Aktuelle Zeit: 22.08.2017, 06:09

Herzhaftes......zum Nachkochen!

Moderator: kug-team

Beitragvon Roula am 06.02.2003, 14:26

Bild
I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

4-Käse-Sosse S. 1
Blattspinat mit Käse S. 1
Bratwurstgulasch mit Speckknödel S. 8
Bratwursttorte mit Senfkruste S. 5
Bunter Paprika-Mais-Auflauf S. 7
Buntes Kartoffelgratin S. 7
Champagner-Fleisch S. 5
Chinakohl-Rouladen S. 6
Chinatopf 6-8 Personen S. 5
Coca de Trampó / Gemüsekuchen S. 2
Enchiladas mit Hack S. 7
Erbsen-Möhren-Auflauf mit Putenfilet S.4
Fenchel-Möhren-Sauce S.3
Flamiche au Camembert S. 5
Fruchtige Hähnchen „Pie“ S. 1
Gebratene Grießnockerl S. 4
Gefüllte Bierschinken – Hörnchen S. 3
Gefüllte Frikadellen S. 1
Gefüllter Rotkohl S. 8
Gemüse-Mais-Gratin S. 7
Gemüse-Pie S. 2
Gemüsespaghetti mit Putengeschnetzeltem und schwarzen Oliven S. 2
Gespickter Schweinerücken S. 5
Gratinierte Gnocchi S. 7
Gratinierte Taco-Schalen S. 7
Griechische Hackfleischterrine S. 5
Hack-Auflauf mit Zucchini S. 7
Hack-Kartoffel-Rouladen S. 6
Hefe-Butter-Buchteln mit Kräuterfrischkäse gefüllt S. 8
Herzhafte Käsetörtchen S. 1
Herzhafter Zwiebelkuchen S. 1
Kartoffel-Auflauf S. 7
Kartoffel-Möhren-Gratin S. 3
Kartoffel-Speck-Kuchen S. 8
Käse - Oliven - Cake S. 5
Kasseler in Zwiebelsauce S. 5
Knödel-Auflauf S. 2
Kohlrabi-Möhren-Gratin mit Kassler S. 4
Kräuter-Cassis-Braten S. 5
Kurländer Speckkuchen S. 7
Lammfleisch-Sandwiches mit Aioli S. 2
Lauchgemüse-Auflauf S. 4
Lauchkrapfen S. 8
Mangold-Rouladen mit Schafskäse S. 6
marinierte Möhren S. 3
Möhren-Flan auf Feldsalat S. 4
Möhren-Lauch-Auflauf S. 4
Möhren-Rüben-Puffer mit Kresse-Dip S. 4
Möhrenstrudel S. 4
Möhren-Süppchen mit Kokosmilch und Curry S. 3
Mozzarella-Rouladen S. 6
Neapolitanischer Osterkuchen S. 6
Omas Kalbs-Rouladen S. 6
Party-Eier auf winterlichem Gemüsesalat S. 2
Peperonata S. 4
Pikante Buchteln auf Sauerkraut S. 8
Pikanter Gemüseauflauf S. 4
Pikanter Osterzopf S. 8
Puten-Involtini S. 7
Putenrouladen S. 6
Quiche mit Speck und Kirschtomaten S. 5
Ratatouille-Kartoffel-Auflauf S. 7
Rinderfilet an Herzwaffeln mit Mango und Blauschimmelkäse S. 2
Rinder-Rouladen S. 6
Rollbraten mit Nusshaube S. 5
Roquefort-Blinis mit gebratener Birne S. 3
Rouladen al forno S. 6
Rouladen mit Bohnen S. 6
Rouladen mit Sauerkraut S. 6
Rouladen-Spießchen S. 6
Sauerkrautauflauf mit Thüringer Rotwurst S. 4
Sauerkraut-Auflauf S. 7
Schinken-Gitterkuchen S. 7
Schupfnudel-Speck-Auflauf S. 7
Sellerie-Speck-Gratin S. 7
Spinat-Pitta S. 2
Spinat-Rouladen S. 6
Trauben-Käse-Terrine S. 5
Überbackene Grießnocken S. 8
Überbackene Lauch-Baguettes S. 8
Vier-Käse-Soße S. 1
Winterlicher Eiersalat S. 3
Winzerroulade S. 3
Wirsing-Rouladen S. 6
Zucchini-Käse-Pfanne S. 5



Gefüllte Frikadellen

Zutaten:

1 kg Gehacktes mischen mit:
4 eingeweichten/ausgedrückten Brötchen
4 gewürfelten Zwiebeln
4 TL scharfen Senf
1 gewürfelten Knoblauchzehe
2 B. gehackter Petersilie
S+Pf
Paprikapulver
2 Eiern
Feta

Zubereitung:

Feta würfeln und je 1 Stück in Frikadelle einarbeiten.Braten und fertig.!!




LG Roula das Original



<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2006-07-02 22:43 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Gast am 06.02.2003, 17:14

Hallo Roula!

Hab nur einen Salat aus Blattspinat mit Käse gefunden :cry:

250 g junger Blattspinat
2 hartgekochte Eier
1 weiße Zwiebel
50 g Blauschimmelkäse
50 g Gouda
2 Limetten
Salz
2 EL Walnussöl
2 EL Distelöl
25 g Pinienkerne
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Blattspinat verlesen und die harten Stilenden abknipsen. Spinat mehrmals waschen, danngründlich abtropfen lassen. Eier schälen, halbieren und Eigelb herauslösen. Eiweiß, ge-schälte Zwiebel und Käse in kleine Würfel schneiden. Mit dem Spinat vermischen.Limetten auspressen, Eigelb mit einer Gabel zerdrücken, mit Limettensaft verrühren undmit Salz würzen. Öl tropfenweise einrühren. Ist das Dressing zu fest, 1-2 EL Wasser dazu-geben und mit Salz nachwürzen. Das Dressing vorsichtig mit den Salatzutaten mischen.Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten und abkühlen lassen. Salat mit Pfeffer übermahlen und mit Pinienkernen bestreuen.


_________________
Viele liebe Grüße
bienemaus



<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: bienemaus am 2003-02-06 17:15 ]</font>
Gast
 

Beitragvon Roula am 06.02.2003, 19:49

Hallo Bienemaus,

ich dachte es mit als Beilage zum Fisch. Ich müsste es eigentlich auch so hinkriegen. Ich stelle es mir so vor: Blattspinat weich dünsten, und in einer cremigen Käsesauce schwenken. Vielleicht fällt Dir noch was ein.
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Gast am 06.02.2003, 23:27

Hallo Roula!

Du könntest ja auch den Blattspinat blanchieren, in eine gefettete Auflaufform geben und mit Deinen LieblingskäsEN gratinieren.
Ich stell mir das zu Fleisch oder Fisch lecker vor (ich LIEBE Spinat *lach*)

_________________
Viele liebe Grüße
bienemaus

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: bienemaus am 2003-02-06 23:27 ]</font>
Gast
 

Beitragvon Roula am 07.02.2003, 10:01

Hallo Bienemaus,

so dachte ich es mir ja auch, nach der Suppe als kleine Beilage zum Fisch und bevor der Hauptgang (Fleisch, Kartoffel,Gemüse) serviert wird.
Ich muss halt mit dem Käse experimentieren, denn die Sauce darf nicht flüssig sein, sonst verwässert das Ganze.
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Gast am 07.02.2003, 10:06

Hallo Roula!

Gouda, Mozzarella oder Trappistenkäse sind ganz toll zum Gratinieren, da wird nix flüssig! Und kriegt eine kompakte, gebräunte Oberfläche *sabber*
Gast
 

Beitragvon Gast am 07.02.2003, 13:13

Hallo Roula,
ich habe hier zwei Rezepte die ich mit Teigwaren kombiniere, vielleicht kannst du sie ja auch mit Spinat mischen..

Vier-Käse-Soße
1 El. Mehl
1 El. Butter
1/4 l Milch
60 g Emmentaler
60 g Provolone
60 g Bel Paese
50 Parmesan
Salz
Pfeffer
Muskat
2 Lauchzwiebeln
Mehl in zerlassener Butter anschwitzen. Milch angießen, glattrühren und gewürfelten Emmentaler, Provolone, Bel Paese und geriebenen Parmesan darin schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Lauchzwiebeln putzen, kleinschneiden und in die Soße rühren.


4-Käse-Sosse
Zutaten
&#61623; 50 g Pecorino
&#61623; 50 g Fontina
&#61623; 50 g Mozzarella
&#61623; 50 g Greyerzer
&#61623; 200 ml Gemüsebrühe
&#61623; 1 El. Trockener Weisswein
&#61623; 1 Tl. Zitronensaft
&#61623; Salz
&#61623; Weisser Pfeffer, frisch gemahlen
Zubereitung
Alle vier Käsesorten in kleine Würfel schneiden, mit 200 ml Gemüsebrühe und einem El. trockenen Weisswein in einem Topf mischen, bei schwacher bis mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erwärmen, bis der Käse geschmolzen ist. Die Sauce mit 1 Teel. Zitronensaft, Salz und frisch gemahlenem weissen Pfeffer abschmecken

Wenn ich nicht die im Rezept vorgegeben Käse habe, ersetze ich sie auch manchmal durch andere, meistens nehme ich auch etwas Gorgonzola dazu ( wenn schon Kalorien, dann auch geballt.......)

Mit lieben Grüssen und den besten Wünschen für ein schönes Wochenende
Monika
Gast
 

Beitragvon Roula am 07.02.2003, 19:06

Danke Bienemaus und Monika,

es hat funktioniert, wir haben es probiert, denn Gästen wird es gleich auch super schmecken.Ich habe die Käsesorten genommen die ich hatte: Mozzarela, Parmesan, Gouda und Schmelzkäse und.......Wein!!!!!!

_________________
Bis bald auf dieser Seite
Roula

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Roula am 2003-02-07 19:06 ]</font>
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Roula am 10.02.2003, 11:36

Hallo Bienemaus und Monika,

dank Euer Hilfe, wurde der Abend zu einem Erfolg. Die Gäste waren Begeistert. Ich hatte auch zu Spontan die Idee gehabt den Spinat zu machen, war also nicht soooo mit Einkäufe vorbereitet. Trotzdem es war super!!
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon rubelith am 11.02.2003, 09:41

Sabber,sabber,leckerschlecker.. Spinat und Käse..jammijammi
rubelith
 
Beiträge: 878
Registriert: 16.12.2002, 01:00
Wohnort: Drochtersen

Beitragvon Roula am 11.02.2003, 13:03

Hi Sabber-sabber Jessi,

und das macht kein bisschen Dick.....*grins*
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Gast am 11.02.2003, 13:07

Kommt auf die Menge an, hihi und davon könnte ich Tonnen essen *griins*!
Gast
 

Beitragvon Roula am 11.02.2003, 19:57

Fruchtige Hähnchen „Pie“
Zutaten:
Für den Teig:
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Salz
300 g Magerquark
6 EL Milch
6 EL Speiseöl
Für die Füllung:
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Scheiben Frühstücksspeck
1 Knoblauchzehe
750 g Hähnchenbrustfilet
1 EL Speiseöl
50 g Butter
2 EL Mehl
80 ml trockener Weißwein
200 ml Milch
3 EL geriebener Gouda
4 EL geriebener Parmesan
200 g Ananasstücke (Dose)
Pfeffer
1/2-1 TL Ingwerpulver
1 TL Currypulver
4 TL heller Saucenbinder
Fett für die Form
1 Eigelb
Zubereitung:
Mehl, Backpulver und Salz mischen. Quark, Milch und Öl zugeben, zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ca. 30 Minuten kalt stellen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Frühstücksspeck würfeln, Knoblauch abziehen und zerdrücken. Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden und in erhitztem Öl anbraten. Hähnchenbrust aus der Pfanne nehmen, Speck, Frühlingszwiebeln sowie Knoblauch zugeben und kurz dünsten. Butter zugeben, Mehl darüber stäuben, kurz anschwitzen und mit Wein und Milch ablöschen. Geriebenen Käse, Ananasstücke und Fleisch zugeben, mit Salz, Pfeffer, Ingwer- und Currypulver kräftig abschmecken und mit Saucenbinder andicken. Elektrobackofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teig halbieren, eine Hälfte ausrollen, eine gefettete Pieform (alternativ Springform von ca. 26 Zentimetern Durchmesser) damit auslegen und ca. 15 Minuten blind backen (Elektro- und Gasbackofen: 200 Grad/Stufe 4, Umluft: 180 Grad).Füllung auf dem vorgebackenen Boden verteilen, den restlichen Teig ausrollen, in der Größe des Deckels ausschneiden und in der Mitte ein Loch von ca. einem Zentimeter Durchmesser ausstechen. Ränder des Pies mit Eigelb bestreichen, den Deckel auflegen und festdrücken. Deckel mit Teigresten verzieren, mit Eigelb bestreichen und ca. 35 Minuten goldbraun backen (Elektro- und Gasbackofen: 180 Grad/Stufe 3, Umluft: 160 Grad). Pie vor dem Servieren ca. zehn Minuten ruhen lassen und nach Wunsch mit Frühlingszwiebeln garniert servieren.
kJ/kcal. : 1617/386 p. Stück
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Roula am 11.02.2003, 20:03

Herzhafter Zwiebelkuchen
Zutaten:
25 g Hefe
1/4 Liter lauwarme Milch
375 g Backmehl
1 Prise Zucker
5 Eier
Salz
60 g Butter
1 kg Zwiebeln
150 g durchwachsener Speck
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Kümmel
frisch geriebene Muskatnuss
Fett für das Backblech
500 g Saure Sahne
Zubereitung:
Hefe in lauwarme Milch bröckeln, mit 200 g Mehl und Zucker zu einem Teig kneten und ca. zehn Minuten zugedeckt bei 30 Grad gehen lassen.Zusammen mit einem Ei, einer Prise Salz, Butter und restlichem Mehl in eine Rührschüssel geben und solange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Zugedeckt nochmals 20 Minuten bei 30 Grad gehen lassen.Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden, Speck fein würfeln, beides in einer Pfanne dünsten und in einem großen Sieb gut abtropfen lassen. Mit Pfeffer, Kümmel und Muskat abschmecken. Backblech einfetten, den ausgerollten Teig darauf legen und ringsherum einen Rand hochziehen. Zwiebeln und Speck darauf verteilen. Vier Eier mit saurer Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Kuchen gießen. Im vorgeheizten Backofen (Elektro- und Erdgasbackofen: 200 Grad/Stufe 3, Umluft: 180 Grad) ca. 30 Minuten backen. Nach Belieben mit frischen Kräutern garnieren. Dazu passt ein halbtrockener Weißwein oder Federweißer.
kJ/kcal. : 963 / 230 p. Stück
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Beitragvon Roula am 11.02.2003, 20:07

Herzhafte Käsetörtchen
Zutaten:
Für den Teig:
250 g Mehl
1/4 TL Salz
125 g kalte Butter
Für die Füllung:
1 Frühlingszwiebel
2 feste Tomaten
100 g Fetakäse
Mehl für die Arbeitsfläche
Fett für die Form
3 Eier
160 ml Milch
60 g geriebener Käse
Salz
Pfeffer
1 TL gehacktes Basilikum
1/2 TL getrockneter Thymian
Zubereitung:
Mehl, Salz, Butter mit drei bis vier Esslöffel kaltem Wasser zu einem Mürbeteig verkneten und ca. eine Stunde kühl stellen.Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in Würfel schneiden. Fetakäse zerbröckeln und mit Tomaten und Frühlingszwiebeln mischen.Elektrobackofen auf 220 Grad vorheizen.Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, zwölf Kreise von ca. elf Zentimetern Durchmesser ausstechen und die gefetteten Mulden einer Muffinform damit auslegen.Tomaten-Feta-Mischung auf die Mulden verteilen.Eier, Milch und Käse verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen, in die Vertiefungen füllen und ca. 20-30 Minuten auf der untersten Schiene des Backofens goldbraun backen (Elektro- und Gasbackofen: 220 Grad/Stufe 5, Umluft: 200 Grad).
kJ/kcal. : 962/230 p. Stück
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria

Nächste


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste