Aktuelle Zeit: 24.06.2017, 06:23

Kürbiskochbuch Teil 5 - Classisch - Eingelegt, Chutneys und

Moderator: kug-team

Kürbiskochbuch Teil 5 - Classisch - Eingelegt, Chutneys und

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 10:40


Index

Seite 1

Kürbis in Apfelwein
Kürbis Kugeln
Saurer Kürbis
Ingwerkürbis
Herzhafter Kürbis
Kürbis englisch
OMAMAS EINGELEGTER KÜRBIS IN APFELWEIN
Spreewälder Senfkürbis
Süsssaurer Kürbis mit Armagnac und Pflaumen
Eingelegter Kürbis mit Orange
Kürbis süß-sauer in Sahnesauce
Kürbis-Apfel-Marmelade
Kürbisgelee
Kürbismarmelade mit Orange und Aprikose

Seite 2

Kürbis-Pfirsisch-Marmelade
Zitrus-Kürbis-Konfitüre
Kürbiskern-Minz-Pesto zu Pasta
Kürbis-Paprika-Pfirsich-Chutney
Tomaten-Chutney mit Kürbis
Kürbis-Chutney als Dip
Kürbis-Konfitüre
Kürbis-Chutney 4
Süß-saure Kürbiskern-Paprika-Marmelade
King Prawns in Kürbissauce, süss-sauer
Vogelbeer - Kürbis - Chutney
Kürbis-Orangen-Ingwer-Konfitüre
Süß-sauer Kürbis
Pikantes Kürbismus
Kürbis-Chutney mit Ingwer

Seite 3
Kürbis-Relish
Kürbis Nektarinen Chutney
Kürbischutney mit Kaninchen
Kürbischutney mit Birne
Kürbis-Chutney 11
Kürbis mit Apfelwein
Kürbismus pikant
Weihnachtsmarmelade mit Kürbis


_________________
Gruß Monique
Bild
Zuletzt geändert von Monique am 13.10.2008, 16:44, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 10:41


Kürbis in Apfelwein


Einen Kürbis in Streifen schneiden, schälen, das weiche Innere mit den Kernen herauskratzen. Das Kürbisfleisch in gleichmäßige Stücke schneiden, abwiegen. Dann in einer tiefen Schüssel mit Essig beträufeln, über Nacht stehen lassen (für 2 kg Kürbisfleisch wird etwa 1/4 l Essig gerechnet).
Am anderen Tag 1 kg Zucker mit 1/2 Flasche Apfelwein (am besten Hessischen Äppelwoi) aufkochen. Den gut abgetropften Kürbis portionsweise in dieser Zuckerlösung kochen, bis die
Stückchen glasig aussehen (nicht zu weich kochen!). Zum Schluß 2 Zitronen mit unbehandelter Schale in Scheiben schneiden, mit 1 Stück Ingwerknolle in Scheiben, 1 Stange Zimt und 18 Nelken in die Flüssigkeit geben. Alle Kürbisstücke noch einmal zusammen darin aufkochen und heiß in einen
Steintopf füllen (es geht auch ein verschließbares 3-4 l-Glas). Nach dem Kaltwerden mit Pergament verschließen (nur bei einem Steintopf). Nach einigen Tagen kontrolliere und den Saft, falls er flüssig geworden ist, abgießen, dick einkochen und wieder über den Kürbis geben. Evtl. muß man den Kürbissaft mit etwas Apfelwein und der entsprechenden Menge Zucker ergänzen.
Der Kürbis hält den ganzen Winter.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 10:42


Kürbis Kugeln


Eine Sqash- Kürbis schälen und entfernt das Kerngehäuse am unteren Ende .
Nun schneidet man kleine Kugeln aus dem Fruchtfleisch.
Diese Kugel kocht man mit 1l Essig auf bis man sie durchstechen kann.
Jetzt füllt man die Kugeln in Gläser.
Nun kocht man 1l Essig mit 750 g Zucker auf und schütte dies kochend über die Kürbis Kugeln.
Danach kocht man die Gläser ein.
Die Kürbis Kugeln können natürlich auch direkt nach der Zubereitung z. B. zum dekorieren von Salaten verwendet werden.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 10:45


Saurer Kürbis


4,5 kg Kürbis
10 g Salz
3/4 l Weinessig
30 g Zucker
1 Tl Salz
30 g Senfkörner
6 bis 8 Lorbeerblätter
1 Zimtstange
Kürbis zerteilen, Kerne herausschaben, Kürbisstücke schälen, in mundgerechte Stücke schneiden. Zwei Liter Wasser mit zehn Gramm Salz zum Kochen bringen, die Kürbisstücke darin portionsweise jeweils etwa fünf Minuten vorgaren. Abtropfen und völlig abkühlen lassen. Weinessig mit 1/4 Liter von dem Kürbiskochwasser mischen, Zucker und Salz zufügen, zum Kochen bringen. Die Kürbisstücke mit Senfkörnern, Lorbeerblättern und der Zimtstange in ein großes Glas oder einen Steinguttopf schichten. Den kochens heißen Essigsud darübergießen, abdecken. Sud am nächsten Tag abgießen, aufkochen, erneut darübergießen. Gefäß verschließen, kühl und dunkel stellen. Der Kürbis braucht ca. vier Wochen zum Durchziehen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:17


Ingwerkürbis


1kg Kürbisfleisch
500 g Zucker
½ l Weinessig
2 gehäufte EL gehackter Ingwer
Zimt
3 Nelken
2 Lorbeerblätter
1 Stück Zitronenschale
2-3 Chilischoten
2 EL schwarze Pfefferkörner

Für ca. 8 Gläser à 250 g:
Das Kürbisfleisch möglichst akkurat zentimeterklein
würfeln, in Salzwasser blanchieren.

Zucker, Essig und Gewürze aufkochen, die abgetropften Kürbiswürfel darin aufwallen lassen, die Würfel sollen höchstens glasig sein.
In Gläser schichten. Mit Sirup auffüllen, die Gewürze dazwischen verteilen. Sterilisieren bei 80 Grad. Das geht am einfachsten mit einem automatischen Sterilisierapparat.

Wer keinen hat, stellt die Gläser in eine Bratenreine, füllt soviel Wasser auf, dass die Gläser so weit wie möglich davon umgeben sind. Im 200 Grad heißen Backofen so lange erhitzen, bis in den Gläsern Bläschen emporsteigen. Langsam abkühlen lassen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:18


Herzhafter Kürbis


Zutaten

175 g Zucker
2 kg Kürbis gewürfelt
500 g Zwiebeln
500 g rote Paprika
1 Flasche Hengstenberg Gurkenmeister
2 Flaschen Wasser
0,5 l Apfelsaft
1 Esslöffel Salz
1 - 2 Esslöffel Senfkörner
10 Pfefferkörner
1 - 2 Esslöffel Currypulver
1 - 2 Esslöffel Ingwerpulver

Kochanleitung

Alle Zutaten zum Kochen bringen, am Schluss die Kürbisstücke hineingeben und bissfest kochen. Heiß in Schraubgläser füllen und fest zudrehen.


_________________
Gruß Monique
Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Monique am 2006-08-17 22:19 ]</font>
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:21


Kürbis englisch


Für 8 Gläser
Zutaten
• 2 kg Kürbis (netto)
• 1 kg Zucker
• 1 Zitrone
• 1 Tl. Ingwerpulver
• 1/4 Tl. Cayennepfeffer

Das feste Fleisch vollreifer Kürbisse in 2 cm große Würfel schneiden. Mit dem Zucker in einer Schüssel mischen. Zitronensaft sowie 3 Stücke der gewaschenen Schale hinzufügen. Mit einem Teller beschweren und über Nacht zugedeckt stehen lassen. Am nächsten Tag die Kürbisse abschütten und den Saft auffangen. Diesen aufkochen und die Kürbiswürfel darin leise siedend glasig werden lassen. Aber immer nur soviel auf einmal, dass die Flüssigkeit eben über den goldgelben Würfeln steht. Die fertigen Kürbisse abschütten, den Saft in einer Schüssel auffangen. Die Zitronenschalen aus dem heißen Sud fischen und Ingwer, Cayennepfeffer und den aufgefangenen Saft dazugeben. Weitere 5 Minuten kochen lassen. Inzwischen die Gläser mit den noch warmen Fruchtstücken füllen. Mit dem heißen Sirup übergießen und bedecken. Sofort mit Deckel oder Cellophan verschließen. Zu gekochtem Rindfleisch servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:23


OMAMAS EINGELEGTER KÜRBIS IN APFELWEIN

(altes Berliner Rezept)


Einen mittelgroßen Kürbis schneidet man in Streifen und diese schält man ab. Das Innere mit den Kernen kratzt man mit einem scharfen Löffel raus. (Die sehr vitaminhaltigen Kerne kann man gut abgewaschen trocknen und für die Aussaat im nächsten Jahr nehmen – natürlich nicht alle! - Die restlichen schält man und isst sie als Knabberzeug.
Die Kürbis-Stücke werden in eine große tiefe Schüssel gegeben und mit Essig beträufelt über Nacht zugedeckt stehen gelassen.
(Man rechnet ¼ l Essig auf 2 kg Kürbisfleisch).

Am nächsten Tag wird 1 kg Zucker mit ½ Flasche Apfelwein aufgekocht. Der gut abgetropfte Kürbis wird dann portionsweise in dieser Zuckerlösung gekocht, bis die Stückchen glasig aussehen
(ACHTUNG: Nicht zu weich kochen!)
Zum Schluß werden noch 2 Zitronen mit unbehandelter Schale in Scheiben geschnitten und mit 1 Stück Ingwerknolle (auch in Scheiben schneiden), 1 Stange Zimt und 18 Gewürznelken in die Flüssigkeit gegeben!
Alle Kürbisstücke werden dann noch einmal zusammen darin aufgekocht und heiß in 1 sauberen Steintopf gefüllt. (Ich nehme innen gut glasierte Steintöpfe!)
Nach dem Erkalten wird der Topf mit Pergamentpapier und großem Gummiring verschlossen.
Nach einigen Tagen muß man kontrollieren und nachsehen, ob der Saft flüssig geworden ist. Dann wird abgegossen, dick eingekocht und wieder über den Kürbis gegeben.
Eventuell muß man den Kürbissaft mit ein weinig Apfelwein und der entsprechenden Menge Zucker ergänzen.
Der Kürbis hält sich den ganzen Winter über (wenn er nicht vorher heimlich im Keller stibitzt und aufgegessen wird...!)


_________________
Gruß Monique
Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Monique am 2006-08-17 22:24 ]</font>
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:25


Spreewälder Senfkürbis


400 Kürbisfleisch
200ml Essig
300 g Zucker
1 Stück Ingwerwurzel
2 Gewürznelken
Salz
4 Pfefferkörner
1 Tl Senfkörner

Kürbis in Würfel schneiden und in Weckglas Füllen. Die Ingwerwurzel in sehr kleine Stücke schneiden. 200ml Wasser, den Essig, Zucker, Salz, Ingwerwurzel, Nelken, Pfeffer-und Senfkörner 5 Min. kochen. Den Sud heiß über die Kürbiswürfel gießen, sie sollen vollständig bedeckt sein. Das Glas gut verschließen und eine Woche im Kühlschrank stehen lassen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:26


Süsssaurer Kürbis mit Armagnac und Pflaumen


Zutaten für 4 Portionen

Armagnac: 0.25 Liter
Honig, flüssig: 500 Gramm
Ingwerwurzel: 20 Gramm
Kurpflaumen (getrocknete -Pflaumen): 300 Gramm
Kürbis, ohne Schale und -Kerne gewogen: 1 Kilogramm
Lorbeerblätter: 5
Weisswein: 0.375 Liter
Zwiebeln, klein: 750 Gramm

Zubereitung
Kurpflaumen mit Armagnac übergiessen und abgedeckt über Nacht durchziehen lassen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln pellen. Aus Weisswein, Essig, Honig, Lorbeerblättern und Ingwerscheiben einen Sud kochen. Die Zwiebeln darin bei milder Hitze 20 Minuten kochen lassen. Dann mit einer Schaumkelle herausnehmen und beiseite stellen. Kürbis würfeln und portionsweise in dem Sud glasig werden lassen, das dauert jeweils etwa 5 Minuten. Kürbiswürfel, Zwiebeln und Kurpflaumen in Gläser schichten. Den Sud mit dem restlichen Armagnac mischen und darübergiessen. Gläser verschliessen. Kürbis mindestens 1 Woche durchziehen lassen. Er hält sich, kühl und dunkel aufbewahrt, 4-6 Monate.
Zu Wild, Schweinebraten und Geflügel servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:27


Eingelegter Kürbis mit Orange


1Kg vorbereiteter Kürbis.
3 große Orangen (Schale unbehandelt),
750g Zucker,
1/2l Zitronenessig.

Den Kürbis in 2cm große Würfel schneiden. Die Orangen waschen und abtrocknen. Von 1 Orange die Schale hauchdünn abschneiden und in Streifen schneiden. Alle Orangen sorgfältig schälen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Kürbis. und Orangenwürfel mit der Orangenschale mischen. 375g Zucker und 1/4l Essig darübergeben und alles zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Den Saft, der sich dabei bildet, abgießen, mit 375g Zucker und 1/4l Essig aufkochen, dann bei mäßiger Hitze unser ständigem Rühren und Abschäumen so lange kochen, bis die Flüssigkeit geklärt ist. Das Fruchtfleisch hineingeben und kochen bis es glasig ist. Noch heiß in vorbereitete Gläser füllen und verschließen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:29


Kürbis süß-sauer in Sahnesauce

Zutaten:

800 Gramm Kürbis; gehobelt
1 klein Zwiebel
50 Gramm Fett
50 Gramm Mehl
200 Milliliter Saure Sahne
Salz, Zucker
Essig; (oder Zitronensaft)

Zubereitungsanweisungen:

Aus Fett und Mehl eine helle Einbrenne (Schwitze) bereiten, die kleingeschnittene oder geriebene Zwiebel dazugeben, umrühren und etwas schmoren lassen. In der Zwischenzeit den geschälten und entkernten Kürbis auf der groben Reibe in Streifen hobeln. Die Einbrenne mit kaltem Wasser oder Brühe aufgießen und mit dem Schneebesen glattrühren. Den gehobelten Kürbis unter ständigem Rühren (ca. 5 Minuten) dazugeben. Mit Salz, Zucker und Essig süß-sauer abschmecken und noch ca. 10 Minuten langsam köcheln lassen. Nun den sauren Rahm unterziehen und sofort servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:30


Kürbis-Apfel-Marmelade

Zutaten:
500 g Kürbis,
500 g ungesüßtes Apfelmus oder Äpfel,
Saft und Schale einer Zitrone,
1 kg Gelierzucker

Zubereitung: Die Apfel schälen, entkernen und zerkleinern. Den Kürbis schälen, halbieren, das weiche Fruchtfleisch mit den Kernen ausschaben. Die festen Fruchtstücke wiegen und zerkleinern. Mit Gelierzucker, Zitronensaft und Schale vermischen und unter Rühren zum Kochen bringen. 4 Min. sprudelnd kochen lassen und in Gläser füllen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:31


Kürbisgelee

Zutaten:
1,5 kg Kürbis,
1,2 l Wasser
1 kg Gelierzucker
Saft von 2 Zitronen
1 TL gehackte Minze

Zubereitung:
Den Kürbis schälen, die Kerne mit den Fasern entfernen, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Mit dem Wasser 20 - 30 Minuten weichkochen. Den Saft durch ein Tuch ablaufen lassen.
3/4 Liter kalten Saft mit Gelierzucker und Zitronensaft vermischen und unter Rühren zum Kochen bringen, 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die feingehackte Minze unterrühren.
Das Gelee heiß in Gläser füllen und sofort verschließen
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 17.08.2006, 21:33


Kürbismarmelade mit Orange und Aprikose

Zutaten:

750 g Kürbisfleisch,
250 g getrocknete Aprikosen,
1/2 l Orangensaft (frisch gepresst),
chale von 1 unbehandelten Orange oder 1 P. Orange-Back,
3 EL Zitronensaft,
1/2 kg Gelierzucker 2:1 (oder entsprechende Menge Geliermittel und Zucker),
das Mark aus 4 Vanilleschoten

Kürbisfleisch und Aprikosen fein würfeln, mit dem Orangensaft und dem Vanillemark mischen und im geschlossenen Topf bei schwacher Hitze etwa 20 min garen. Danach alles fein pürieren, Zitronensaft und Gelierzucker untermischen und unter Rühren aufkochen. 3 min sprudelnd kochen lassen und sofort in die sauberen und sterilisierten Gläser füllen, mit Schraubdeckeln schließen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Nächste


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste