Aktuelle Zeit: 26.06.2017, 21:57

Hilfe!!!!!!allergenarme Ernährung

Moderator: kug-team

Hilfe!!!!!!allergenarme Ernährung

Beitragvon blomberg am 18.05.2008, 15:53

Hallo,ich brauch eHilfe vielleicht konnt ihr mir ja helfen ich bin am verzweifeln.Bei mir würde eine Getreideallergie gegn Weizen,Roggen,Hafer und Gerste festgestellt und ich soll mir allergenarm Ernähren ich find aber nichts vielleicht habt ihr ja Rezepte vom Brotbacken bis zum warmen Essen. Ich verzweifel langsam ich finde nichts,Würde mich freuen.

blomberg :P :P
blomberg
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.11.2007, 16:55
Wohnort: Blomberg

Beitragvon dirgni am 18.05.2008, 17:28

Hallo Blomberg,

guck mal hier rein: http://www.chefkoch.de/forum/2,14,27021/forum.html


Vielleicht ist da etwas für Dich dabei.

LG
Ingrid
dirgni
 
Beiträge: 5274
Registriert: 26.07.2006, 01:00
Wohnort: Südrand Lüneburger Heide

Beitragvon Lipperländer am 22.05.2008, 15:55

Hallo Blomberg,

unter
http://www.ernaehrung.de/tipps/nahrungs ... rgie16.php

findet du Altenativen zu den Getreidearten.
Außerdem solltest du zum Backen (Brot, Kuchen) Mehlsorten mit niedriger TypenZahl (405) verwenden. Darin stecken weniger Allergene.
Wenn du Glück hast, verträgst du Gebäck mit diesen Mehl sogar noch.
Lipperländer
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2008, 13:47
Wohnort: Lemgo

Beitragvon blomberg am 24.05.2008, 20:45

huhu,
danke euch beiden vielleicht komme ich ja weiter.

LG
Heike :P :P
blomberg
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.11.2007, 16:55
Wohnort: Blomberg

Beitragvon blomberg am 25.05.2008, 14:55

Lipperländer hat geschrieben:Hallo Blomberg,

unter
http://www.ernaehrung.de/tipps/nahrungs ... rgie16.php

findet du Altenativen zu den Getreidearten.
Außerdem solltest du zum Backen (Brot, Kuchen) Mehlsorten mit niedriger TypenZahl (405) verwenden. Darin stecken weniger Allergene.
Wenn du Glück hast, verträgst du Gebäck mit diesen Mehl sogar noch.


habt ihr auch die probleme,hast du es schon ausprobiert mit dem Mehl??????? :D :D
blomberg
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.11.2007, 16:55
Wohnort: Blomberg

Auslassungsdiät hilft nur kurze Zeit

Beitragvon Kochhase am 25.05.2008, 21:51

Hallo Blomberg,

ich kann Dich gut verstehen. Aber sind das alle Allergien/ Unverträglichkeiten, die Du hast?

Wahrscheinlich nicht. Die Auslassung von bestimmten Nahrungsmitteln bringt zumeist erst einmal Linderung. Aber das allein wird Deine Probleme nicht lösen. Du wirst an verschiedenen Fronten gleichzeitig Arbeiten müssen, um Dein Problem in den Griff zu bekommen. Ich will hier keine spezielle "Therapie" anpreisen. Die sieht bei jedem Menschen meist sehr unterschiedlich aus. Nur soviel: gehe weit in Deine Vergangenheit und schreibe alles auf, was mit Deinen Allergien zusammenhängt. Dann hast Du eine gute Basis für alle weiteren Schritte. Und gib Dir Zeit. Es kann schon 1-3 Jahre dauern, bis Du wieder voll fit bist. Es hat ja auch ein paar Jährchen gedauert, bis Du die Probleme gespürt hast.

Viel Glück

Gruß

Kochhase
Kochhase
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.03.2008, 18:34
Wohnort: Hamburg

Re: Hilfe!!!!!!allergenarme Ernährung

Beitragvon hermine am 07.06.2008, 04:32

blomberg hat geschrieben:Hallo,ich brauch eHilfe vielleicht konnt ihr mir ja helfen ich bin am verzweifeln.Bei mir würde eine Getreideallergie gegn Weizen,Roggen,Hafer und Gerste festgestellt und ich soll mir allergenarm Ernähren ich find aber nichts vielleicht habt ihr ja Rezepte vom Brotbacken bis zum warmen Essen. Ich verzweifel langsam ich finde nichts,Würde mich freuen.

blomberg :P :P


hi Blomberg hier habe ich etwas für dich gefunden:

Unter einer glutenfreien Diät erholt sich die Darmschleimhaut, und die Krankheitssymptome verschwinden. Solange die Durchfälle anhalten, werden Vitamine, Mineralstoffe und Eisen ersetzt.
Auch bei absoluter Beschwerdefreiheit muss die Diät lebenslang weitergeführt werden, weil der Krankheitsprozess sonst erneut beginnt. Zu den glutenfreien Nahrungsmitteln zählen z. B. Mais, Reis, Hirse, Amaranth, Buchweizen, Milch, Käse, Fleisch, Fisch, Gemüse, Kartoffeln, Obst und Hülsenfrüchte. Außerdem werden aus glutenhaltigen Getreidesorten reine Stärkeprodukte hergestellt, bei denen das Gluten z. B. durch Eiereiweiß ersetzt wird.Die Deutsche Gesellschaft für Zöliakie gibt Listen mit glutenfreien Nahrungsmitteln heraus. Entsprechende diätetische Lebensmittel werden mit dem Vermerk "glutenfrei" oder "gliadinfrei" gekennzeichnet.

Adresse:
Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e. V., Filderhauptstraße 61, 70599 Stuttgart, Tel.: (0711) 45 45 14, Fax: (0711) 45678 17


Gute Besserung
Bild
hermine
 
Beiträge: 4784
Registriert: 26.07.2004, 01:00

Re: Auslassungsdiät hilft nur kurze Zeit

Beitragvon blomberg am 08.06.2008, 19:49

hallo,
danke die Allergie würde schon vor Jahren festgestellt,mit Allergietest,dann hiess es nur noch Vollkorn und nicht wieso und warum und es wurde immer schlimmer,habe dann auf eine Blutallergietest bestanden und dann kam das ich die Getreidearten nicht mehr vertrage.Man kann eine Eigenblutbehandlung machen aber erst im Herbst und so lange muss ich noch warten.
Wenn sie hilft?!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kochhase hat geschrieben:Hallo Blomberg,

ich kann Dich gut verstehen. Aber sind das alle Allergien/ Unverträglichkeiten, die Du hast?

Wahrscheinlich nicht. Die Auslassung von bestimmten Nahrungsmitteln bringt zumeist erst einmal Linderung. Aber das allein wird Deine Probleme nicht lösen. Du wirst an verschiedenen Fronten gleichzeitig Arbeiten müssen, um Dein Problem in den Griff zu bekommen. Ich will hier keine spezielle "Therapie" anpreisen. Die sieht bei jedem Menschen meist sehr unterschiedlich aus. Nur soviel: gehe weit in Deine Vergangenheit und schreibe alles auf, was mit Deinen Allergien zusammenhängt. Dann hast Du eine gute Basis für alle weiteren Schritte. Und gib Dir Zeit. Es kann schon 1-3 Jahre dauern, bis Du wieder voll fit bist. Es hat ja auch ein paar Jährchen gedauert, bis Du die Probleme gespürt hast.

Viel Glück

Gruß

Kochhase
:oops: :oops:
blomberg
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.11.2007, 16:55
Wohnort: Blomberg

Re: Hilfe!!!!!!allergenarme Ernährung

Beitragvon blomberg am 08.06.2008, 19:50

Hi,danke für deine Hilfe freue mich werde es da mal versuchen.

blomberg

hermine hat geschrieben:
blomberg hat geschrieben:Hallo,ich brauch eHilfe vielleicht konnt ihr mir ja helfen ich bin am verzweifeln.Bei mir würde eine Getreideallergie gegn Weizen,Roggen,Hafer und Gerste festgestellt und ich soll mir allergenarm Ernähren ich find aber nichts vielleicht habt ihr ja Rezepte vom Brotbacken bis zum warmen Essen. Ich verzweifel langsam ich finde nichts,Würde mich freuen.

blomberg :P :P


hi Blomberg hier habe ich etwas für dich gefunden:

Unter einer glutenfreien Diät erholt sich die Darmschleimhaut, und die Krankheitssymptome verschwinden. Solange die Durchfälle anhalten, werden Vitamine, Mineralstoffe und Eisen ersetzt.
Auch bei absoluter Beschwerdefreiheit muss die Diät lebenslang weitergeführt werden, weil der Krankheitsprozess sonst erneut beginnt. Zu den glutenfreien Nahrungsmitteln zählen z. B. Mais, Reis, Hirse, Amaranth, Buchweizen, Milch, Käse, Fleisch, Fisch, Gemüse, Kartoffeln, Obst und Hülsenfrüchte. Außerdem werden aus glutenhaltigen Getreidesorten reine Stärkeprodukte hergestellt, bei denen das Gluten z. B. durch Eiereiweiß ersetzt wird.Die Deutsche Gesellschaft für Zöliakie gibt Listen mit glutenfreien Nahrungsmitteln heraus. Entsprechende diätetische Lebensmittel werden mit dem Vermerk "glutenfrei" oder "gliadinfrei" gekennzeichnet.

Adresse:
Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e. V., Filderhauptstraße 61, 70599 Stuttgart, Tel.: (0711) 45 45 14, Fax: (0711) 45678 17


Gute Besserung
blomberg
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.11.2007, 16:55
Wohnort: Blomberg

Beitragvon acanthus am 11.06.2008, 22:29

Fluse110170,

"Getreideallergie" ist wohl keine hilfreiche Umschreibung Deines Problems. Vielleicht kann Dein Arzt etwas genauer einschränken, gegen welche Getreideinhaltsstoffe Du allergisch reagierst.

Auch wenn ich (wie Hermine) vermute, dass es sich um eine Glutenallergie handelt, so sollte dies von Deinem Arzt explizit bestätigt werden. Nur dann lassen sich vernünftige Ratschläge geben.

acanthus
acanthus
 
Beiträge: 133
Registriert: 06.06.2004, 01:00

Beitragvon Roula am 30.08.2008, 06:02

Schade, hat sich nicht mehr gemeldet. Ich hätte zu gerne gewußt
wie die weiteren Untersuchungen verlaufen sind.
Ein guter Arzt müsste wissen, dass man in diesem Falle keine Pauschal
Diagnose erstellen kann....ich muss mich manchmal über einige Arzte
sehr wundern!
Bild
Roula
 
Beiträge: 7192
Registriert: 21.09.2002, 01:00
Wohnort: Adria



Zurück zu Ernährung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron