Aktuelle Zeit: 26.06.2017, 13:17

Kürbiskochbuch Teil 7 -- Kürbis mit Fleisch und Fisch

Moderator: kug-team

Beitragvon Monique am 16.10.2006, 09:37


Ungarischer Kürbis

1 Kürbis mit 2½-3 kg halbieren und dann wechselweise in dreieckige Stücke zerschneiden.
die Stücke mit folgender Maße füllen: 300g Kalb- und 300 g Schweinefleisch getrennt durch den Wolf drehen, mit Salz, etwas Pfeffer, Majoran, 6g Semmelmehl mit Milch angefeuchtet, Petersilie, 1Ei und ¼ l Sahne vermischen.
die Stücke mit der Masse bestreichen, auf eine ausgefettete Backplatte legen und mit Butterbrotpapier bedeckt in dem Backofen bei mäßiger Temperatur backen, bis der Kürbis weich ist.
Inzwischen macht man von 80 g Mehl und 80 g Butter eine Mehlschwitze, gießt mit ½ l Milch auf,, läßt es aufkochen, salzt und würzt mit etwas Sahne. Danach gibt man 40 g gehackten Dill an die Sauce. der Kürbis in im Backofen wird mit Butterflocken bedeckt, nach einigen Minuten, wenn die Butter zerflossen ist, mit der Sauce serviert.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon ibagangie am 27.10.2006, 11:41

Rindergulasch mit Kürbis

Zutaten:

60 g Butterschmalz
4 EL Crème fraîche
125 ml Fleischbrühe
1 Gemüsezwiebel
1 Glas Kürbis
750 g Rindergulasch aus der Unterschale
250 ml Rotwein
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Rindergulasch in kleinen Portionen in Butterschmalz scharf anbraten. Die in Würfel geschnittene Gemüsezwiebel zugeben und mitbraten, salzen und pfeffern.

Mit Fleischbrühe und Rotwein ablöschen, 1 Stunde schmoren lassen, Créme fraîche unterheben, den abgetropften Kürbis hinzugeben, aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu: Nudeln und Salat.

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Monique am 31.10.2006, 09:00


Lamm-Chili mit Kürbis

Bild
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten für 2 Portionen

200 g Lammfleisch
2 EL MAZOLA Keimöl
1 Beutel KNORR Fix für Chili con Carne
1 Dose Kidney-Bohnen (Abtropfgewicht 250 g)
200 g Kürbisstücke, süß-sauer eingelegt (Glas)
1 TL Honig

1. Lammfleisch in kleine Würfel schneiden und in heißem Keimöll rundherum anbraten. 300 ml Wasser dazugießen, Beutelinhalt Fix für Chili con Carne einrühren und unter Rühren aufkochen.

2. Bohnen und Kürbisstücke abtropfen lassen und zum Lammfleisch geben. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten garen. Evtl. etwas Wasser nachgießen. Das Lamm-Chili mit Honig abschmecken.
Dazu passen Salzkartoffeln.


_________________
Gruß Monique
Bild


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Monique am 2006-10-31 09:48 ]</font>
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon ibagangie am 01.11.2006, 00:11

Kürbis Berliner Art

für 2 Port.:

350 g Kürbisfleisch
3 Zwiebeln
350 g Geflügelleber
1 Apfel
4 El Öl
Salz
Pfeffer
Mehl zum Wenden
25 g Butter
5 El Weißwein
3 El Weißweinessig
1 El gehackte Petersilie

Zubereitung
1. Kürbisfleisch mit Schale in Spalten schneiden. Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Geflügelleber kalt abspülen und trockentupfen. Apfel vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.

2. Kürbis in 2 El Öl bei mittlerer Hitze von jeder Seite 5 Min. braten, warm halten. Die Leber salzen, pfeffern und in Mehl wenden. In 2 El Öl bei hoher Hitze von beiden Seiten anbraten. Herausnehmen.

3. Butter in die Pfanne geben und die Zwiebelstreifen und Apfelscheiben darin bei mittlerer Hitze unter Rühren weich dünsten.

4. Mit Weißwein und Weißweinessig ablöschen. Leber und Petersilie in die Pfanne geben, salzen und pfeffern. Erhitzen. Auf den Kürbisspalten servieren.Zum essen schneidet man das Kürbisfleisch natürlich von der Schale :wink: :wink: :wink: .

Quelle : Livingathome

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:30


Geräucherter Zander auf Grünkohlpüree und Kürbisbutter


Das brauchen Sie:
Grünkohl: 800g gezupfter Grünkohl,
70g Butter,
Salz, Pfeffer, Muskat

Kürbisbutter:
400g Kürbis,
2cl Himbeer-Essig,
Salz, Zucker,
1 Pr.Nelkenpulver,
Zimt,
1 Loorbeerblatt,
Pfeffer,
50g Butter,
1/8l Riesling,
1/8l Sahne

Geräucherter Zander:

80g Zanderfilet zu je 70g ohne Haut und Gräten, vom Fischhändler salzen und halbgar kalt anräuchern lassen, Muskat,
50g weiche Butter

Den Grünkohl waschen und in Salzwasser garkochen. In Eiswasser abschrecken, ausdrücken und fein hacken.

Vom geschälten Kürbis 12 Kugeln von 1,5cm Durchmesser ausstechen. Diese in etwas Wasser mit Zucker, Salz, 1 Pr. Nelkenpulver, Zimt und Lorbeerspitze und Himbeeressig etwa 1 Minute kochen lassen
Die Kürbisabschnitte in kleine Stücke schneiden, in 25g Butter anschwitzen und mit Riesling und Sahne aufgefüllt garen, pürieren und mit Salz, Pfeffer, Nelkenpulver, Zucker und Himbeeressig abschmecken. Durch ein feines Sieb geben und vor dem Servieren mit 25g kalter Butter montieren.
Den Fisch leicht mit weicher Butter bestreichen und auf einem Gitter etwa 8 Minuten bei 140° in den Backofen geben und fertiggaren.
70g Butter leicht nußbraun werden lassen und den gehackten Grünkohl darin erhitzen. Mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abschmecken. In der Tellermitte den Grünkohl kreisförmig anrichten. Die Kürbisbutter rundherum geben und die Kugen daraufsetzen. Auf den Grünkohl jeweils 2 Fischfilets anrichten.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:34

Kürbis-Apfel-Curry zu Kasseler

Bild

Zutaten für 4 Personen:

800 g-1 kg Kürbis (z. B. Hokkaido oder Muskatkürbis)
2 Zwiebeln
4 mittelgroße Äpfel
Saft von 1 Zitrone
2 EL Öl, 2-3 TL Curry
100 g Schlagsahne
1 TL Gemüsebrühe (Instant)
Salz, Pfeffer, Chilipulver
4 ausgelöste Kasseler-Koteetts (à ca. 150 g)
2 EL Kürbiskerne
1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:
1. Kürbis zerteilen, entkernen, in Spalten schneiden und schälen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, würfeln. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
2. 1 EL Öl erhitzen. Zwiebeln und Kürbis darin ca. 5 Minuten dünsten. Curry darüber stäuben und anschwitzen. Mit 1/4 l Wasser und Sahne ablöschen und aufkochen. Brühe einrühren und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Äpfel zugeben und alles weitere ca. 10 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Chili abschmecken.
3. Kasseler waschen, trockentupfen. In 1 EL heißem Öl pro Seite ca. 4 Minuten braten. Kürbiskerne kurz mitbraten.
4. Petersilie waschen, hacken. Gemüse etwas zerstampfen. Alles mit Petersilie und Kernen anrichten. Dazu: Salzkartoffeln.

Zubereitungszeit: 1 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
510 2140 35 g 30 g 22 g -
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:40



Krustenbraten mit Gurken-Kürbis-Gemüse


Bild

Zutaten für 4 Personen:

800 g–1 kg Schweinebraten (mit Schwarte; aus der Keule oder Kotelettstück)
Salz, weißer Pfeffer
2 EL Butterschmalz
250 g kleine Zwiebeln
1 große Salatgurke (ca. 600 g)
1 Glas (720 ml) Kürbis
1/2–1 Bund Dill
evtl. 2–3 EL Crème fraîche

Zubereitung:
1. Fleisch waschen und trockentupfen. Schwarte rautenförmig einschneiden. Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Braten im heißen Butterschmalz im Bräter rundherum kräftig anbraten. Zwiebeln schälen, vierteln, kurz mitbraten. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) 1 1/2-1 3/4 Stunden braten. Etwas Wasser dazugeben.
2. Gurke schälen. Der Länge nach durchschneiden und mit einem Löffel entkernen. Gurke in Scheiben schneiden. Ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit um den Braten verteilen. Kürbis abtropfen lassen. Ca. 15 Minuten vor Ende ebenfalls zugeben. Backofen evtl. auf 225-250 °C hochschalten, damit die Kruste knusprig wird.
3. Dill waschen, fein schneiden. Fleisch herausnehmen und kurz ruhenlassen. Gemüse mit Dill und evtl. Crème fraîche mischen, abschmecken. Alles anrichten. Dazu passen neue Kümmel-Kartoffeln.

Zubereitungszeit
2 Std.

Nährwerte
Kcal: 580 (2430 kJ)
Eiweiss: 60
Fett: 31 g
Kohlenhydrate: 11 g
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:43


Kürbis-Lamm-Bredie

Gemüseeintopf mit Fleisch.

Zutaten für 4 Personen:

20 g Ingwer
2 Zwiebeln
2 EL Öl
Salz
300 ml Lamm Fond
Zimt nach Geschmack
Peperoni nach Geschmack
1 Knoblauchzehe
1 kg Lammschulter
100 ml Weißwein
600 g Kürbis in Stücke geschnitten

Ingwer schälen und fein hacken. Peperoni entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel hacken und mit gehacktem Knoblauch in heißem Öl andünsten.
Das Lammfleisch in mittelgroße Stücke schneiden hinzugeben und anbraten, dann salzen. Nach 5 Minuten mit Weißwein und Fond ablöschen.
Zugedeckt 1 Stunde köcheln lassen.
Dann Kürbisstücke mit Ingwer und Peperoni zugeben und bei mittlerer Hitze eine 1/2 Stunde schmoren lassen, dabei dürfen die Kürbisstücke allerdings nicht vollständig zerkochen.
Mit Zimt würzen.
Als Beilage am besten Weißbrot oder Roti servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:47


Mostbraten mit Dillrahm-Kürbis

Bild
Zutaten für 4-6 Personen:

1,5 kg ausgelöster Schweinenacken
Salz, Pfeffer, getrock. Majoran
ca. 100 g fetter Speck
in dünnen Scheiben
3 EL Apfel-Essig
1/2 l Apfelmost oder Apfelsaft
1/2 - 1 TL gemahlener Ingwer
2 kg Kürbis
1 EL Butter, 1 EL Mehl
500 g saure Sahne
Edelsüß-Paprika
1 EL Speisestärke, Zucker
1 Bund Dill
Küchengarn

1. Fleisch mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Mit Speck belegen und mit Küchengarn umwickeln. Auf der Fettpfanne im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 2 Stunden braten.
2. Nach ca. 30 Minuten 2 EL Essig, 1/4 l Most und Ingwer zufügen. Braten öfter mit dem entstandenen Fond begießen. Nach ca. 1 Stunde Rest Most und ca. 1/8 l Wasser angießen.
3. Kürbis vierteln, entkernen und schälen. Fruchtfleisch in feine Streifen hobeln oder schneiden. In heißer Butter andünsten. Mit Mehl bestäuben, anschwitzen. 1 EL Essig und Sahne einrühren. Ca. 15 Minuten unter Wenden dünsten. Mit Salz und Paprika würzen.
4. Fleisch warm stellen. Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen. Entfetten und aufkochen. Stärke und 4 EL Wasser glatt rühren. Fond damit binden. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
5. Dill waschen, hacken und unter den Kürbis heben. Mit dem Braten anrichten. Die Soße extra reichen. Dazu passen Semmelknödel.
Getränk: trockener Rotwein, z. B. Zweigelt von Walter Glatzer/Carnuntum.

Zubereitungszeit: 2 1/4 Std.

Nährwerte
Kcal: 630 (2640 kJ)
Eiweiss: 63
Fett: 29 g
Kohlenhydrate: 24 g

_________________
Gruß Monique
Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Monique am 2006-11-17 10:48 ]</font>
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:50


Patisson mit Hackfleisch

(für 2 Personen)

2 Patisson-Kürbisse
oder 500 g anderes Kürbisfleisch
2 Fleischtomaten
250 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
40 g Butter
200 g Hackfleisch
1 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
1 Röhrchen Kapern (20 g)
1 TL getrocknetes Oregano
Cayennepfeffer
4 EL Sahne

Die Kürbisse in Salzwasser 20 Minuten kochen. Flache Deckel abschneiden und etwas vom Inneren aus dem Kürbis herausheben. Tomaten überbrühen, abziehen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch würfeln. In Fett glasig dünsten und Hack und gewürfeltes Kürbisfleisch zugeben und krümelig braten. Tomatenwürfel bis auf zwei EL zufügen. Fleischmischung mit grünem Pfeffer, abgetropften Kapern, Oregano und Salz würzen. Kürbisse innen mit Cayennepfeffer bestreuen. Mit Fett ausstreichen und in eine ofenfeste Form setzen. Die Fleischmischung in die Kürbisse füllen. Restliche Tomaten und Sahne darauf verteilen. In den Ofen schieben und bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:53


Rippchen auf Kürbis-Kohl-Gemüse

Bild

Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel
4 Stiele frischer oder 1/2 TL getrockneter Majoran
4 EL Sojasoße
1-2 TL Curry
4 Schweinerippchen (à ca. 150 g)
1 Weißkohl (ca. 1 kg)
1-2 EL Butterschmalz
3/8 l klare Brühe (Instant)
500 g Kürbis
Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung:
1. Zwiebel schälen, würfeln. Majoran waschen und, bis auf 2 Stiele zum Garnieren, abzupfen. Sojasoße, Majoran, Zwiebel und Curry verrühren.
2. Rippchen waschen, gut trockentupfen und mit der Würzmischung bestreichen. Etwa 1 Stunde ziehen lassen.
3. Kohl putzen, vierteln, den Strunk herausschneiden. Kohl in Streifen schneiden. Rippchen mit Küchenpapier etwas trockentupfen. Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Rippchen darin kräftig anbraten. Mit Brühe und evtl. Rest Würzmischung ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 50 Minuten schmoren.
4. Kürbis in Spalten schneiden, entkernen, schälen und Fruchtfleisch würfeln. Nach 30 Minuten mit dem Kohl zu den Rippchen geben und mitschmoren. Abschmecken. Mit Majoran garnieren. Dazu paßt kräftiges Bauernbrot.
Getränk: kühles Bier.

Zubereitungszeit: Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Std. (ohne Wartezeit).
kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten neue Suche starten
460 1930 33 29 12
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:55


Röllchen von der Lachsforelle

mit Kürbis-Kartoffelkompott und Weinschaumsoße

Zutaten für zwei Personen

2 Lachsforellenfilets (à 160 g)
150 g Orangen-Kürbis
4 Kartoffeln
200 ml Weißwein
200 ml Gemüsebrühe
1 Frühlingszwiebel
1/2 Zwiebel rot
1 TL grüne Pfefferkörner
1/4 Zimtstange
2 Eigelb
1 EL Basilikum
4 Lauchblätter vom Frühlingslauch
6 Wacholderbeeren
6 Pfefferkörner
3 Lorbeerblätter
2 EL Mango-Chutney
1 EL Obstessig
Kerbel
1 TL Butterschmalz
Salz, Pfeffer
Bindfaden

Vorbereitung
Kartoffeln und Kürbis schälen, in grobe Würfel schneiden. Frühlingszwiebel säubern und in Röllchen schneiden. Basilikum abzupfen. Lauchblätter durchs heiße Wasser ziehen, trocknen. Forellenfilets längs halbieren, Hautseite salzen und pfeffern und mit Basilikumblättern belegen. Lauchblatt darauf legen, einrollen und rundum mit Faden binden. Gemüsebrühe mit etwas Weißwein, Zwiebeln, Wacholder, Lorbeer und Pfefferkörnern zum Kochen bringen (= Fischfond).

Zubereitung
Forellenröllchen in den Fischsud setzen, abdecken und auf den Punkt garen. Etwas Gemüsebrühe mit Zimtstange und grünen Pfefferkörnern erhitzen. Kürbis und Kartoffeln zufügen, ziehen lassen. Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in heißem Butterschmalz glasig gehen lassen. Mango-Chutney dazugeben, mit Kartoffel-Kürbisstücken vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Obstessig würzen, ziehen lassen. Eigelb mit Weißwein in einem Kessel über Wasserbad schaumig schlagen, salzen und pfeffern. Fischröllchen mit einem glatten Messer ohne Druck halbieren.
480 Kcal - 14 g Fett - 41 g Eiweiß - 28 g Kohlehydrate - 2 Broteinheiten

Anrichten
Röllchen auf flachem Teller anrichten und mit Weißweinschaum überziehen. Kürbis-Kartoffelkompott daneben anrichten und mit Kerbel garnieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.11.2006, 10:57


Putenschnecken auf Zitronengrasspieß

mit Kürbisnudeln in Curry-Sahnesoße

410 Kcal - 10 g Fett - 48 g Eiweiß - 31 g Kohlenhydrate - 2,5 Broteinheiten


Zutaten für 4 Personen:


4 Putenschnitzel (à 160 g)
320 g Kürbis (Hokaido)
60 g Lachsschinken
4 Zitronengrasspieße
140 g Eiernudeln
16 Salbeiblätter
60 g Frühlingszwiebelgrün
120 g Kirschtomaten
50 ml Sahne
1 TL Curry
1/2 EL Rapsöl
1/2 EL Butterschmalz
Minze (Garnitur)
Salz, Pfeffer

Vorbereitung
Kürbis schälen, entkernen und mit Reibe raspeln. Kirschtomaten entkernen und vierteln. Frühlingszwiebelgrün säubern, in grobe Streifen schneiden. Salbeiblätter abzupfen.

Nudeln in leichtem Salzwasser mit ein paar Tropfen Öl auf den Biss kochen, kalt ablaufen und abtropfen lassen.

Zubereitung
Putenschnitzel in Sichtfolie dünn klopfen, pfeffern, erst Lachsschinken dann Salbeiblätter darauf legen, einrollen und in circa eineinhalb Zentimeter dicke Schnecken schneiden.

Schnecken mit kleinem Messer anstechen, auf Zitronengrasspießchen auffädeln und noch mal mit Pfeffer würzen. Spieße in heißem Rapsöl beidseitig auf den Punkt braten, ganz zum Schluss Kirschtomaten kurz mit angehen lassen.
Geraspelten Kürbis in wenig heißem Butterschmalz angehen lassen, Frühlingszwiebelgrün zufügen, salzen, Curry zugeben und Nudeln unterheben. Mit etwas Sahne angießen, kurz einköcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten
Kürbisnudeln als Bett auf flachem Teller anrichten, Spießchen darauf setzen, rundum Tomaten verteilen und mit Minze garnieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon ibagangie am 19.11.2006, 13:18

Kürbis mit Speck

Auf einem Backblech auf ca. 2/3 der Fläche rohe, nicht zu dünne Kartoffelscheiben legen, auf das andere Drittel kommt in dünne Scheiben geschnittenes Kürbisfleisch.
Auf die Kartoffeln werden nun ca. 1- 1,5 cm dicke Scheiben Speck (fächerartig eingeschnitten) gelegt. Im Ofen bei ca. 200°C etwa 1h lang backen bis die Kartoffeln gar sind.
Wird der Speck zu dunkel, einfach wenden oder schon vorzeitig herausnehmen und warmstellen.
Salzen ist nicht notwendig.

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Monique am 29.01.2007, 09:03

HENDLBRUST MIT KüRBIS-APFEL-LINSENGEMÜSE

Zutaten:
Portionen 4

2 Hähnchenbrüste
200g Kürbis
1 Apfel, säuerlich
50g Linsen
¼Tasse Gemüsebrühe
½Tasse Geflügelfond
250ml Sahne
30ml Noilly-Prat (Wermutwein)
1.50EL Butter
½ Schalotte
1TL Zucker
1EL Weißweinessig
Curry, mild
Salz, Pfeffer

Die Linsen weichkochen. Den Kürbis schälen, Kerne und die weichen Teile entfernen, in ca. 1 cm starke Würfel schneiden. Den Apfel waschen und mit der Schale ebenfalls in ca. 1 cm starke Würfel schneiden. 1/2 EL Butter in einem Topf schmelzen, die Schalotte feinhacken, zugeben und mitbräunen, bis sie etwas Farbe annimmt. Zucker darüberstreuen, leicht karamelisieren lassen, mit dem Weinessig ablöschen und diesen fast abdampfen lassen. Nun die Kürbisstuecke zugeben, andünsten bis diese glasig werden. Dann die Apfelstücke zugeben, kurz andünsten, etwas Gemüsebrühe zugeben und den Kürbis mit dem Apfel auf Biss garen. Jetzt die Linsen zugeben und erwärmen. Gemüse mit Salz, Pfeffer und einer Prise Curry würzen. Zwischenzeitlich die Hähnchenbrüste salzen, pfeffern, in einer Pfanne 1 EL Butter schmelzen und darin die Hähnchenbrüste bei mittlerer Hitze zuerst auf der Hautseite braten. Die fertigen Hühnerbrüste in Alufolie warmhalten. Den Bratrückstand in der Pfanne mit Wermut ablöschen, etwas Geflügelfond zugeben, reduzieren lassen, etwas süsse Sahne zugeben und nochmals reduzieren lassen.Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Als Beilage schmeckt Wildreis hervorragend.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

VorherigeNächste


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste