Aktuelle Zeit: 25.06.2017, 09:50

Sonntagskuchen I

Moderator: kug-team

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon Springwoodmanor am 20.07.2009, 07:12

1

Blaubeertraum

Zutaten für die Mürbeteigböden:
(alle Zutaten möglichst gekühlt)
200 g Butter
1 Pr Salz
120 g Zucker
300 g Mehl
1 Msp. Backpulver
100 g gemahlene Haselnüsse
1 Ei
1 Pkg Vanillezucker
----------------------
Außerdem:
3 EL Blaubeerkonfitüre (oder Waldfruchtkonfitüre)
200 g Marzipanrohmasse
50 g Amarettini
50 g gebräunte Mandelblättchen
2 cl Amaretto
----------------------------
Zutaten für die Cremefüllung:
175 g fettreduzierter Frischkäse (möglichst mit Joghurtanteil, ca. 12 % Fett)
125 g Crème fraîche
125 g Magerquark
Saft einer halben Zitrone
2 cl Amaretto
120 g Zucker
9 Blatt weiße Gelatine
500 ml Sahne
-------------------------
Zutaten für den Belag:
1 Glas Blaubeeren (auch: Heidelbeeren, 750 ml Gesamtgewicht)
60 g Zucker
300 g frische Blaubeeren
1 1/2 EL Speisestärke
--------------------------
Zutaten für die Dekoration:
50 g Amarettini
50 g gehobelte Mandeln
2 cl Amaretto
125 ml Sahne
1 EL Puderzucker
----------------------
Zubereitung:
Blaubeertraum
Für die Böden alle Mürbeteigzutaten in einer Schüssel miteinander verkneten, so dass ein glatter Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Dann zwei Springformen (28 cm Durchmesser) einfetten, den Teig halbieren und ausrollen. Beide Teige in die Formen drücken und im vorgeheizten Ofen bei 150 ° Umluft etwa 15 bis 20 Minuten backen (die Mürbeteigböden sollen golden aussehen und nicht zu braun werden). Danach die Böden aus ihren Formen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Einen der Böden auf eine Tortenplatte setzen und mit der Hälfte der Blaubeerkonfitüre bestreichen. Das Marzipan auf einer mit Puderzucker bestreuten Arbeitsfläche rund ausrollen (auch das Nudelholz immer wieder mit Puderzucker einstäuben). Den Marzipankreis auf den eingestrichenen Boden legen und mit der restlichen Konfitüre bestreichen. Den zweiten Mürbeteigboden aufsetzen und einen Tortenring darum legen. Die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zu groben Bröseln ausrollen. Die Amarettinibrösel mit den gebräunten Mandelblättchen und den 2 cl Amaretto vermischen und auf dem obersten Boden verteilen.
Für die Cremefüllung die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Frischkäse, Crème fraîche, Quark, Zitronensaft und Zucker in einer großen Schüssel glattrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Gelatine nach Packungsanleitung vorsichtig auflösen und zügig unter die Masse ziehen. Die Cremefüllung in die Form auf die Mürbeteigböden gießen, die Oberfläche glätten und mindestens zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
In der Zwischenzeit den Belag zubereiten: Ca. drei Esslöffel des Blaubeersaftes aus dem Glas abnehmen und darin die Speisestärke anrühren. Die Beeren aus dem Glas mit ihrem restlichen Saft pürieren und in einem Topf aufkochen lassen. Die Speisestärkemischung unter Rühren in den Topf gießen und ca. eine halbe Minute aufkochen lassen. Dann die Mischung von der Kochplatte nehmen, die Hälfte der frischen Blaubeeren unterheben und erkalten lassen.
Wenn die Quarkfüllung fest ist, die abgekühlte Blaubeermischung darauf verteilen und glatt streichen. Die 125 ml Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und oben auf den Rand der Torte dicht an dicht Sahnetupfer spritzen. Die restlichen Blaubeeren in dem Sahnering auf der Oberfläche verteilen.
Für die Dekoration die restlichen Amarettini wieder wie oben beschrieben zerkleinern und mit gebräunten Mandeln und Amaretto vermischen. Die Mischung auf die Sahnetupfen bröseln. Die Torte und besonders den Rand mit den Sahnetupfen und Bröseln darauf mit Puderzucker bestäuben.
Tipp: Für die gebräunten Mandelblättchen die gehobelten Mandeln in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze Farbe annehmen lassen. Dabei häufig mit einem Holzlöffel umrühren und den Herd nicht verlassen. Wenn die Mandeln leicht gebräunt sind, sofort zum Abkühlen auf einen Teller geben. Unter die Gelatine zum Abkühlen erst drei bis vier Esslöffel der Quarkmasse rühren. Dann diese Gelatinemischung unter die Masse ziehen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon Springwoodmanor am 23.07.2009, 23:00

2
.
Tropic-Sonnen-Torte

Zutaten
Buttermürbteig für den unteren Tortenboden (26 cm):
50 g Puderzucker
150 g Mehl
100 g Butter
Salz
Vanillearoma nach Wahl
Zitrone
1 EL Himbeergelee
------------------
Zubereitung des unteren Tortenbodens:
Alle Zutaten miteinander verkneten. Den Teig kaltstellen, dann ausrollen und Tortenboden mit einem Durchmesser von 26 cm ausstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. zehn Minuten abbacken. Nach dem Erkalten mit Himbeergelee (oder Kokossirup) bestreichen.
---------------------
Zutaten für die dunklen Wienerböden (24 cm):
3 Eier
75 g Zucker
2 g Salz
20 g Wasser
50 g Mehl
40 g Weizenstärke
10 g Kakao
25 g Butter (flüssig)
----------------------
Zubereitung:
Eiermasse über dem Wasserbad warm schlagen, Wasser einträufeln, vom Herd nehmen und zehn Minuten lang kalt schlagen. Anschließen Mehl, Kakao, Weizenstärke und zuletzt die warme flüssige Butter einmelieren. In eine Springform (Durchmesser 24 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 170 bis 180 Grad etwa 25 Minuten backen. Den erkalteten Boden zweimal quer durchschneiden. Einen davon mittig auf den mit Himbeergelee abgestrichenen Mürbteig legen.
-----------------------
Zutaten für die Kiwibuttercreme:
250ml Milch
50 g Zucker
½ PK Vanillepuddingpulver
1 Pr Salz
125 g Butter
25 g geschmeidiges Pflanzenfett
2 EL Kiwimarmelade
---------------------
Zubereitung der Kiwibuttercreme:
Die Vanillecreme nach Packungsvorschrift aus Puddingpulver, Milch und Zucker herstellen und abkühlen lassen. Die Butter und das Pflanzenfett schaumig rühren. Die Vanillecreme esslöffelweise zugeben und zum Schluss die Kiwimarmelade unterrühren. (Vor dem Zugeben der Marmelade etwas weiße Buttercreme für Deko beiseite stellen). Die Creme schmeckt auch gut mit Himbeermarmelade oder anderem Fruchtaroma.
----------------
Zutaten für den Fond:
100 g Milch
100 g Zucker
2 Eigelb
7 Blatt Gelatine
----------------------
Zubereitung:
Für den Fond Milch und Zucker auf 86 Grad erwärmen, die Eigelbe unterrühren und die eingeweichte Gelatine darin auflösen.
---------------------
Weitere Zutaten:
250 g Fruchtpüree (tropische TK-Früchte, Smoothie oder Maracujasirup)
600 g Sahne
---------------------------
Zubereitung:
Das Fruchtpüree unter den Fond rühren. Die steifgeschlagene Sahne unterheben.
Fertigstellung der Torte:
Löffelweise VitamineDen Wienerboden dünn mit dem Himbeerbuttercreme bestreichen. Nächsten Boden auflegen und wieder mit Creme bestreichen, dann den letzten Boden auflegen. Die Torte mit dem Tortenring umstellen und den Hohlraum zwischen Ring und dunklen Böden mit der Fruchtsahnecreme auffüllen, die Torte glattstreichen und kalt stellen.
Dekoration:
Aufgespritzte Sonne aus Butterkremlinien, innen aufgefüllt mit gebundenem Maracujasaft. Aus Eigelbmakronenmasse wird ein Ring für das Sonnengesicht, Augen und Nase, fertig gebacken auf gelegt. Zusätzlich können Schokoladenornamente angebracht werden
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon Springwoodmanor am 24.07.2009, 06:45

3

Zitronen- Kirsch-Tartelettes

Rezept ergibt ca. 50 kleine Tartelettes

Rezept: Lisa Hirt

Für den Mandelmürbeteig:
525 g Butter
225 g Puderzucker
3 Eigelb
150 g Mandelgrieß
750 g Mehl
-----------------------
Für die Zitronencreme:
200 g Zucker
160 g Zitronensaft
5 g Gelatine
4 Eier
300 g Butter
400 g Kirschen
50 g Puderzucker
-----------------------------
Zubereitung:
Für den Mandelmürbeteig:
Die Butter mit dem Puderzucker glatt arbeiten, dann Eigelb zugeben.
Zuletzt mit dem gesiebten Mehl den gemischten Mandelgrieß unterarbeiten bis der Teig glatt ist. Den Teig kalt lagern.
Teig ausrollen, ausstechen und in kleine gebutterte Förmchen legen und andrücken. Ausgelegte Förmchen bei 170 Grad goldbraun backen.
Tartelettes abkühlen lassen und aus den Förmchen nehmen.
Für die Zitronencreme
Zucker, Saft und Eier unter ständigem Rühren aufkochen und kurz abkühlen lassen. Eingeweichte Gelatine darin lösen. Wenn die Masse 35 Grad hat, die Butter in Flocken beigeben und mixen.
Die Zitronenmasse lauwarm bis zur Hälfte in die Tartelettes füllen (am besten mit einem Messbecher).
1 Stunde im Kühlschrank kühlen.
In der Zwischenzeit Kirschen entsteinen und mit dem Puderzucker zur Kirsch-Mousse mixen.
Anschließenmd auf die gekühlte Zitronencreme auftragen und die Tartelettes mit je einer ganzen Kirsche dekorieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon Springwoodmanor am 25.07.2009, 07:13

4

Früchtetraum

Rezept für ca. 10 Personen

benötigt werden
1 Glasvase (aus dickem Glas) oder eine Glasschüssel mit ca. 4 Litern Inhalt
1 runde Springform mit 26 cm Durchmesser
----------------------------
Zutaten Biskuitboden
6 Eier
120 g Zucker
60 g Weizenstärke
60 g Weizenmehl Typ 550
1 kleine Pr Salz
-------------------------
Zutaten Cremefüllung
0,5 L Milch, 3,5 %
50 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
50 g Speisestärke
2 Eigelb
500 g Sahne, geschlagen
500 g Joghurt, 3,5 % Fett
ca. 1,5 kg gemischte Früchte wie z. B. Erdbeeren, Kirschen, Kiwis, Himbeeren, Heidelbeeren, Nektarinen, Äpfel, Ananas, Orangen, Sternfrüchte, Physalis usw.
ca. 300 ml Curacao Blue
-----------------------
Zubereitung
Biskuitboden
Eier mit Zucker und Salz mit der Maschine oder dem Handmixer schaumig schlagen. Mehl und Weizenstärke vermischen und vorsichtig unter die Eiermasse heben. In die Springform einfüllen und bei 180° C ohne Umluft ca. 30 Minuten backen.
Tipp
Die Biskuitmasse ist dann fertig gebacken, wenn die Oberfläche bei vorsichtigem Druck mit den Fingern leicht federt.
Den Boden nach dem Backen auf ein Gitter mit Backpapier stürzen und auskühlen lassen.
Zubereitung Vanillepudding
0,4 L Milch mit Zucker und dem Mark einer Vanilleschote in einem Topf langsam zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die 0,1 L Milch mit Speisestärke und 2 Eigelb kalt verrühren. Wenn die Milch aufkocht, unter ständigem Rühren das Milch-Stärke-Eigelbgemisch dazugeben und solange weiterrühren, bis die Creme einmal aufkocht. Dann sofort in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sie keine Haut bekommt. Wenn die Creme nur noch lauwarm ist, in den Kühlschrank stellen.
Zubereitung Früchtetraum
Den ausgekühlten Biskuitboden wie einen Laib Brot in ca. 1,5 cm dicke Streifen senkrecht aufschneiden. Alle Früchte waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kalten Vanillepudding mit Joghurt vermischen und anschließend die geschlagene Sahne unterheben. Wer möchte, kann noch einen Schuss Marsala Wein (roter sizilianischer Wein) dazugeben.
Tipp
Legen Sie die bunten Früchte wie Erdbeeren, Kiwis oder Sternfrüchte mit der Schnittfläche an die Wand der Glasvase, so erhalten Sie eine tolle Optik.
Dann zwei lange Streifen Biskuitboden über Kreuz in die Vase oder Schüssel legen. Anschließend zwei große Löffel der Creme sowie einen Teil der Früchte hineingeben. Jetzt einen Schuss Blue Curacao darübergeben und wieder zwei Streifen Biskuitboden einlegen, aber dabei um 45 Grad drehen, damit sich der Biskuit in der Vase abwechselt. Nun wieder Creme, Früchte und Blue Curacao hinzugeben. Das Ganze mehrmals wiederholen, bis alles aufgebraucht ist und dann für mind. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon Springwoodmanor am 26.07.2009, 09:17

5

Rote Verführung

Zutaten für den Boden:
125 g Butter
325 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
4 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
----------------------
Zutaten für den Baiser:
4 Eier
4 EL Milch
50 g Mandelblättchen
1 Pr Salz
--------------------
Zutaten für die Füllung:
6 Blatt Gelatine
20 g Schmand
250 g Frischkäse
100 g Magerjoghurt
2 EL Zucker
1 Zitrone
400 g Johannisbeeren
100 - 200 g Himbeeren
550 g Sahne
------------------
Zubereitung des Bodens:
Johannisbeer-Baiser-Torte
Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier trennen und das Eigelb unterrühren, Mehl mit Backpulver vermengen und zusammen mit der Milch löffelweise unterrühren. Den Teig teilen. Je eine Hälfte in einer Springform (26-28 cm) verteilen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und dabei 20 g Zucker einrieseln lassen. Jetzt beide Böden mit der Baiser-Masse bestreichen und Mandelblättchen bestreuen. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 160 Grad (Umluft) 20 Minuten backen.
Zubereitung der Füllung:
Frischkäse, Schmand, Joghurt und Zucker verrühren, mit abgeriebener Zitronenschale und Saft abschmecken. Die Gelatine auflösen und unter die Creme ziehen. Die Beeren waschen, etwas zerkleinern und in die Masse geben. Zum Schluss die Sahne steif schlagen und unterheben.
Einen ausgekühlten Boden mit der Füllung bestreichen, den zweiten Boden auflegen und nach Geschmack mit Beeren und Zitronenmelisse garnieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon Springwoodmanor am 01.08.2009, 20:08

6

Schlosstorte

Zutaten für den Boden:
70 g Butter
140 g Zucker
6 Eier
100 g gem Mandeln
50 g Instant-Flocken
250 g geriebene dunkle Schokolade (Blockschokolade oder Zartbitterschokolade)
2 El Rum
2 EL Mehl
----------------------
Zutaten für die Füllung:
1 l Sahne
1 Pkg Vanillezucker
2 EL Rum
750 g Sauerkirschen (aus dem Glas)
100 g dunkle Schokolade
-----------------
Zutaten für die Dekoration:
12 - 14 Schokoladenplättchen
12 - 14 frische Kirschen
-------------
Zubereitung des Bodens:
Schlosstorte
Butter und Zucker verrühren, Eier trennen, das Eigelb dazugeben und schaumig rühren. Anschließend alle weiteren Zutaten mischen und vorsichtig unter die Eimasse geben. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Den Boden einer Springform (Durchmesser 26-28) einfetten und die Teigmasse hineingeben. Bei 220 Grad 35 - 40 Minuten bei Unter- und Oberhitze backen. Im Umluftofen die Backzeit um 5 -10 Minuten reduzieren.
Zubereitung der Füllung:
Nach dem Erkalten in den Boden eine kreisförmige Mulde schneiden und zwar so, dass ein ca. 3 cm dicker Boden und 3 cm dicker Rand bestehen bleiben. Das Ausgehöhlte zerkrümeln und mit 1/2 l geschlagener Sahne mischen. Jetzt die übrigen Zutaten dazugeben. Die Kirschen andicken (z.B. mit Vanillepuddingpulver), erkalten lassen und in die Vertiefung des Tortenbodens geben, darüber dann die Sahne-Krümelmasse. Die ganze Torte mit geschlagener Sahne, Schokoplättchen und Kirschen garnieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon Springwoodmanor am 02.08.2009, 07:18

Das ist der letzte Beitrag des Sonntagskuchens, da das Forum geschlossen wird und die Rezepte NICHT in das neue Forum übernommen werden.
Daher sehe ich keinen Sinn darin, weitere Rezepte zu posten.

Vielen Dank
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Re: Sonntagskuchen I

Beitragvon traude am 02.08.2009, 16:20

Hallo,

wir müssen dir danken, dass du so viele Rezepte hier eingegeben hast. Leider kann ich nicht alle speichern :( .

Alle Liebe von Traude
traude
 
Beiträge: 166
Registriert: 01.02.2003, 01:00
Wohnort: Wien

Vorherige


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste