Aktuelle Zeit: 22.08.2017, 13:59

Desserts für Diabetiker

Moderator: kug-team

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:21

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Marokkanische Kardamom-Datteln in Espresso
Kategorien: Desserts, Käse. Obst
Menge: 2 Portionen

200 Gramm Datteln, getrocknet
250 ml Starker Espresso oder starker schwarzer Kaffee
1 Essl. Aspartam-Streusüße, z.B. "Canderel" oder "Sweet
-- Line" von natreen
8-10 Grüne Kardamomkapseln, leicht zerdrückt
1/2 Zimtstange
100 Gramm Fettreduzierter
Frischkäse, max. 5 % Fett, z.B. "Exquisa Vital"
-- oder "Buko aktiv"
100 ml Fettarme Milch
1 1/2 % Fett, flüssiger Süßstoff nach Geschmack
Gemahlener Zimt

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 8, 2005 Jahrgang 54
Seite: 75-82, Autor: Kirsten Metternich

Raus aus Europa nach Afrika führt uns eine besondere
Dessertspezialität, die in Marokko und anderen afrikanischen Ländern
sehr beliebt ist. Wenn Sie gerne Datteln und starken Kaffee mögen,
wird das Rezept sicher ein neues Lieblingsdessert - wetten?

Die getrockneten Datteln entkernen und in eine fest verschließbare
Schüssel geben. Espresso oder starken Kaffee kochen, mit Süßstoff
und zerdrücktem Kardamom kurz aufkochen lassen. Über die Datteln
gießen. Die halbe Zimtstange zugeben, Schüssel fest verschließen und
zwei Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren den
fettreduzierten Frischkäse mit Milch, etwas flüssigem Süßstoff und
einer Prise gemahlenem Zimt glattrühren. Der Frischkäse sollte nicht
zu flüssig werden. Die Datteln auf zwei tiefe Teller geben. Den
Kaffeesud durch ein Sieb geben und auf die Teller verteilen. Jetzt
den Frischkäse auf die Teller setzen, mit wenig Zimt bestäuben.

Nährwert pro Portion: 10 E, 2 g F, 37 g KH, 4 g Ba, 3 BE, 3,5 KE, 5 mg Chol, 440 mg K, 220
mg Na, 150 mg Ph, 205 kcal, 820 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:22

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Mokka-Creme
Kategorien: Desserts, Cremespeisen
Menge: 2 Portionen

150 ml Starker Kaffee (aus Instant-Kaffee)
1 Teel. Kakaopulver, ungezuckert
100 ml Milch, 1,5% Fett
Süßstoff
Vanille(pulver)
3 Blätter Gelatine
30 ml Schlagsahne (28% Fett)

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 3, 1998 Jahrgang 47
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 63-67
Autor: Birgit Hohls

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Kaffee mit Süßstoff,
Vanille und Kakao abschmecken. Die Milch unter den abgekühlten
Kaffee rühren. Die Gelatine auf kleiner Flamme auflösen. Etwas von
der Kaffee-Milch in die Gelatine einrühren, nach und nach den Rest.

Im Kühlschrank gelieren lassen. Wenn die Masse dick geworden ist,
die steif geschlagene Sahne unterheben.

Nährwerte pro Portion: 2 g E, 7 g F, 4 g KH, 4 g anzurechnende KH, 90 kcal, 380 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:22

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Mousse au Café
Kategorien: Desserts, Cremespeisen
Menge: 2 Portionen

2 Blätter Weiße Gelatine
50 ml Fettarme Milch, 1,5 % Fett
Streusüße auf Aspartambasis, z.B. von Canderel
-- oder Natreen
1 Essl. Löslicher Instant-Kaffee
50 ml Fettreduzierte Schlagsahne, z.B. Cremefine zum
-- Schlagen von Rama
Oder sprühfertige Sahne von Natreen
2 Minzezweige
2 Erdbeeren oder anderes rotes oder gelbes Obst
-- zur Garnitur
Etwas Kakaopulver

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 4, 2006 Jahrgang 55,Seite:
80-89

Kaffee zum Dessert - da ist eine cremige Mousse genau passend. Sie
läßt sich gut vorbereiten und schmeckt garantiert.

Die Zubereitung:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Milch aufkochen, süßen
und vom Herd nehmen. Die ausgedrückte Gelatine in der Milch auflösen.
Nun den löslichen Kaffee hineinrühren. Die Kaffeemilch eine Stunde
kaltstellen. Die Sahne steif schlagen. Sobald die Kaffeemilch zu
gelieren beginnt, die Schlagsahne unterheben. Die Minze und
Erdbeeren waschen, gründlich trockentupfen. Zwei Teller mit
Kakaopulver bestäuben. Die Erdbeeren mit Grün halbieren. Zum
Anrichten zwei bis drei Nocken Kaffeemousse pro Teller mit einem
Eßlöffel abstechen und auf die Tellermitte setzen. Mit den
Erdbeerhälften und Minzezweigen garniert servieren.

Nährwert pro Portion: 2 g E, 3 g F, 3 g KH, 0 g Ba, 0,2 BE, 0,2 KE, 10 mg Chol, 20 mg Na,
90 mg K, 50 mg Ph, 50 kcal, 200 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:23

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Orangen-Grapefruit-Gelee
Kategorien: Obst, Desserts
Menge: 2 Personen

100 ml Frisch gepreßter Orangensaft
55 Gramm Orangenfilets
55 Gramm Grapefruitfilets, rosa
Flüssiger Süßstoff
3 Blätter Gelatine

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 4, 2000 Jahrgang 49
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 84-87
Autor: Birgit Hohls

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Orangen -und
Grapefruitfilets herstellen: Die Orange schälen, die weiße Haut
entfernen und mit einem scharfen Messer Filets heraustrennen. Die
Filets zum Saft geben, alles abschmecken. Die Gelatine auf kleinster
Flamme erwärmen (nicht kochen!), ein Teil des Orangensaftes in die
warme Gelatinemasse einrühren, dann unter die restliche Masse rühren
und kaltstellen. Mit Filets garnieren.

Nährstoffe pro Portion: 45 kcal; 190 kJ; 1 g E; 0 g F, 11 g KH; 1 g B

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:23

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Pfeffererdbeeren mit Balsamico
Kategorien: Desserts, Erdbeeren
Menge: 4 Personen

1 Teel. Honig
40 ml Weißer Balsamicoessig
Abgeriebene Schale von 1/2 Orange (unbehandelt)
500 Gramm Erdbeeren
1/2 Essl. Grüner Pfeffer, leicht angedrückt
1 Essl. Minzblättchen, in feine Streifen geschnitten

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 6, 2001 Jahrgang 50
Rubrik: Rezepte, Seite: 88
Autor: Johann Lafer

Den Honig mit dem Balsamico glattrühren (zuerst leicht erwärmen,
dann abkühlen lassen).

Die Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und mit dem Honig-Essig-
Gemisch und der Orangenschale mischen. 10 Minuten marinieren.

Die marinierten Erdbeeren mit dem grünen Pfeffer mischen.

Kurz vor dem Anrichten die Minze unterrühren und servieren.

Als Vorschlag eventuell eine Kugel Diabetiker-Vanilleeis dazu
servieren.

Nährwerte pro Person: 210 kJ, 49 kcal, 1 g E, 9 g KH, 1 g F, 2 g Ballaststoffe, kein
Cholesterin, 0,5 BE

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:23

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Pflaumengrütze
Kategorien: Pflaumen, Desserts
Menge: 4 Personen

500 Gramm Pflaumen, nicht zu reif
3/8 Ltr. Rotwein, trocken
3/8 Ltr. Wasser
Flüssiger Süßstoff, nach Geschmack
Etwas Zimt, Nelkenpulver
Pflanzliches Bindemittel
Z.B. Nestargel oder Biobin

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-90

Eine Fruchtgrütze ist eine fruchtig-frische Möglichkeit für
Zwischenmahlzeiten oder zum Dessert.

Zubereitung
Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Die Früchte in das
Wein-Wasser-Gemisch geben. Süßstoff und Gewürze zugeben und die
Pflaumen weich dünsten. Mit pflanzlichem Bindemittel (nach
Packungsvorschrift) binden, abschmecken und kalt stellen.

Dazu paßt eine leckere Vanillesoße (aus fettarmer Milch, Süßstoff,
Vanillemark und pflanzlichem Bindemittel) oder etwas kalte
Buttermilch.

Nährwert pro Portion: 1g E, 0 g F, 14 g KH, 4 g Ba, 1 BE, 1 KE, 0 mg Chol, 20 mg Na, 335
mg K, 35 mg Ph, 60 kcal, 240 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:24

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Telgter Quarkspeise mit Magerquark
Kategorien: Käse, Desserts, Beeren
Menge: 6 Portionen

500 Gramm Magerquark (ein großes Päckchen)
1/4 Ltr. Fettarme Milch, 1,5 % Fett
1/2 Vanilleschote; das Mark
1 ml Flüssiger Süßstoff, z.B. natreen
125 Gramm Pumpernickel
20 ml Rum-Aroma
100 Gramm Zartbitterschokolade
210 Gramm Preiselbeeren ohne Zucker, z.B. von natreen

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 4, 2002 Jahrgang 51
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 87-95
Autor: Kirsten Metternich

Quark, Milch, Vanillemark und Süßstoff glatt rühren. Pumpernickel
fein zerreiben, Rum-Aroma darüber träufeln und ca. 20 Minuten
durchziehen lassen. Schokolade fein raspeln und unter die
Pumpernickelstreusel mischen. In eine Glasschüssel lagenweise
abwechselnd Quark, Pumpernickelstreusel und abgetropfte
Preiselbeeren einfüllen. Wahlweise mit einer Schicht Quark oder
Pumpernickelstreusel abschließen. Quarkspeise gut gekühlt servieren.

Nährwert pro Portion: 16 g E, 3 g F, 31 g KH, 2 g Ba, 2,5 BE, 3 KE, 4 mg Chol, 145 mg Na,
420 mg K, 295 mg Ph, 225 kcal, 944 kJ

Überraschen Sie Ihre Familie, Gäste oder Freunde einmal mit diesem
Dessert. Es schmeckt raffiniert und enthält dabei kaum Fett.

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:24

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Überbackene Grießschnitten mit Zwetschgen
Kategorien: Desserts, Pflaumen
Menge: 4 Personen

1/4 Ltr. Milch, 1,5 % Fett
Flüssiger Süßstoff, nach Geschmack
1 Vanilleschote
75 Gramm Hartweizengrieß
2 Eier
2 Essl. Mandelblättchen (ca. 30 g)
1 Essl. Zucker (10 g)
300 Gramm Zwetschgen
200 Gramm Schmand, 20% Fett
Außerdem:
Springform 20 cm Durchmesser
Backpapier

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-90

Die Milch mit etwas flüssigem Süßstoff, ausgeschabtem Vanillemark
und -schote langsam zum Kochen bringen. Die Schote herausnehmen und
den Grieß auf einmal hineinschütten; unter Rühren zu einem Kloß
abbrennen, abkühlen lassen. Anschließend mit den Eiern gut verrühren.
Die Grießmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (20 cm
Durchmesser) streichen und mit Mandelblättchen und einem Eßlöffel
Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas Stufe 3,
Umluft: 200 Grad) etwa 10 Minuten backen. Die Zwetschgen waschen,
halbieren, entsteinen und mit etwas Süßstoff mischen und zugedeckt
20 Minuten durchziehen lassen. Den Grießboden aus der Form nehmen,
in vier Stücke schneiden und in eine flache, feuerfeste Form - nicht
zu dicht -nebeneinander legen. Die Zwetschgen darauf geben und mit
dem cremig gerührten Schmand begießen.

Bei 220 Grad (Gas Stufe 3, Umluft: 200 Grad) ca. 7 Minuten
überbacken.

Nährwert pro Portion: 11 g E, 17 g F, 25 g KH, 4 g Ba, 2 BE, 2,5 KE, 165 mg Chol, 95 mg Na,
450 mg K, 220 mg Ph, 300 kcal, 1.200 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon IrisN am 25.09.2006, 22:24

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Zwetschgensorbet mit Schmandsoße
Kategorien: Desserts, Pflaumen
Menge: 4 Portionen

150 ml Rotwein, trocken
Je 1 Nelke, Zimtstange, Sternanis
300 Gramm Zwetschgen
2 Essl. Honig (20 g)
125 Gramm Schmand, 20 % Fett
1 Messersp. Zimtpulver

============================== QUELLE ==============================
Diabetes-Journal Heft 9, 2003 Jahrgang 52
Rubrik: Essen & Trinken, Seite: 83-90

Rotwein mit den Gewürzen aufkochen. 15 Minuten ziehen lassen, dann
Gewürze entfernen. Die Zwetschgen entkernen, fein würfeln und in dem
Sud 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Mit Honig abschmecken und
abkühlen. Einen Eßlöffel davon zur Seite stellen. Die Zwetschgen mit
der Flüssigkeit fein pürieren und in einer Plastikschüssel ca. 5 bis
6 Stunden gefrieren lassen, dabei halbstündlich umrühren. Schmand
mit Honig, dem Eßlöffel Sud und Zimt verrühren und auf Tellern
verteilen. Das Sorbet mit einem Eßlöffel portionieren und auf die
Schmandsoße setzen.

Nährwert pro Portion: 1 g E, 9 g F, 12 g KH, 2 g Ba, 1 BE/KE, 25 mg Chol, 12 mg Na, 255 mg
K, 45 mg Ph, 135 kcal, 540 kJ

=====
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon trauminet999 am 12.10.2006, 11:56

Himbeermarmelade für Diabetiker
Zutaten:
1 kg Himbeeren, entstielt und geputzt,
500g Diabetiker-Einkochzucker,
Saft von 1 Zitrone,
6 Blatt Gelatine oder 7g Agar-Agar.

Zubereitung:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und quellen lassen. Die Himbeeren mit dem Zucker etwas zerdrücken oder mit dem Pürierstab pürieren - nicht zu lange, den die Kerne sollten nicht zerschlagen werden. Schnell zum Kochen bringen, den Zitronensaft dazugeben und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Nun vom Feuer nehmen, die ausgedrückte Gelatine einrühren und sofort in Gläser füllen. Mein Tipp: Wenn Sie Agar-Agar verwenden, dann lassen Sie es in wenig Wasser quellen und leeren Sie es mit der Flüssigkeit dazu. Das Verschließen mit Twist-Off-Deckel ist auch hier von Vorteil
Quelle: KuG.
Gefunden unter: Koch-Club (Diabetikermarmelade)

Ich habe leider keinen anderen Platz für dieses Rezept gefunden, aber ich glaube, dass es hier auch nicht am falschen Platz ist.
Gruss Traude


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: trauminet999 am 2006-10-12 12:56 ]</font>
trauminet999
 
Beiträge: 5654
Registriert: 07.04.2006, 01:00
Wohnort: Wien

Beitragvon IrisN am 12.10.2006, 22:08

Hi Traude,

Marmelade mit Gelatine, das hab ich noch nie ausprobiert!! Klingt aber rasend interessant...
Bei mir geht normalerweise alles mit Gelatine den Bach runter, die Masse wird nie steif, egal ob Kuchen oder Dessert.

Lieben Gruß,

IrisN
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon trauminet999 am 23.11.2006, 11:46

Apfel Mandel Pfannkuchen

Ca. 25 Minuten

Zutaten für 1 Person
30 g Mehl
1 Ei (Gr. L)
6 EL Milch
Mark von 1 Vanilleschote
1 Prise Salz
1 EL Mandelblättchen
100 g geschälter Apfel
1 TL Butterschmalz
etwas Streusüße (für Diabetiker geeignet)
1 TL Creme fraiche

Zubereitung

1. Mehl, Ei, Milch, Mark und Salz zu einem glatten Teig verquirlen. Ca. 15 Minuten quellen lassen.
2. Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen.
3. Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Apfel in Ringe oder in Stücke schneiden.
4. Schmalz in einer Pfanne (ca. 24 cm Ø) erhitzen. 1/2 Teig hinein geben. Apfel darauf legen. Rest Teig darauf verteilen. Pfannkuchen von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Anrichten und mit Süße bestreuen. Mit Creme fraiche und Mandelblättchen garnieren.


Teig leicht stocken lassen, dann erst die Apfelringe darauf legen

Wichtige Nährwert-Angaben
Pro Portion ca. 450 kcal/1890 kJ
Eiweiß 16 g
Fett 26g
Kohlehydrate 37g

Anzurechnende Broteinheiten 3

Vital-Tipp:
Äpfel wirken beruhigend auf den Magen. Am besten fein raspeln oder reiben.
Quelle: KuG. (Inge)
Gefunden unter: Koch-Club (Apfel Mandel Pfannkuchen-Diabetiker)
trauminet999
 
Beiträge: 5654
Registriert: 07.04.2006, 01:00
Wohnort: Wien

Beitragvon hermine am 31.01.2007, 09:36

Apfel Mandel Pfannkuchen 1 Port.


30 g Mehl
1 Ei
6 EL Milch
Mark von 1 Vanilleschote
1 Prise Salz
1 EL Mandelblättchen
100 g geschälter Apfel
1 TL Butterschmalz
etwas Streusüße (für Diabetiker geeignet)
1 TL Creme fraiche

Mehl, Ei, Milch, Mark und Salz zu einem glatten Teig verquirlen. Ca. 15 Minuten quellen lassen. Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen. Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Apfel in Ringe oder in Stücke schneiden.
Schmalz in einer Pfanne (ca. 24 cm 0) erhitzen. 1/2 Teig hineingeben. Apfel darauf legen. Rest Teig darauf verteilen. Pfannkuchen von jeder Seite 3?4 Minuten braten. Anrichten und mit Süße bestreuen. Mit Creme fraiche und Mandelblättchen garnieren.
Teig leicht stocken lassen, dann erst die Apfelringe darauf legen


Pro Portion ca. 450 kcal/1890 kJ
Eiweiß 16 g
Fett 26g
Kohlehydrate 37g
3 Broteinheiten /BE
Bild
hermine
 
Beiträge: 4784
Registriert: 26.07.2004, 01:00

Vorherige


Zurück zu Ernährung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron