Aktuelle Zeit: 25.06.2017, 09:46

Zwetschgen , Zwetschgen, Zwetschgenzeit......!

Moderator: kug-team

Beitragvon kitty am 28.08.2003, 17:34

Kaiserschmarrn mit Rotwein-Pflaumen

Rezept für 4 Personen


Einkaufsliste:

200 g Pflaumen
2 EL Zucker
1 kleine Zimtstange (oder 1 Prise Zimt)
100 ml Rotwein
4 Blätter Zitronenmelisse

Teig:
300 g Mehl
Prise Salz
450 ml Milch
5 Eier, getrennt
50 g Butter, zerlassen
Rapsöl zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestreuen


Zubereitung:

Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Rotwein, Zucker und Zimtstange zusammen aufkochen. Die Pflaumen hinein geben, bei kleiner Hitze 2-3 Minuten nicht zu weich dünsten und wieder herausnehmen. Die Flüssigkeit noch weiter einkochen lassen, bis sie sirupartig wird. Über die angerichteten Pflaumen geben. Mit je einem Blättchen Zitronenmelisse dekorieren.
Kaiserschmarrn: Eiweiß zu steifen Eischnee schlagen. Aus Mehl, Salz, Eigelb und Milch einen Teig rühren, zum Schluss die Butter unterrühren. Etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und etwa 1 cm hohe Teiglage eingießen, gut anbacken lassen, wenden, wieder anbacken lassen und dann mit zwei Gabeln oder Holzlöffeln etwas größere Stücke reißen, goldgelb backen lassen. Mit etwas Puderzucker bestreuen und den Pflaumen servieren.

Liebe Grüße
kitty

_________________
Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: kitty am 2003-08-28 18:43 ]</font>
kitty
 
Beiträge: 1403
Registriert: 12.04.2003, 01:00

Beitragvon kitty am 28.08.2003, 17:40

Quarkknödel mit Zwetschgenfüllung

Rezept für 4 Personen

Einkaufsliste:

500 g Quark
40 g weiche Butter
30 g Zucker
Prise Salz
Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
2 Eier
120 g Weizengrieß
780 g Semmelbrösel
16 entsteinte Zwetschgen
16 Würfelzucker, falls die Zwetschgen nicht süß genug sind
100 g Semmelbrösel
40 g Butter
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:

Den Quark durch ein Sieb passieren oder in einem Tuch die Flüssigkeit ausdrücken. Mit Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale verrühren. Eier dazu geben und den Grieß und die Semmelbrösel in den Teig einarbeiten. Den Teig ca. 30 Minuten quellen lassen und dann zu einer Rolle formen. Die Rolle in 16 Stücke schneiden. Die Teigstücke zu kleinen Fladen formen und jeweils eine Zwetschge (evt. mit je 1 Würfelzucker gefüllt) darauf setzen. Die Zwetschgen jeweils mit Teig umhüllen und zu einem Knödel formen. Leicht gesalzenes Wasser aufkochen lassen und die Knödel bei reduzierter Hitze 12 bis 15 Minuten ziehen lassen. Die Butter zerlassen und die Brösel darin goldbraun rösten.
Die Knödel in den gerösteten Semmelbröseln wälzen. Nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben.

Liebe Grüße
kitty
kitty
 
Beiträge: 1403
Registriert: 12.04.2003, 01:00

Beitragvon kitty am 28.08.2003, 17:41

Wieso hier der große Abstand ist, weiß ich auch nicht!!?

kitty
kitty
 
Beiträge: 1403
Registriert: 12.04.2003, 01:00

Beitragvon kitty am 28.08.2003, 17:42

Gefüllte Zwetschgen

Rezept für 4 Personen

Einkaufsliste:

8 große Pflaumen (oder 8 Zwetschgen)
100 g Frischkäse
etwas Milch
etwas Zitronensaft
1 Prise Zimt
1 EL Zucker oder Honig
1 EL gehackte Haselnüsse
8 Haselnüsse, halbiert


Zubereitung:

Die Pflaumen (oder Zwetschgen) waschen und entsteinen. Die Früchte halbieren. Den Frischkäse mit etwas Milch glatt rühren, dann mit den weiteren Zutaten vermengen und abschmecken. Die Frischkäsemasse in die Früchte spritzen und mit den halbierten Haselnusskernen dekorieren.

Liebe Grüße
kitty
kitty
 
Beiträge: 1403
Registriert: 12.04.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 28.08.2003, 17:43

Liebe Kitty - vielleicht sollen wir anderen da unsere Rezepte eintragen????
Platz genug ist ja !!

Eine heute nur rumblödelnde

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon kitty am 28.08.2003, 17:49

Liebe Gabi,

da paßt aber nur noch ein "Kurzgebäck"
rein.(grins)

Jetzt ist ja Zwetschgen-Zeit und ich dachte,
man könnte dann "alles mit der Zwetschge"
unter einer Rubrik zusammenfassen. Ist einfacher beim Suchen. Ich kriege auch schon einmal die Krise, wenn ich ein Rezept nicht finde und hatte es noch nicht kopiert.

Liebe Grüße
kitty
kitty
 
Beiträge: 1403
Registriert: 12.04.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 28.08.2003, 17:53

Hi, sollen wir Dir helfen oder möchtest Du allein auf der Baustelle arbeiten ????

Ich find`s auch immer gut, wenn was zusammengefaßt wird.
So , nun halt ich mich raus!!

Liebe Grüße

Gabi

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: ibagangie am 2003-08-28 18:54 ]</font>
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon kitty am 28.08.2003, 17:58

ALLE sollen helfen, ich bin der typische
Teamarbeiter - aber leider kein Backtalent.

Ich hoffe auf ganz viele Einträge!!!

Liebe Grüße
kitty
kitty
 
Beiträge: 1403
Registriert: 12.04.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 28.08.2003, 18:13

Juuuppp, dann wollen wir mal:

Da das ja hier das Backforum ist, stelle ich mal was (geklautes) ein.







Pflaumen-Grieß-Kuchen

Für die Springform (Ø 26 cm):
etwas Fett

Streuselteig:
175 g Weizenmehl
1 gestrichener TL Dr. Oetker Original Backin
75 g Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Ei (Größe M)
50 g weiche Butter oder Margarine

Belag:
1 Glas Pflaumen (Abtropfgewicht 385 g)
100 g Pflaumenmus
400 ml Milch
600 ml Schlagsahne
2 Päckchen Dr. Oetker Garant-Pudding Grieß

Vorbereiten: Lassen Sie die Pflaumen auf einem Sieb gut abtropfen. Fetten Sie den Boden der Springform (Ø 26 cm). Heizen Sie den Backofen vor.
Streuselteig: Mehl mit Backin mischen und in eine Rührschüssel sieben. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Rührbesen) auf niedrigster Stufe zu Streuseln verarbeiten. Streusel in der Springform auf dem Boden verteilen und zu einem glatten Boden andrücken.
Belag: Boden gleichmäßig mit Pflaumenmus bestreichen, dabei 1 cm am Rand frei lassen. Die gut abgetropften Pflaumen darauf verteilen. Milch und Sahne in einem Kochtopf zum Kochen bringen, den Topf von der Kochstelle nehmen und Garant-Pulver auf einmal unter Rühren mit einem Schneebesen zufügen und 1 Minute weiterrühren. Den Grießpudding vom Rand aus über den Pflaumenbelag geben und glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 45 Minuten

Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für Ihren Herd beachten.
Kuchen noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. Eventuell festgebackenen Belag mit einem Messer vom Rand lösen. Kuchen in der Form 1 Stunde auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Dann den Springformrand lösen und den Kuchen völlig erkalten lassen. Vor dem Servieren Springformrand entfernen, Kuchen vom Springformboden lösen und auf eine Tortenplatte setzen .
( Naja, anders wird es wohl kaum einer seinen Gästen vorseten!! :wink: :wink: )
-------------------------------------------


Zwetschgenkuchen mit Marzipan

TEIG
200 g Marzipanrohmasse
150 g Zucker
200 g Margarine
4 Eier
0,5 TL Zimt
200 g Mehl
200 g Haselnußkerne, gemahlen
1 TL Backpulver

BELAG
1,5 kg Zwetschgen, evtl. mehr



Marzipan kleinschneiden und mit Zucker und Fett cremig rühren. Eier, Zimt, Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver unterrühren. Den Teig auf ein gerettetes Backblech streichen und die offene Blechseite mit einem Papierstreifen verschließen. Zwetschgen waschen, zur Hälfte einschneiden, entsteinen und die spitzen Enden einschneiden. Zwetschgen hochkant dicht an dicht in den Teig stecken. Das Backblech zur Mitte in den Backofen einschieben und backen.
(Stäbchenprobe!!!)

-------------------------------------------


Zwetschgenkuchen mit Mohn und Marzipan

Zutaten für Hefeteig:
1/2 Würfel Hefe
ca. 300 ml Milch
75 gr Butter
500 g Mehl
4 EL Zucker
1/2 TL Salz
Zutaten für Füllung & Belag:
200 gr Mohn
200 ml Sahne
80 gr Marzipan
6 EL Zucker
1,2 kg Zwetschgen, halbieren, entsteinen
Zubereitung:
Hefe mit 1 EL Milch flüssig rühren.
Butter und Milch lauwarm werden lassen.
Mehl, Zucker und Salz mischen.
Milchmischung und Hefe dazugeben, zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig zugedeckt auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.
Mohn im fein mahlen.
Sahne aufkochen, zerbröckeltes Marzipan und 3 EL Zucker zufügen, darin auflösen. Mohn dazugeben, aufkochen, erkalten lassen.
Teig zu 2 Rechtecken von rund 30 x 40 cm auswallen.
1 Teigstück auf das mit Backpapier belegte Blech legen, mit der Mohnmischung bestreichen, Teigrand mit Wasser bepinseln, zweites Teigstück darauf legen. Zwetschgen darauf verteilen, mit restlichem Zucker bestreuen.
Im 200 Grad heissen Ofen 30 bis 40 Minuten backen.
-------------------------------------

Zwetschgenkuchen einfach


Teig:
500 Gramm Mehl, 1/4 Liter Milch, 100 Gramm Zucker, 125 Gramm Margarine/Butter
42 Gramm Hefe (1 Wuerfel), 1 Ei, 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker
Belag: 1500 Gramm Zwetschgen
Verzierung 75 Gramm Hagelzucker, Zimt nach belieben
Milch lauwarm erhitzen, Hefe hineinbroeckeln. Eine Prise Zucker dazugeben, an einem warmen Ort ca. 5 Minuten "gehen" lassen. Margarine zerlaufen lassen. Mehl, Zucker, Salz, Ei und zerlassene Margarine in eine Schuessel geben und mit der "gegangenen" Hefe vermischen.
Mit dem Knethaken eines Handruehrgeraets den Teig so lange schlagen, bis er glatt ist. Mit einem Kuechentuch zudecken und an einem warmen Ort "gehen" lassen, bis er den doppelten Umfang angenommen hat.
Anschliessend auf einem vorher gefetteten Backblech ausrollen. Zwetschgen entkernen, vierteln und gleichmaessig den Teig damit belegen. Nochmals etwa 10 Minuten "gehen" lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 C ca. 30 Minuten backen.
Hagelzucker mit Zimt mischen und den Kuchen gleichmaessig bestreuen.

------------------------------------------

Zwetschenkuchen gedeckt

500 Gramm Mehl; gesiebt
1 Packung Trockenhefe
60 Gramm Butter; zerlassen
60 Gramm Zucker
1/4 Liter Milch; lauwarm
1 Prise Salz
1 Ei
1/2 Packung Vanillepuddingpulver
1/4 Liter Milch
20 Gramm Zucker
2 Eigelb
200 Gramm Marzipanrohmasse
1500 Gramm Zwetschen; halbiert, entsteint
2 Esslöffel Aprikosenmarmelade;erhitzt
100 Gramm Puderzucker
1 Teelöffel Zitronensaft
Mehl und Hefe mischen, die naechsten fuenf Zutaten unterarbeiten. An einem warmem Ort zugedeckt 15 Min. gehen lassen. Puddingpulver mit etwas kalter Milch anruehren, restliche Milch mit Zucker aufkochen; Puddingpulver einruehren, aufkochen, vom Herd nehmen. Ein Eigelb und das vorher zerkleinerte Marzipan darunterruehren, abkuehlen lassen. Teig nochmals kurz durchschlagen, die Haelfte auf bemehlter Arbeitsflaeche auf Backblechgroesse (ca. 33x43cm) ausrollen.
Aufs leicht gefettete Blech (Backpapier) legen. Vanillecreme daraufstreichen. Zwetschgen mit der Schnittseite nach oben darauf verteilen.
Die Teigraender mit Eigelb bestreichen. Restlichen Teig zu gleicher Groesse ausrollen. Ueber die Zwetschen legen, an den Raendern leicht andruecken.
Oberflaeche mit der Gabel mehrmals einstechen, zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C (untere Schiene) 45 Minuten backen.
Herausnehmen, mit der Marmelade bestreichen. Puderzucker sieben, Zitronensaft und einen Essloeffel Wasser darunterruehren, den noch warmen Kuchen damit bepinseln

----------------------------------------

Versunkener Zwetschgenkuchen

600 Gramm Zwetschgen
4 Esslöffel Zucker; (1)
200 Gramm Butter
200 Gramm Zucker; (2)
1 Prise Salz
4 Eier; getrennt
300 Gramm Mehl
100 Gramm Speisestaerke
1/2 Packung Backpulver
125 Milliliter Milch
Butter; zum einfetten
2 Esslöffel Paniermehl
4 Esslöffel Puderzucker
1 Packung Vanillezucker
Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Mit dem Zucker (1) bestreuen und beiseite stellen. Butter verruehren. Zucker (2) loeffelweise unterruehren,
dann Eigelbe und Salz hinzufuegen. Mehl, Speisestaerke und Backpulver gut vermischen. Zusammen mit der Milch zur Butter geben und unterruehren.
Eiweiss steif schlagen und unter den Teig heben.
Die Haelfte des Teiges auf ein ausgefettetes, mit Paniermehl ausgestreutes Blech streichen. Im auf 180 Grad C vorgeheizten Backofen auf der Mittelschiene 10 Minuten vorbacken. Mit den Zwetschgen belegen und den restlichen Teig darueber verteilen.
Bei 180 Grad °C 50 Minuten weiterbacken. Puder- und Vanillezucker vermischen.
Den noch warmen Kuchen damit bestreuen.

-----------------------------------------

Thüringer Zwetschgenkuchen

Teig:
500 Gramm Mehl
1 Packung Hefe
1/4 Liter Milch
75 Gramm Zucker
100 Gramm Butter
1 Ei
1 Prise Salz
1/2 Zitrone; Schale
1 Prise Muskatbluete
Belag:
1/2 Liter Milch
50 Gramm Speisestaerke
50 Gramm Zucker
50 Gramm Griess
300 Gramm Saure Sahne
1500 Gramm Zwetschgen
Fuer den Teig, aus allen Zeigzutaten einen Hefeteig bereiten und auf die doppelte Groesse aufgehen lassen. Auf ein Blech ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und nochmals kurz gehen lassen.
Waehrend des ersten Aufgehens, fuer die Fuellung etwas Milch abnehmen und mit der Speisestaerke glattruehren. Die uebrige Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen, langsam den Griess einrieseln lassen und einige Minuten unter Ruehren koecheln lassen, dann mit der angeruehrten Speisestaerke binden.
Die saure Sahne unterruehren. Abkuehlen lassen.
Dann auf den auf dem Blech ausgerollten Teig verstreichen.
Mit den entsteinten, eingeschnittenen Zwetschgen, schuppenartig belegen.
35-40 Minuten bei 200 Grad backen.


------------------------------------------

Zwetschgenkuchen mit Schmandguß

200 Gramm Marzipan-Rohmasse
300 Gramm Butter; weich
oder Margarine
200 Gramm Zucker
4 Eier
600 Gramm Mehl
1 Packung Backpulver
ca. 200 ml Milch
Belag:
1,5 Kilo Zwetschgen
4 Esslöffel Zucker
2 Eier
500 Gramm Schmand
oder Creme fraiche
Als erstes Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Marzipan in feine Stueckchen schneiden.
Fuer den Teig Fett, Marzipan und Zucker cremig schlagen, Eier einzeln unterruehren.
Mehl und Backpulver mischen, unterruehren. Milch unterruehren.
Auf die gefettete Fettpfanne (ca. 42 x 37 cm) des Backofens streichen.
Zwetschgen darauf verteilen, dabei etwas in den Teig druecken und mit der Haelfte des Zuckers bestreuen.
Den Zwetschgenkuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Gasherd: Stufe 3)
ca. 15 Minuten backen. Eier und den restlichen Zucker cremig schlagen.
Danach Schmand unterruehren und ueber die Zwetschgen giessen.
Bei gleicher Temperatur weitere 20-25 Minuten backen.


--------------------------------------------

Zwetschgenkuchen mit Mandelteig

950 Gramm Zwetschgen
150 Gramm Weizen; mit 2 Nelken; fein gemahlen
2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
1/4 Teelöffel Zimt
1 Esslöffel Karob
125 Gramm Butter; weich
100 Gramm Vollrohrzucker
3 Eier
150 Gramm Mandeln; fein gerieben Vollkornbroesel --> fuer die Form
Die Form einfetten und mit Broeseln ausstreuen. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Die Fruchthaelften mit einem spitzen Messer laengs 2-3 cm tief einschneiden. Das Mehl mit Backpulver, Zimt und Karob mischen.
Die Butter mit dem Zucker cremig ruehren. Die Eier und die Mandeln abwechselnd dazugeben und alles zu einer Schaummasse ruehren.
Zuletzt das Mehl kurz unterruehren. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Den Teig in die Form fuellen und verstreichen.
Die Zwetschgen dicht nebeneinander etwa bis zur Haelfte senkrecht in den Teig stecken. Den Kuchen auf der 2. Schiene von unten 45-50 Minuten backen.
Dann auf einem Kuchengitter voellig auskuehlen lassen



-------------------------------------------


Zwetschgenkuchen mit Sahneguß

Teig:

250 g Mehl
1 Teel. Backpulver
150 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
Prise Salz

Belag:

600-700 g Zwetschgen

Guß:

2 Eier
100 g Zucker
100 g Magerquark
125 ml Sahne
150 g Mandelblättchen
1 Eßl. Grieß
1 Prise Zimt

auserdem:

Mehl zum Ausarbeiten
2 Eßl. Aprikosenmarmelade
50 g Kokosraspel

Für den Teig, alle Zutaten verkneten,
und 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig,zu einem Kranz für eine Springform 30cm ausrollen.
Eine Springform mit 26 cm mit Backpapier auslegen,dabei einen Rand hochziehen.
Die Zwetschgen halbieren,entsteinen und auf den Teig verteilen.
Für den Guß die Eier mit dem Zucker,Magerquark und der Sahne in eine Schüssel geben und aufschlagen.
Die Mandelblättchen und den Grieß einrühren, mit Zimt abschmecken.
Die Masse auf den Zwetschgen verteilen.
Backzeit 175°Grad/45-50 Min.

Ca 10 Min. in der Form abkühlen lassen.

Dann vorsichtig den Rand lösen,und den Kuchen auf einem Kuchengitter erkalten lassen.
Die Aprikosenmarmelade erhitzen,den Kuchenrand damit bestreichen
und mit Kokosraspel bstreuen



<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: ibagangie am 2004-07-18 19:44 ]</font>
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Inge am 28.08.2003, 23:49

Hallo,

dann werd ich mal los legen. :smile:


Pflaumen Rosetten Kuchen


ZUTATEN FÜR CA. 18 STÜCKE
200 ml Milch
1 Würfel (42 g) Hefe
500 g Mehl
80 g Zucker
80 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 Ei (Gr. M)
Fett für die Form
200 g Marzipan?Rohmasse
150 g Pflaumenmus
100 g Schmand
3 EL Aprikosenkonfitüre
evtl. 3?4 Trockenpflaumen,
ca. 1 EL gehackte Pistazien und ca. 2 EL Hagelzucker zum Verzieren

ZUBEREITUNG

1. Milch erwärmen. Hefe zerbröckeln und darin auflösen. Mehl in eine Schüssel[ geben. Zucker, Butter in Flöckchen und Satz zufügen. Zuerst Hefemilch und dann das Ei unterrühren. Dann alles zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt entweder über Nacht im Kühlschrank oder ca. 30 Minuten am warmen Ort gehen lassen.

Optionen: BBcode für diesen Beitrag ausschalten Smilies für di2. Springform (26 cm 0) fetten. Marzipan klein würfeln. Mit Pflaumenmus und Schmand verrühren. Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck (ca. 30 x 42 cm) ausrollen. Pflaumenmus?Masse darauf verteilen, dabei rundum einen ca. 3 cm breiten Rand freilassen. Von der langen Seite her aufrollen und in ca. 14 Scheiben (a ca. 3 cm) schneiden. Scheiben in vorbereitete Form setzen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

esen Beitr3. Im heißen Backofen (E?Herd: 175 °C / Umluft? 150 °C / Gas: Stufe 2) ca. 40 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen. Aus der Form lösen. Konfitüre erwärmen, Kuchen damit einstreichen. Pflaumen fein würfeln. Kuchenrand mit Pflaumen, Pistazien und Hagelzucker bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 2 1/2 Std. Wartezeit für "kaltes Gehen" 12 Std.
Pro Stück ca. 350 kcal/1470 kl. E 7g, F 12g, KH 52 g
Bella Nr. 37/02





PFLAUMEN SAHNETORTE


Zutaten für ca. 16 Stücke
4 Eier (Gr. M)
Salz
ag a1 Päckchen Vanillin?Zucker
150 g Zucker
80 g Mehl
40 g Speisestärke
1 TL Backpulver
300 g Pflaumenmus
1- 2 EL Zitronensaft
1/2 Päckchen (3 g) "Geriebene Zitronenschale"
650 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnefestiger
50 g gehackte Pistazien
2 Pflaumen

Zubereitung

usschaltenSignatur a1 . Eier trennen. Eiweiß, Salz und Vanillin?Zucker steif schlagen. Eigelb, 3 EL heißes Wasser und 120 g Zucker zu einer weißen Creme aufschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Eischnee auf die Eigelbcreme geben. Mehlgemisch darauf sieben und

vorsichtig unterheben. Boden einer Springform (26 cm 0) mit Backpapier auslegen. Teig hineinfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen

2. Boden 2 x waagerecht durchschneiden, Pflaumenmus, Zitronensaft und ?schale glatt verrühren und auf 2 Biskuitboden streichen. 400 g Sahne, 30 g Zucker und Sahnefestiger steif schlagen. 40 g Pistazien unterheben. Sahne auf die bestrichenen Böden streichen und aufeinander setzen. Übrigen Boden darauf setzen.

3. 250 g Sahne steif schlagen. 1/3 in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Torte mit der übrigen Sahne rundherum bestreichen. Mit Sahnetuffs verzieren. Pflaumen entsteinen, in Spalten schneiden und auf der Torte erteilen. 10 g Pistazien sehr fein hacken und die Torte damit verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde (ohne Wartezeit)
Pro Stück ca. 270 E 4 g, F 16 g, KH 28 g
Mini Nr. 32/03
Gruß Inge
Inge
 
Beiträge: 2568
Registriert: 17.02.2002, 01:00
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Beitragvon Inge am 28.08.2003, 23:51

Pflaumen Quark Tarte


Zutaten für 16 Stücke
250 g Mehl
75 g + 45 g Zucker
125 g Butter/Margarine
3 Eier (Gr. M)
300 g Pflaumen/ Zwetschen
300 g Äpfel
Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
50 g gemahlene Mandeln
250 g Magerquark
1 Päckchen Soßenpulver " Vanille-Geschmack" (für 1/2 l Flüssigkeit; zum Kochen)
1 Päckchen Vanillin-Zucker
100g Apfelgelee
1 EL Puderzucker
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

1. Mehl, 75 g Zucker, Fett und 1 Ei zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt ca. 30 Minuten kühl stellen.

2. Pflaumen waschen, abtropfen lassen, entsteinen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 32 cm Ø) ausrollen und in eine gefettete Tarteform (28 cm Ø; mit herausnehmbarem Boden) legen. Rand hochdrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier auslegen. Hülsenfrüchte einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (E?Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten vorbacken. Boden herausnehmen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Mandeln auf den Boden streuen, Pflaumen und abgetropfte Äpfel auf dem Boden verteilen,

4. Quark, 2 Eier, Soßenpulver, 45 g Zucker, Vanillin-Zucker und Zitronenschale glatt verrühren, Quarkmasse gleichmäßig über die Früchte gießen. Tarte bei gleicher Temperatur 30?35 Minuten zu Ende backen, Apfelgelee unter Rühren leicht erwärmen und mit einem Backpinsel auf den heißen Kuchen streichen. Tarte auskühlen lassen und den Rand mit 1 EL Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Std.
Pro Stück ca.
310 kcal/1300 kJ,
Eiweiß 8 g,
Fett 13 g,
Kohlenhydrate 39 g
Bella Nr. 34/03
Gruß Inge
Inge
 
Beiträge: 2568
Registriert: 17.02.2002, 01:00
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Beitragvon Inge am 28.08.2003, 23:54

So ein Mist, muß jedes Rezept einzeln posten. :sad:

Pflaumen Quark Tarte


Zutaten für 16 Stücke
250 g Mehl
75 g + 45 g Zucker
125 g Butter/Margarine
3 Eier (Gr. M)
300 g Pflaumen/ Zwetschen
300 g Äpfel
Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
50 g gemahlene Mandeln
250 g Magerquark
1 Päckchen Soßenpulver " Vanille-Geschmack" (für 1/2 l Flüssigkeit; zum Kochen)
1 Päckchen Vanillin-Zucker
100g Apfelgelee
1 EL Puderzucker
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

1. Mehl, 75 g Zucker, Fett und 1 Ei zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt ca. 30 Minuten kühl stellen.

2. Pflaumen waschen, abtropfen lassen, entsteinen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 32 cm Ø) ausrollen und in eine gefettete Tarteform (28 cm Ø; mit herausnehmbarem Boden) legen. Rand hochdrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier auslegen. Hülsenfrüchte einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten vorbacken. Boden herausnehmen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Mandeln auf den Boden streuen, Pflaumen und abgetropfte Äpfel auf dem Boden verteilen,

4. Quark, 2 Eier, Soßenpulver, 45 g Zucker, Vanillin-Zucker und Zitronenschale glatt verrühren, Quarkmasse gleichmäßig über die Früchte gießen. Tarte bei gleicher Temperatur 30-35 Minuten zu Ende backen, Apfelgelee unter Rühren leicht erwärmen und mit einem Backpinsel auf den heißen Kuchen streichen. Tarte auskühlen lassen und den Rand mit 1 EL Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Std.
Pro Stück ca.
310 kcal/1300 kJ,
Eiweiß 8 g,
Fett 13 g,
Kohlenhydrate 39 g
Bella Nr. 34/03


_________________
Gruß Inge

Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Inge am 2003-08-29 00:56 ]</font>
Inge
 
Beiträge: 2568
Registriert: 17.02.2002, 01:00
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Beitragvon Inge am 28.08.2003, 23:58

PFLAUMEN PUNSCHTORTE


Zutaten für ca. 12 Stücke
125 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 Prise Satz
2 Eier (Größe M)
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
2 EL Milch
150 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
1 Glas (720 ml) Pflaumen
100 ml Rotwein
2 EL Rum
2 EL Zitronensaft
Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1 Beutel Glüh-fix (Gewürz für Glühwein)
35 g Speisestärke
375 g Schlagsahne
1 Päckchen Dessert-Soße" Vanille-Geschmack" (ohne Kochen)
1/2 Packchen roter Tortenguss
2 kleine Zimtstangen
2?3 Sternanis

Zubereitung

1. Fett, 100 g Zucker und Salz schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Zitronenschale und Milch zufügen. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. In eine gefettete Springform (26 cm 0) streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca., 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Pflaumen abtropfen lassen, den Saft auffangen. 200 ml Pflaumensaft abmessen. Mit Rotwein, Rum, 35 g Zucker, Zitronensaft, einem Stück Zitronenschale und Glühweingewürz aufkochen, vom Herd nehmen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

3. Zitronenschale und Glühweingewürz herausnehmen. Punsch erneut aufkochen. Stärke mit 5 EL Pflaumensaft glatt rühren, in den kochenden Punsch rühren und nochmals kurz aufkochen. Pflaumen unterheben, auf den Rührteigboden geben und glatt streichen. Ca. 2 Stunden auskühlen lassen. 4. Sahne und Soßenpulver steif schlagen. Kuchen mit einem Messer aus dem Formrand lösen und sofort mit der Vanille-Sahnecreme locker bestreichen. Ca. 15 Minuten kühl stellen, Restlichen Pflaumensaft mit Wasser auf 1/8 Liter Flüssigkeit auffüllen. Tortenguss und übrigen Zucker nach und nach mit dem Saft in einem Topf anrühren. Restliche Zitronenschale, Zimtstangen und Sternanis zufügen und unter Rühren zum Kochen bringen. Gewürze herausnehmen und den Guss mit einem Löffel ei auf der Creme verteilen. Die Torte nach Belieben mit den Gewürzen verzieren. Nochmals ca. 30 Minuten kühl stelen

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde (ohne Wartezeit)
Pro Stück ca. 350 kcal E 4g, F 20g, KH 36g
Mini Nr.51/02







_________________
Gruß Inge

Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Inge am 2003-08-29 01:00 ]</font>
Inge
 
Beiträge: 2568
Registriert: 17.02.2002, 01:00
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Beitragvon Inge am 29.08.2003, 00:01

Hallo,

hätte noch mehr Rezepte, es klappt aber mit dem Posten nicht, schreibt sich immer der Barcode unten ins Rezept rein, hör ich halt auf.
Gruß Inge
Inge
 
Beiträge: 2568
Registriert: 17.02.2002, 01:00
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Beitragvon Schoki am 29.08.2003, 11:15

Hallo,
ich habe auch noch ein paar Zwetschgenkuchen anzubieten :

Pflaumenkuchen mit Mandelkruste

· 375 g Mehl
· 150 ml Milch
· 30 g frische Hefe
· 200 g Zucker
· 1 Ei (Größe M)
· 1 Prise Salz
· 100 g flüssige Butter
-- oder Margarine
· 1,25 kg Pflaumen
· 150 g gehobelte Mandeln
· Öl fürs Brett
· Fett fürs Blech
· 40 g rotes
-- Johannisbeer-Gelee
· Mehl zum Bearbeiten

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Milch
erwärmen. Hefe darin auflösen. Hefemilch und 50 g Zucker in die Mulde geben.
Mit etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca.
20 Min. gehen lassen. Ei, Salz und Fett, bis auf 3 EL, zum Mehl geben und
alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort
ca. 30 Min. gehen lassen. Inzwischen Pflaumen waschen, halbieren und
entsteinen. Rest Zucker in einer Pfanne goldgelb karamellisieren und Mandeln
unterheben. Rest Fett zugeben und alles verrühren. Krokant auf einem geölten
Brett auskühlen lassen und grob hacken. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche
nochmals durchkneten und ausrollen (ca. 35 x 40 cm). Ein gefettetes Blech
damit auslegen. Ca. 30 Min. gehen lassen. Teig mit Pflaumen belegen mit
Krokant bestreuen. Im vorgeheizten Ofen 30-35 Min. bei ca. 200° C backen.
Johannisbeergelee schmelzen und Pflaumen damit bestreichen


Walnusstorte mit Zwetschgen

Für den Mürbeteig:
60 g kalte Backmargarine
70 g kalte Butter
50 g Zucker
15 g Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
15 g Speisestärke
200 g Mehl
2 Tropfen Bittermandelaroma
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
Alle Zutaten für den Mürbeteig außer Stärke und Mehl schnell glatt kneten. Darunter Mehl und Stärke arbeiten. Den Teig 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann ausrollen, einen Ring von ca. 26 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (Teigreste können problemlos eingefroren werden.) Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und anschließend 10 Minuten im 180 Grad heißen Ofen backen.

Für den Walnussbiskuit:
9 Eier
130 g Zucker
100 g Biskuitbrösel
110 g gemahlene Walnüsse
85 g Mehl

Für den Walnussbiskuit 5 Eier trennen. Dann die 5 Eigelb mit 4 ganzen Eiern im Wasserbad kurz warm aufschlagen. Dann Schüssel vom Wasserbad wegnehmen und 6-8 Minuten kalt weiterschlagen. Die Eiweiß zu Schnee schlagen, dabei langsam den Zucker zugeben. Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Biskuitbrösel, Walnüsse und Mehl unter die Eimasse melieren.
4 Kreise mit 26 cm Durchmesser auf Backpapier zeichnen und die Teigmasse darauf streichen. Die 4 Böden im auf 190 Grad vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen.

Für die Zwetschgengrütze:
300 g Zwetschgen
5 Blatt Gelatine
250 ml Rotwein
70 ml Wasser
125 g Zucker
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Zweig Minze
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
2 cl Zwetschgenwasser
4 TL Speisestärke

Die Zwetschgen halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Rotwein, Wasser, Zucker, Zitronensaft, Minze, Zimtstange, Vanillemark und –stange aufkochen. Die Speisestärke mit dem Zwetschgenwasser anrühren und unter die kochende Flüssigkeit rühren. 2 Minuten kochen lassen, dann Minze, Vanille- und Zimtstange herausnehmen. Die Zwetschgenwürfel zugeben und die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine unter die heiße Masse rühren.

Für die Walnusscreme:
600 ml Milch
45 g Speisestärke
2 Eier
80 g Zucker
75 g gemahlene Walnüsse, geröstet
50 ml Milch mit der Stärke verrühren, die restliche Milch aufkochen. Stärke mit den Eiern mischen und zusammen mit Zucker und Walnüssen unter die kochende Milch rühren. Den Topf vom Herd ziehen und die Creme noch mal gut durchrühren.
zusätzlich:
2 EL Zwetschgenmarmelade (oder Aprikosenmarmelade)
100 g geschlagene Sahne zum Verzieren
4 Zwetschgen
Tortenring mit 26 cm Durchmesser

Tortenaufbau:
Die Marmelade glatt rühren und den Mürbeteig mit der Marmelade bestreichen. Einen Walnussbiskuitboden auf den mit Marmelade bestrichenen Mürbeteig setzen und Tortenring um die Böden herum geben.
Darauf die leicht abgekühlte Zwetschgengrütze verteilen, mit dem zweiten Nussboden belegen, darauf die Hälfte der noch heißen Walnusscreme verteilen, wieder mit einem Nussboden bedecken, die restliche Nusscreme darauf verstreichen und mit dem letzten Boden, der in 12 Teile geschnitten wurde, belegen. Die Torte 2 Stunden auskühlen lassen und dann mit Sahnerosetten und Zwetschgenspalten verzieren.

Schwäbischer Zwetschenkuchen

Fett für die Form
250 g + 100 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
100 g + 80 g + 80 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Eier (Gr.M)
80 g kalte + 80 g weiche Butter/Margarine
1/2 Liter Milch
1 kg Zwetschen/Pflaumen
abger. Schale von 1 unbeh. Zitrone
2 EL Paniermehl
Puderzucker zum Bestäuben
evtl. Sahne, Pflaumen
Klarsichtfolie
Pergamentpapier

1.)
Springform (26 cm Durchmesser) fetten. 250 g Mehl und Backpulver mischen. 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Salz, 1 Ei und 80 g kalte Butter in Stückchen zugeben. Erst mit dem Handrührgerät, dann rasch mit den Händen glatt verkneten. Teig ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.)
350 ml Milch aufkochen. 100 g Mehl, 80 g Zucker und 150 ml Milch glatt rühren. In die Milch einrühren und aufkochen. 1 Minute unter Rühren köcheln, in eine Schüssel geben. Klarsichtfolie direkt auf den Pudding geben, damit sich keine Haut bildet. Auskühlen lassen.

3.)
Zwetschen waschen, halbieren und entsteinen. 5 Eier trennen. % Eigelb, 80 g weiche Butter, 80 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und Zitronenschale cremig rühren. Pudding eßlöffelweise unterrühren. 5 Eiweiß steif schlagen und unterheben.

4.)
Mürbteig auf dem Springformboden ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Springformrand darum legen. Boden mit Paniermehl bestreuen und die Zwetschen dicht an dicht darauf verteilen.

5.)
Pudding-Ei-Masse gleichmäßig auf die Zwetschen gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2) ca. 1 1/2 Stunden backen. Kuchen nach ca. 1 Stunde mit Pergamentpapier abdecken.

6.)
Kuchen herausnehmen und in der Form vollständig auskühlen lassen. Aus der Form lösen, mit Puderzucker bestäuben und evtl. mit Schlagsahne und Pflaumenspalten verzieren.
Viele Grüße aus Bayern von Renate
Bild
Schoki
 
Beiträge: 1018
Registriert: 01.05.2003, 01:00
Wohnort: Nähe Chiemsee

Nächste


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste