Aktuelle Zeit: 22.08.2017, 13:58

Kürbiskochbuch Teil 3 - Gemüse + Beilagen + Mehlspeisen

Moderator: kug-team

Beitragvon Monique am 20.05.2006, 10:10

Böhmischer Kürbis

Zutaten:

600g Kürbis,
40g Butter,
100g Panniermehl,
Salz,
1 Zitrone,

Zubereitung:

Kürbis schälen,
das weiche Innere entfernen und in Streifen schneiden.
Nun in Salz-Zitronenwasser blanchieren.
Panniermehl in Butter rösten und über abgeseites Kürbisgemüse streuen.
Passende Beilagen: Kräutermayonnaise und Salate
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 20.05.2006, 11:57

Gratinierte Kürbisgnocchi auf Lattich

4 Portionen

Zutaten:
400 Gramm Mehligkochende Kartoffeln
400 Gramm Kürbis; (1)
-- gerüstet gewogen
200 Deziliter Gemüsebouillon
3 Eigelb
2 Esslöffel Mehl; Menge anpassen
Salz
Pfeffer
1 Prise Muskat
2 mittel Lattich
1 Schalotte
100 Gramm Speckwürfelchen
100 Gramm Kuerbis; (2)
-- gerüstet gewogen
2 Esslöffel Kürbiskerne
1 Esslöffel Butter
50 Gramm Parmesan; gerieben

Zubereitungsanweisungen:

Die Kartoffeln ungeschält in Wasser weich kochen. Gleichzeitig den Kürbis (1) in Würfel schneiden und zugedeckt in der Bouillon knapp weich kochen. Abschütten und sehr gut abtropfen lassen, dann noch heiss durch ein Passevite treiben. Ausgetretenen Saft abschütten. Die Kartoffeln noch heiss schälen und zum Kürbis passieren. Eigelb und Mehl dazugeben und alles zu einer glatten, eher festen Masse rühren; die genaue Mehlmenge hängt von der Feuchtigkeit von Kürbis und Kartoffeln ab. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Auskühlen lassen. Lattichblätter auslösen, waschen und in etwa vier cm breite Streifen schneiden. Die Schalotte schälen und fein hacken. Speckwürfelchen in einer Pfanne ohne Fettzugabe knusprig braten. Die Schalotte beifügen und kurz andünsten. Dann die Lattichstreifen dazugeben und zugedeckt fünf bis acht Minuten dünsten; sie sollen noch leichten Biss haben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Lattich in eine ausgebutterte Gratinform verteilen. Reichlich Salzwasser aufkochen. Aus dem Gnocchiteig mit Hilfe von Suppenlöffeln, die man immer wieder ins heisse Kochwasser taucht, Klösschen abstechen. Ins kochende Salzwasser gleiten lassen und etwa drei Minuten vor dem Siedepunkt ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen und auf das Lattichbett geben. Den Kürbis (2) in kleine Würfelehen schneiden. Die Kuerbiskerne mit einem grossen Messer grob hacken. Kürbis und Kürbiskerne in der heissen Butter zwei bis drei Minuten dünsten und über die Gnocchi verteilen. Alles mit Parmesan bestreuen. Die Gnocchi im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille fünfzehn bis zwanzig Minuten überbacken.

Tip: Nach Belieben zu den Gnocchi eine Tomatensauce servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 20.05.2006, 12:02

Indische Kürbistaschen

(für 6 Personen)

Zutaten

350 g Kürbis mit orangem Fruchtfleisch (Hokkaido oder Riesen-/Speisekürbis)
1 Zwiebel
80 g tiefgekühlte Erbsen
1 EL Öl
1 gehäuften TL Curry
½ TL Kurkuma
1 Messerspitze Chili
½ TL Ingwerpulver
1 Messerspitze Zimt
Salz
100 ml Wasser
½ Gemüsebrühwürfel
1 EL Sauerrahm oder Qimiq
(Tipp: Qimiq hat den selben Fettgehalt wie Sauerrahm, macht aber die Speisen cremiger
2 Packungen fertigen Blätterteig
(Tipp: Wer Fett einsparen will, nimmt statt Blätterteig Strudelteig!
1 Ei

Zubereitung
Kürbis entkernen, schälen und klein würfeln (½ cm). Zwiebel schälen und fein hacken
Öl in beschichteter Pfanne oder Wok erhitzen, Zwiebel 2 Minuten glasig dünsten, Kürbis und Erbsen dazugeben, Gewürze untermischen. Mit Wasser aufgießen, Brühwürfel einbröseln. 10 Minuten bei kleiner Flamme kochen lassen, bis Gemüse weich und Flüssigkeit fast verdampft ist. Mit Rahm oder Qimiq binden. Auskühlen lassen.
Backrohr auf 200 °C vorheizen. Zwei Backblech mit Backpapier auslegen.
Blätterteig aufrollen, etwas auswalken, und in je 12 kleine Quadrate schneiden. Ränder mit verquirltem Ei bestreichen. In die Mitte einen Teelöffel Fülle setzen und Quadrate über die Diagonale falten, so das Fülle eingeschlossen ist. Ränder vorsichtig mit einer Gabel zusammendrücken. Taschen aufs Backblech setzen, mit Ei bestreichen.
Bei mittlerer Höhe im Backrohr 25 Minuten goldgelb backen.
Dieses exotische "Fingerfood" aus der asiatischen Küche liegt total im Trend der heutigen Zeit und macht sich besonders gut bei Partys. Die Kürbistaschen sind schnell und einfach gemacht, lassen sich gut vorbereiten und eignen sich zum einfrieren. Sie schmecken aber auch noch am nächsten Tag sehr lecker. ACHTUNG! Der Fettgehalt ist für die kleine Portion recht hoch.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten

Nährwert pro Portion: etwa 355 kcal
Fettgehalt pro Portion: etwa 28 g
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 20.05.2006, 12:03

Kärntner Kürbisnudeln

Für die Fülle:
500 g Erdäpfel, mehlig kochend
350 g Kürbis, orange, festfleischig (Hokaido oder Muskatkürbis)
1 kleine, gehackte Zwiebel
50 ml Olivenöl
Salz, Muskat, Koriander
gehackter Dill

Erdäpfel schälen, in Salzwasser weichkochen, gut ausdünsten und pressen. Kürbis grob aufraspeln, mit Muskat und Koriander in Folie verpacken und bei 180° ca. 35 Minuten garen. Sollte er noch sehr feucht sein, in einem Topf am Herd ausdünsten lassen, bis er ganz trocken ist. Zwiebeln in Olivenöl goldgelb rösten und mit den Erdäpfeln und dem Kürbis mischen. Salzen und gut mit Dill abschmecken. Kärntner Nudel herstellen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 20.05.2006, 12:06

Kroatischer Kürbis

Zutaten:

600g Kürbis,
150g Tomaten,
50g Butter,
Dill, Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung:
Kürbis und Tomaten würfeln und in der Butter anbraten. Feingehackter Dill dazugeben und gewürzen. Mit Wasser aufgießen und bei kleiner Flamme 20 min kochen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 20.05.2006, 12:08

Pikante Kürbisplatte „Indisch“


Zutaten:
250 g Natur-Reis,
1 Stange Porree,
200 g Wirsing,
2 Möhren,
1 Zwiebel,
8 Hähnchenunterkeulen, Salz, Pfeffer,
4 EL Speiseöl,
2 EL Butter,
1/8 Liter Fleischbrühe,
2 kleine, säuerliche Äpfel,
400 g Kürbisfleisch oder 300 g aus dem Glas, brauner Zucker,
2 Gläser Fix für Fleischpfanne „Indisch Curry“(à 400 g),
2 EL Kürbiskerne,
2 EL gemischte, gehackte Kräuter.

Zubereitung:

Natur-Reis nach Anweisung zubereiten. Porree und Wirsing in schmale Streifen und Möhren in Stifte schneiden. Zwiebel im Scheiben schneiden. Hähnchenunterkeulen mit Salz und Pfeffer würzen, in 3 EL erhitztem Öl und 1 EL Butter rundherum knusprig anbraten. Bei mittlerer Hitze zugedeckt 30 Minuten garen, dabei mehrmals wenden. In der Zwischenzeit restliches Öl mit Butter in einen Topf erhitzen, Zwiebelscheiben, Möhrenstifte, Wirsing- und Porreestreifen darin 5 Minuten dünsten. Fleischbrühe angießen und zugedeckt bei schwacher Hitze 5 Minuten schmoren. Äpfel halbieren, Kerngehäuse entfernen und Apfelhälften würfeln. Kürbisfleisch abtropfen lassen und mit den Apfelwürfeln 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Gemüse geben. Mit Salz, Pfeffer und braunem Zucker pikant abschmecken. Fix für Fleischpfanne erhitzen. Kürbiskerne in einer
Pfanne ohne Fett anrösten. Natur-Reis mit Kräutern vermengen, mit Hähnchenunterkeulen, Fix für Fleischpfanne „Indisch Curry“ und mit Kürbiskernen bestreutes Gemüse auf einer Platte angerichtet servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 20.05.2006, 12:09

Berliner Melonen

Zutaten für 4 Personen

400g Kürbisfleisch
1 TL Senf
Salz, Pfeffer
Zucker
3 EL Rotweinessig
1 TL gehackte Petersilie
etwas frischer Meerrettich
4 El geh., geröstete Kürbiskerne


Zubereitung
Kürbis in hauchdünne Scheiben schneiden und bereitstellen. Aus Senf, Salz, Pfeffer, Zucker, Rotweinessig und Petersilie eine Marinade rühren.Kürbisscheiben auf beiden Seiten mit der Marinade bepinseln und etwa eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.Dann die

Scheiben auf Tellern anrichten und Meerrettich darüber raspeln. Mit Kürrbiskernöl betraüfeln und mit den Kürbiskernen bestreut servieren. Schmeckt sehr gut zum Vesper.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:43

Feuriges Kürbisgemüse

Zubereitungszeit 50 Minuten

Die Zutaten:
1,2 kg Kürbis,
1 Zwiebel,
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle,
1 Prise Zucker ,
100 ml Weinessig ,
2 grüne Paprikaschoten ,
250 g Möhren,
250 g Kartoffeln,
50 g Butter,
1 El Paprikapulver (rosenscharf )
etwas Chilipulver ,
1/8 l trockener Weißwein,
200 g süße Sahne,
1 El gehackter Dill


So wird es gemacht:
Kürbis schälen, von Kernen und inneren Fasern befreien und das Fruchtfleisch erst in grobe Würfel, dann in Scheiben schneiden.
Zwiebel schälen und fein würfeln.
Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig zu einer Marinade verrühren und über die Kürbisscheiben gießen.
Während der Kürbis durchzieht, die Paprikaschoten waschen, putzen und in feine Streifen schneiden.
Möhren putzen, waschen und stifteln.
Kartoffeln schälen, waschen, eventuell längs halbieren und in Scheiben schneiden.
Kürbis in ein Sieb abgießen.
Die Kürbisscheibchen und das übrige Gemüse in der Butter andünsten, dann Paprika- und Chilipulver dazugeben.
Den Weißwein angießen und alles etwa 20 Minuten schwach kochen lassen.
Den Topf vom Herd nehmen und die Sahne unterrühren.
Das Gemüse nochmals erwärmen, aber nicht mehr kochen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und vor dem Servieren mit dem gehackten Dill bestreuen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:45

Auberginen-Kürbis-Gemüse

für 3 Personen

Zutaten:
200g Kürbis,
1/2 Aubergine (ca. 200g),
1/2 kleine rote Paprikaschote,
1 kleine Zwiebel,
1-2 Knoblauchzehen,
2 kleine Tomaten,
1-2 Eßl. Öl,
100ml Hühnerbrühe,
Salz, Pfeffer,
1/4 Tel. gemahlener Piment,
einige Stengel Petersilie,
Tabasco

Zubereitung:
Den Kürbis dick schälen, Kerne und Fasern herauskratzen. Das Kürbisfleisch in 2-3 cm grosse Stücke schneiden. Die halbe Aubergine schälen und ebenfalls in 2-3 cm große Stücke schneiden. Die halbe Paprikaschote von den Kernen befreien, waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Knoblauch ebenfalls schälen.
Die Tomaten kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und kleinschneiden, dabei die Stielansätze entfernen.
Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin goldbraun braten. Den Knoblauch dazupressen und kurz mitbraten. Kürbis, Paprika und Aubergine hinzufügen. Alles unter wenden 1-2 Minuten unter mittlerer Hitze braten.
Die Tomatenstückchen und die Brühe dazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Piment würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten dünsten. Das Gemüse soll gar, aber noch bißfest sein. Die Petersilie waschen, die Blätter hacken und über das Gemüse streuen. Wer es scharf mag, kann einige Spritzer Tabasco hinzufügen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:46

Gemüse-Morchel-Potpourri

Zutaten
2 Pk. Getrocknete Morcheln
150 ml ;Wasser
600 g Kartoffeln
300 g Kürbis
1 klein. Chinakohl
800 g Rosenkohl
2 EL Butter
100 ml Bouillon
150 ml Rahm
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Morcheln in warmem Wasser dreißig Minuten einweichen. Danach das Wasser durch ein Kaffeefilterpapier absieben und aufheben. Die Morcheln unter fließendem Wasser sehr gut waschen.

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kürbis würfeln, Chinakohl in Streifen schneiden, Rosenkohl eventuell halbieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:47

Kürbis-Wirsing-Gemüse

(4 Portionen)

60 g Zwiebeln
20 g Butter
400 g Kürbis
250 g rote Paprika
250 g Wirsing
50 ml Gemüsebrühe
1/2 TL Koriander
1/4 TL Curry
Meersalz, Pfeffer
1/2 EL frisches Liebstöckel
30 g geröstete Kürbiskerne
150 g saure Sahne
50 g Joghurt

Zwiebeln würfeln und in Butter anschwitzen. Kürbis in 1 cm dicke Stifte, Paprika in Würfel und Wirsingblätter in Quadrate von 2 cm schneiden. Gemüse nacheinander zu den Zwiebeln geben und dünsten. Ein wenig Gemüsebrühe angießen. Koriander, Curry, Meersalz, Pfeffer und gehackten Liebstöckel zugeben und pikant abschmecken. Kürbiskerne grob hacken und die Saure Sahne mit Joghurt verrühren. Gemüse anrichten, mit Kürbiskernen bestreuen. Sahne extra dazu reichen. Dazu passen Reis oder Kürbisgnocchi.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:48

Kürbisse mit Apfelfüllung

Für 4 Personen

4 kleine Patisson- oder Hokkaido-Kürbisse
1 kleine Sellerieknolle
2 Äpfel (z.B. Boskoop)
1 Zwiebel
2 EL Butter
50 ml naturtrüber Apfelsaft
Kräutersalz
2 Msp. Zimt
1 Msp. frisch geriebener Ingwer
2 Msp. Lebkuchengewürz
1/2 TL Zitronensaft
2 TL Apfeldicksaft
300 g Crème fraîche
1 Bund gehackte Petersilie

Kürbisse abschrubben (nicht schälen!) und einen Deckel abschneiden. Kürbisse mit einem Kugelausstecher aushöhlen, so daß ein Rand von 1,5 cm stehen bleibt.
Sellerieknolle, Äpfel und Zwiebel in Würfel schneiden. Zwiebel in der Butter glasig werden lassen und die Selleriewürfel sowie das ausgestochene Kürbisfruchtfleisch hinzugeben. Gemüse 5 Minuten dünsten, dann die Äpfel zufügen. Mit Apfelsaft ablöschen und mit Kräutersalz, Zimt, Ingwer, Lebkuchengewürz, Zitronensaft und Apfeldicksaft abschmecken. Masse etwa 10 Minuten einkochen lassen.
In der Zwischenzeit die Kürbisse mitsamt den Deckeln in einem großen Topf mit Salzwasser etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Vorsicht, die Kürbisse zerfallen schnell und können dann nicht mehr gefüllt werden! Kürbisse abtropfen lassen.
Crème fraîche und gehackte Petersilie unter die Sellerie-Apfelmasse rühren, dann bei geringer Hitze noch etwa 5 Minuten köcheln lassen.
Kürbisse mit der Masse füllen und servieren. Dazu paßt eine Basmati-Wildreismischung.
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:50

Kürbis mit Aprikosengratin

Zutaten:1

2 kg Kürbis (Hokkaido)
2 Schalotten
1 El Butter
1 EL süßes Paprikapulver
1/2 TL Kardamom
1/2 l Gemüsebrühe
1/2 TL zerriebener grüner Pfeffer
4 cl Gin
2 El Olivenöl
2 EL Kürbiskernöl


Zutaten:2

100 g getrocknete Aprikosen
6 Scheiben Toastbrot
1/4 l Milch
2 Eier
1 Thymianzweigchen oder
1EL geriebener Thymian
1 EL Sambal Manis
2 MS Kardamom
1/2 abgeriebene Zitrone
1 Bund feingehackte Blattpetersilie
1 gequetschte Knoblauchzehe
Pfeffer und Salz

Zubereitung:
Einen Deckel vom Kürbis abschneiden, dann die Kerne herausnehmen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauskratzen und kleinhacken. Mit Schalotten in Butter andünsten, mit Gemüsebrühe und Gin ablöschen. Kardamom und süßes Paprikapulver zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aprikosen in Milch aufkochen. Milch absieben. Sambal Manis in der heißen Milch auflösen, und darin die Brotwürfel einweichen.
Eier, Gewürze, Kräuter und abgeriebene Zitrone unters Brot mengen. Würzen mit Pfeffer und Salz.
Ein Viertel des Kürbisfleischs wird mit Gemüsebrühe zu einer Sauce mit dem Mixstab geschlagen und mit reichlich Petersilie aromatisiert.
Die restliche Masse bei starkem Feuer einkochen. Den ausgehöhlten Kürbis mit Kürbismus füllen, darauf die Aprikosenmasse geben. Glattstreichen und mit reichlich Olivenöl beträufeln. Eine Stunde bei 180° in den Ofen schieben.
Den gegarten Kürbis zu Tisch bringen, mit Kürbiskernöl beträufeln, Portionen ausstechen und mit der Sauce servieren.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:51

Geschmorter Sommerkürbis

(4 Pers.)

4 Patisson - Kürbisse ca. 300 g
250 g Steinpilz - Champignons
250 g frische Pfifferlinge
1 Schalotte
1 Karotte
250 g Broccoli
200 g Schlagsahne
4 Scheiben Schnittkäse
1 Knoblauchzehe
1 EL Mehl
1 EL Olivenöl
Frisches Oregano
Pfeffer und Salz

Zerkleinerte Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl angehen lassen.
Dann die gewaschenen und in Scheiben geschnitten Pilze hinzugeben.
Die Karotte in feine Stifte schneiden oder raffeln.
Den Broccoli blanchiert dazugeben und mit einem Esslöffel
Mehl bestäuben, damit der Pilzfond bindet.
Die Sahne dazugeben und mit Salz, Pfeffer und frischem Oregano abschmecken. Die Kürbisse aushöhlen und im kochendem Salzwasser kurz blanchieren,
mit dem Pilzgulasch füllen und in eine gebutterte Auflaufform setzen.
Das restliche Gulasch in die Form geben und eine Scheibe Käse
auf jeden Kürbis legen.
Bei 180 Grad 45 Minuten im Ofen backen lassen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon Monique am 22.05.2006, 10:53

KARTOFFEL-CURRY MIT KÜRBIS

für 4 Personen
Nährwert: 526 kcal
Zubereitungszeit: 75 Minuten

Zutaten:

125 g Cashewkerne
1 kg Kürbis (geputzt gewogen etwa 800 g)
300 g gelbe Paprikaschoten
4 Stück grüne Chilischoten/Pfefferschoten
200 g Zwiebeln
2.5 Stück Knoblauchzehen
750 g mehligkochende Kartoffeln
40 g Butter
3.5 Eßlöffel Curry
2 Teelöffel Meersalz
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
4.5 Eßlöffel Zitronensaft
2.5 Teelöffel Ingwerwurzel, frisch gerieben
2 Eßlöffel Crème fraîche
2 Eßlöffel Zitronenmelisse, frisch gehackt
einige Melisseblättchen zum Garnieren

1. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Umwenden hellbraun rösten und beiseite stellen.

2. Den Kürbis schälen. Das weiche Innere mit einem Löffel herausnehmen. Das Kürbisfleisch in etwa 1 1/2 cm große Würfel schneiden.

3. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen, zuerst längs in etwa 1 cm breite Streifen und diese schräg in Rauten schneiden. Die Chilischoten längs aufschlitzen, die weißen Kerne und die Trennwände sorgfältig entfernen. Die Schoten abspülen und fein hacken. Die Zwiebeln grob würfeln, den Knoblauch fein hacken.

4. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich sauber bürsten und dann ungeschält in 1 - 1 1/2 cm große Würfel schneiden.

5. Die Butter in einem breiten Topf oder in einer großen Servierpfanne zerlassen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze unter Umwenden etwa 5 Minuten anbraten.

6. Den Curry unterrühren und kurz anschwitzen. Das Salz und 200 ml Wasser dazugeben und alles zugedeckt etwa 5 Minuten garen.

7. Den Kürbis, den Paprika und die Chilischoten unter die Kartoffeln mischen und etwa 10 Minuten dünsten. Das Gemüse sollte noch Biß haben.

8. Die Zitronenschale, den Zitronensaft, den Ingwer, die Crème fraîche, die Zitronenmelisse und die Cashewkerne unter das Curry heben und abschmecken. Die Melisseblättchen darüber streuen.
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

VorherigeNächste


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste