Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 21:39

Desserts für Diabetiker

Moderator: kug-team

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:15

===== Titelliste (24 Rezepte) =====

Seite 1

Apfel-Nuß-Joghurt
Aprikosencreme
Beerenkaltschale
Bunte Fruchtspieße
Creme von Blaubeere & Joghurt
Erdbeer-Mousse
Erdbeer-Rhabarber-Grütze
Erdbeer-Vanille-Quark
Fruchtiges Orangengelee
Gefrorenes Heidelbeer-Buttermilchsorbet
Himbeer-Joghurt-Eis
Hirseauflauf mit Pflaumen
Kirsch-Quark-Gratin
Latte-Macchiato-Creme
Mandarinensorbet

Seite 2

Marokkanische Kardamom-Datteln in Espresso
Mokka-Creme
Mousse au Café
Orangen-Grapefruit-Gelee
Pfeffererdbeeren mit Balsamico
Pflaumengrütze
Telgter Quarkspeise mit Magerquark
Überbackene Grießschnitten mit Zwetschgen
Zwetschgensorbet mit Schmandsoße

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Apfel-Nuß-Joghurt
Kategorien: Desserts, Nuss/mandel
Menge: 4 Portionen

400 Gramm Naturjoghurt mit 1,5 % Fett
2 Äpfel (200 g)
1 Essl. Zitronensaft, frische gepreßt (10 g)
Je 1 El gehackte Pistazien, Paranüsse und
-- Erdnüsse, ungesalzen
Zimt nach Geschmack
Süßstoff nach Geschmack

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 2, 2001 Jahrgang 50
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 69-76
Autor: Annette Wenke

Die gehackten Nüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht
anrösten und anschließend abkühlen lassen.

Die Äpfel waschen und mit Schale grob raspeln, sofort mit
Zitronensaft beträufeln.

Die Apfelraspeln mit dem Joghurt vermischen, die Hälfte der Nüsse
zugeben.

Alles mit Zimt und wenig Süßstoff abschmecken und mit den restlichen
Nüssen garnieren.

Nährwerte pro Portion: 5 g E, 6 g F, 10 g KH, 3/4 BE, 1 KE, 2 g Ba, 5 mg Chol, 120 kcal,
480 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:16

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Aprikosencreme
Kategorien: Desserts, Obst, Cremespeisen
Menge: 4 Portionen

4-5 mittl. Aprikosen (200g)
5 Essl. Wasser (50-60g)
3 Blätter Weiße Gelatine
2 Essl. Fruchtzucker (20g)
Zitronensaft
3 Essl. Milch, 1,5 % Fett
(20-30g) fettarmer Joghurt
1 1/2 % Fett (60g)

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 4, 1998 Jahrgang 47
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 67-72
Autor: Kirsten Metternich

1. Aprikosen waschen, vierteln und in Wasser 3 bis 5 Minuten dünsten.
(Sie können auch Aprikosenstücke mit Süßstoff gesüßt aus dem Glas
verwenden.) Durch ein Sieb streichen. Die Gelatine in kaltem Wasser
einweichen.

2. Das Aprikosenmus mit Zitronensaft, Milch und Fruchtzucker
verrühren,

3. Die weiche Gelatine ausdrücken, in eine feuerfeste Schüssel geben,
über dem Wasserbad auflösen.

4. Von der Kochstelle nehmen, mit 5 EL Aprikosenmus verrühren,
anschließend in die Aprikosenmasse einrühren.

5. Das Joghurt unterrühren, abschmecken.

6. In Portionsgläser geben, kühl stellen. Evtl. mit einem Blatt
frischer Minze garnieren.

Nährwertangaben pro Portion: 4 g E, 3 g F, 11 g KH, 100 kcal, 420 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:16

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Beerenkaltschale
Kategorien: Desserts, Kaltschale, Beeren
Menge: 2 Portionen

300 Gramm Gemischte Tiefkühlbeeren ohne Zucker
1 Pack. Vanillezucker (5 g)
Flüssiger Süßstoff nach Geschmack
500 ml Buttermilch
2 Minzezweige

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 8, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 88-97

Eine Kaltschale ist neben Eis die optimale Erfrischung. Sie schmeckt
richtig gut und ist blitzschnell zubereitet.

Zubereitung: Die Beeren kurz antauen lassen. Anschließend mit dem
Passierstab pürieren. Durch ein Sieb geben. Mit Vanillezucker und
flüssigem Süßstoff abschmecken. Die Buttermilch mit dem Obstpüree
mischen und in zwei Suppenteller gießen. Mit den Minzezweigen
garniert servieren.

Nährwerte pro Portion: 9 g E, 2 g F, 28g KH, 2 BE, 2,5 KE, 1 g Ba,
10 mg Chol, 150 mg Na, 660 mg K, 300 mg Ca, 255 mg Ph, 165 kcal, 660
kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:17

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Bunte Fruchtspieße
Kategorien: Grillen, Obst
Menge: 4 Spieße

4 Getrocknete Pflaumen (20 g)
1 mittl. Apfel (100 g)
1 klein. Banane (150 g)
1 mittl. Pfirsich (150 g)
4 Getrocknete Aprikosen (20 g)
1 Teel. Zitronensaft (5 g)
1 Teel. Honig (5 g)
4 Lange Holzspieße

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2000 Jahrgang 49
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-89
Autor: Kirsten Metternich

1. Den Pfirsich und den Apfel waschen, schälen und in Viertel
schneiden.

2. Die Banane schälen und in fingerdicke Scheiben schneiden.

3. Die gesamten Obststücke nacheinander auf die Spieße stecken und
auf eine Platte legen.

4. Den Zitronensaft mit Honig mischen.

5. Die Spieße mit der flüssigen Mischung bepinseln.

6. Gut abgetropft in die Aluschale auf den heißen Grill legen und
knusprig grillen. Evtl. mit etwas Marinade bepinseln, nicht
übergießen.

Nährwert pro Portion:

1 g E, 0 g F, 20 g KH, 1,5 BE, 2 KE, 3 g Ba, 0 mg chol, 85 kcal, 340
kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:18

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Creme von Blaubeere & Joghurt
Kategorien: Heidelbeeren, Desserts
Menge: 2 Portionen

75 Gramm Heidelbeeren/Blaubeeren
50 ml Apfelsaft, 100 % Frucht, ohne Zuckerzusatz
5 Gramm Speisestärke
1-2 Teel. Wasser
1 Essl. Streusüße auf Aspartambasis, z.B. von Natreen
-- oder Canderel
1 Pack. Vanillezucker (12 g)
100 ml Fettreduzierte Sahne zum Schlagen, z.B. von Rama
-- Cremefine
250 Gramm Naturjoghurt, 0,1 % Fett
1 Teel. Gehackte Mandeln

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal, Ausgabe: 08, Jahr: 2006

Blau- oder Heidelbeeren sind der Klassiker im Pfannkuchen. Sie
vertragen sich aber auch gut mit cremigem Joghurt.

Die Zubereitung:
Heidelbeeren waschen und verlesen. Mit Apfelsaft in einen Topf geben
und aufkochen. Stärke mit dem kalten Wasser glattrühren. Mit einem
Schneebesen in die kochenden Beeren einrühren, noch einmal aufkochen
lassen und von der Kochstelle nehmen. Jetzt die Streusüße und den
Vanillezucker einrühren, abschmecken und erkalten lassen. In der
Zwischenzeit die kalte Sahne steif schlagen und zum Schluß nach
Geschmack mit Streusüße süßen. Zwei Eßlöffel des kalten
Heidelbeerkompotts mit Naturjoghurt in ein hohes Rührgefäß geben,
mit einem Passierstab pürieren. Einen Eßlöffel des Kompottes mit der
Creme mischen und abschmecken, restliches Kompott zur Seite stellen.
Die Creme in zwei Dessert- oder hohe Gläser füllen. Geschlagene
Sahne in einen Spritzbeutel füllen und auf die Joghurtcreme spritzen.
Restliches Kompott auf der Sahne verteilen. Mit gehackten Mandeln
dekorieren.

Nährwert pro Portion: 7g E, 11 g F, 23 g KH, davon 6 g Zucker (Saccharose), 2 g Ba, 1,5 BE,
1,7 KE, 20 mg Chol, 75 mg Na, 345 mg K, 80 mg Ph, 220 kcal, 880 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:18

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Erdbeer-Mousse
Kategorien: Erdbeeren, Desserts
Menge: 6 Portionen

4 Blätter Weiße Gelatine
750 Gramm Erdbeeren
4 Frische Eigelb
4-5 Essl. Aspartam, z.B
Canderel Streusüße
250 Gramm Sahne, 30 % Fett
2 Essl. Aspartam, z.B
Canderel Streusüße
6 Melisseblättchen

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 5, 2005 Jahrgang 54
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 81-89
Autor: Kirsten Metternich, Diätassistentin/DKL,
DGE

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen,
putzen und trockentupfen. Drei Erdbeeren halbieren und für die
Garnitur zur Seite stellen. Die restlichen Erdbeeren mit einem
Passierstab pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Einen
Viertelliter (250 ml) Püree abmessen und den Rest zugedeckt in den
Kühlschrank stellen. Das Eigelb und die Aspartam-Streusüße mit den
Schaumschlägern des Handrührgerätes aufschlagen. Den Viertelliter
Erdbeerpüree unter die Eimasse heben. Die Gelatine gut abtropfen
lassen und in einen feuerfesten Topf geben. Wasser in einem Kochtopf
auf dem Herd zum Kochen bringen, Herdplatte ausstellen und das
Töpfchen mit der ausgedrückten Gelatine hineinstellen. Mehrmals
umrühren, bis sich die Gelatine völlig gelöst hat. Jetzt aus dem
Kochtopf nehmen und fünf bis sechs Eßlöffel der Erdbeer-Eimasse in
die gelöste Gelatine rühren und anschließend mit dem Schneebesen in
die Eimasse rühren. Die Sahne steif schlagen und unterziehen. Eine
fest verschließbare Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen und die
Masse einfüllen. Fest verschließen und eine Nacht oder acht bis zehn
Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen. Die restlichen zwei
Eßlöffel Streusüße zu feinem Puder mahlen und die zurückgestellte
Erdbeermasse damit abschmecken. Das Erdbeerpüree auf sechs Teller
verteilen. Mit zwei Eßlöffeln von der erkalteten, festen Mousse
gleich große Nocken abstechen und auf den Erdbeerspiegel setzen. Mit
den Erdbeerhälften und einem Minzeblättchen garniert servieren.

Nährwert pro Portion: 5 g E, 17 g F, 8 g KH, 3 g Ba, ½ BE, ¾ KE, 195 mg Chol, 240 mg K, 25
mg Na, 130 mg Ph, 205 kcal, 820 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:18

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Erdbeer-Rhabarber-Grütze
Kategorien: Desserts, Erdbeeren, Rhabarber, Norddeutsch
Menge: 2 Portionen

500 Gramm Erdbeeren
350 Gramm Rhabarber
125 ml Orangensaft, 100 % Frucht, ohne Zuckerzusatz
125 ml Apfelsaft, 100 % Frucht, ohne Zuckerzusatz
125 ml Wasser
Etwas Zitronensaft
50 Gramm Speisestärke
Flüssiger Süßstoff, nach Geschmack
50 ml Fettreduzierte Sahne, max. 17 % Fett

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 5, 2006 Jahrgang 55

Etwas Süßes zum Dessert darf natürlich nicht fehlen. Jetzt ist die
Hochsaison für Erdbeeren und Rhabarber. Dazu bietet sich ein
köstlich-norddeutsches Dessert an. Fruchtig lecker und besonders
fettfreundlich.

Die Zubereitung:
Die Erdbeeren putzen, in stehendem Wasser waschen und vierteln. Den
Rhabarber waschen, abziehen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Die
Säfte mit dem Wasser in einem Topf mischen, davon 50 ml in einen
Schüttelbecher geben - zum Glattrühren der Speisestärke. Etwas
Zitronensaft zum Saft in den Topf geben. Den Saft zum Kochen bringen
und die Rhabarberstücke da-rin portionsweise garen - dabei sollten
sie nicht zerfallen; dann wieder aus dem Saft nehmen. Die
Speisestärke mit dem Saft im Schüttelbecher mischen oder in einer
Tasse glattrühren, bis die Flüssigkeit klümpchenfrei ist. Jetzt die
angerührte Stärke in den kochenden Saft gießen und binden. Dann den
Rhabarber und die Erdbeerviertel zugeben und aufkochen lassen. Nach
Geschmack mit etwas flüssigem Süßstoff abschmecken. In eine Schüssel
füllen, abkühlen lassen. Dabei mehrmals vorsichtig umrühren, damit
sich keine Haut bildet. Die erkaltete Grütze in zwei Dessertschalen
füllen und mit etwas fettreduzierter Sahne angießen.

Tip "Grütze wird klar - dann ist sie gar."

Wenn Sie Grützen oder Saucen mit Kartoffel- oder Weizenstärke kochen,
ist sie gar, wenn die Flüssigkeit nicht mehr trüb, sondern klar wird.
So lautet die Eselsbrücke: klar = gar.

Nährwert pro Portion: 4 g E, 5 g F, 52 g KH, 9 g Ba, 4 BE, 4,7 KE, 10 mg Chol, 15 mg Na,
1030 mg K, 135 mg Ph, 270 kcal, 1080 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:19

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Erdbeer-Vanille-Quark
Kategorien: Desserts, Erdbeeren
Menge: 1 Person

150 Gramm Magerquark
50 ml Fettreduzierte Sahne, maximal 17 % Fett
2 Essl. Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Pack. Vanillezucker (12 g)
100 Gramm Erdbeeren, frisch, tiefgekühlt oder aus dem
-- Glas, ohne Zuckerzusatz
2-3 Tropfen Vanillearoma
Nach Geschmack Streusüße auf Aspartambasis, z.B.
-- "Canderel Streusüße", oder "Feine Süße" von
-- natreen
2 Löffelbiskuits

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 2, 2006 Jahrgang 55
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 80-89
Autor: Kirsten Metternich

Cremig und milchig - dieses Dessert ist ein Traum! Und er wird in
nur fünf Minuten wahr. Na dann nichts wie los ans Rühren und
Genießen!

Die Zubereitung:
Den Quark mit fettreduzierter Sahne und Mineralwasser glattrühren.
Frische Erdbeeren putzen, waschen und vierteln. Wenn Sie
tiefgekühlte Erdbeeren oder Früchte aus dem Glas ohne Zuckerzusatz
verwenden, lassen Sie diese vorher gut abtropfen und rühren den Saft
mit in den Quark. Geben Sie den Vanillezucker, das Vanillearoma und
die Streusüße in den Quark und rühren alles glatt. Zerbröseln Sie
die beiden Löffelbiskuits auf einem Teller. Jetzt in Schichten den
Quark, Erdbeeren und Löffelbiskuitbrösel in ein Glas füllen. Mit
einer Schicht Quark und Biskuitbröseln abschließen.

Nährwert pro Portion: 25 g E, 9 g F, 40 g KH, 20 g Zucker (Saccharose), 2,8 BE, 3,4 KE, 2
g Ba, 80 mg Chol, 125 mg Na, 380 mg K, 375 mg Ph, 340 kcal, 1.360 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:19

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Fruchtiges Orangengelee
Kategorien: Desserts, Obst
Menge: 4 Portionen

400 ml Frisch gepreßter Orangensaft
150 Gramm Orangenfilets
4 Blätter Weiße Gelatine
80 Gramm Magerquark
2 Essl. Milch 1,5% F (30 ml)
Etwas Flüssigsüßstoff
2 Teel. Gemahlene Mandeln (10 g)

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 11, 1999 Jahrgang 47
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 78-84
Autor: Undine Wunnenberg

Die Orangenfilets auf 4 Dessertschälchen verteilen. Die Gelatine 10
Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken und vorsichtig
bei geringer Hitzezufuhr in einem Topf auflösen (nicht kochen). Den
Orangensaft unter rühren langsam zu der Gelatine geben, dabei nicht
weiter erhitzen. Die Orangen-Gelatine-Flüssigkeit mit wenig Süßstoff
abschmecken und auf die Orangenfilets geben. Die Masse im
Kühlschrank erstarren lassen. Vor dem Servieren den Quark mit der
Milch glattrühren, mit etwas Süßstoff abschmecken und die Mandeln
unterziehen.

Mit einem Spritzbeutel Quark-Mandeltupfer auf das Gelee setzen.

Nährwert pro Portion: E: 5 g, Ba: 1 g, Chol: 0, F 2 g, KH: 16 g, Kcal: 102, kJ: 408

Filetieren von Orangen und Grapefruits:
Für viele Rezepte braucht man Filets von Orangen oder Grapefruits.
Zum Filetieren werden die Früchte wie ein Apfel geschält, so daß das
Fruchtfleisch ohne Fruchthaut sichtbar ist. Mit einem scharfen
Messer schneidet man dann, Segment für Segment vorsichtig entlang
der Fruchthäute und löst die Filets aus ihren Kammern.

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:19

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Gefrorenes Heidelbeer-Buttermilchsorbet
Kategorien: Desserts, Heidelbeeren
Menge: 2 Portionen

100 Gramm Heidelbeeren
2 Essl. Natreen-Fruchtzucker-Streusüße (20 g)
250 ml Buttermilch
1 Teel. Zitronensaft (5 g)

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 8, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 88-97

Sorbets sind eine willkommene und figurfreundliche Alternative zu
fettreichem Sahneeis.

Zubereitung: Die Heidelbeeren putzen und vorsichtig waschen, 10
davon als Garnitur zur Seite legen. Die restlichen Heidelbeeren mit
der natreen-Fruchtzucker-Streusüße in einer Schüssel pürieren. Die
Hälfte der Buttermilch und etwas Zitronensaft unterrühren. Die Masse
abgedeckt im Gefrierfach etwa zwei bis drei Stunden gefrieren lassen.
Halbstündlich aus dem Kühlfach nehmen und kräftig umrühren, so daß
sich keine großen Eiskristalle bilden können. Die restliche
Buttermilch in hohe Dessertgläser füllen. Das Halbgefrorene in einen
Spritzbeutel füllen und auf die Buttermilch in den Dessertgläsern
spritzen. Mit den zur Seite gelegten Heidelbeeren garnieren.

Tip Anstelle von Heidelbeeren können Sie auch frische Erdbeeren,
Kirschen oder Brombeeren verwenden. Es schmeckt auch mit diesen
Obstsorten köstlich!

Nährwerte pro Portion: 4 g E, 10 g F, 15 g KH, 1 BE, 1,3 KE, 2 g Ba,
5 mg Chol, 75 mg Na, 240 mg K, 145 mg Ca, 120 mg Ph, 165 kcal, 660 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:19

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Himbeer-Joghurt-Eis
Kategorien: Eiscreme, Himbeeren, Desserts
Menge: 2 Portionen

150 Gramm Joghurt, 1,5 % Fett
150 Gramm Himbeeren ohne Zucker, tiefgekühlt
1 Essl. Zitronensaft (20 g)
50 Gramm Natreen-Fruchtzucker Streusüße (5 EL)
1/2 Zitrone; die abgeriebene Schale
1 Eiklar
2 Zweige Zitronenmelisse
2 Teel. Kokosflocken (20 g)

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 8, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 88-97

Eis steht bei groß und klein hoch im Kurs. Wie wäre es mit einer
zart schmelzenden Versuchung, die aus Ihrer eigenen Küche stammt?

Zubereitung: Die Beeren mit einem Pürierstab passieren. Mit
Zitronensaft und der natreen-Fruchtzucker-Streusüße mischen. Das
Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Beerenmark, Eiklar und Joghurt zu
einer cremigen Masse verrühren. Die Masse abgedeckt im Gefrierfach
etwa zwei bis drei Stunden gefrieren lassen. Halbstündlich aus dem
Kühlfach nehmen und kräftig umrühren, so daß sich keine großen
Eiskristalle bilden können. Zwei Teller mit Kokosraspeln bestreuen,
das Eis mit einem Portionierer als Kugeln darauf setzen und mit
Zitronenmelisse garniert servieren.

Tip Eiklar wird besonders schnell steif, wenn es eiskalt ist.

Nährwert pro Portion: 7 g E, 7 g F, 23 g KH, 1,3 BE, 1,5 KE, 7 g Ba,
10 mg Chol, 75 mg Na, 410 mg K, 145 mg Ca, 150 mg Ph, 185 kcal, 740
kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:20

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Hirseauflauf mit Pflaumen
Kategorien: Pflaumen, Aufläufe, Desserts
Menge: 2 Portionen

60 Gramm Hirse
150 ml Wasser
Zitronensaft, nach Geschmack
Flüssiger Süßstoff, nach Geschmack
100 Gramm Magerquark
1 Ei
Etwas Zimtpulver
200 Gramm Pflaumen
10 Gramm Mandelblättchen (1 EL)

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-90

Hirse ist ein leckeres Getreide für süße und pikante Gerichte und
eine willkommene Alternative zu Grieß.

Wasser mit Zitronensaft und Süßstoff in einen Topf geben und
aufkochen. Die Hirse dazugeben und bei geringer Hitze 20 Minuten
quellen lassen. In eine Schüssel geben. Die Pflaumen entsteinen und
vierteln. Das Eiweiß steif schlagen. Den Quark und das Eigelb unter
die Hirse rühren und den Eischnee unterheben. Mit etwas Süßstoff und
Zimt abschmecken. In eine Auflaufform die Hälfte der Hirsemasse
einfüllen. Die Pflaumen darauf verteilen und die restliche
Hirsemasse draufgeben. Mit den Mandelblättchen bestreuen und bei 180
bis 200 Grad (Gas Stufe 2 bis 3, Umluft: 160 Grad) etwa 30 Minuten
im Ofen backen.

Nährwert pro Portion: 15g E, 8 g F, 33 g KH, 4 g Ba, 3 BE/KE, 120 mg Chol, 65 mg Na, 390
mg K, 295 mg Ph, 265 kcal, 1.060 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:20

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Kirsch-Quark-Gratin
Kategorien: Desserts, Obst
Menge: 2 Portionen

25 Gramm Butter oder Margarine
1 Teel. Flüssiger Süßstoff
1/2 Zitrone; die abgeriebene Schale
2 Eigelb
250 Gramm Magerquark
40 Gramm Grieß
1 Teel. Backpulver
2 Eiklar
1 Prise Jodsalz
Etwas Flüssigen Süßstoff nach Geschmack
200 Gramm Sauerkirschen, entsteint

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal, Ausgabe: 08, Jahr: 2006

Süß und gut duftend: das Kirsch-Quark-Gratin schmeckt als Hauptgang
oder im Miniformat zum Dessert - himmlisch!

Die Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad (Gas Stufe 2 bis 3, Umluft 160 Grad)
vorheizen. Die Butter mit flüssigem Süßstoff und Zitronenschale mit
den Quirlen des Mixers 5 Minuten schaumig rühren. Jetzt die beiden
Eigelbe dazugeben und unterrühren. Magerquark, Grieß und das
Backpulver in die Eiermilch einrühren. Die beiden Eiklar mit einer
Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Den steifen Eischnee
vorsichtig unter die Masse heben, noch einmal abschmecken und je
nach Geschmack noch etwas flüssigen Süßstoff dazugeben. Zum Schluß
die fertig entsteinten Sauerkirschen mit der Quarkmasse mischen. Die
Masse in eine kleine Auflaufform füllen und im vorgeheizten Ofen auf
der 2. Schiene von unten ca. 40 bis 45 Minuten goldgelb backen.

Tip: Haben Sie keine frischen Sauerkirschen vorrätig? Sie können für
das Gratin auch Schattenmorellen aus dem Glas verwenden oder
tiefgekühlte Kirschen ohne Zuckerzusatz. Wichtig: Lassen Sie die
Kirschen aus dem Glas vorher gut abtropfen.

Nährwert pro Portion: 28 g E, 18 g F, 30 g KH, 2 g Ba, 2 BE, 2,4 KE, 270 mg Chol, 140 mg
Na, 400 mg K, 405 mg Ph, 395 kcal, 1.580 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:20

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Latte-Macchiato-Creme
Kategorien: Desserts, Cremespeisen
Menge: 2 Portionen

2 Essl. Löslicher Instant-Kaffee
1 Pack. Puddingpulver "Sahne-Geschmack"
3 Tropfen Rum-Aroma
Flüssiger Süßstoff nach Geschmack
500 ml Fettarme Milch, 1,5 % Fett
50 ml Fettreduzierte Schlagsahne, z.B. Cremefine zum
-- Schlagen von Rama oder sprühfertige Sahne
-- von Natreen
Etwas Kakaopulver zum Bestäuben

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 4, 2006 Jahrgang 55
Seite: 87

Wer sagt, Latte Macchiato schmeckt nur als Getränk, sollte einmal
dieses köstliche Dessert probieren. Ein cremiger Hochgenuß.

Die Zubereitung:
Den löslichen Kaffee in zwei Eßlöffel kochendem Wasser auflösen. Den
Pudding nach Packungsvorschrift ohne Zuckerzusatz kochen. Dazu die
Milch zum Kochen bringen und das Puddingpulver mit vier Eßlöffeln
Milch glattrühren. In die kochende Milch das angerührte
Puddingpulver und das Rum-aroma rühren. Mit etwas flüssigem Süßstoff
süßen. Die Hälfte des Puddings mit dem Kaffeesud mischen. Beide
Farben schichtweise in zwei Dessertgläser füllen und eine halbe
Stunde kalt stellen. Kurz vor dem Servieren die Sahne leicht
anschlagen. Auf die Desserts verteilen und mit etwas Kakaopulver
bestäubt servieren.

Nährwert pro Portion: 10 g E, 3 g F, 26 g KH, 0 g Ba, 2 BE, 2,2 KE, 10 mg Chol, 135 mg Na,
410 mg K, 270 mg Ph, 170 kcal, 680 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:21

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Mandarinensorbet
Kategorien: Desserts, Obst
Menge: 1 Rezept

1/4 Ltr. Mandarinensaft
100 ml Mineralwasser
4 Essl. Zitronensaft
4 Teel. Fruchtzucker
4 Mandarinen (unbehandelt)
4 Essl. Prosecco
2 Blätter Gelatine

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 5, 2002 Jahrgang 51
Rubrik: Rezepte, Seite: 79
Autor: Thomas Fuchsberger

1. Mandarinensaft, Mineralwasser und Zitronensaft verrühren. Den
Fruchtzucker unter Rühren darin auflösen.

2. Mandarinen heiß abwaschen und trockenreiben. Die Schale fein
abreiben und mit dem Prosecco in die Sorbetmasse rühren.

3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit
einem Teil der Sorbetmasse verrühren. In die restliche Sorbetmasse
einrühren. Sorbet in eine Metallschüssel füllen und für einige
Stunden in das Tiefkühlgerät stellen. Sorbet mehrmals mit einer
Gabel durchrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden.

Nährwert pro Portion: 1 g E, 0 g F, 11 g KH, 61 kcal, 256 kJ, 0 mg Chol, 1/2 BE

Tip: Dieses Sorbet können Sie auch mit Orangen, rosa Grapefruits
oder Limetten zubereiten.

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Nächste


Zurück zu Ernährung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast