Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 21:33

Zitronen -Limetten

Moderator: kug-team

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:06

1

Zitronenkuchen II

200g Butter
200g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
1 Pr Salz
4 Eier
75g Crème fraîche
375g Mehl
1/2 Pkg Backpulver
1 Zitrone unbehandelt
50g Mandelstifte
125g Puderzucker
Fett für das Blech
------------------------------
Fett, Zucker, Vanillezucker und 1 Pr Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Eier trennen. Eigelb und Crème fraîche nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und darüber sieben. Zitrone waschen, trockentupfen, Schale abreiben und Saft auspressen. Zitronenschale zum Teig geben, unterrühren.
Eiweiß steif schlagen und mit einem Schneebesen unterheben. Backblech fetten. Teig darauf streichen und Mandelstifte darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 30 Minuten backen. Puderzucker und Zitronensaft verrühren und auf dem heißen Kuchen verstreichen.
Zuletzt geändert von Springwoodmanor am 07.07.2008, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:09

2

Zitronenkuchen III

250g Butter
200g Zucker
1 Pr Salz
1 Zitronenschale gerieben
1 Pkg Vanillezucker
4 Eier
500g Mehl
1 Pkg Backpulver
125ml Milch
250g Puderzucker (*)
4 EL Zitronensaft (*)
1 EL heißes Wasser (*)
-----------------
Die Butter schaumig rühren, nach und nach den Zucker unterrühren. Das Salz, die Zitronenschale, den Vanillezucker und nacheinander die Eier dazugeben. Die Masse schaumig rühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Portionsweise abwechselnd mit der Milch in die Schaummasse geben. Einen glatten Teig herstellen.
Den Backofen vorheizen: Elektroherd auf 200 °C , Gasherd auf Stufe 3.
Das Backblech mit Butter einfetten. Den Teig darauf
geben und glatt streichen. Das Backblech auf die mittlere Leiste in den Backofen schieben.
25 Minuten backen.
Für den Guss (*) den Puderzucker sieben. In einer Schüssel mit dem Zitronensaft und dem heißen Wasser glatt rühren, so dass er gut streichfähig, aber nicht flüssig ist.
Den noch heißen Kuchen damit bestreichen. Den Guss trocknen lassen.
Den Kuchen vor dem Servieren in Rauten schneiden.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:11

3

Zitronenkuchen IV
2 Eier
3 Eier
1 Pr Salz
175g Zucker
abgeriebene Schale einer großen Zitrone
75ml Creme Double (Sahne tut's auch)
150g Mehl
3g Backpulver
50g zerlassene und abgekühlte Butter
20ml echter Rum
1 EL Rumaroma
30g Butter
Mehl für die Form
75g Aprikosenmarmelade, durchs Sieb gestrichen
---------------
Glasur
80g Puderzucker
Zitronen Saft
--------------------
Den Backofen auf 200 °C vorheizen
Eier, Salz, Zucker und abgeriebene Zitronenschale weißschaumig rühren. Die Creme double dazurühren, dann Mehl und Backpulver unterheben. Schließlich die abgekühlte Butter und den Rumaroma hinzufügen und alles zu einem leichten, lockeren Teig verrühren.
Backen
Die Kastenform entweder gut mit Butter bestreichen und bemehlen oder die Kastenform mit Backpapier auslegen, das den Rand an allen Seiten 2-3 cm überragen soll. Die Masse in die Form streichen und mit dem Rührlöffel gut verteilen. Im vorgeheizten Ofen 7 Minuten backen, dann die Hitze auf 180 °C vermindern und weitere 33 Minuten backen. Auf jeden Fall eine Garprobe machen.
Glasieren
Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort aus der Form stürzen. Auf ein Kuchengitter legen und das Backpapier abziehen. Mit dem restlichen Rum beträufeln. Die Ofentemperatur auf 250 °C hinaufstellen. Wenn der Kuchen erkaltet ist, Oberfläche und Seiten mit angewärmter Aprikosenmarmelade bestreichen. Für die Glasur in einer kleinen Schüssel Puderzucker und Zitronensaft anrühren und auf den Kuchen gießen. Mit der Palette an den Seiten verstreichen. Schnell für 15 sec. In den sehr heißen Ofen schieben, damit der Zuckerguss sofort erstarrt.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:13

4

Zitronenkuchen V

Teig
250g Butter
200g Zucker
4 Eier
2 Pkg Vanillezucker
2 Pkg Vanillepuddingpulver
250g Mehl
1 Pkg Backpulver
---------------------------
Glasur
1 Tasse Wasser
(Vorsicht! Mir war es viel zuviel Wasser, ein paar Tropfen genügen)
2 Zitronen Saft davon
250g Puderzucker
-----------------------
Butter und Zucker schaumig rühren. Die restlichen Zutaten unterrühren und auf dem Backblech verteilen. Bei 180 °C für 15-20 Minuten backen.
Die Zutaten für die Glasur verrühren und den noch warmen Kuchen mit der Glasur tränken
Zuletzt geändert von Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:15

5

Zitronenkuchen VI

Teig
5 Eier
250g Zucker
250g Mehl
2 gestr. Tl. Backpulver
250g Butter
--------------
Guss
Saft von 2 Zitronen
200g Puderzucker
-------------------------
Eier und Zucker schaumig rühren. Das mit Backpulver gemischte Mehl druntermengen. Die vollkommen flüssige Butter unterrühren. Den flüssigen Teig auf ein gefettetes Backblech geben und 25 Minuten bei guter Mittelhitze leicht goldgelb backen.
Puderzucker und Saft glatt rühren und auf den noch heißen Kuchen streichen
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:18

6

Zitronenkuchen VII

Teig
200g Zucker
350g Butter
6 Eier
1 TL Vanillezucker
350g Mehl
1/2 Pkg Backpulver
1 Zitronenaroma
----------------------
Guss
1 Pkg Puderzucker
2 Zitronen; Saft daraus
-----------------------------
Für den Teig
Zucker, Vanillezucker, Butter, Eier und Zitronenaroma verrühren. Zum Schluss Mehl und Backpulver darüber sieben. Den Teig cremig rühren und auf einer gefetteten Fettpfanne verteilen.
Bei 160 °C ca. 30 Minuten backen.
Den Kuchen anschließend mit einer Gabel einpieken, bis die Oberfläche ganz löchrig ist. Das ist nötig, damit der Guss gut in den Kuchen eindringen kann.
Für den Guss Puderzucker und Zitronensaft zu einer dickflüssigen Masse verrühren und auf dem noch heißen Kuchen mit einem EL gut verteilen.
Den Kuchen vor dem Anschneiden gut abkühlen lassen, am besten schmeckt er, wenn er einen Tag durchziehen konnte.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:19

7

Zitronenkuchen VIII

Teig
260g Butter
300g Zucker
5 Eier
2 Zitronen Saft und Schale davon
300g Mehl
150g Stärke
80ml Milch
------------------
Tränke
1 Zitrone Saft
3 EL Läuterzucker
-------------------
Garnitur
200g Puderzucker
1 Zitrone Saft
kandierte Zitronenscheiben
-------------------------
Mehl und Stärke sieben. Butter, Zucker und Saft von zwei Zitronen aufschlagen. Dann die Eier und das Mehl mit der Stärke nach und nach zugeben. Zum Schluss die Milch und Zitronenschale zugeben und die Masse in eine gefettete Kastenform füllen.
Den Kuchen im auf 200 °C /Ober-Unterhitze (Heißluft 180 °C ) vorgeizten Backofen backen. Nach 20 Minuten Backzeit den Kuchen mit einem nassen Messerchen einschneiden (so bekommt der Kuchen einen schönen "Ausbund") und nochmals ca. 40 Minuten weiterbacken. Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und den Kuchen aus der Form stürzen.
Saft einer Zitrone und Läuterzucker mischen und den gebackenen Kuchen mit der Mischung tränken.
Für die Garnitur Puderzucker und Zitronensaft miteinander verrühren und die Mischung mit einem Pinsel auf den Kuchen auftragen. Die Oberfläche nach belieben mit kandierten Früchten garnieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:22

8

Zitronenkuchen aus Lakeland

220g Weizenmehl
1TL Backpulver*
170g Butter
170g Zucker
2 Eier, verquirlt
1 Pr Salz
1 Pr Zimt gemahlen
1 TL Ingwer gerieben
abgeriebene Schale und Saft einer Zitrone
1 EL Milch
----------------------------
Backofen auf 160 °C vorheizen. Boden und Seiten einer Springform O 18 cm fetten. In einer Schüssel Butter und Zucker schaumig rühren. Die verquirlten Eier, Salz, Zimt und Ingwer zufügen. Das gesiebte Mehl zugeben und gut unterrühren.
Zitronenschale, -saft und Milch unterrühren und in die vorbereitete Kuchenform geben und glatt streichen. Den Kuchen ca. 1 Stunde backen, bis er fest und blass-braun ist. In der Kuchenform 15 Minuten, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Anschneiden 48 h ruhen lassen.

So oder mit lemon curd gefüllt servieren.
Zuletzt geändert von Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:25, insgesamt 1-mal geändert.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:24

9


Zitronenkuchen (Menton)

Teig
200g Weizenmehl
100g Butter
3 EL Wasser kalt
1 Pr Salz
--------------------
Belag
1 EL Butter
100g Mehl gesiebt
750ml Wasser kochend
200g Zucker
1 Pr Salz
3 Eigelb
Schale und Saft einer Zitrone
--------------------
Für die Decke:
3 Eiweiß
60g Puderzucker
Zitronensaft
------------------
Herstellung des Teigs:
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Wenn alles gut vermischt ist eine Kugel formen, in ein feuchtes Tuch einschlagen und 20 Minuten kühl stellen.
Dann den Teig ausrollen, in eine Backform von 20 cm ø geben, einen kleinen Rand formen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Teig mit einer eingeölten Scheibe Papier bedecken und darauf Reis oder trockene Bohnen geben. In den heißen Ofen schieben und ca. 25 Minuten backen. Während der letzten 5 Minuten den Teig abdecken. Den Teig aus der Form nehmen wenn diese noch lauwarm ist.
Herstellung des Belages: Die Butter in einem Topf sanft schmelzen lassen und das Mehl mit einem Schneebesen unterrühren. Das Wasser unter ständigem Schlagen nach und nach in den Topf geben und alles 10 Minuten kochen lassen.
Die restlichen Zutaten der Reihe nach unter ständigem Rühren in den Topf geben und anschließend abkühlen lassen. In noch lauwarmen Zustand auf den Teigboden gießen.
Herstellung der Decke (Meringue): Die Eiweiß zu sehr festem Schnee schlagen. Puderzucker und Zitronensaft zusammen unter den Schnee ziehen.
Fertigstellung: Die Oberfläche des Kuchens mit der Meringue belegen und dabei verziehen.
Das Ganze einige Minuten im heißen Ofen ruhen lassen.
Der Zitronenkuchen wird kalt aber nicht gefroren serviert.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:25

10

Zitronenkuchen mit Kokosraspeln

125g Butter
4 Zitronen unbehandelt
125g Mehl
4 Eier
250g Zucker
100g Mandeln gehackt
250g Kokosraspeln
125ml Milch
--------------------------------
Zwei Zitronen mit heißem Wasser abspülen und die Schale dünn abreiben. Alle 4 Zitronen auspressen. Butter zerlassen. Eier, Zucker, Mehl und die flüssige Butter mit dem Quirl des Handrührers verrühren. Mandeln, Kokosraspeln, Zitronenschale, Zitronensaft und Milch unterrühren. Flüssigen Teig in eine gefettete Springform (26 cm) geben und bei 180 °C etwa 50 Minuten backen
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:27

11

Zitronenkuchen mit Mandelkrokant und Ananas

1 klein Ds. Ananas in Scheiben
3 Zitronen, unbeh.
250g Zucker
275g Butter oder Butter
50g Mandelstifte
1 Pkg Vanillezucker
4 Eier
200g Mehl
100g Speisestärke
2 TL Backpulver
3 Tröpfchen Zitronen Backaroma, eventuell mehr
150g Kuvertüre Vollmilch
eventuell 1 Töpfchen Zitronenmelisse
----------------
Ananas abtropfen lassen, in schmale Stücke schneiden. Zitronen heiß waschen, von 2 Zitronen die Schale dünn abreiben, Saft auspressen.
Für den Krokant 100 g Zucker goldgelb karamelisieren lassen. 25 g Fett darin zerlassen, Mandelstifte zufügen, rühren, bis die Stifte vollständig mit dem Karamel überzogen sind. Masse auf geölte Alufolie streichen und erstarren lassen; dann 2/3 in kleinere Stücke brechen.
Übriges Fett, Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zitronenschale, Zitronen-Backaroma mit dem Handrührgerät cremig rühren. Ananasstücke in etwas Mehl wenden, mit Krokantstückchen unter den Teig heben, Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (30 cm Länge) streichen, backen.
Schaltung: 170 - 190°, 1. Schiebeleiste v. U.
160 - 180°, Umluftbackofen ca. 75 Minuten
Kuchen aus der Form stürzen, mehrmals mit einem Holzspiesschen einstechen, mit Zitronensaft beträufeln. Kuchen auskühlen lassen. Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen, den Kuchen gleichmäßig damit überziehen; mit restlichem Krokant, Zitronenscheiben, eventuell Melisse verzieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:35

12

Citrus-Pistazienkuchen

Zutaten für 12 Stück:
250 g Butter
250 g Zucker
2 Pkg Citro-Back
2 Pkg Bourbon Vanillezucker
1 Pr Salz
4 Eier
2 unbehandelte Limetten
200 g Mehl
50 g Speisestärke
100 g Mandeln gemahlen
3 Btl. Pistazien
2 TL Backpulver
----------------
außerdem:
Saft von 2 kleinen Limetten
60 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Sternanis
---------------------
Dekoration:
2 Btl. Kuchenglasur Zitrone
1 Btl. Pistazien gehackt
1 Pkg. Marzipan Rübli
--------------------
Zubereitung:
Butter, Zucker, Citro-Back, Bourbon-Vanillezucker und 1 Pr Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Eier nacheinander zufügen. Dabei jedes Ei mindestens 2 Minuten verrühren. 1 Limette abreiben, Saft der Limetten auspressen und unter die Masse rühren. Mehl, Speisestärke, Mandeln, Pistazien und Backpulver mischen. Mehlgemisch kurz unterrühren und anschließend die Masse in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Kastenform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° ca 50 Min. backen.
Inzwischen Limetten auspressen. Saft mit Zucker, aufgeschlitzter und ausgekrazter Vanilleschote und Sternanis aufkochen, unter Rühren etwas einkochen lassen. Gebackene Kuchen mehrmals mit einem Holzspieß einstechen und mit dem Limetten-Gewürzsud tränken. 10 Minuten in der Form ruhen lassen und anschließend vorsichtig aus der Form stürzen.
Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Zitronenglasur im heißen Wasserbad erwärmen, bis die Glasur flüssig ist. Kuchen mit der Glasur überziehen. Danach mit Pistazien und Marzipan Rübli dekorieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:41

13

Zitronentarte mit Grapefruit

Tortenring 26 cm ergibt ca. 10-12 Stücke
Mürbeteig
200 g Butter (nicht zu kalt)
100 g Zucker
2 g Salz
Zitrone abgerieben
2 Eigelb
300 g Weizenmehl 550
--------------------
Butter, Zucker, Salz und eine abgeriebene Zitrone sowie 2 Eigelb vermischen. Dann das Weizenmehl dazugeben und zu einem Teig kneten.
Den Mürbeteig auf ca. 5 mm ausrollen und mit dem Tortenring 26 cm ausstechen, mit Backpapier den Tortenring auslegen und auf dem Backpapier anbacken.
Nach dem Erkalten den Tortenring auf den gebackenen Mürbteig auflegen, restlichen Teig zu einem Strang formen (ca. 85 cm lang) und damit den Ringrand auslegen und andrücken. Rand muss dicht sein, damit die Füllung nicht ausläuft.
---------------
Füllung
50 g Mandel oder Nüsse, fein gemahlen
2 Grapefruit, geschält und filetiert
Saft der beiden Grapefruits
120 g Zitronensaft
150 g Zucker
Zitronenschale, abgerieben
20 g Puddingpulver Vanille
20 g Wasser, kalt
5 Eier
----------------------------
Den Saft der Grapefruits, Zitronensaft mit abgeriebener Schale und Zucker kurz aufkochen lassen. Puddingpulver und Wasser verrühren und mit den Eiern aufschlagen.
Gemahlene Mandeln auf den vorbereiteten Mürbteigboden streuen und Grapefruitfilets einlegen.
Die abgekühlte Füllung über die Grapefruitfilets gießen und in den vorgeheizten Ofen bei 190 Grad ca. 35 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen den Tortenring abnehmen und verzieren mit 75 g Zartbitterschokolade und 150 g geschlagener Sahne. Die Schokolade kurz auflösen und die geschlagene Sahne unterheben, dann mit dem Spritzbeutel auf dressieren und genießen!
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:44

14

Zitronentorte mit Fächer


Zutaten für den Knetteig:
125 g Butter
1 Pkg Vanillezucker
2 Eigelb
3 Tl. gemahlene Nüsse
1 El. Sahne
125 g Mehl
½ Pkg Backpulver
-------------------
Zutaten für die Baiserauflage:
2 Eiweiß
100 g Zucker
100 g Mandelblättchen
--------------------
Zutaten für die Zitronencreme:
1/8 l Wasser
Saft von 3 Zitronen
4-5 Tl. Speisestärke
2 Becher Sahne
1 Pkg Sahnesteif
---------------
Zubereitung:
Aus den Zutaten für den Knetteig im Mixer einen Teig kneten. Den Teig mit kühlen Händen schnell zu einer Wurst formen und in zwei gleiche Stücke teilen. Zwei Böden
(28er Durchmesser) daraus ausrollen und auf zwei gefettete Backbleche legen, mit dem Tortenring die Form korrigieren. Dann für die Baiserauflage die beiden Eiweiß steif schlagen, zum Schluß den Zucker hinzufügen und noch kurz weiterschlagen. Die Masse auf die beiden Böden streichen. Mit Mandelblättchen bestreuen und bei 190° im vorgeheizten Ofen 45 Minuten backen (Umluftherd: 180° und nicht vorheizen). Einen Boden noch heiß in zwölf gleiche Stücke schneiden, dann beide Böden erkalten lassen.
Für die Füllung aus dem Wasser, Zitronensaft, Zucker und Speisestärke eine Creme kochen, dabei ständig rühren und nach dem Aufkochen in einem kalten Wasserbad abkühlen lassen. Die Sahne mit Sahnesteif sehr steif schlagen und die Hälfte der Sahne unter die erkaltete Zitronencreme geben. Die Masse auf den kalten unteren Boden geben, die übrige Sahne mit dem Spritzbeutel auf die Masse spritzen und die geschnittenen Baiserbodenstücke wie Fächer aufsetzen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 03.07.2008, 07:47

15

Zitronen-Himbeer-Sahne-Torte

Zutaten für den Biskuitboden:
4 Eier
4 El heißes Wasser
200 g Zucker
200 g Mehl
2 Tl Backpulver
1 - 2 Tl Kakao
---------------------
Zutaten für die Füllung:
5 Becher Sahne (a` 200 Gramm)
200 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren
Saft einer Zitrone
Zucker nach Geschmack
1 Schnapsglas Maraschino-Likör
2 - 3 Blatt Gelatine oder ein Tütchen Sahnesteif
-------------------
Zutaten Dekoration:
150 g Mandelkrokant
80 g Butter
1 Pkg Vanillezucker
16 Zitronenscheiben
16 Himbeeren
--------------------
Zubereitung:
Eier und Wasser mit dem Mixer schaumig rühren. Anschließend den Zucker hinzugeben und solange rühren, bis eine dickflüssige, schaumige Eimasse entsteht. Mehl mit Backpulver und Kakaopulver über die Eimasse sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Den Teig in eine mit Alufolie ausgelegte Springform (Durchmesser 28 cm) geben und im Backofen bei 175°C ca. 35 bis 40 Minuten backen.
Gehackte Mandeln mit der Butter und dem Vanillezucker in einem Topf hellbraun rösten - und fertig ist der Krokant.
Den ausgekühlten Biskuitboden zweimal quer durchschneiden. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und in drei Teile teilen. Einen Teil der Sahne mit dem Zitronensaft verrühren. 16 Himbeeren beiseite stellen, die restlichen Himbeeren pürieren und mit dem zweiten Sahnedrittel verrühren, eventuell zwei Blatt aufgelöste Gelatine oder Sahnesteif hinzufügen. Einen Boden mit Himbeersahne bespritzen, den zweiten Boden auflegen, mit Zitronensahne bestreichen und mit dem dritten Boden bedecken.
Die restliche Sahne mit Maraschino-Likör verrühren und den Kuchen an Rand und Oberfläche einstreichen. Jedes Tortenstück mit einem Maraschinosahnehäubchen bespritzen und mit Zitronenscheiben, Himbeeren und Mandelkrokant garnieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

VorherigeNächste


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste