Aktuelle Zeit: 26.06.2017, 21:57

Modellmaße

Moderator: kug-team

Beitragvon susa27 am 23.08.2006, 13:49

Hi Hi, würd ganz gern ein paar Kilo loswerden, typisches Frauenproblem wie ich denke :smile: und dachte mir hier ist vielleicht die ein oder andere die mein Problem auch kennt und somit ein paar Tricks auf Lager hat.
susa27
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2006, 01:00
Wohnort: in der wohl schönsten Stadt Deutschland

Beitragvon IrisN am 23.08.2006, 21:49

Die einfachste Methode:

konsequente Bewegung (z.B. 1 x pro Tag ein flotter Spaziergang) und so kalorienarm, fettarm und kohlenhydratarm essen, wie man kann und mag.

Hat bei mir gewirkt, ich habe innerhalb von 3 Jahren 30 Kilo abgenommen.

Viel Glück,

IrisN
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon susa27 am 24.08.2006, 12:31

Mensch gratuliere !!
Wie lang spazierst du denn da so täglich?
Kannst du denn jetzt wieder "normal" Essen, icgh meine, ohne Brot kann ich nicht leben :smile:
susa27
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2006, 01:00
Wohnort: in der wohl schönsten Stadt Deutschland

Beitragvon IrisN am 24.08.2006, 22:11

Hi,

je nach Wetter, Lust und Laune mache ich 1 - 2 x einen flotten Spaziergang, so ca. 70 - 90 Minuten.

Ansonsten habe ich herausgefunden, dass alles, was ich nicht mag, offensichtlich etwas ist, mit dem mein Körper nicht umgehen kann.

Ich mochte noch nie wirklich diesen ganzen Stärkekrams: Kartoffeln, Brot, Reis etc.
Seitdem ich das weglasse, ist mein Gewicht rapide gesunken.

Das ist allerdings keine Diät, sondern eine Umstellung für's Leben. Darin hat ja auch jahrzehntelang mein fehler gelegen, dass ich nach einger Zeit wieder zu den alten Strukturen zurückgekehrt bin.
Du musst herausfinden, was bei dir am besten wirkt. Und dann behältst du es bei, für immer.

Ich esse z.B. morgens meine 2 Scheiben Toast, nachmittags manchmal ein Brötchen oder mal ein Stück Kuchen oder einen Schokoriegel.
Aber ich "höre" auf meinen Körper. Er mag weder Brot noch fettige Sachen. Wenn der Mövenpick-Walnuss-Eis will, kriegt er das eben mal, als vollwertige Mahlzeit sozusagen.

Ansonsten esse und trinke ich alles, was ich gerne mag, nur eben so fettarm wie möglich. Zucker ersetze ich durch Süßstoff.
Das ist so ähnlich wie ein Sparschwein: Du sparst am Zucker im Tee, dafür kannst du einen Keks essen.
Zwing dich auf gar keinen Fall, auf etwas zu verzichten, was du liebend gern magst!

Lieben Gruß,

IrisN




<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-08-24 23:16 ]</font>
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon Krabbe am 21.09.2006, 15:03

Das stimmt. Es geht wirklich. ICh habe seit zwei Wochen meine Eisportionen auf der Arbeit durch einen selbstgemachten Joghurt mit Apfelmus ersetzt. Der ist auch etwas süßer und macht dazu noch satt.
Krabbe
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.09.2006, 01:00
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon IrisN am 26.10.2006, 22:53

schubs für verena ...

Lieben Gruß,

IrisN

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-10-27 00:05 ]</font>
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon Sweety am 06.11.2006, 10:25

Hallo, muss mich - wenn auch Neuling hier - jetzt doch einbringen. Es stimmt! Nur eine komplette dauerhafte Umstellung der Essgewohnheiten verhilft zu eineer nachhaltigen Gewichtsreduktion.Ich liebe z.B. Kartoffel, Reis, Brot, habe bei deren Gesnuss jedoch für immer den Fettanteil (Butter, fetten Käse usw.) gegen Null reduziert, wodurch ich anscheinend die hohe Zufuhr an Stärke ausgeglichen habe. Halte seit 10 Jahren mein Traumgewicht von 60 kg, nachdem ich davor in drei Jahren 15 kg abgenommen habe. Liebe Grüße Ingrid

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sweety am 2006-11-06 10:27 ]</font>
Sweety
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2006, 01:00

Beitragvon member am 06.11.2006, 13:43

Hast du mehr als deinen Namen abgenommen???
member
 
Beiträge: 36
Registriert: 17.08.2004, 01:00



Zurück zu Ernährung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron