Aktuelle Zeit: 01.08.2014, 08:46

Braten

Moderator: kug-team

Beitragvon ibagangie am 11.01.2006, 15:10

Schweinebraten mit Senfsoße

Bild

Zutaten für 4 Personen:
1 kg Schweinenacken
Salz, weißer Pfeffer
2 EL mittelscharfer Senf
1 Bund Suppengrün
1 mittelgroße Zwiebel
2-3 EL Butter/Margarine
1 Packung (300 g) TK-Spinat
100 g Schlagsahne
1 EL (ca. 10 g) Mehl
evtl. 1-2 Stiele Petersilie


Zubereitung:
1. Fleisch waschen, trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer und 1 EL Senf würzen. Suppengrün putzen, waschen und kleinschneiden.
2. Fleisch und Porree auf der Fettpfanne im heißen Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 180 °C/Gas: Stufe 3) 1 1/2-1 3/4 Stunden braten. 1/2 Liter Wasser angießen.
3. Zwiebel schälen und hacken. In 1 EL heißen Fett glasig dünsten. Spinat zufügen. Ca. 15 Minuten dün-sten. Rest Suppengrün in wenig Salzwasser ca. 8 Minuten dünsten. Abgießen, Rest Fett darin schmelzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
4. Braten warm stellen. Fond durch ein Sieb streichen. Sahne, Mehl und Rest Senf verrühren. Fond damit binden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch und Gemüse anrichten. Mit Petersilie garnieren. Die Soße extra reichen. Dazu schmecken Salzkartoffeln.
Getränk: kühler Roséwein.

Zubereitungszeit: ca. 2 Std.

Quelle : KuG

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 13.01.2006, 14:21

Diesmal mit Schweinefleisch:


Burgunderbraten mit Sauerkraut

Zutaten für den Braten:

* 1 Schweinebraten
* 10 Schalotten
* 0,75 l (Spätburgunder, Chianti, Cotes du Rhone) Rotwein
* 0,5 l Wasser
* 1 Kräuterstrauß aus frischem Thymian, Salbei und Rosmarin
* 1 Knoblauchzehe
* Zucker
* Butter
* 1 EL Honig
* Pfeffer
* 50 g warme Butter
* 30 g Mehl
.

Zubereitung:

Die Schweinebratenkruste mit einem scharfen Messer einritzen. Schalotten schälen, vierteln und in etwas Butter in einer Bratreine oder Pfanne mit hohem Rand anbraten. Ein Esslöffel Zucker überstreuen, etwas wenden und darauf den Schweinebraten mit Schwarte nach oben legen.

Mit der Hälfte Wasser und Wein ablöschen, Knoblauch und Kräuter dazugeben, in den 200 Grad heißen Backofen schieben und zwei Stunden garen. Davon die ersten dreißig Minuten bei 200 Grad, den Rest bei 180 Grad. Während der Bratzeit den Braten mit der restlichen Flüssigkeit aus Wasser und Wein begießen.

Braten aus der Röhre nehmen und Knoblauch und Kräuter entnehmen. Soße mit etwas Pfeffer würzen und mit der Mehlbutter binden bis eine dickflüssige Konsistenz entsteht. Wenn Sie die Soße lockerer wollen, geben Sie anschließend Rotwein oder Wasser dazu bis die gewünschte Bindung entsteht.

Nun noch die Kruste mit Honig einpinseln und den Braten kurz unter den Oberflächengrill geben bis die Kruste fest ist.
Zutaten für das Sauerkraut:

* 1 kg Sauerkraut
* 2 Äpfel
* 4 Zwiebeln
* 100 g Butter
* 0,5 l Riesling
* 1 Lorbeerblatt
* 1 Knoblauchzehe
* 10 Wacholderkörner
* Messerspitze Kümmel
* 5 Pimentkörner
* 10 Pfefferkörner
* Salz
* Zucker
.

Zubereitung:

Flüssigkeit aus dem Sauerkraut drücken. Das Kraut mit Äpfeln, Zwiebeln, Gewürzen und Riesling aufsetzen und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel eine Stunde köcheln lassen. Mit etwas Salz und Zucker abschmecken.

Rainer Sass


Liebe Grüße und ein eisfreies Wochenende wünscht euch

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon La Loca am 04.03.2006, 12:16

Bild

Burgunderbraten mit Pilzen & Möhren
Zutaten für 6 Personen:

300 g Schalotten oder kleine Zwiebeln
1,2 kg Möhren
3-4 Stiele Thymian
1,5 kg Rinderschmorbraten (Schulter oder Keule)
Salz, Pfeffer, 3 EL Öl
1/4 l trockener Rotwein (z. B. Burgunder)
1 TL klare Brühe
500 g Champignons
2 EL (40 g) Butter/ Margarine, 1 Bd. Petersilie
3 EL dunkler Soßenbinder
Zubereitung:
1. 2 Schalotten und 1 Möhre schälen und würfeln. Thymian waschen, abzupfen. Fleisch waschen, trockentupfen und würzen.
2. Öl im Bräter erhitzen. Fleisch darin rundum kräftig anbraten. Zwiebel- und Möhrenwürfel mit anrösten, würzen. Wein, 1/4 l Wasser, Brühe und Thymian einrüh-ren, aufkochen. Zugedeckt im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 1 1/2-2 Stunden schmoren.
3. Rest Schalotten schälen. Pilze putzen, waschen. Beides in 1 EL heißem Fett anbraten und würzen. 1/8 l Wasser angießen. Nach ca. 1 Stunde zum Braten geben, mitschmoren.
4. Rest Möhren schälen, waschen, klein schneiden. In 1 EL heißem Fett zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie hacken und zufügen. Braten herausnehmen. Fond binden, abschmecken. Alles anrichten. Dazu: Spätzle.

Zubereitungszeit: 2 1/2 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten 480 2010 56 19 12
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon La Loca am 02.04.2006, 08:44

Für dieses Thema einen Schubser mit dem Tagesrezept vom 26.03.2006:

Bild

Rinderbraten in Merlot (Brasato al Merlot)
Zutaten für 6 Personen:

3 Möhren (ca. 350 g)
1 Knollensellerie (ca. 350 g)
300 g Schalotten oder Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 Tomaten
je 1-2 Stiele frischer oder 1 TL getrockneter Rosmarin u. Thymian
1,5 kg Rinderbraten (Keule)
Salz
Pfeffer
Muskat
3 EL Öl
1 EL Tomatenmark
3/8 l Rotwein (z. B. Merlot)
1 EL Rinderbrühe
2 Gewürznelken
1 Lorbeerblatt
1 1/2 l Milch
250 g Polenta (Maisgrieß)

Zubereitung:
1. Gemüse schälen, waschen und klein schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen. Tomaten häuten und würfeln. Kräuter waschen und, bis auf etwas, hacken.
2. Fleisch waschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben. Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin rundherum anbraten. Möhren, Sellerie, Schalotten und Knoblauch zufügen, kurz mitbraten. Tomatenmark mit anschwitzen. Wein, 1/2 l Wasser, Brühe, Gewürze und Tomaten zufügen. Aufkochen und zugedeckt ca. 2 Stunden schmoren, Braten ab und zu wenden.
3. Milch, Salz, Pfeffer und Muskat aufkochen. Polenta einrühren und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte ca. 10 Minuten ausquellen lassen. Dabei ab und zu umrühren.
4. Braten herausnehmen. Soße abschmecken. Braten aufschneiden, in die Soße legen. Mit Rest Kräutern garnieren. Polenta abschmecken, dazureichen.

Zubereitungszeit: ca. 2 1/2 Stunden

kcal kJ Eiweiß Fett KH
740 3100 66 26 46 -
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon fritzi am 22.06.2006, 11:06

Pochiertes Rinderfilet mit Koriandersauce

400 g Rinderfilet am Stück
1 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
1 Gewürzsträußchen
(Thymian, Rosmarin, Lorbeerblatt)
Meersalz, Pfefferkörner

Brühe zum Kochen bringen und Filet hineinlegen. Topf am Herdrand auf 75 °
bringen und diese Temperatur über zwei Stunden kontrollieren.


Koriandersauce

1 Tl frisch gemörserter Koriander
1 fein geschnittene Schalotte
1 EL Butter
1 EL Mehl
1 Prise Muskat
1/8 l Sahne
1/8 l Fleischbrühe

Schalotte in Butter anbraten, melieren und mit Sahne und Brühe aufgießen.
Mit dem Schneebesen glatt rühren. 5 Minuten durchkochen. Mit geschrotetem
Koriander, Muskat, Pfeffer und Salz würzen, mit dem Mixstab glatt rühren.

Filet dünn aufschneiden, mit grobem Meersalz bestreuen und mit der Sauce
umgießen.

Dazu passt Rote-Bete-Salat.

Quelle: Klink
fritzi
 
Beiträge: 3422
Registriert: 13.06.2004, 01:00

Beitragvon fritzi am 22.06.2006, 11:07

Mittelblatt vom Rind mit Meerrettichkruste

500 g Schultermittelblatt
500 g Fleischknochen
1 Bund Suppengrün
1 Knoblauchzehe
2 l Wasser
1 Prise Salz
1/2 TL weiße Pfefferkörner

Pfefferkörner und gewaschene Knochen kalt in einem großen Topf aufsetzen.
Mit Wasser abgespültes Mittelblatt in die kochende Flüssigkeit geben, Hitze
so reduzieren, dass die Brühe nur simmert. 1 1/2-2 Std. garen, dabei immer
wieder aufsteigenden Schaum abschöpfen. Suppengrün und Knoblauchzehe in den
letzten 30 Minuten zugeben.

Vom Fleisch werden fingerdicke Scheiben geschnitten und mit einer Mischung
aus folgenden Zutaten gratiniert:

1 EL Schalotte in Butter leicht gebräunt
1 El geriebener Meerrettich
1 EL weiche Butter
1 TL Savorasenf oder
1/2 TL engl. Senfpulver
Pfeffer, Salz


Wirsing ? Bouillonkartoffeln

500 g gewürfelte Kartoffeln
1/2 l Fleischbrühe

feingewürfelt:
1/8 Wirsingkopf
1 EL Lauch
1 EL Karotten
1 EL Sellerie
1 EL Zwiebeln
1 EL fein gehackte Petersilie
1 EL Schnittlauch
Butter

Lauch, Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Kartoffelwürfel in Butter anbraten,
mit Brühe auffüllen Bei geschlossenem Decke ca. 20 Minuten garen, nach 10
Minuten Wirsing zugeben. Kartoffeln nicht zu weich kochen, Brühe reduzieren
und vor dem Servieren Petersilie und Schnittlauch unterheben.

Quelle: Klink
fritzi
 
Beiträge: 3422
Registriert: 13.06.2004, 01:00

Beitragvon La Loca am 24.06.2006, 07:17

Bild

Kasseler mit Sommergemüse
Zutaten für 4 Personen:

800 g-1 kg ausgelöstes Kasseler-Kotelett
weißer Pfeffer, Salz
500 g Möhren
1 große Zucchini
750 g Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
2-3 EL Öl
3 Stiele frischer oder etwas getrockneter Majoran
4 EL flüssiger Honig
1-2 EL Weißwein-Essig
evtl. Kräuter zum Garnieren

Zubereitung:
1. Kasseler waschen, trockentupfen und mit Pfeffer würzen. Auf die Fettpfanne legen und ca. 1/8 l Wasser angießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde braten.
2. Gemüse und Kartoffeln putzen bzw. schälen, waschen und in dicke Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Alles nach 15-20 Minuten um das Kasseler verteilen. Mit Öl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mitbraten. Nach und nach 1/4-3/8 l Wasser angießen.
3. Majoran waschen und hacken. Mit Honig und Essig verrühren. Nach ca. 50 Minuten das Kasseler damit bestreichen und fertig braten. Mit Kartoffeln und Gemüse samt Fond anrichten. Mit Kräutern garnieren.

EXTRA-TIPP
Auf die gleiche Art können Sie auch Schnitzelbraten vom Schwein oder eine Putenbrust zubereiten.

Zubereitungszeit: 1 1/4 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
560 2350 47 21 43 -

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: La Loca am 2006-10-31 07:54 ]</font>
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon La Loca am 31.10.2006, 07:53

Bild

Kasseler auf Tomaten-Bohnen
Zutaten für 4 Personen:

1 kg Kasseler-Kotelett (im Stück, mit Knochen)
800 g Kartoffeln
Salz, Pfeffer, 3 EL Öl
evtl. 1/2 -1 kl. rote Peperoni
3-4 EL Honig
1 Dose (425 ml) Kidney-Bohnen
2 Stangen Porree (Lauch)
1 Dose (425 ml) Tomaten
etwas Chilipulver oder
Cayennepfeffer

Zubereitung:
1. Fleisch waschen, trockentupfen. Auf dem Rost über die Fettpfanne legen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 1 1/4 Stunden braten.
2. Kartoffeln schälen, waschen und längs halbieren oder vierteln. Nach ca. 20 Minuten auf die Fettpfanne legen. Würzen und 2 EL Öl darüber träufeln.
3. Peperoni längs einritzen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Den Braten ca. 15 Minuten vor Ende der Bratzeit mit Honig bestreichen. Mit Peperoni und Pfeffer bestreuen.
4. Bohnen kurz abspülen und abtropfen lassen. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Porree darin ca. 3 Minuten andünsten. Tomaten samt Saft zufügen und etwas zerkleinern. Bohnen zufügen. Alles kurz köcheln, mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Fleisch vom Knochen lösen. Mit Tomaten-Bohnen und Kartoffeln anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
620 2600 53 23 47 -
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon hermine am 31.10.2006, 10:15

Lieber als Spam ist ein Braten
Bild
hermine
 
Beiträge: 4784
Registriert: 26.07.2004, 01:00

Beitragvon La Loca am 17.11.2006, 08:09

Bild

Krustenbraten mit Pflaumen & Schmorkohl
Zutaten für 6 Personen:

3 mittelgroße Zwiebeln
2-3 kleine Möhren
1,2-1,4 kg ausgelöstes Schweinekotelett (mit Schwarte; evtl. beim Fleischer vorbestellen)
Salz, Pfeffer
1 EL getrockneter Majoran
1,2-1,5 kg Kartoffeln
1,5 kg Weißkohl
1 EL Butter/Margarine
200 g halb weiche getrocknete Pflaumen
1/8 l Rotwein
2 EL Zucker
1/2 Zimtstange
evtl. 1 Sternanis
1/2 Bund Petersilie
Muskat
evtl. Majoran zum Garnieren

Zubereitung:
1. Zwiebeln schälen, 2 klein schneiden. Möhren schälen, waschen und klein schneiden.
2. Fleisch waschen, trockentupfen. Schwarte einschneiden. Fleischseite mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben. Mit Zwiebel- und Möhrenstücken und ca. 1/8 l Wasser in einen Bräter geben.
3. Im heißen Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 1 1/2 Stunden braten. Dabei nach und nach ca. 3/8 l heißes Wasser angießen. Die Temperatur auf 200 °C (Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) erhöhen. Fleisch weitere 30-40 Minuten braten. Ca. 10 Minuten vor Ende der Bratzeit die Kruste mit kaltem, stark gesalzenen Wasser bestreichen.
4. Inzwischen Kartoffeln schälen, waschen. Kohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Die übrige Zwiebel fein würfeln.
5. Kohl und Zwiebel im heißen Fett andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knapp 1/4 l Wasser angießen und zugedeckt 30-40 Minuten schmoren. Kartoffeln in Salzwasser ca. 25 Minuten kochen. Pflaumen, Wein, Zucker, Zimt und Anis aufkochen. Dann auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen.
6. Petersilie waschen und, bis auf etwas, hacken. Braten herausnehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen. Fond entfetten und zum Kohl geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 7. Kartoffeln abgießen und Petersilie darüber streuen. Braten aufschneiden. Alles anrichten. Mit übriger Petersilie und Majoran garnieren. Die Pflaumen extra servieren. Zum Braten Senf reichen.

Extra-Tipp
Wer mag, kann den Bratenfond auch samt der Gemüsestückchen extra servieren. Dann wenig oder gar nicht entfetten und mit Salz, Pfeffer und evtl. Majoran würzig abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 2 3/4 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
620 2600 45 25 49 -
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon ibagangie am 19.11.2006, 12:21

Gefüllter Schweinebraten

Zutaten:

30 g Butterschmalz
1 Ei
2 Fleischtomaten
2 EL geriebenes Brot
1 Bund glatte Petersilie
250 g Mett
5 Salbeiblätter
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1500 g Schweinebraten aus der Schulter, ausgelöst
125 ml trockener Weißwein
200 g Zwiebeln

Zubereitung:

In das Fleisch eine Tasche schneiden. Innen und außen salzen, pfeffern. Mett, gehackte Petersilie, Salbei, geriebenes Brot, Ei und Pfeffer gut vermischen. Den Braten damit füllen. Die Öffnung zunähen.

Butterschmalz im Schmortopf erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten. Geviertelte Zwiebeln und kleingeschnittene Tomaten dazugeben. Den Wein angießen. Zugedeckt bei 175°C im Backofen 2 Stunden schmoren. Das Fleisch herausnehmen. Den Schmorsud offen etwas einkochen, durch ein Sieb gießen und abschmecken. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce anrichten.

Liebe Sonntagsgrüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 20.11.2006, 16:42

Fränkischer Krustenbraten in Thymianhonig

1 kg gepökelter Krustenbraten
3 EL Rapsöl
3 Bund Suppengemüse
2 Zwiebeln (ca. 160 g)
3 EL Tomatenmark
3 EL Mehl
1/2 l Malzbier
1/2 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
4 Wacholderbeeren
8 Pfefferkörner
3 Lorbeerblätter
4 EL Honig
4 Zweig(e) Thymian
2 cl Obstler
Salz, Pfeffer

Vorbereitung:
Die Haut des Krustenbratens mit dem Messer als Caro einschneiden und mit Pfeffer und etwas Salz würzen.
Suppengemüse waschen, grob zerteilen, Zwiebeln vierteln.
Honig mit gerebelten Thymian und Obstler verrühren.

Zubereitung:
Öl erhitzen, Krustenbraten ringsum anbraten und herausnehmen. Suppengemüse und Zwiebeln zugeben und anrösten. Tomatenmark und Mehl zugeben, angehen lassen und mit Malzbier und Brühe aufgießen, kurz köcheln. Dann die Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Wacholderbeeren zugeben.
Den Braten einsetzen und im Backofen zugedeckt bei 180°C ca. 60-70 Minuten braten.
Den Braten mit der Honigmischung oben einstreichen und offen ca. 10 Minuten überkrusten.
Den Braten herausnehmen, die Sauce passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:
Krustenbraten in Scheiben aufschneiden und mit Kartoffel- und Krautsalat servieren.


Liebe Gabigrüße
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 23.11.2006, 13:11

Barolo-Schmorbraten

Zutaten
Für 6 Personen

Schmorbraten:
250 g Möhren
250 g Staudensellerie
100 g Knollensellerie
100 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1,5 kg Rinderbraten (Oberschale)
0,7 l Barolo
Salz, Pfeffer
4 El Olivenöl
2 El Tomatenmark
Polenta:
800 ml Rinderfond
150 g Maisgrieß (Polentagrieß)
5 Zweige glatte Petersilie
30 g frisch geriebener Parmesan
30 g weiche Butter

Zubereitung
1. Möhren schälen. Staudensellerie waschen und entfädeln. Knollensellerie schälen, Zwiebeln und Knoblauch pellen und alles in 3-4 mm große Würfel schneiden. Fleisch mit dem Gemüse in einen großen Gefrierbeutel geben und mit Barolo auffüllen. Den Beutel verschließen, in den Kühlschrank legen und das Fleisch 24 Stunden marinieren.

2. Das Fleisch mit der Marinade in ein Sieb geben, Marinade auffangen. Fleisch trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten darin anbraten. Abgetropftes Gemüse zugeben und andünsten. Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Marinade zugießen und einmal aufkochen lassen. Bräter zudecken und das Fleisch im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 2-2 1/2 Stunden garen.

3. Das Fleisch aus der Sauce nehmen. 1/3 des Gemüses mit der Schaumkelle aus dem Fond heben. Das restliche Gemüse mit dem Schneidstab fein pürieren und den Fond damit binden. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und das beiseite gelegte Gemüse darin erhitzen. Den Braten mit der Gemüsesauce anrichten. Mit Polenta servieren.

Zubereitung für die Polenta:
1. Rinderfond aufkochen. Den Grieß einrieseln lassen und mit dem Schneebesen gut unterrühren. Den Topf schließen. Die Polenta bei milder Hitze 1/2 Stunde ziehen lassen, dabei ab und zu sorgfältig mit einem Holzlöffel durchrühren.
2. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Unter die Polenta Parmesan, Butter und Petersilie rühren. Zum Barolo-Schmorbraten servieren.

Liebe Gabigrüße
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon La Loca am 21.03.2008, 22:20

Kasseler im Teigmantel

Bild

Zutaten für 4 Personen:
300 g TK-Blätterteig
800 g ausgelöstes Kasseler-Kotelett im Stück
150 g kleine Zwiebeln
3 TL Öl
125 g gem. Backobst
2 EL Kondensmilch
750 g Sauerkraut
1 Lorbeerblatt
1 TL Wacholderbeeren
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:
1. Teig auftauen. Kasseler waschen, trockentupfen. Braten mit einem langen breiten Messer in der Mitte vorsichtig durchboren.
2. Zwiebeln schälen, vierteln. 2/3 davon in 1 TL heißen Öl andünsten. Backobst kleinschneiden. Hälfte unter die Zwiebeln mischen und in den Braten stopfen.
3. Kasseler in 1 TL heißen Öl rundherum anbraten. 4 Teigplatten übereinanderlegen, ausrollen. Kasseler darin einschlagen. Braten mit übrigem Teig verzieren und mit Kondensmilch bestreichen.
4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 180 °C / Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten braten.
5. Rest Zwiebeln, Backobst, Sauerkraut, Gewürze, 1 TL Öl und 125 ml Wasser ca. 45 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Dazu schmecken Salzkartoffeln.
Getränk: kühler Rotwein.

Zubereitungszeit: Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
700 2940 51 36 36
La Loca
 
Beiträge: 3059
Registriert: 14.08.2003, 01:00
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Re: Braten

Beitragvon kug-admin am 24.03.2011, 12:49

Hier gibt's tolle Osterrezepte - auch für Braten ...
kug-admin
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.04.2010, 15:41

Vorherige


Zurück zu Koch-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste