Aktuelle Zeit: 18.12.2017, 15:32

K & G *** Partyhits Nr. 3 *** Rezepte

Moderator: kug-team

Beitragvon Tinimaus am 24.11.2003, 22:27

Käse-Schinken-Schnecken

Zutaten für ca. 20 Stck:
150 g Magerquark
6 EL Milch
6 EL Öl
1 gestr. TL Salz
2 TL getrockneter Oregano
300 g Mehl
1 Päck. Backpulver
Mehl für die Arbeitsfläche
200 g gekochter Schinken in dünnen Scheiben
300 g Gouda in dünnen Scheiben
Backpapier

(1) Quark, Milch, Öl, Salz und Oregano verrühren. Mehl und Backpulver mischen. Die Hälfte mit den Schneebesen des Handrührgerätes unter die Quarkmasse rühren, Rest darunter kneten.
Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck (ca. 30x50 cm) ausrollen.

(2) Teig mit etwas Wasser bestreichen. Erst Schinken, dann Käse darauf verteilen, dabei an den Längsseiten einen ca. 11/2 cm breiten Rand frei lassen. Teig von der Längsseite her fest aufrollen.
In ca. 20 Scheiben (etwa 1 ½ cm dick) schneiden. Die Schnecken auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.

(3) Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C, Gas Stufe 3) nacheinander ca. 15 Minuten backen. Schmecken warm und kalt.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.
Stck. ca. 170 kcal/ 710 KJ
E 10g, F 8 g, KH 12 g
Liebe Grüße von
Martina

Bild
Tinimaus
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.02.2003, 01:00
Wohnort: Schwerin /Meckl.-Vorp.

Beitragvon Tinimaus am 24.11.2003, 22:30

F R I E S E N F E T E

Krabbensuppe mit Muscheln

Zutaten:
3 mittelgroße Zwiebeln
1 EL Butter/ Margarine
4 Würfel (a 50g) Krebs-Suppen-Paste (z.B. von Langbein)
150 g Creme fraiche
Salz, weißer Pfeffer
200 g Nordsee-Krabbenfleisch
200 g Miesmuschelfleisch
evtl. Dill zum Garnieren

(1.) Zwiebeln schälen und fein würfeln. Fett in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln darin unter Rühren andünsten. Mit ca. 1 ¾ l Wasser ablöschen, aufkochen.

(2.) Suppen-Paste einrühren und unter Rühren ca. 10 Minuten köcheln. Suppe mit Creme fraiche verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Krabben- und Muschelfleisch abspülen und nur kurz darin erhitzen. Krabbensuppe anrichten und evtl. garnieren.
Zubereitungszeit ca. 25 min.
Portion ca. 220 kcal/ 920 kJ
E 9 g, F 16 g, KH 9 g



Kartoffelsalat mit Dillrahm

Zutaten:
2 kg fest kochende Kartoffeln
4 Eier
1 Bund Lauchzwiebeln
5 mittelgroße Gewürzgurken und
100 ml Gurkenwasser (Glas)
2-3 Stiele Dill
300 g stichfeste saure Sahne
Salz, weißer Pfeffer, Zucker
1 kleiner Kopfsalat
evtl. Dill zum Garnieren

(1.) Kartoffeln waschen, ca. 20 Minuten kochen. Eier ca. 10 Minuten kochen.
Alles abschrecken, schälen und auskühlen lassen.

(2.) Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Gurken fein würfeln.

(3.) Kartoffeln in Scheiben schneiden. Mit Gurkenwasser begießen. 3 Eier fein hacken. Dill waschen und fein schneiden. Mit Salatcreme und saurer Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

(4.) Kartoffeln, Gurken, gehackte Eier, Lauchzwiebeln und Salatsoße locker mischen.
Zugedeckt mindestens 2 Stunden durchziehen lassen. Kopfsalat putzen, waschen und in Stücke zupfen. Übriges Ei in Scheiben schneiden. Kartoffelsalat nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Kopfsalat anrichten. Mit Eischeiben und Dill garnieren.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.
Wartezeit mind. 2 Std.
Portion ca. 360 kcal/ 1510 kJ
E 8 g, F 21 g, KH 31 g

Extratipp: Statt frischem Dill kann für die Marinade auch gehackter oder tiefgefrorener genommen werden.


Rollbraten mit Backobst

Zutaten:
400 g gemischtes Backobst
200 ml heißer schwarzer Tee
1 mittelgroße Zwiebel
200 g geräucherter durchwachsener Speck
2-3 EL Öl + Fett fürs Blech
2 kg Schweine-Schnitzelbraten (vom Fleischer zur flachen Seite aufschneiden lassen)
Salz, weißer Pfeffer
1,5 kg Kartoffeln
evtl. Petersilie zum Garnieren
Küchengarn

(1.) Backobst waschen und klein schneiden. Mit Tee übergießen und ca. 2 Std. einweichen.

(2.) Zwiebel schälen. Zwiebel und Speck fein würfeln. Backobstabgießen. Speck in 1 EL heißem Öl knusprig auslassen. Zwiebel darin glasig dünsten. Pfanne vom Herd nehmen. Backobst unterrühren.

(3.) Fleisch waschen, trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Backobstmischung darauf verteilen, dabei rundum Rand frei lassen. Fleisch fest aufrollen und mit Küchengarn in Form binden.

(4.) Braten auf ein gefettetes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd 200°C/ Umluft 175°C/ Gas Stufe3) ca. 2 Std. braten. Nach ca. 30 min. etwa 1/8 l Wasser angießen.

(5.) zwischen Kartoffeln schälen, waschen und längs halbieren. Kartoffeln salzen und mit 1-2 EL Öl mischen. Nach 1 Std. das Fleisch wenden. Kartoffeln darum verteilen und alles zu Ende braten. Kartoffeln zwischendurch mehrmals wenden.

(6.) Braten herausnehmen, 10 Minuten ruhen lassen. Mit den Kartoffeln auf einer Platte anrichten und mit Petersilie garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 2 ½ Std.
Wartezeit ca. 2 Std.
Portion ca. 530 kcal/ 2200 kJ
E 45g, F 19 g, KH 41 g


Äpfel mit Streuselkruste

Zutaten:
125 g Mehl
75 g + 1 geh. EL Zucker
1 Prise Salz
25 g gemahlene Mandeln
90 g weiche Butter + etwas Butter
1,5 kg säuerliche Äpfel
3-4 EL Zitronensaft
2-3 EL Mandelblättchen
250 g Schlagsahne
150 g stichfeste saure Sahne

(1.) Für die Streusel Mehl, 75 g Zucker, 1 Pck. Vanillinzucker, Salz, gemahlene Mandeln und 90 g Butter in Flöckchen in eine Schüssel geben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Ca. 20 min. kalt stellen.

(2.) Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel in eine gefettete flache Pie-Form (28cm Durchm.) füllen. Mit 1 EL Zucker bestreuen. Streusel darauf verteilen und mit Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C/ Umluft 175°C/ Gas Stufe3) 35-40 Minuten goldbraun backen.

(3.) Sahne und saure Sahne cremig schlagen, dabei 2 Pck. Vanillinzucker einrieseln lassen. Apfel-Streusel-Auflauf mit einem Klecks Sahne anrichten, restliche Sahne dazu reichen.

Zubereitungszeit: ca. 1 ¼ Std.
Portion ca. 380 kcal/ 1590 kJ
E 4 g, F 22 g, KH 39 g


Tee-Punsch mit Köm

Zutaten für ca. 8-10 Gläser à ca. 0,3 l:
300 g Schlagsahne
ca. 2 l frisch gebrühter schwarzer Tee
Zucker
75 g Rosinen
75 g Mandeln ohne Haut
1 Flasche (0,7l) „De geele Köm“ (Kümmelschnaps)

Sahne steif schlagen. Hitzebeständige Teegläser zu 2/3 mit sehr heißem Tee füllen. Mit Zucker nach Geschmack süßen. Rosinen und Mandeln in die Gläser verteilen und mit Köm nach Geschmack auffüllen. Zum Schluss jeweils einen Klecks Sahne darauf geben und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten


Gratinierte Kartoffeltaler

Zutaten für ca. 16 Stück:
250 g Räucherfischfilet (z. B. Aal oder Forelle)
150 g Creme fraiche
1 TL eingelegter grüner Pfeffer (Glas)
einige Spritzer Zitronensaft
Salz, weißer Pfeffer
2 Eier
1 mittelgroße Zwiebel
2 Gewürzgurken (ca. 150 g)
3 matjesfilets (ca. 200 g)
2-3 Stiele Dill
2 Pack. (à 300g) TK-Rösti-Taler
evtl. Kräuter zum Garnieren

(1.) Räucherfisch grob würfeln und mit dem Schneidstab des Handrührgerätes pürieren. Creme fraiche und grünen Pfeffer unterrühren. Mit etwas Zitronensaft und evtl. Salz abschmecken. Kalt stellen.

(2.) Eier ca. 10 Minuten kochen. Abschrecken und abkühlen lassen. Zwiebel schälen und hacken. Gurken und Matjes fein würfeln. Eier schälen und hacken. Dill waschen, fein schneiden. Mit Zwiebel, Gurken, Matjes und Eiern mischen. Mit wenig Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt kalt stellen.

(3.) Rösti-Taler unaufgetaut auf ein Bachblech (ggf. mit Backpapier ausgelegt) legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 225°C/ Umluft 200°C/ Gas Stufe 4) ca. 12 Minuten goldbraun backen.
Räucherfisch-Mousse und Matjes-Tatar darauf verteilen und evtl. mit Kräutern garnieren.

Zubereitungszeit ca. 40 min.
Stück ca. 170 kcal/ 710 kJ
E 7 g, F 12 g, KH 18 g

Was sonst noch passt:
- feiner Räucherfisch
- deftige Wurstplatte
- Vollkornbrot/ Roggenbrötchen
- Getränke: kühles herbes Bier, z.B. „Jever“, oder mild-aromatisches „Duckstein“
- eisgekühlter Aquavit oder Korn
- Zum Durchwärmen heißen Tee: Bei den Friesen gießt man ihn in der Tasse über dicke „Kluntje“ (Kandis), die dabei knistern. Dann kommt Sahne hinein – man trinkt ohne zu rühren. Erst nach 3 tassen wird Kandis nachgelegt.


_________________
Liebe Grüße von
Martina

Bild PS: Kleine Pause, morgen gehts weiter ...

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tinimaus am 2003-11-24 22:31 ]</font>
Tinimaus
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.02.2003, 01:00
Wohnort: Schwerin /Meckl.-Vorp.

Beitragvon ibagangie am 25.11.2003, 08:35

Guten Morgen , Martina!!

Wow , vielen lieben Dank für das Abtippseln der tollen Rezepte....freue mich schon auf die Fortsetzung !!!

Noch einen schönen Tag wünscht Dir

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Tinimaus am 25.11.2003, 21:30

K I N D E R F E S T

alles reicht für ca. 8 Kinder

Gemüse-Käse-Flotte mit Dip

Zutaten:
je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch
500 g Speisequark (20% Fett)
8-10 EL Milch
Salz, weißer Pfeffer
3 mittelgroße Möhren
1 Salatgurke
3 Paprikaschoten (z.B. rot, grün, gelb)
4 Scheiben (à ca. 50 g) junger Gouda

(1.) Kräuter waschen und trockenschütteln. Petersilie fein hacken, Schnittlauch in Röllchen schneiden. Quark und Milch glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter unterheben und in ein Schälchen füllen.

(2.) Gemüse putzen und waschen. Möhren und Salatgurke längs in lange Scheiben schneiden. Paprika vierteln. Käse entrinden. Aus Gemüse und Käse mit verschiedenen Ausstechern (z.B. Fisch, Seestern, Delfin) Figuren ausstechen. Gemüse- und Käsereste in Stifte schneiden. Alles anrichten und Dip dazureichen.

Zubereitungszeit ca. 30 Min.
Portion ca. 100 kcal/ 420 kJ
E 10 g, F 4 g, KH 6 g


Kleine Hack-Haie

Zutaten:
1 Brötchen vom Vortag
1 mittelgroße Zwiebel
750 g gemischtes Hack
1 Ei
1 TL Senf
Salz, weißer Pfeffer
2-3 EL Öl
ca. 4 EL Mandelstifte
ca. 100 g Tortilla-Chips
etwas Remoulade (Tube)
etwas Tomaten-Ketchup

(1.) Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Zwiebel schälen und fein hacken. Hackfleisch, Zwiebel, ausgedrücktes Brötchen, Ei und Senf glatt verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

(2.) Aus der Masse mit angefeuchteten Händen ca. 8 längliche Frikadellen in Hai-Form formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Hack-Haie darin von jeder Seite 6-7 Minuten braun braten. Herausnehmen und auskühlen lassen.

(3.) Mit dem Messer am Kopfende der Hai-Frikadellen jeweils ein „Maul“ einschneiden. Je 10 Mandelstifte als „Zähne“ hineinstecken. Aus Chips je 2 Seitenflossen, die Schwanz- und Haiflosse (Rücken) in die Frikadellen drücken. Mit Remoulade kleine Tuffs als Augen aufspritzen. Jeweils etwas Ketchup (als „Blut“) in das Maul streichen.

Zubereitungszeit ca. 50 Min.
Stück ca. 260 kcal/ 1090 kJ
E 20 g, F 16 g, KH 6 g


Bunte Leuchttürme

Zutaten:
1 große Salatgurke (ca. 600 g)
4 mittelgroße Tomaten
Mayonnaise (Tube)

(1.) Gurke schälen. Tomaten waschen. Beides in dicke Scheiben schneiden, einige Gurkenscheiben für ganz oben etwas dicker. Abwechselnd zu 4 Leuchttürmen zusammensetzen (aufstapeln).Mit den Tomatendeckeln abschließen.

(2.) Aus Mayonnaise auf die dickeren Gurkenscheiben „Fenster“ spritzen. Das „Dach“ (die Tomatendeckel) nach Belieben mit Mayo-Streifen garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.
Portion ca. 30 kcal/ 120 kJ
E 1 g, F 1 g, KH 3 g


Knusprige Fisch-Dogs

Zutaten:
8 Hot-Dog-Brötchen (500 g)
½ - 1 Kopf grüner Salat
8 Gewürzgurken (Glas)
16 TK-Fischstäbchen, 2 EL Öl
ca. 4 EL Tomaten-Ketchup
ca. 4 EL Remoulade (Tube)
4 EL fertige Röstzwiebeln

(1.) Brötchen im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft 175 °C/ Gas Stufe 3) 2-3 Minuten backen.

(2.) Salat putzen, waschen und kleiner zupfen. Gurken in Scheiben schneiden. Fischstäbchen im heißen Öl pro Seite 2-3 Minuten goldbraun braten. Warm stellen.

(3.) Brötchen aufschneiden. Untere Hälften mit jeweils etwas Ketchup und Remoulade bestreichen. Salat, Gurke, Fischstäbchen, Ketchup und Remoulade darauf geben. Zwiebeln bis auf einige, darüber streuen. Brötchendeckel darauf setzen. Mit Remoulade, Ketchup und Rest Zwiebeln garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.
Stück ca. 360 kcal/ 1510 kJ
E 13 g, F 11 g, KH 49 g


Muschelnudel-Salat

Zutaten:
250 g Muschelnudeln (z.B. Gnocchi-Nudeln)
Salz
1 Dose (425 ml) Maiskörner
250 g Kirschtomaten oder kleine Tomaten
5-6 Gewürzgurken + 4-5 EL Gurkensud (Glas)
4 kleine Wiener Würstchen
1 Bd. Schnittlauch
150 g Salatcreme
300 g Vollmilch-Joghurt
weißer Pfeffer
1-2 TL mittelscharfer Senf
1 Prise Zucker

(1.) Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser 12-14 Minuten kochen. Abschrecken und auskühlen lassen.

(2.) Mais abtropfen lassen. Tomaten waschen und halbieren. Gurken in Scheiben schneiden. Würstchen in schräge Scheiben schneiden.

(3.) Schnittlauch waschen und fein schneiden. Salatcreme, Joghurt und Gurkensud verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Senf und Zucker abschmecken. Schnittlauch unterrühren.

(4.) Vorbereitete Salatzutaten mit der Joghurtsoße mischen. Nudelsalat mindestens 30 Minuten ziehen lassen(zugedeckt). Nochmals mit Salz und Pfeffer, evtl. Gurkensud und etwas Zucker abschmecken.

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
(ohne Wartezeit)
Portion ca. 450 kcal/ 1890 kJ
E 13 g, F 21 g, KH 33 g


süße Segelbrötchen

Zutaten:
4 EL Nuss-Nougat-Creme
4 frische Brötchen
500 g Speisequark (20% Fett)
¼ Wassermelone (ca. 600 g)
1 Dose Pfirsiche (425 ml)
1 Banane
1-2 EL Zitronensaft
ca. 100 g frische Kirschen oder Süßkirschen aus dem Glas
Holzspieße

(1.) Nuss-Nougat-Creme im heißen Wasserbad leicht erwärmen. Brötchen aufschneiden. Untere Brötchenhälften dick mit Quark bestreichen. Nuss-Nougat-Creme darauf verteilen.

(2.) Melone in 4 Spalten schneiden, schälen und evtl. entkernen. Spalten halbieren und jeweils eine kleine Ecke abschneiden. Pfirsiche gut abtropfen lassen.

(3.) Melone und Pfirsich als Segel auf Spieße stecken. Segel in die Brötchen stecken. Melonenecken als Fähnchen oben auf die Spieße stecken.

(4.) Banane schälen, mit Zitronensaft beträufeln. Kirschen trockentupfen. Segelb{r}ötchen mit Obst verzieren. Rest auf Spieße stecken und dazu servieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Stück ca. 250 kcal/ 1050kJ
E 11 g, F 7 g, KH 33 g


Teebowle mit Früchten

10 Beutel Hibiskus- oder Hagebuttentee und die Schale einer unbehandelten Zitrone mit 2 l kochendem Wasser überbrühen. 6-8 Min. ziehen lassen. Dann herausnehmen und mit ca. 8 EL Zucker und dem Saft einer Zitrone abschmecken. Abkühlen lassen und bis zum Servieren kalt stellen.
1 Dose (820 ml) Pfirsiche und eine Dose (314 ml) Mandarinen abtropfen lassen. Pfiriche in Spalten schneiden. Früchte in den kalten Tee geben und in Gläsern servieren.
Zubereitungszeit ca. 20 Min.

... für heute solls das gewesen sein, demnächst: "Gute-Laune-Buffet aus Amerika"


_________________
Liebe Grüße von
Martina

Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tinimaus am 2003-11-25 21:31 ]</font>
Tinimaus
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.02.2003, 01:00
Wohnort: Schwerin /Meckl.-Vorp.

Beitragvon Tinimaus am 26.11.2003, 21:21

G U T E – L A U N E – B U F F E T aus Amerika

Alles reicht für 8-10 Personen.

*** Teil 1 ***

Aprikosen im Speckmantel

Zutaten:
200 g getrocknete Aprikosen
150-200 ml Weißwein
1 EL geschälte Mandelkerne
1 EL geröstete Erdnusskerne
ca. 100 g Frühstücksspeck (bacon) in dünnen Scheiben)
1 EL Öl, ca. 24 Holzspießchen

(1.) Aprikosen einschneiden. Im Wein ca. 3 Std. einweichen.

(2.) Aprikosen abtropfen. Hälfte mit Mandeln, Hälfte mit Nüssen füllen. Jede Aprikose mit ½ Scheibe Speck umwickeln, feststecken. Rundherum in heißem Öl braten.

Zubereitungszeit: 25 Min.
Wartezeit ca. 3 Std.
Portion ca. 110 kcal/ 460 kJ
E 3 g, F 5 g, KH 9 g


Maiskolben mit Kräuterbutter

Zutaten:
5 Maiskolben (à ca. 225 g)
1 TL Zucker
½ Bund Petersilie
50 g fertige Kräuterbutter

(1.) Maiskolben von Hüllblättern und Fäden befreien, waschen. In kochendem Wasser mit Zucker (ohne Salz) 25-30 Min. garen.

(2.) Maiskolben abtropfen lassen, in dicke Scheiben schneiden. Petersilie waschen, hacken. Kräuterbutter aufschäumen lassen. Petersilie zufügen und über den Mais gießen.

Zubereitungszeit: 35 Min.
Portion ca. 80 kcal/ 330 kJ
E 1 g, F 5 g, KH 8 g


Glasierter Schweinebraten

Zutaten:
3 Knoblauchzehen und 1 ganze Knoblauchknolle
6 Salbeiblättchen oder
2 TL getrockneter Salbei
1 Stiel Rosmarin
2 kg ausgelöstes Schweinekotelett (Stück)
Salz
schwarzer Pfeffer
3/8 l + 4 EL Orangensaft
4 EL Orangen-Marmelade
4 EL grober Senf
2 EL brauner Rohrzucker
einige Spritzer Tabasco
2-3 EL Orangenlikör
evtl. frische Kräuter und Orangenspalten zum Garnieren

(1.) Knoblauchzehen schälen, längs vierteln. Kräuter waschen. Rosmarinnadeln abzupfen. Fleisch waschen und trockentupfen. Rundherum kleine Einschnitte machen und die Knoblauchviertel hineinstecken. Braten mit Salz und Pfeffer einreiben. Kräuter darauf streuen und andrücken.

(2.) Braten auf den Rost über der Fettpfanne legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 °C/ Umluft 150°C/ Gas Stufe 2) ca. 2¼ Std. braten. Nach und nach mit 3/8 l Orangensaft ablöschen. Knoblauchknolle waschen und halbieren, ca. 30 Min. vor Ende der Garzeit mitrösten.

(3.) Orangen-Marmelade, 4 EL Orangensaft, Senf und braunen Zucker verrühren. Glasur 5 Min. vor Ende der Bratzeit auf den Braten streichen.

(4.) Bratensatz mit 1/8 l Wasser lösen, im kleinen Topf aufkochen und leicht dicklich einkochen lassen. Mit Tabasco und Likör feurig-pikant abschmecken. Den Braten aufschneiden, auf einer Platte anrichten und mit frischen Kräutern und Orangenspalten garnieren. Soße dazu reichen.

Zubereitungszeit: ca. 2¾ Std.
Portion ca. 330 kcal/ 1380 kJ
E 44 g, F 11 g, KH 10 g


Knusprige Tomaten & Zwiebelringe

Zutaten:
1/8 l helles Bier
1 Ei (Größe M)
2 EL Mehl
ca. ½ TL Salz, Cayennepfeffer
3 große Zwiebeln (ca. 300 g)
100 g Kräcker
3 feste Fleischtomaten
1l l Öl zum Ausbacken
2-3 EL Essig (z.B. Apfelessig)
150 g Creme fraiche

(1.) Bier, Ei und Mehl zum glatten Teig verrühren. Mit Salz und Cayenne-Pfeffer würzen. 30-40 Min. quellen lassen.

(2.) Zwiebeln schälen und in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Kleine, innere Ringe entfernen und anderweitig verwenden. Die Zwiebelringe ca. ½ Std. in kaltes Wasser legen.

(3.) Kräcker fein mahlen oder zerdrücken. Tomaten waschen, trockentupfen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

(4.) Zwiebelringe gut trockentupfen. Öl in einem hohen Topf erhitzen. Zwiebelringe erst durch den Ausbackteig ziehen und dann sofort in den Kräckerbröseln wenden.

(5.) Portionsweise im heißen Öl goldbraun backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit wenig Essig beträufeln.

(6.) Tomatenscheiben auf die gleiche Art zubereiten und ebenfalls gut abtropfen lassen. Alles anrichten und die Creme fraiche dazu reichen.

Zubereitungszeit ca.45 Min.
Wartezeit mind. 30 Min.
Portion ca. 210 kcal/ 880 kJ
E 4 g, F 14 g, KH 14 g

*** So, den zweiten Teil gibt es in ein paar Tagen ***
Liebe Grüße von
Martina

Bild
Tinimaus
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.02.2003, 01:00
Wohnort: Schwerin /Meckl.-Vorp.

Beitragvon Nessie am 28.11.2003, 10:14

Hallo Martina!

Vielen, vielen Dankk fuer's Abtippen der tollen Rezepte. Wenn ich mich mal revanchieren kann, sag bitte Bescheid!
Have a nice day!
Nessie

Bild
Nessie
 
Beiträge: 943
Registriert: 24.01.2003, 01:00
Wohnort: Grossbritannien

Beitragvon tergenna am 28.11.2003, 19:05

Hallo,
das hört sich ja lecker an.
Nur eine Frage:
Werden die ausgebackenen Tomaten und Zwiebeln
warm oder kalt gegessen.
Wären kalt super für Silvester.
Bekomme die Bude nämlich voll.
tergenna
 
Beiträge: 83
Registriert: 19.01.2003, 01:00
Wohnort: Bad Bentheim

Beitragvon Tinimaus am 01.12.2003, 08:17

Guten Morgen Tergenna,
ich denke man die Tomaten und Zwiebeln sowohl kalt als auch warm essen, ich vermute jedoch, dass sie angewärmt besser schmecken.
Vielleicht solltest du sie vorbereiten und dann vor dem Servieren einfach noch mal kurz in der Microwelle erhitzen.
Liebe Grüße von
Martina

Bild
Tinimaus
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.02.2003, 01:00
Wohnort: Schwerin /Meckl.-Vorp.

Beitragvon ibagangie am 19.12.2003, 00:00

und schubbbbbsss....
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Krissy am 19.12.2003, 11:34

Mozzarella Sticks mit Tomaten Crostini

Zutaten für 4 Personen:

4 mittelgroße Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3-4 Stiele Basilikum
Salz, weißer Pfeffer
200 g Ciabatta oder Baguette
4-6 EL Öl
1 Packung (400g) Mozzarella- Käse im Block
1 Ei
3 geh. EL Mehl
5-6 geh. EL Paniermehl
evtl. Salat zum Anrichten

1. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken.

2. Basilikum waschen und fein schneiden. Vorbereitete Zutaten mischen, würzen. Brot in 8 Scheiben schneiden und mit 2 EL Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (225°C/
Umluft: 200°C/Gas: Stufe 4)6-8 minuten goldbraun rösten. Herausnehmen.

3.Mozzarella abtropfen lassen und in 8 Scheiben schneiden. Diese längs halbieren. Ei verquirlen, würzen. Sticks erst in Mehl, dann in Ei, zuletzt in Paniermehl wnenden, gut andrücken.

4. Sticks in 2-4 EL heißem Öl bei starker Hitze rundum 1-2 Minuten goldbraun braten. Tomatenmischung auf dem Brot verteilen. Alles evtl. auf Salat anrichten.

Getränk: kühle Weinschorle.
Zubereitungszeit ca. 30 Min.

_____________________________________________

Zweierlei gratinierte Putensteaks

Zutaten für 8 Personen

250 g Blattspinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Öl
Salz, schwarzer Pfeffer
2-3 Tomaten
125 g Mozzarella
2 Birnenhälften (a.d. Dose)
8 Putenschnitzel a ca 150 g
75 g Gorgonzola- Käse
4 TL Wild-Preiselbeeren (Glas)
einige Salatblätter zum Garnieren

1.Spinat putzen, waschen. Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken. Zwiebel und Knoblauch in 1 EL heißem Öl andünsten. Spinat darin 3 Minuten dünsten, würzen.

2.Tomaten waschen, in SCheiben schneiden. Mozzarella in Scheiben, Birnen in Spalten schneiden.

3.Fleisch waschen, trockentupfen und jeweils halbieren. In 2 EL heißem Öl pro Seite 3-5 Minuten braten, würzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

4.Gorgonzola zerbröckeln. Hälfte Schnitzel mit Tomate, Spinat und Mozzarella, Rest mit Gorgonzola und Birnen belegen. Im Ofen
(E-Herd:200°C/Umluft:175°C/Gas: Stufe 4) 10 Minuten überbacken. Gorgonzola-Schnitzel mit Preiselbeeren garnieren.
Alles auf Salat anrichten.

Getränk:leichter Rotwein
Zubereitungszeit ca 50 Min.
Krissy
 
Beiträge: 130
Registriert: 06.10.2003, 01:00
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Krissy am 19.12.2003, 12:02

Eingelegter Schafskäse und Paprika

Zutaten für 4-6 Personen

2 mittelgroße Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
2-3 Stiele Thymian
10 + 4 EL Öl
grober Pfeffer, Salz
500 g Schafs oder Feta Käse
je 3 große rote und gelbe Paprikaschoten
Öl fürs Blech
4 EL Essig
75 g Mandeln ohne Haut
100 g Peperoni (Glas)
120 g Oliven (grüne und schwarze)
evtl. Lorbeer zum Garnieren

1. Zwiebel schälen, würfeln. Knoblauch schälen, halbieren. Kräuter waschen, hacken. 10 EL Öl, Knoblauch, Kräuter, Hälfte Zwiebeln und Pfeffer verrühren. Käse in Scheiben schneiden, mit dem Würzöl begießen. Zugedeckt mind. 4 Stunden ziehen lassen.

2. Paprika putzen, waschen, halbieren. Mit der Hautseite nach oben auf ein geöltes Blecht legen. Im vorgeheizten Backofen
(E-Herd: 250°C/Umluft: 225°C/Gas: Stufe 5) ca. 20 Minuten rösten, bis die Haut dunkle Blasen wirft.

3. Essig, 4 EL Öl und Rest Zwiebeln verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika mit feuchtem Küchenpapier zudecken und kurz abkühlen lassen. Dann häuten und in Streifen schneiden. Mit der Marinade begießen, mind. 3 Stunden ziehen lassen. Mandeln ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen.

4. Alles mit Peperoni und Oliven anrichten. Evtl. Mit Lorbeer garnieren. Dazu : Fladenbrot


Getränk: roter Landwein
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde
Wartezeit mind. 4 Stunden

____________________________________________

Goudabällchen mit Schinken

Zutaten für ca. 30 Bällchen

3 EL Butter/Margarine
2 geh. EL Mehl
¼ l Milch
250 g gekochter Schinken
1 mittelgroße Zwiebel
2-3 Stiele Petersilie
125 g alter Gouda
Salz, Muskat, Worcestersoße
2 Eier
100-125 g Paniermehl
1 l Öl zum frittieren
einige Salatblätter

1. Fett erhitzen. Mehl darin ca. 3 Minuten anschwitzen. Milch einrühren. Alles unter rühren ca. 10 Minuten köcheln.

2. 150 g Schinken grob würfeln und im Universal- Zerkleinerer pürieren. Übrigen Schinken fein würfeln. Zwiebel schälen, würfeln. Petersilie waschen, hacken. Käse reiben.

3. Alles unter die Soße rühren. Kräftig würzen und unter rühren weitere ca. 2 Minuten köcheln. Etwas abkühlen lassen. Ca. 30 Min kalt stellen.

4. Eier und 1 EL Wasser verrühren. Aus der Schinkenmasse mit angefeuteten Händen ca. 30 Bällchen formen. Zuerst in Paniermehl, dann in Ei und wieder in Paniermehl wenden. 2-3 Stunden kalt stellen.

5. Öl in einem hohen Topf oder in der Fritteuse auf ca. 180°C erhitzen. Die Bällchen darin portionsweise goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf Salat anrichten. Dazu Senf und ein knackiger Salat.

Getränk: kühles Bier und ein eiskalter Genever
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde
Wartezeit ca. 3 ½ Stunden
Krissy
 
Beiträge: 130
Registriert: 06.10.2003, 01:00
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Krissy am 19.12.2003, 12:15

Ziegenkäse in Nuss-Kräuter-Öl

Zutaten für 6 Personen

-100 g Schalotten oder kleine Zwiebeln
-1 mittelgroße Tomate
-1 Knoblauchzehe
-1/2 Bund/Töpfchen frischer oder 2 TL getrocknerter Thymian
-75 g Walnusskerne
-8-12 EL Öl
-10-12 Ziegenfrischkäse-Taler a ca. 40 g

1. Schalotten schälen und in feine Ringe hobeln bzw. schneiden. Tomate waschen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Thymian waschen und die Blättchen abzupfen. Walnüsse grob hacken, evtl. rösten.

2. Öl, Thymian, Knoblauch, Tomate, Nüsse und Schalotten verrühren. Ziegenkäse auf einer Platte anrichten. Kräuter- Öl darüber verteilen. Mind. 30 Minuten ziehen lassen. Dazu passt knuspriges Weißbrot.

Getränk: roter Landwein
Zubereitungszeit ca. 15 Minuten ohne Wartezeit

__________________________________________

Schinken- Käse- Croissants

Zutaten für 12 Stück:

200 g mittelalter Gouda
2 Dosen Grischteig für Croissants
12 Scheiben gekochter Schinken
1 Eigelb
2 EL Schlagsahne oder Milch
Backpapier

1. Käse fein reiben. 1/3 Käse beiseite stellen. Teig ausrollen und in die vormarkierten Dreiecke teilen. Jeweils mit Käse bestreuen und mit je 1 Scheibe Schinken belegen.

2. Teigdreiecke von der breiten Seite her aufrollen und zu Croissants formen. Eigeld und Sahne verquirlen. Croissants damit bestreichen und mit übrigem Käse bestreuen.

3. Je 6 Croissants auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Nacheinander im vorgeheiztem Backofen (E-Herd: 200°C/ Umluft:175°C/Gas: Stufe 3) 12-15 Minuten backen.

Getränk: kühles Bier.
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Krissy
 
Beiträge: 130
Registriert: 06.10.2003, 01:00
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Krissy am 19.12.2003, 12:27

Toast in vier Variationen

Zutaten für 16 Stück

16 Scheiben Toast
75 g Butterkäse
4 Scheiben Frühstücksspeck
4 Scheiben Kochschinken
4 Ananasscheiben (Dose)
4 Scheiben Gouda- Käse
8 Scheiben geräuch. Putenbrust
4 Pfirsichhälften (Dose)
4 Birnenhälften (Dose)
125 g Gorgonzola- Käse
2 EL Remoulade
200 g fertige Schinkenwürfel
2 EL gehackte Petersilie
4 Eier
Fondor Würze
4 El Preiselbeeren (Glas)
evtl. Cocktailkirschen

1. Toast rösten. Butterkäse reiben. Spreck knusprig auslassen.

2. "Toast Hawaii":
4 Toasts mit Kochschinken, Ananas und Gouda belegen.

3. Mit Pute und Pfirsich:
4 Toasts mit Pute belegen. Pfirsiche fächerartig einschneiden, darauf legen, mit Butterkäse bestreuen.

4. Mit Birne und Gorgonzola:
Birnenhälften vierteln, auf 4 Toasts legen. Gorgonzola in Stücken darauf verteilen.

5. Hawaii- und Pfirsichtoasts im vorgeheizten Backofen (E-Herd:200°C/
Umluft:175°C/Ges: Stufe 3) ca. 8 Minuten backen.

6. "Strammer Max":
4 Toasts mit Remoulade bestreichen. Schinken und Petersilie darauf legen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, mit Fondor würzen. Auf dem Toast verteilen. Mule in die Mitte drücken, Eigelb hineinsetzen. Mit Birnentoast auf mit Backpapier belegtes Rost setzen. Bei gleicher Temperatur ca. 4 Minuten backen.

7. Birnentoasts mit Preiselbeeren, Toast Hawaii mit Kirschen, Pfirsichtoasts mit Speck garnieren.

Getränk: Bitter Lemon oder Bier
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde
Krissy
 
Beiträge: 130
Registriert: 06.10.2003, 01:00
Wohnort: Duisburg

Beitragvon La Loca am 20.12.2003, 15:25

Hallo Tinimaus und Krissy,
danke für die tollen Rezepte bzw. für's Abtippen. Sind einige Sachen dabei, die ich mal für unsere Silvesterfete ins Auge fassen werde.
LG Doro
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon Krissy am 20.12.2003, 17:24

Hallo Ihr,

jetzt am Wochenende werde ich wohl nicht dazu kommen mehr hier rein zu schreiben, mein Freund lässt mich so ungerne an seinen Pc aber ich habe Montag Urlaub und dann werde ich noch mal richtig Gas geben und hier noch was rein schreiben in der Hoffnung, dass was für euch dabei ist.

Gruß und ein schönes Wochenende
Krissy
Krissy
 
Beiträge: 130
Registriert: 06.10.2003, 01:00
Wohnort: Duisburg

Nächste


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste