erhitzen. Fleisch anbraten, würzen und 10-12 Minuten braten.
4. Gemüse herausnehmen. Sahne und Stärke glattrühren, in das Gemüsewasser rühren, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Alles anrichten und evtl. mit Kürbiskernen bestreuen. Dazu paßt Reis.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 13.10.2008, 17:15

Seeteufelmedaillons in Tomaten-Mozzarellakruste mit geschmortem Minikürbis

Zutaten für 4 Personen:

8 Medaillons vom Seeteufel á 75 g
Salz, Pfeffer
200 g Büffelmozzarella, in feine Würfel geschnitten
75 g getrocknete Tomaten, in feine Würfel geschnitten
75 g Zucchiniwürfel, in feine Würfel geschnitten
40 g schwarze Oliven, ohne Stein, in feine Würfel geschnitten
10 Blätter Basilikum
Olivenöl
400 g Minikürbis (Pattisons), gelb und grün
2 Schalotten, gepellt und in feine Würfel geschnitten
150 ml Gemüsefond oder Geflügelbrühe
1 Zweig Thymian

Die Seeteufelmedaillons von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. In einer vorgeheizten Pfanne in etwas Olivenöl kurz anbraten. Herausnehmen und auf ein Blech setzen. Die Zucchiniwürfel in etwas Olivenöl kurz anbraten, in eine Schüssel umfüllen und mit den Tomaten, den Oliven, dem Mozzarella sowie dem fein geschnittenen Basilikum vermengen. Die Masse mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Die Mozzarellamasse gleichmäßig auf den Fischmedaillons verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei Oberhitze und 250 Grad Celsius überbacken. Die Schalottenwürfel in Olivenöl anschwitzen, die gewaschenen und geviertelten Minikürbisse dazugeben, mit etwas Brühe angießen, den Thymian zufügen und bei schwacher Hitze gar dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Vorherige


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste