Aktuelle Zeit: 22.08.2017, 13:58

Köstlichkeiten aus dem Backofen

Moderator: kug-team

Beitragvon Schoki am 28.04.2005, 15:18

Hallo,

gerade hab ich das neue KuG-Heft Nr. 5 aus dem Briefkasten geholt und folgendes Rezept darin gefunden:

Blitznudeln vom Blech

Zutaten f. 4 Personen:
Salz, weißer Pfeffer,
2 EL Öl + 1 TL fürs Blech
250 g gem. Hackfleisch
200 g Nudeln (z.B. Fusilli)
1 mittelgroße Zwiebel
1 Zucchini (ca. 200 g)
1 rote Paprikaschote
150 g ger. Gouda
evtl. Basilikum z.Garnieren.

Ofen vorheizen: E-Herd 225 Grad/Umluft 200 Grad

Nudeln im kochenden Salzwasser ca. 10 Min. garen.Zwiebel schälen, würfeln. Zucchini und Paprika putzen, waschen, klein schneiden. Alles zum Hack geben und kurz mitbraten.

Mit Salz u. Pfeffer würzen. Nudeln abtropfen lassen, mit der Hälfte Käse darunter mischen. Auf einem kleinen gefetteten Blech (ca. 24x36 cm) oder in einer Auflaufform verteilen.

Rest Käse darüber streuen. Im heißen Ofen 12-15 Minuten überbacken. Mit Basilikum garnieren. Dazu schmeckt pikante Asiasoße oder feurige Salsa und Salat.

Guten Appetit !!

LG Renate



<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Schoki am 2005-04-28 16:18 ]</font>
Schoki
 
Beiträge: 1018
Registriert: 01.05.2003, 01:00
Wohnort: Nähe Chiemsee

Beitragvon ibagangie am 28.04.2005, 16:21

Und hier eine etwas verkleinerte Version von Dalli`s Schichtgulasch:


Party - Topf

Zutaten für 6 Portionen
250 g Hackfleisch
250 g Rindfleisch
250 g Schweinefleisch
250 g Fleischwurst
5 Gewürzgurken
250 g Speck, geräuchert
500 g Paprikaschoten grün, gelb u. rot
250 g Zwiebeln
250 g Champignons
1 Dose Tomaten
2 Beutel Maggi fix für Chili con carne
Thymian

ZUBEREITUNG
Hackfleisch, Rindfleisch, Schweinefleisch und Fleischwurst in große Würfel schneiden; Gewürzgurken und Speck in kleine Würfel schneiden; Paprikaschoten halbieren, Kerne und weiße Innenhäute entfernen, Paprikaschoten waschen und in grobe Stücke schneiden; Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden; Champignons putzen, waschen, vierteln; die Dose Tomaten zerkleinern. Zu den zerkleinerten Tomaten die zwei Beutel Maggi fix zugeben verrühren und kurz erhitzen. Die anderen Zutaten in einen Schmortopf schichten, mit Thymian würzen . Die Soße darüber verteilen und im Backofen bei 180 Grad 2 Stunden schmoren lassen.

Dazu paßt z.B. Baguette

Viele Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Dalli am 28.04.2005, 17:40

Hallo Gabi,

tjaja, wir wollen ja klotzen und nicht kleckern :wink:

Außerdem kommt dann niemand in bedrängnis und fragt, wieviel man wovon nehmen mus, wenn 18 (!) Gäste kommen, gell? :wink:

Liebe Grüße
Dalli

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dalli am 2005-08-17 16:03 ]</font>
Dalli
 
Beiträge: 2455
Registriert: 06.02.2003, 01:00

Beitragvon Dalli am 28.04.2005, 17:53

Fenchelgratin

Zutaten für 4 bis 6 Portionen:

3 Fenchelknollen (ca. 600 g)
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Basilikum (frisch)
400 g Tomaten
50 g Butter
Salz, Pfeffer
200 g Hackfleisch
2 Eier
2 EL Semmelbrösel
150 g geriebener Käse
2 EL Parmesan
200 g süße Sahne

Zubereitung:
- Fenchel putzen, waschen und vierteln, das Fenchelgrün beiseite legen.
- Fenchel 20 Minuten kochen, dann abtropfen lassen.
- Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden.
- Basilikum waschen und in feine Streifen schneiden.
- Tomaten waschen und würfeln.
- Etwas Butter schmelzen und darin Zwiebeln und Knoblauch dünsten, dann Tomaten und Basilikum zugeben.
- Zugedeckt 15 Minuten schmoren, dann alles pürieren.
- Hackfleisch mit Eiern, Semmelbröseln und Käse mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
- Auflaufform einfetten, die Hälfte des Fenchels einschichten und die Fleisch-Käsemasse darüber verteilen.
- Die Hälfte der Sahne darüber gießen und mit 1 EL Parmesan bestreuen.
- Restlichen Fenchel darauf legen, mit Tomatensoße und restlicher Sahne übergießen und dann mit 1 EL Parmesan bestreuen.
- Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 30 bis 40 Minuten überbacken.
- Vor dem Servieren mit gehacktem Fenchelgrün garnieren.

Quelle: http://www.ulmer.de
Dalli
 
Beiträge: 2455
Registriert: 06.02.2003, 01:00

Beitragvon Dalli am 28.04.2005, 17:56

Noch ein Fenchelgratin:

Fenchelgratin mit Parmesan

4 Knollen Fenchel à ca. 250 g
1 Zwiebel
25 g Butter
Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle
1/8 Liter trockener Weißwein
250 g passierte Tomaten aus der Dose
150 g Crème fraiche
75 g geriebenen Parmesan

Zuebreitung:
Fenchelknollen putzen, längs halbieren, das Grün aufheben. Zwiebel schälen, würfeln und in einer flachen Kasserolle in der Butter glasig braten. Fenchel mit den Schnittflächen nach unten hineinlegen, salzen, pfeffern und mit einer Mischung aus Wein und Tomaten übergießen. Die Form mit Alufolie verschließen und den Fenchel im 200 Grad heißen Ofen (Gas: Stufe 3) auf der Mittelschiene in etwa 30 Minuten garen. Creme fraiche und Käse verrühren. Den Fenchel damit bestreichen und ohne die Folie etwa 10 Minuten überbacken. Das Fenchelgrün abbrausen, trocken tupfen und fein hacken. Das Gratin damit bestreut servieren.
Mit Baguette serviert ein leckeres kleines Hauptgericht oder eine feine Beilage zu einem Steak!

Quelle: ck

Tipp: Ersetzt man die Creme fraiche durch saure Sahne und isst dazu Reis, ist das ganze ein leichtes, kalorienarmes Essen, bei dem man auch auf das Fleisch verzichten kann!
Dalli
 
Beiträge: 2455
Registriert: 06.02.2003, 01:00

Beitragvon Dalli am 28.04.2005, 18:06

Putenauflauf provencal

Zutaten für 4:

500g Putenbrust, in Streifen
2 Knoblauchzehen, gepresst
etwas Öl zum Anbraten
Salz & Pfeffer
Kräuter der Provence (am besten frisch)
2 Dosen Artischockenherzen (a 180g), abgetropft
400g Tomaten, in Scheiben
3 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
100g Käse gerieben, z.B. Emmentaler
4 EL frisches Basilikum, gehackt

Zubereitung:
Putenbrust rundum in heißem Öl kurz anbraten, mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen. Die Artischockenherzen mit den Tomaten und dem Fleisch in eine gefettete Auflaufform geben, mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln und mit Käse bestreuen.
Im Backofen bei 180° ca. 20 Min. überbacken und das Basilikum darüber geben.
Schmeckt lecker mit Rosmarinkartoffeln oder frischem Baguette.

Quelle: aus den Tiefen des Internets, genaue Quelle leider vergessen
Dalli
 
Beiträge: 2455
Registriert: 06.02.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 19.05.2005, 10:50

Wirsing-Nudeln vom Blech


Zutaten für 4 Personen:
1 kleiner Wirsing
2 l Fleischbrühe
350 g breite Bandnudeln
2 EL Öl fürs Blech
100 g weiche Butter
Salz, Pfeffer
1 EL Paprikapulver edelsüß
100 g Semmelbrösel
200 g gekochter Schinken in Scheiben
150 g Creme fraiche
2 EL Zitronensaft


Zubereitung:
Den Wirsing vierteln, den Strunk und die äußeren Blätter entfernen, den Rest in etwa 1cm breite Streifen schneiden. Waschen und abtropfen lassen. Währenddessen die Fleischbrühe in einem großen Topf aufkochen. Die Bandnudeln in der kochenden Brühe etwa 5 Min garen. Die Wirsingstreifen dazugeben und alles weitere 5-10 Min köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind.
Den Backofen auf 225 °C vorheizen. Ein großes Blech mit Öl bestreichen. Die weiche Butter mit einer Gabel cremig rühren, leicht salzen, pfeffern und mit dem Paprikapulver würzen.
Die Semmelbrösel einstreuen, mit der Butter zu Streuseln kneten. Den Schinken in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
Die Nudeln und den Wirsing abgießen, gut abtropfen lassen und die Brühe auffangen. Etwa ½ l davon wieder in den Topf geben. Die Wirsing-Nudeln mit den Schinkenstreifen vermischen und auf dem Blech verteilen. Vorsichtig salzen, pfeffern und mit den Paprikastreuseln bestreuen. Im Backofen etwa 15 Min backen.
Inzwischen die Brühe im Topf kräftig aufkochen und auf die Hälfte einköcheln lassen. Creme fraiche einrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Als Sauce zu den Wirsing-Nudeln servieren oder während des Garens ab und zu darüber träufeln.
Pro Portion etwa 690 Kcal

Quelle: Die echte Jeden-Tag-Küche, Gräfe & Unzer

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 19.05.2005, 16:52

Schnitzelpfanne "Mexico"



12 dünne Puten- oder Schweineschnitzel
3 EL Öl
zwei große Zwiebeln, gehackt
6 Knoblauchzehen, zerdrückt
je 2 rote und 2 gelbe Paprikaschoten, gehackt
2 Dosen Kidneybohnen, abgegossen
1 Dose Mais, abgegossen
8 Stangen Staudensellerie,grob gehackt
750 ml Ketchup
1 kl. Flasche Texicana-Salsa
250 ml Wasser oder Brühe
Tabasco, Chilipulver und Kreuzkümmel nach Geschmack
200 g geriebener Käse

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch im Öl glasig dünsten, Gemüse, Ketchup, Salsa, Wasser dazugeben, erhitzen und mit den Gewürzen pikant-scharf abschmecken. Schnitzel flach klopfen, halbieren, in die Fettpfanne des Backofens (oder mehrere Auflaufformen) schichten, abgekühlte Soße darübergeben, mit Käse bestreuen und mit Alufolie abdecken. 2 bis 3 Stunden ziehen lassen.

Fettpfanne in den kalten Backofen schieben, auf 180 Grad (Heißluft 160) stellen und etwa eine Stunde garen. Dann Alufolie entfernen und weiter zehn bis 20 Minuten überbacken, bis der Käse leicht braun ist. Mit frischen Korianderblättchen garnieren.

Liebe Feierabendgrüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Ben am 16.10.2005, 11:02

Für nessie !
Habe ich schon viele Rezepte von nachgekocht, alles lecker !
Angelika
Ben
 
Beiträge: 705
Registriert: 14.05.2004, 01:00
Wohnort: Plettenberg

Beitragvon nessi68 am 16.10.2005, 11:30

Hallo Ben!

Vielen lieben Dank, nun bleibt mir nur noch die Qual der Wahl, schönes Wochenende!!!

Ciao!
nessi68
 
Beiträge: 454
Registriert: 22.05.2005, 01:00

Beitragvon La Loca am 02.11.2005, 11:05

Das heutige Tagesrezept paßt auch hier sehr gut rein!

Bild

Gulasch-Topf aus dem Ofen
Zutaten für 8-10 Personen:

450 g TK-Erbsen
500 g Zwiebeln
500 g Champignons, 4-5 EL Öl
2 kg gemischtes Gulasch
Salz, Cayennepfeffer
1 gehäufter EL Mehl
2-3 EL klare Brühe
250 g Schmand oder
stichfeste saure Sahne
1 Flasche (250 ml) Chilisauce

Zubereitung:
1. Erbsen auftauen lassen. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden. Champignons putzen, waschen und halbieren.
2. Öl in einem Bräter erhitzen. Gulasch portionsweise darin kräftig anbraten. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Herausnehmen.
3. Zwiebeln und Pilze kurz im Bratfett anbraten. Würzen und herausnehmen. Mehl im Bratfett anschwitzen. 2 l Wasser und Brühe einrühren, aufkochen. Mit Schmand und Chilisauce verrühren.
4. Fleisch, Zwiebeln, Cham-pignons und Erbsen in die Soße geben. Alles zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 2 Stunden schmoren. Dazu: Bauernbrot.

EXTRA-TIPP
Solche Ofentöpfe sind ideal, wenn man nicht genau weiß, ob die Gäste pünktlich sind. Ist die Garzeit um, einfach die Hitze reduzieren, evtl. etwas Brühe nachgießen.

Zubereitungszeit: 2 1/2 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
490 2050 45 25 17 -

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: La Loca am 2006-03-15 21:16 ]</font>
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon La Loca am 15.03.2006, 21:20

Bild

Lasagne Funghi
Menge: 4 Portionen

Zutaten:
500 Gramm Gemischte Pilze
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 Teel. Oregano, getrocknet
3 Essl. Olivenöl
1-2 Essl. Mehl
200 ml Rotwein
600 Gramm Tomaten, gewürfelt (Fertigprodukt)
100 Gramm Tomatenmark
150 Gramm TK-Erbsen
Salz, Pfeffer
1 Prise Zucker
1 Bund Basilikum
125 Gramm Mozzarella
250 Gramm Lasagneblätter (ohne Vorkochen)
100 Gramm Frisch geriebenen Parmesan

Zubereitung:
Die Pilze mit einem Tuch abreiben und in 1 cm breite Scheiben
schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, würfeln und mit Oregano
in 2 El heißem Öl glasig braten. Die Hitze erhöhen. Pilze zugeben,
leicht anbraten und mit Mhel bestäuben und kurz anschwitzen. Mit
Rotwein ablöschen. Tomaten und Tomatenmark unter Rühren zu den
Pilzen gießen. Erbsen zufügen und alles 15 Minuten köcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Basilikum hacken und unter die
Pilze mischen. Mozzarella würfeln. 1/3 der Lasagneblätter in eine
geölte Auflaufform legen. Darauf je 1/3 von Pilzesauce, Parmesan und
Mozzarella verteilen. Übrige Zutaten einschichten, mit Mozzarella
abschließen.

Lasagne mit dem übrigen Olivenöl beträufeln, bei 200 Grad 30 bis 40
Minuten garen. Die Lasagne noch 10 Minuten im offenen,
ausgeschalteten Ofen rufen lassen und dann servieren.
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon Roula am 25.04.2006, 06:47

Filettopf
für 20 Personen:

4 kg Schweinefilet
20 Zwiebeln
500 g roher Schinken

Salz
Pfeffer
10 TL Edelsüsspaprika
1 TL Thymian
1,25 l Weißwein

10 El. Delikatessbratensoße
1,25 l Sahne
10 grüne Paprika
10 Dosen Artischockenherzen
5 Dosen Champignonsscheiben
20 Tomaten

Petersilie

Zubereitung:

Fleisch in Scheiben schneiden und anbraten. Zwiebel-und Schinkenwürfel hinzufügen und alles bei starker Hitze im geschlossenen Topf 10 Min. dünsten lassen.Die Paprikastreifen und die abgezogenen Tomatenviertel zugeben, die Zwiebel hellbraun braten, würzen.
Weißwein angießen und 10 Min. schmoren.

Das Soßenpulver mit Sahne verrühren, zugeben und aufkochen lassen.
Geviertelte Artischocken und Champignons zugeben und abschmecken.
Bei dieser großen Menge muss das Ganze bestimmt einige Zeit durchschmoren, damit der Alkohol verdampft
Zum Schluss die Petersilie unterheben.

Der Filettopf lässt sich prima einfrieren, so dass am Tag der Einladung nur erwärmt werden müssen. Dazu Reis und Spätzle servieren(lassen sich auch schon am Vortag vorkochen, nur beides mit Butter mischen, Schüsseln füllen, abdecken und am nächsten in der Microwelle erwämen.
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon hp am 21.09.2006, 06:12

Überbackener Spinat

1 kg Blattspinat
3 Knoblauchzehen feingewürfelt
50g ger. Parmesan
1/ 4 Liter Milch
2 EL Butter
Saft einer Zitrone
1 EL Olivenöl
Muskat
S+Pf
1 EL Mehl

Spinat und Knobi in heißem Öl anschwitzen, Butter zugeben, würzen und garen. Mehl in 1 EL Butter anschwitzen, mit Milch angießen und cremig kochen. Topf von der Platte nehmen, die Hälfte des Käse einrühren mit S+Pf, Muskat und Zitrone abschmecken. Spinat in eine Auflaufform geben, die Soße darauf verteilen und im vorgeheizten Ofen 10 min gratinieren.
Abwandlung : Gekochte Nudeln oder Reis unterheben
Bild
hp
 
Beiträge: 484
Registriert: 30.08.2004, 01:00

Beitragvon ibagangie am 11.10.2006, 11:19

Roastbeef mit Remouladensauce


Zutaten
Für 4 Personen

800 g Roastbeef (küchenfertig)
Salz
Pfeffer
4 El Öl
2 Knoblauchzehen
4 Schalotten
2 Rosmarinzweige
1/2 Bund krause Petersilie
1/2 Bund Kerbel
1/2 Tl getrockneter Estragon
60 g Gewürzgurke
4 Sardellenfilets
40 g kleine Kapern
100 g Mayonnaise (80 %)
150 g Magermilchjoghurt
2 El mittelscharfer Senf

Zubereitung
1. Roastbeef rundherum salzen und pfeffern. Im heißen Öl von allen Seiten braun anbraten. Angedrückte Knoblauchzehen, halbierte Schalotten und Rosmarinzweige zugeben. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten bei 250 Grad (Gas 5, Umluft nicht geeignet) 20Ð25 Minuten garen. Fest in Alufolie wickeln und 10 Min. ruhen lassen. In dünne Scheiben schneiden.

2. Für die Remouladensauce die frischen Kräuterblätter und die Gurke hacken. Sardellen trockentupfen und fein hacken. Kapern abtropfen lassen. Alles unter die Mayonnaise und den Joghurt mischen. Estragon dazugeben. Mit Senf, Salz und Pfeffer würzen.
Dazu passen mediterrane Bratkartoffeln.

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

VorherigeNächste


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste