Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 21:38

Hauptgerichte für Diabetiker: Rind, Schwein etc.

Moderator: kug-team

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:29

===== Titelliste (13 Rezepte) =====

Apfelgoulasch
Bauernomelette mit Schinken
Brokkoli-Kartoffel-Auflauf
Frikadellen, gefüllt mit Emmentaler
Gefüllte Patissons
Kartoffelpfanne mit Bohnen und Kasseler
Pikant gefüllte Äpfel
Schweinefleisch in Ponzu-Sauce
Schweinemedaillons mit Orangen-Kaffee-Sauce
Wiener Schnitzel
Zigeunerpfanne
Bauernomelette mit Tomaten
Gulasch mit Nudeln

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Apfelgoulasch
Kategorien: Schweinefleisch, Hauptgericht, Kartoffeln
Menge: 2 Portionen

2 Zwiebeln (120 g)
1 Essl. Rapsöl (10 g)
200 Gramm Mageres Schweinefleisch
Pfeffer, Paprikapulver
Flüssiger Süßstoff nach Geschmack
2 klein. Äpfel (z.B. Braeburn), ca. 200 g
250 ml Wasser
1-2 Essl. Gekörnte Fleischbrühe
3 Essl. Tomatenmark
3 Essl. Tomatenmark (30 g)
320 Gramm Kartoffeln

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2004 Jahrgang 53
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 90-100
Autor: Kirsten Metternich

Die Zwiebeln pellen, waschen und fein würfeln. Das Schweinefleisch
in mundgerechte Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen,
Zwiebeln und Fleisch anbraten. Mit wenig Wasser angießen und
schmoren. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen. Die Äpfel waschen,
schälen und in mittelgroße Würfel schneiden, zum Fleisch in den Topf
geben. Dann das restliche Wasser aufgießen und mit Pfeffer, Paprika,
flüssigem Süßstoff und Fleischbrühe würzen. Die Kartoffeln schälen,
waschen und kochen. Das Fleisch mindestens eine Dreiviertelstunde
garen, anschließend mit Tomatenmark binden und noch einmal
abschmecken. Mit Kartoffeln auf zwei Tellern portionieren. Dazu paßt
ein knackiger Blattsalat.

Nährwert pro Portion: 27 g E, 12 g F, 42 g KH, 7 g Ba, 1 BE, 1 KE, 70 mg Chol, 100 mg Na,
1.580 mg K, 330 mg Ph, 385 kcal, 1.540 kJ

=====


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-09-05 20:45 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-09-05 20:47 ]</font>
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:29

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Bauernomelette mit Schinken
Kategorien: Single, Eierspeisen, Hauptgericht, Kartoffeln
Menge: 1 Person

1 Zwiebel (60 g)
2 Eier
Jodsalz
Pfeffer
1 Teel. Senf
160 Gramm Gekochte Kartoffeln, z.B. vom Vortag
1 Teel. Rapsöl (5 g)
2 Scheiben Roher Schinken ohne Fettrand
1 Tomate

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 1, 2004 Jahrgang 53
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 85-96
Autor: Kirsten Metternich

Die Zwiebel putzen, waschen und würfeln. Die Eier in eine Schüssel
geben, mit den Gewürzen und Senf verquirlen. Die gekochten, kalten
Kartoffeln in fingerdicke Scheiben schneiden. Den Schinken in feine
Streifen schneiden. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Die Zwiebel darin goldbraun dünsten. Jetzt die Eiermilch zugeben und
die Kartoffelscheiben darauf verteilen. Darüber die Schinkenstreifen
geben. 4 bis 5 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen. Mit einem
Pfannenwender vorsichtig in der Pfanne drehen und von der anderen
Seite vier bis fünf Minuten stocken lassen. Auf einen Teller geben
und mit gewaschener, geviertelter Tomate garnieren.

Nährwert pro Portion: 31 g E, 22 g F, 30 g KH, 6 g Ba, 2 BE, 2,5 KE, 500 mg Chol, 175 mg
Na, 1115 mg K, 470 mg Ph, 440 kcal, 1.760 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:30

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Brokkoli-Kartoffel-Auflauf
Kategorien: Brokkoli, Aufläufe, Hauptgericht
Menge: 4 Personen

800 Gramm Brokkoli
600 Gramm Pellkartoffeln
160 Gramm Kochschinken
8 klein. Tomaten (400 g)
700 ml Milch, fettarm, 1,5% Fett
4 Eier
Muskatnuß
40 Gramm Parmesankäse

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 10, 1999 Jahrgang 47
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 69-73
Autor: Bettina Halbach

Brokkoli in Röschen teilen und in Salzwasser bißfest kochen.
Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Kochschinken und
Tomaten kleinschneiden. Brokkoliröschen, Kartoffelscheiben und
kleingeschnittenen Schinken abwechselnd in eine gefettete
Auflaufform geben. Milch, Eier und Muskatnuß verquirlen, über den
Auflauf geben. Mit Tomatenscheiben belegen. Im Backofen bei 200 °C
ca. 35 Minuten backen. Dann den Parmesankäse darüberstreuen und
weitere 10 Minuten backen.

Pro Portion: 436 kcal, 1744 kJ, 35 g E, 16 g F, 38 g KH, 8 g B,
359 mg Chol., 635 mg Ca (Calcium), 10 mg Fe (Eisen)

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:30

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Frikadellen, gefüllt mit Emmentaler
Kategorien: Käse, Hackfleisch, Hauptgericht
Menge: 4 Portionen

500 Gramm Rindergehacktes
50 Gramm Magerquark
1 Ei
150 Gramm Zwiebeln (2 mittelgroße)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
50 Gramm Emmentaler, gerieben
10 Gramm Margarine

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 4, 2002 Jahrgang 51
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 87-95
Autor: Kirsten Metternich

Zwiebeln putzen, waschen und in feine Würfel scheiden. Hackfleisch
mit Quark, Ei, Gewürzen und Zwiebeln zu einem Hackfleischteig kneten.
Gut abschmecken und je vier große oder acht kleine Frikadellen
formen. In die Mitte jeder Frikadelle etwas geriebenen Emmentaler
drücken. Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen von
beiden Seiten goldbraun braten.

Nährwert pro Portion: 32 g E, 23 g F, 3 g KH, 7 g Ba, 0 BE, 0 KE, 140 mg Chol, 185 mg Na,
495 mg K, 350 mg Ph, 345 kcal, 1.380 kJ

Emmentaler schmeckt besonders würzig und pikant und paßt sehr gut
zum Bratengeschmack der Frikadellen.

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:31

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Gefüllte Patissons
Kategorien: Kürbis, Hackfleisch, Hauptgericht
Menge: 4 Portionen

2 Patissons à ca. 750 g (oder 4 kleine à ca. 400 g)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Essl. Butter oder Margarine (20 g)
3 Essl. Gehackte Petersilie (1 Bund )
500 Gramm Rinderhackfleisch
5 Essl. Rotwein (40 g)
2 Essl. Tomatenmark
Salz, schwarzer Pfeffer

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 8, 2001 Jahrgang 50
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 77-83
Autor: Helga Wohlgemuth-Witsch,
Diabetesberaterin DDG

Die Patissons waschen. An der Oberseite jeweils einen Deckel
wegschneiden. Die Kürbisse vorsichtig mit Hilfe eines Löffels wenig
aushöhlen, dabei die Kerne entfernen und das ausgehöhlte
Fruchtfleisch beiseite stellen. Die Brühe aufkochen lassen. Die
Patissons zusammen mit den Deckeln in der siedenden Brühe etwa 10
Minuten ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Sud heben und
in eine Gratinform stellen. Anschließend 200 ml Brühe dazugießen.
Das Patissonfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den
Knoblauch schälen und fein hacken.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebel, Knoblauch und
Petersilie kurz darin andünsten. Das Hackfleisch zugeben, kräftig
anbraten und mit Rotwein ablöschen. Patissonwürfel und Tomatenmark
zufügen und alles zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Die Fleischmischung mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und in die
ausgehöhlten Patissons füllen. Den Deckel darauf setzen und das
Ganze mit Alufolie bedecken. Die Patissons auf der mittleren Schiene
bei 200 °C etwa 20 Minuten garen.

Nährwert pro Portion: 30 g E, 20 g F, 21 g KH, 0 BE /KE anzurechnen, 9 g Ba, 75 mg Chol,
40 mg Na, 1890 mg K, 425 mg PH, 420 kcal, 1750 Kj

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:32

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Kartoffelpfanne mit Bohnen und Kasseler
Kategorien: Bohnen, Schweinefleisch, Hauptgericht
Menge: 1 Portion

2 Zwiebeln
150 Gramm Mageres Kasseler, geräuchert
200 Gramm Gekochte Kartoffeln, z. B. vom Vortag
250 Gramm Grüne Tiefkühlbohnen
150 Gramm Tomatenwürfel aus der Dose
Paprika-Jodsalz
Pfeffer

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 2, 2006 Jahrgang 55
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 80-89
Autor: Kirsten Metternich

Kartoffeln hat man meistens vorrätig, und vielleicht auch etwas
Tiefkühlgemüse und Fleisch. Daraus läßt sich dann schon was Leckeres
zubereiten - in Windeseile, versteht sich!

Die Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen, kalt abwaschen und fein würfeln. Das Kasseler
in mitteldicke Würfel scheiden. Fleisch und Zwiebeln in einer
beschichteten Pfanne ohne Fett anbraten. Die gekochten Kartoffeln in
Würfel schneiden und dazugeben. Mit den Gewürzen abschmecken und mit
etwas Wasser (ca. 50 ml) angießen. Jetzt die grünen Tiefkühlbohnen
zugeben und alles etwa zehn Minuten mit geschlossenem Deckel garen.
Anschließend die Tomatenwürfel aus der Dose mit der Kartoffelpfanne
mischen und noch einmal abschmecken. Heiß auf einen Teller geben und
sofort genießen - lecker!

Nährwert pro Portion: 38 g E, 18 g F, 47 g KH, 2,5 BE, 3 KE, 16 g Ba, 75 mg Chol, 4.000 mg
Na, 1.190 mg K, 440 mg Ph, 500 kcal, 2.000 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:32

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Pikant gefüllte Äpfel
Kategorien: Hackfleisch, Hauptgericht, Obst
Menge: 2 Portionen

2 mittl. Äpfel (z.B. Jonagold oder Gloster), ca. 300 g
150 Gramm Rindergehacktes
1 Ei
Salz, Pfeffer
Getrockneter Rosmarin
2 Essl. Magerquark (30 g)
Wasser
2-3 Essl. Gekörnte Gemüsebrühe

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2004 Jahrgang 53
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 90-100
Autor: Kirsten Metternich

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Gas Stufe 2, Umluft 160 Grad).
Die Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse
entfernen. Das restliche Apfelinnere aushöhlen, so daß eine dicke
Wand übrig bleibt. Das Apfelinnere klein schneiden. Hackfleisch mit
Ei, Gewürzen und Quark mischen und das Apfelinnere untermischen.
Noch einmal gut abschmecken. Die Äpfel mit der Hackmasse füllen und
in eine Auflaufform setzen. Das Wasser mit der Gemüsebrühe mischen
und in die Auflaufform gießen. Bei 180 Grad eine halbe Stunde backen.
Aus dem Ofen nehmen und z.B. mit einem knackigen Salat und
Kartoffelpüree servieren.

Nährwert pro Portion, ohne Püree: 21 g E, 14 g F, 18 g KH, 3 g Ba, 1,5 BE, 1,5 KE, 160 mg Chol, 100 mg
Na, 515 mg K, 235 mg Ph, 280 kcal, 1.120 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:32

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Schweinefleisch in Ponzu-Sauce
Kategorien: Wok, Schweinefleisch, Hauptgericht
Menge: 2 Portionen

100 Gramm Zuckerschoten
165 Gramm Chinesische Eiernudeln (Mienudeln)
1 Rote Thai-Chilischote (30 g)
1 Knoblauchzehe (5 g)
200 Gramm Mageres Schweineschnitzel
2 Essl. Rapsöl zum Braten (20 g)
4 Essl. Ponzu-Sauce
4 Essl. Hühnerbrühe (40 ml)
1 Teel. Sesam-Würzöl
2 Essl. Grob gehacktes Koriandergrün (5 g)
Jodiertes Speisesalz

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 11, 2002 Jahrgang 51
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 88-98
Autor: Uta Laue, Diätassistentin,
Ernährungsmedizinische Beraterin/DGE

1. Reichlich Salzwasser aufkochen lassen und die gewaschenen
Zuckerschoten darin eine Minute blanchieren, herausnehmen und
eiskalt abschrecken. Die Nudeln im kochenden Blanchierwasser nach
Packungsangabe bißfest garen, abgießen, kalt abspülen und abtropfen
lassen.

2. Chilischote waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Den
Knoblauch schälen und fein hacken. Das Schnitzel trockentupfen und
in feine Streifen schneiden.

3. Erst den Wok, dann das Öl darin erhitzen. Das Fleisch bei starker
Hitze 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Ponzu-Sauce und Hühnerbrühe
zugeben und einmal aufkochen lassen.

4. Chili, Knoblauch und Sesam-Würzöl unterrühren. Nudeln und
Zuckerschoten in den Wok geben und kurz erhitzen. Kurz vor dem
Servieren mit Koriandergrün bestreuen.

Nährwerte pro Portion: 37 g E, 17 g F, 65 g KH, 6 g Ba, 5 BE, 6 KE, 140 mg Chol, 170 mg Na,
690 mg K, 360 mg Ph, 560 kcal, 2.240 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:33

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Schweinemedaillons mit Orangen-Kaffee-Sauce
Kategorien: Schweinefleisch, Hauptgericht
Menge: 2 Portionen

1 Essl. Rapsöl
300 Gramm Schweinemedaillons
Frich gemahlener Pfeffer
Jodsalz
100 ml Wasser
1 Essl. Löslicher Instant-Kaffee
1 Teel. Instant-Brühe (z.B. gekörnte Fleischbrühe)
50 ml Fttreduzierte Sahne (max. 17 %)
2 Essl. (20 g) Orangenkonfitüre
2 Essl. (20 g) Weizenmehl, Type 405

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal 4/2006, S. 86

1. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Medaillons
pfeferb und von allen Seiten im heißen Fett anbraten und salzen. In
sechs Mnuten gar braten und aus der Pfanne nehmen.

2. Mit Wasser ablöschen, Instant-Kaffee und Brühe sowie ie Sahne
unterrühren. Aufkochen lassen und die Orangenkonfitüre in der Sauce
mit einem Schneebesen glattrühren.

3. Das Mehl mit wenig Wasser glattrühren und die kochende Sauce
damit binden.

4. Das Fleisch noch einmal kurz in der Pfanne erhitzen und auf zwei
Teller portionieren.Die Sauce darübergießen.

Dazu schmecken sehr gut Zuckerschoten und Grießnocken.

Nährwerte pro Portion, ohne Beilagen: 33 g Eiweiß, 17 g Fett, 15 g Kohlenhydrate (davon 6 g Zucker), 1 BE,
110 mg Chol., 345 Kcal/1.380 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:33

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Wiener Schnitzel
Kategorien: Fleisch, Hauptgericht
Menge: 2 Portionen

1 Zitrone
2 Petersiliensträußchen
2 Magere Kalbsschnitzel, dünn geschnitten (ca.
-- 300 g, roh)
Salz, Pfeffer, Muskatnuß
1 Ei
5 Essl. Paniermehl (ca. 50 g)
3 Essl. Raps- oder Maiskeimöl (30 g)
2 Sardellenfilets

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 8, 2005 Jahrgang 54
Rubrik: Essen& Trinken, Seite: 75-82
Autor: Kirsten Metternich, Diätassistentin/DKL,
DGE

Ein Klassiker darf natürlich auch in unseren Rezepten nicht fehlen:.
Vorhang auf für das Wiener Schnitzel.

Die Zitrone heiß abwaschen, längs halbieren. Die eine Hälfte
vierteln. Von der anderen Hälfte mit einem scharfen Messer die
Schale der Länge nach hauchdünn abschneiden. Die Petersilie waschen
und gut abtropfen lassen. Das Fleisch mit einem Fleischklopfer oder
der flachen Klinge eines breitschneidigen Messers vorsichtig flach
klopfen. Die Haut rundum mit einem spitzen Messer einritzen, damit
sich die Schnitzel während des Bratens nicht wölben. Das Fleisch
erst unmittelbar vor dem Zubereiten salzen, pfeffern und mit Muskat
würzen. Das Ei mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen und in einen
tiefen Teller, in einen zweiten Teller das Paniermehl geben. Die
gewürzten Schnitzel erst in Ei und dann dünn im Paniermehl wenden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel in die Pfanne
legen, so daß sie bequem nebeneinander schwimmen können. Immer
wieder an der Pfanne rütteln und so die Schnitzel bewegen, damit sie
von allen Seiten goldbraun werden. Nach 2 Minuten wenden und weiter
so verfahren. Auf mittlerer Stufe knusprig gar braten. Auf zwei
Tellern anrichten. Aus der Zitronenschale eine Rosette formen und
auf das Schnitzel legen. In die Mitte der Rosette ein Sardellenfilet
setzen und mit der Petersilie garnieren.

Dazu schmecken Gurken- oder Krautsalat, Erbsen und Möhren,
Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree.

Nährwert pro Portion, ohne Beilage: 40 g E, 30 g F, 24 g KH, 2 g Ba, 2 BE/KE, 235 mg Chol, 665 mg K, 270
mg Na, 370 mg Ph, 525 kcal, 2100 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 28.08.2006, 19:33

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Zigeunerpfanne
Kategorien: Rindfleisch, Paprika, Hauptgericht
Menge: 4 Personen

320 Gramm Rinderfilet
2 Essl. Sonnenblumenöl (20 g)
2 Zwiebeln (120 g)
2 Knoblauchzehen
4 Rote Paprikaschoten (640 g)
4 Gelbe Paprikaschoten (640 g)
4 Fleischtomaten (600 g)
80 Gramm Tomatenmark
2 Tassen Tomatensaft (260 ml)
1 klein. Eingelegte Peperoni
Jodsalz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 10, 1999 Jahrgang 47
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 69-73
Autor: Bettina Halbach

Rinderfilet in feine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen
und die Fleischstreifen darin scharf anbraten. Zwiebeln und
Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Gemüse putzen, waschen und
in kleine Stücke schneiden. Zwiebel- und Knoblauchwürfel sowie das
Tomatenmark zum Fleisch geben. Alles nochmals kräftig anbraten. Mit
Tomatensaft ablöschen und Gemüse sowie kleingeschnittene Peperoni
hinzugeben. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken, abgedeckt auf
kleiner Flamme köcheln lassen. Notfalls das Gericht mit Gemüsebrühe
angießen.

Pro Portion: 338 kcal, 1413 kJ, 25 g E, 11 g F, 29 g KH, 14 g B, 56 mg Chol., 6
mg Fe (Eisen)

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 05.09.2006, 19:44

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Bauernomelette mit Tomaten
Kategorien: Eierspeisen, Schinken
Menge: 2 Portionen

4 Tomaten
1/2 Bund Schnittlauch, frisch oder tiefgekühlt
160 Gramm Gekochte Kartoffeln vom Vortag (ca. 2 Stück)
2 Scheiben Gekochter Schinken
1 Essl. Rapsöl (10 g)
3 Eier
50 ml Fettarme Milch
Etwas Gekörnte Gemüsebrühe

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2006 Jahrgang 55
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-89
Autor: Kirsten Metternich, Diätassistentin/DKL,
DGE

Wußten Sie, daß die Deutschen keine Kochmuffel sind? Wichtig im
Alltag ist dabei die schnelle Küche.

Die Zubereitung:

Die Tomaten waschen, mit einem spitzen Küchenmesser den grünen
Stielansatz keilförmig he-rausschneiden, vierteln. Schnittlauch
waschen, trockentupfen, in feine Röllchen schneiden. Gekochte kalte
Kartoffeln in fingerdicke Scheiben schneiden. Den Schinken würfeln.
Die Hälfte des Öls in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die
Hälfte der Kartoffelscheiben darin von beiden Seiten goldgelb
anbraten, dann die Hälfte der Schinkenstreifen zugeben. Eier mit
Milch, gekörnter Brühe und der Hälfte des Schnittlauchs mit einem
Schneebesen oder im Schüttelbecher kräftig durchmischen. Die Hälfte
zu den Kartoffeln geben. Etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze stocken
lassen. Dann einen Deckel auf die Pfanne setzen und auf kleiner
Flamme weitere 4 bis 5 Minuten stocken lassen. Mit den restlichen
Zutaten ein zweites Omelette braten. Fertige Omelettes auf Teller
gleiten lassen und mit Tomatenvierteln und restlichem Schnittlauch
garniert servieren.

Nährwert pro Portion: 21 g E, 17 g F, 17 g KH, 3 g Ba, 1,1 BE, 1,3 KE, 375 mg Chol, 465 mg
Na, 795 mg K, 325 mg Ph, 305 kcal, 1.220 kJ

=====


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-09-05 20:46 ]</font>
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 05.09.2006, 19:44

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Gulasch mit Nudeln
Kategorien: Schweinefleisch, Nudeln
Menge: 2 Portionen

4 Zwiebeln
2 Grüne Paprikaschoten
2 Rote Paprikaschoten
300 Gramm Mageres Schweinefleisch, z. B. aus der Schulter
1 Essl. Sonnenblumenkernöl (10 g)
400-600 ml Wasser
2 Teel. Gekörnte Gemüsebrühe
80 Gramm Spiralnudeln
1 Ltr. Wasser
Jodsalz
2 Teel. Paprikapulver
4 Essl. Tomatenmark
Jodsalz, Pfeffer

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2006 Jahrgang 55
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-89
Autor: Kirsten Metternich, Diätassistentin/DKL,
DGE

Wußten Sie, daß 16 Prozent der Hobbyköche auf ihr Standardrepertoire
zurückgreifen? Der Vorteil: Die Gerichte gelingen fast immer.

Die Zubereitung:

Zwiebeln schälen, kalt waschen, achteln. Paprikaschoten halbieren,
Stiel und Scheidewände he-rausschneiden, waschen, längs halbieren
und in mittelgroße Stücke schneiden. Fleisch in mittelgroße Würfel
schneiden (Sie können Fleisch auch schon gewürfelt - ohne Gewürze an
der Fleischtheke kaufen).

Öl in einem großen Topf erhitzen, Fleischwürfel von allen Seiten
scharf anbraten. Mit Paprikapulver würzen. Sobald sich etwas Faser
am Topfboden absetzt, mit etwas Wasser aufgießen und Schmorvorgang
zweimal wiederholen. Zwiebeln und Paprika zugeben und Fleisch noch
einmal kurz schmoren. So viel Wasser auffüllen, daß Fleisch und
Gemüse bedeckt sind. Gekörnte Brühe in der Flüssigkeit auflösen und
Fleisch auf kleiner Stufe etwa eine Stunde garen. Testen Sie mit
einer Gabel, ob das Fleisch gar ist. Dann fühlt es sich zart an und
gibt dem Gabeldruck nach.

In der Zwischenzeit den Liter Wasser in einem Topf zum Kochen
bringen, salzen und die Spiralnudeln in 8 bis 10 Minuten bißfest
kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen und zurück in den Topf geben,
auf der ausgeschalteten Platte warm halten. Fleisch aufkochen und
mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark und Paprika abschmecken.

Nährwert pro Portion: 43 g E, 21 g F, 47 g KH, 15 g Ba, 2,2 BE, 2,6 KE, 145 mg Chol, 150
mg Na, 1.730 mg K, 500 mg Ph, 550 kcal, 2.200 kJ

=====


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-09-05 20:47 ]</font>
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon trauminet999 am 22.11.2006, 11:12

Feines Kalbsragout mit Kartoffelbällchen


Zutaten für 1 Person:

100 g geputzter Porree (Lauch)
150 g Kalbsschnitzel
150 g Champignons
je 2 Stiele Petersilie und Thymian
2 EL Öl,
Salz,
Pfeffer,
Rosa Beeren
40 ml trockener Weißwein
200 ml Gemüsebrühe (Instant)
100 g Schlagsahne
etwas pflanzliches Bindemittel, für Diabetiker geeignet
100 g tiefgefrorene Kartoffelbällchen

1. Porree längs halbieren und schräg in Stücke schneiden. Fleisch in Würfel schneiden. Pilze halbieren. Kräuter fein hacken.

2. 1 Esslöffel Öl erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze anbraten, Porree und Pilze zufügen und ca. 5 Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Rosa Beeren würzen. Wein zufügen und ca. 2 Minuten einkochen lassen.

3. Mit Brühe und Sahne ablöschen und weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen. Bindemittel unter Rühren einstreuen. Ragout nochmals abschmecken, mit Kräutern bestreuen. Rest Öl erhitzen, die tiefgefrorenen Kartoffelbällchen darin unter Wenden ca. 5 Minuten goldbraun braten.

Salzkartoffeln als Beilage
Statt der Bällchen können Sie ca. 160 g Salzkartoffeln essen. Oder Sie bereiten daraus ein Püree. Dieses als kleine Tuffs auf ein Backblech spritzen und 10 Minuten bei 200° backen.


Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Portion ca. 790 kcal/3 3 10 kJ
Eiweiß 40g
Fett 49g
Kohlenhydrate 399

Fit. - Kalbfleisch enthält viel Zink - gut für die Infektabwehr Extra: Ca. 2 anzurechnende BE
Quelle: KuG. (Inge)
Gefunden unter: Koch-Club (Feines Kalbsragout mit Kartoffelbällchen/Diabetikerrezept)
trauminet999
 
Beiträge: 5654
Registriert: 07.04.2006, 01:00
Wohnort: Wien

Beitragvon trauminet999 am 22.11.2006, 11:43

Porree Gemüse mit Rippchen


Zutaten für 4 Personen
1 kg dünne Schweinerippchen
600 g Kartoffeln
400 9 Knollensellerie
600 g Porree (Lauch)
4 Zwiebeln
1 EL Butter/Margarine
50 ml Gemüsebrühe (Instant)
Salz,
Pfeffer
2 Stiele Thymian
Öl für das Blech

1 . Fettpfanne des Backofens mit Öl bestreichen. Rippchen darauf legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200° /Umluft: 175°) ca. 45 Minuten braten.

2. Kartoffeln und Sellerie schälen, und in 1 bis 2 cm große Würfel schneiden. Porree schräg in dicke
Scheiben schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Fett erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln und Sellerie zufügen, kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Porree zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Gemüse ca. 20 Minuten vor Ende der Bratzeit zu den Rippchen auf die Fettpfanne geben und mitschmoren. Thymian von den Stielen zupfen. Über das Fleisch und das Gemüse streuen. Alles anrichten.

Feurige Rippchen

Wer es scharf mag, legt die Rippchen vordem Backen für 2 Stunden in eine Marinade aus 1/4 l Orangensaft, 2 EL Sojasoße und 112 TL Sambal Oelek ein.

Zusatz-Info

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten
Portion ca. 320 kcal/1 340 kJ
Eiweiß 33g
Fett 9 g
Kohlenhydrate 24g

Fit: Sellerie neutralisiert überschüssige Magensäure
Extra. Ca. 2 anzurechnende BE
Quelle: KuG. (Inge)
Gefunden unter: Koch-Club (Porree Gemüse mit Rippchen Diabetiker)
trauminet999
 
Beiträge: 5654
Registriert: 07.04.2006, 01:00
Wohnort: Wien

Nächste


Zurück zu Ernährung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast