Aktuelle Zeit: 20.10.2017, 15:15

Resveratrol und Wein

Moderator: kug-team

Beitragvon mmoerth am 02.02.2006, 08:33

Hab ich´s doch schon immer gesagt: Ein guter Tropfen Wein ist gesund!
Da ich aus der kug-Gemeinde keinerlei Echo auf meine Resveratrol-Neugier erhalten habe, hier ein Auszug aus der Antwortmail eines namhaften deutschen Winzers; für alle, die noch einen weiteren Grund brauchen, um ein gutes Tröpferl zum Essen zu genießen.
Wohl bekomm´s! Margarita

.....Die Sache mit dem Resveratrol ist nicht ganz so einfach.
Der Stoff gehört zur großen Gruppe der Polyphenole. Hiervon gibt's im Wein eine Vielzahl und es besteht noch erheblicher Forschungsbedarf.
Polyphenole kommen in Schalen, Stielen und Kernen der Trauben vor.
Resveratrol findet man in der Traubenschale. Hier erfüllt es eine Schutzfunktion. Nachgewiesen ist, dass Trauben mit einem höheren Gehalt an Resveratrol besser vor Pilzinfektionen geschützt sind (bsp. Botrytis cinerea = Grauschimmel).
Die Unterschiede innerhalb der Rebsorten sind mir nicht im Einzelnen bekannt. Was man weiß ist, dass es Unterschiede zwischen den für die Weinbereitung verwendeten Rebsorten aus der Gattung Vitis vinifera (hierzu zählen alle Rebsorte, die bei uns für die Weinbereitung zugelassen sind) und anderen Gattungen gibt (bsp. Vitis labrusca ; amerikanische Wildrebe, hohe Pilzresistenz). Eine höhere Resistenz gegenüber Pilzerkrankungen wird zu einem Teil auch einem höheren Gehalt an Resveratrol zugesprochen.
Diese Tatsache bringt Sie als Weingenießer allerdings nicht sehr viel weiter. Wie gesagt, höhere Gehalte findet man v.a. in amerikanischen Wildreben. Diese sind allerdings für die Weinbereitung kaum geeignet und auch nicht zugelassen, haben einen ziemlich penetranten Geschmack.

Unterschiede gibt's in jedem Fall auch zwischen Rot- und Weißweinen.
Rotweine haben i.d.R. höhere Gehalte. Ist leicht nachvollziehbar, weil wir ja wissen, dass sich Resveratrol in der Schale befindet und bei der Rotweinbereitung ein recht intensiver Kontakt zwischen Schale und Saft stattfindet.
Außerdem ist bekannt, dass Weine aus gesundem Lesegut höhere Gehalte an Resveratrol haben.
Ein weiterer Einflußfaktor scheint das Klima zu sein, in dem die Trauben gedeihen. Trauben/Weine aus kühleren, feuchteren Regionen enthalten mehr Resveratrol als solche aus heißen, trockenen Regionen.



<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: mmoerth am 2006-02-02 08:33 ]</font>
mmoerth
 
Beiträge: 2194
Registriert: 18.11.2004, 01:00
Wohnort: Nähe Passau

Beitragvon hermine am 28.02.2006, 15:58

hier wird zu deinem "Problem" einiges abgeklärt.

http://www.nutriinfo.de/artikeldetails. ... 99150c5a42
Bild
hermine
 
Beiträge: 4784
Registriert: 26.07.2004, 01:00

Beitragvon mmoerth am 15.08.2006, 21:21

Für @fred und alle anderen Freunde promillehaltiger Kost vielleicht interessant?
:wink: Margarita
mmoerth
 
Beiträge: 2194
Registriert: 18.11.2004, 01:00
Wohnort: Nähe Passau



Zurück zu Ernährung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast