Aktuelle Zeit: 26.06.2017, 21:56

Eintöpfe für Diabetiker

Moderator: kug-team

Beitragvon IrisN am 24.08.2006, 22:44

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Irish Stew
Kategorien: Eintöpfe, Fleisch, Kohl, Hauptgericht
Menge: 4 Portionen

500 Gramm Mageres Lammfleisch
750 Gramm Kartoffeln
400 Gramm Zwiebeln
2 groß. Karotten
Salz, Pfeffer
1 Teel. Gerebelter Thymian
1 Lorbeerblatt
1/2 Teel. Fleischbrühe, Wasser
2 Essl. Petersilie

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 11, 2001 Jahrgang 50
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 86-94
Autor: Bettina Halbach, Dipl.-Oecotrophologin

Das Fleisch kalt abspülen, trockentupfen und in 3 cm große Würfel
schneiden. Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten schälen, in Scheiben
schneiden. In eine feuerfeste Form lagenweise Kartoffeln, Fleisch,
Zwiebeln und Karotten einschichten. Jede Lage würzen. Die unterste
und die oberste Schicht sollen aus Kartoffeln bestehen. Lorbeerblatt
zugeben und Fleischbrühe darübergießen. Deckel auflegen und den
Eintopf im Backofen 1,5 Stunden bei 175 Grad garen.

Nährwert pro Portion: 305 kcal, 1220 kJ, 30 g E, 5 g F, 35 g KH, 3 KE,
2,5 BE, 5 g Ba, 80 mg Chol, 140 mg Na, 1475 mg K, 485 mg Ph

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 24.08.2006, 22:44

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Kartoffelsuppe mit Lauch
Kategorien: Kartoffeln, Hauptgericht, Eintöpfe
Menge: 2 Portionen

500 Gramm Kartoffeln, mehlig oder vorwiegend festkochend
Wasser
2 Stangen Lauch
1-2 Teel. Gekörnte Gemüsebrühe
Muskatnuß
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
100 ml Fettreduzierte Sahne, z. B. "Cuisine" von alpro
-- Soja oder "Rama Cremefine zum Kochen", max.
-- 17 % Fett
1 Essl. Gehackte Tiefkühlpetersilie
Außerdem
Kartoffelpresse oder Passierstab

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 10, 2005 Jahrgang 54
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 82-90
Autor: Kirsten Metternich, Diätassistentin/DKL,
DGE

Klassisch und immer wieder gut kommt sie daher, die Kartoffelsuppe.
Sie macht satt, kann mild oder pikant gewürzt werden und läßt sich
prima auf Vorrat oder aus Kartoffeln vom Vortag kochen.

Die Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. In einen Topf
geben und mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und in etwa 20
Minuten garen. In der Zwischenzeit den Lauch putzen, längs halbieren,
in feine Ringe oder Streifen schneiden und gründlich waschen.
Abtropfen lassen und in einem zweiten Topf mit wenig Wasser in ca.
10 bis 15 Minuten garen. Die fertig gekochten Kartoffeln mit einem
Passierstab sämig pürieren. Jetzt den gekochten Lauch mit einer
Schaumkelle abtropfen lassen und zum Kartoffelmus geben. Mit
gekörnter Gemüsebrühe, Muskat und Pfeffer abschmecken. Noch einmal
aufkochen, die fettreduzierte Sahne zugeben und gut unterrühren.
Wenn Ihnen die Suppe noch nicht flüssig genug ist, können Sie etwas
vom Lauch-Kochwasser in die Suppe rühren. Die Suppe auf zwei Teller
portionieren und mit der gehackten Tiefkühlpetersilie garniert
servieren.

Nährwert pro Portion: 10 g E, 9 g F, 44 g KH, 9 g Ba, 3 BE, 3,8 KE, 10 mg Chol, 15 mg Na,
1.400 mg K, 195 mg Ph, 300 kcal, 1.200 kJ

Tip Kartoffelsuppe läßt sich immer wieder neu zubereiten. Kochen Sie
die doppelte oder dreifache Menge. In fest verschließbare Dosen
verpackt hält sie sich in der Tiefkühltruhe mindestens ein halbes
Jahr. Je nach Gusto können Sie nach dem Aufwärmen die Suppe mit
Krabben, geräucherten Lachsstreifen oder Putenbruststreifen
variieren. Auch frischer Kerbel mag die Kombination mit Kartoffeln.

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 24.08.2006, 22:44

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Kichererbsen-Gemüse-Eintopf
Kategorien: Eintöpfe, Erbsen, Bohnen, Hauptgericht
Menge: 2 Personen

120 Gramm Kichererbsen, getrocknet
200 ml Gemüsebrühe (100 g)
1 Gemüsezwiebel
1 Paprikaschote, rot (200 g)
200 Gramm Grüne Bohnen (frisch oder TK)
1 Essl. Pflanzenöl (10 g)
1 Knoblauchzehe
Jodsalz
Frisch gemahlener Pfeffer
1/2 Bund Petersilie

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 4, 2000 Jahrgang 49
Rubrik: Rezepte, Seite: 93, Autor: --

Kichererbsen über Nacht in viel Wasser einweichen. Das Wasser
abgießen und die Kichererbsen in die Gemüsebrühe geben, ca. 1 Stunde
köcheln lassen. Die Gemüsezwiebel, Knoblauchzehe und Paprika putzen,
waschen und klein schneiden. Das Öl erhitzen, das Gemüse andünsten
und zusammen mit den Kichererbsen 30 Min. garen, würzen und mit
gehackter Petersilie bestreuen.

Nährstoffe pro Portion: 325 kcal; 1300 kJ; 10 g E; 8 g F; 43 g KH; 12 g B; 0 mg Chol.

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 24.08.2006, 22:45

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Ungarische Gulaschsuppe
Kategorien: Rindfleisch, Eintöpfe, Hauptgericht
Menge: 2 Portionen

200 Gramm Rinderschulter, fettarm
4 Zwiebeln
Wasser
1 Pack. Suppengemüse (Lauch, Sellerie, Karotten)
1 Grüne Paprikaschote
1 Essl. Rapsöl (10 g)
Paprikapulver mild und scharf
Pfeffer
1 Prise Thymian
1 Prise Gemahlener Kümmel
1 Dose Geschälte Tomaten (400 g)
1-2 Teel. Gekörnte Fleischbrühe
2 Essl. Weizenmehl (20 g)

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 10, 2005 Jahrgang 54
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 82-90
Autor: Kirsten Metternich, Diätassistentin/DKL,
DGE

Es muß nicht immer ein Gemüseeintopf sein: Auch eine deftige
Gulaschsuppe wird gerne gegessen. Und dabei muß sie das Fettkonto
nicht überstrapazieren. Mit unserem leckeren Rezept klappt das.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen, Häutchen und Sehnen abschneiden
und in mittelgroße Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, kalt
abwaschen halbieren und vierteln oder achteln, je nach Größe. Das
Suppengemüse putzen, waschen und in gleich große Stücke schneiden.
Die Paprikaschote putzen, waschen und in Streifen schneiden. Das
Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zuerst die Zwiebeln darin hellgelb
anbraten. Jetzt das Fleisch zugeben und im eigenen Saft unter Wenden
10 Minuten schmoren. Wenn sich etwas Fleischfaser am Topfboden
abgesetzt hat, mit wenig Wasser angießen und weiter schmoren. Den
Vorgang dreimal wiederholen. Das gibt eine kräftige Farbe.
Anschließend Paprikapulver, Pfeffer, Thymian und Kümmel unter das
Zwiebelfleisch mischen und kurz mitbraten. Jetzt das geschnittene
Suppengemüse, die Paprikastreifen und die Dose Tomaten in den Topf
geben. Mit einem halben Liter Wasser aufgießen und mit der gekörnten
Fleischbrühe würzen. Die Suppe mit geschlossenem Deckel eine Stunde
auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Anschließend prüfen, ob das
Fleisch gar ist, und falls nötig noch einmal mit den Gewürzen
abschmecken. Die Suppe aufkochen lassen. Das Mehl mit wenig Wasser
glattrühren und die kochende Suppe damit binden.

Nährwert pro Portion: 27 g E, 10 g F, 26 g KH, 12 g Ba, 0,5 BE, 0,5 KE, 70 mg Chol, 570 mg
Na, 1.380 mg K, 355 mg Ph, 300 kcal, 1.200 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 24.08.2006, 22:45

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Ungarisches Krautgulasch
Kategorien: Eintöpfe, Hauptgericht, Kohl, Paprika, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

500 Gramm Weißkohl ( ca. ½ Kopf)
1 groß. Zwiebel (120 g)
2 Grüne Paprikaschoten (250 g)
4 Tomaten (400 g)
1 Essl. Sonnenblumenöl (10 g)
2 Essl. Wasser
1 Unbehandelte Zitrone
50 Gramm Sauerrahm, 10 % Fett
1-2 Essl. Gekörnte Gemüsebrühe
Kräutersalz, Pfeffer
Gemahlener Kümmel
Getrockneter Thymian
Paprikapulver
3 Essl. Gehackte Petersilie

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 3, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 84-93
und auch Diabetes-Journal Heft 3, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 84-93
Autor: Undine Sacherer, Diätassistentin DKL/DGE

Weißkraut, Zwiebel, Paprika und Tomaten putzen, waschen und in grobe
Stücke schneiden. Öl und Wasser in einem Schmortopf erhitzen und die
Zwiebelstücke darin glasig dünsten. Weißkraut und Paprika zufügen
und mit Gemüsebrühe, Kräutersalz, Pfeffer, Kümmel, Thymian und
Paprika würzen. Mit geschlossenem Deckel bei milder Hitze ca. 20
Minuten garen. Die Tomaten zugeben und weitere 10 Minuten schmoren.
Die Zitrone waschen, Schale abreiben und unter das Gulasch rühren.
Vor dem Servieren Sauerrahm und Petersilie auf dem Gulasch verteilen.
Dazu schmecken Grünkernbratlinge, Kartoffeln oder Vollkornspätzle.

Nährwert pro Portion: 4 g E, 7 g F, 10 g KH, 7 g Ba, 0 BE, 0 KE, 0 mg Chol, 30 mg Na, 570
mg K, 80 mg Ph, 120 kcal, 480 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 05.09.2006, 19:38

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Gemüseeintopf
Kategorien: Eintöpfe, Gemüse, Kohl
Menge: 2 Portionen

200 Gramm Rosenkohl, frisch oder tiefgekühlt
200 Gramm Grüne Bohnen, frisch oder tiefgekühlt
2 Möhren
1 Kohlrabi
350 Gramm Kartoffeln, am besten mehlig kochend
1 Zwiebel
100 Gramm Fettarmer Speck
1 Essl. Maiskeimöl (10 g)
3/4 Ltr. Wasser
1-2 Teel. Gekörnte Gemüsebrühe
Muskat, Pfeffer
1/2 Bund Frische Petersilie

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2006 Jahrgang 55
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-89
Autor: Kirsten Metternich, Diätassistentin/DKL,
DGE

Wußten Sie, daß 32 Prozent der Hobbyköche gern neue Gerichte testen
und oft experimentieren?

Gemüse putzen: die äußeren, braunen Blätter vom Rosenkohl entfernen,
Strunkstücke über Kreuz einschneiden. Von den Bohnen oberes und
unteres Ende abschneiden und halbieren. Möhren, Kohlrabi und
Kartoffeln schälen. Alles waschen, dann die Möhren in Scheiben,
Kohlrabi in Stifte und Kartoffeln in Würfel schneiden. Die Zwiebel
schälen, kalt abwaschen und würfeln. Den fettarmen Speck in ganz
feine Würfel schneiden.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und den Speck darin scharf
anbraten. Zwiebelwürfel zugeben und goldgelb dünsten, dabei ab und
zu mit dem Pfannenwender umrühren. Möhren und Kohlrabi zugeben und 2
Minuten schmoren lassen.

Das Wasser in den Topf geben und mit der gekörnten Fleischbrühe
mischen. Rosenkohl, Bohnen und Kartoffeln in die Brühe geben, mit
Muskat und etwas Pfeffer würzen, aufkochen lassen und etwa 20 bis 30
Minuten auf mittlerer Hitze garen.

In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, mit einem Küchenkrepp
trockentupfen und hacken. Den Eintopf nach Ende der Garzeit noch
einmal abschmecken und die frisch gehackte Petersilie in die Suppe
rühren.

Nährwert pro Portion: 22 g E, 21 g F, 43 g KH, 18 g Ba, 2,1 BE, 2,6KE, 30 mg Chol, 145 mg
Na, 2.140 mg K, 330 mg Ph, 450 kcal, 1.800 kJ

=====


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-09-05 20:39 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: IrisN am 2006-09-05 20:49 ]</font>
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon trauminet999 am 23.11.2006, 11:17

Gemüsebrühe mit Klößchen

Ca. 40 Minuten

Zutaten für 1 Person
1 geschälte Zwiebel
100 g geputzter Porree (Lauch)
100 g geputzte Paprikaschote
100 g geschälte Möhre
100 g geputzter Broccoli
1 TL Öl
1 EL (20 g) Maiskörner
1/4 l Gemüsebrühe
2 EL Milch
1 TL Butter
Salz,
Pfeffer
1 Msp. getrockn. Basilikum
20 g Grieß
1 EL (10 g) Magerquark
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

1. Zwiebel fein hacken. Gemüse in kleine Stücke bzw. Röschen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel andünsten. Vorbereitetes Gemüse und Maiskörner zugeben. Brühe angießen. Zugedeckt ca. 20 Minuten garen.
2. Für die Klößchen Milch, Butter, 1 Prise Satz und Basilikum aufkochen lassen. Grieß einrühren und kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen und Grieß ca. 5 Minuten quellen lassen. Etwas abkühlen lassen. Quark unterrühren. Mit Satz und Pfeffer abschmecken.
3. Gemüsesuppe mit Satz und Pfeffer abschmecken. Aus der Grießmasse mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Klößchen abstechen. In die Suppe geben und darin 5-8 Minuten gar ziehen lassen. Mit Petersilie garnieren.

Getränk: z. B. Mineralwasser.

Portion ca. 290 kcal/1210 kJ
Eiweiß 12g
Fett 11g
Kohlehydrate 339

Anzurechnende Broteinheiten 2

Vital-Tipp.
Jetzt genau richtig: Viel buntes Gemüse ergibt einen gesunden Vitamin-Cocktail.
Quelle: KuG. (Inge)
Gefunden unter: Koch-Club (Gemüsebrühe mit Klößchen-Diabetiker)
trauminet999
 
Beiträge: 5654
Registriert: 07.04.2006, 01:00
Wohnort: Wien

Beitragvon hermine am 31.01.2007, 09:44

Gemüsesuppe mit Klößchen 1 Port.

1 geschälte Zwiebel
100 g geputzter Porree (Lauch)
100 g geputzte Paprikaschote
100 g geschälte Möhre
100 g geputzter Broccoli
1 TL Öl
1 EL (20 g) Maiskörner
1/4 l Gemüsebrühe
2 EL Milch
1 TL Butter
Salz,
Pfeffer
1 Msp. getrockn. Basilikum
20 g Grieß
1 EL (10 g) Magerquark
Petersilie zum Garnieren


Zwiebel fein hacken. Gemüse in kleine Stücke bzw. Röschen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel andünsten. Vorbereitetes Gemüse und Maiskörner zugeben. Brühe angießen. Zugedeckt ca. 20 Minuten garen.
Für die Klößchen Milch, Butter, 1 Prise Satz und Basilikum aufkochen lassen. Grieß einrühren und kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen und Grieß ca. 5 Minuten quellen lassen. Etwas abkühlen lassen. Quark unterrühren. Mit Satz und Pfeffer abschmecken.
Gemüsesuppe mit Satz und Pfeffer abschmecken. Aus der Grießmasse mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Klößchen abstechen. In die Suppe geben und darin 5?8 Minuten gar ziehen lassen. Mit Petersilie garnieren.


Portion ca. 290 kcal/1210 kJ
Eiweiß 12g
Fett 11g
Kohlehydrate 339

2BE/ Broteinheiten
Bild
hermine
 
Beiträge: 4784
Registriert: 26.07.2004, 01:00

Vorherige


Zurück zu Ernährung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron