Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 21:28

Schnitten wie man sie gerne mag

Moderator: kug-team

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:28

1

Quarkschnitten von Marion

Für 4 Personen:
Für den Mürbteig:
200 g Mehl
140 g Butter
80 g Zucker
2 Eigelb
-----------
Fülle:
500 g Quark
100 g Butter
4 Eigelb
6 Eiweiß
1 Pkg Vanillezucker
Zucker nach Geschmack
---------------------------
Zubereitung
Alle Zutaten für den Mürbteig rasch zu einem Teig verkneten, 30 Minuten ruhen lassen. Teig auf ein Kuchenblech drücken und bei mittlerer Hitze im Backofen braun backen. Für die Fülle Butter, Eigelb und Vanillezucker schaumig rühren, Quark dazugeben und auf den abgekühlten Teig streichen. Eiweiß zu Schnee schlagen und den Zucker einschlagen, über die Fülle geben. Im Backofen bei ca. 150 °C überbacken. Quarkschnitten dekorativ anrichten.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:29

2

Weintrauben-Schaumschnitte mit weißem Mohn

Zutaten für 1 Blech (20 Stk):
5 Eier, 250 g Mehl
100 g weißer Mohn
250 g Butter (küchenwarm)
150 g Puderzucker
1 Pkg. Vanillezucker
-------------------
Belag:
600 g Weintrauben (je zur Hälfte weiß und blau)
2 EL Aprikosenmarmelade
250 g Zucker
Butter,
Mehl
---------------
Zubereitung
Backofen auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Butter bestreichen und mit Mehl bestreuen. Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Mehl und Mohn vermischen.
Butter mit Puderzucker und Vanillezucker cremig schlagen, nach und nach die Eigelb zugeben und die Masse sehr schaumig rühren. Zuletzt die Mehl-Mohnmischung unterheben. Masse auf dem Backblech verstreichen und im Backofen (mittlere Schiene) 20 Minuten backen.
Trauben waschen, trockentupfen, halbieren und entkernen. Teigboden aus dem Backofen nehmen, noch heiß mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Reihenweise abwechselnd mit blauen und weißen Trauben, Schnittfläche nach unten, belegen.
Eiweiß mit wenig vom Zucker halbfest schlagen, restlichen Zucker zugeben und den Schnee sehr steif ausschlagen. Schnee auf den Trauben verteilen, mit einer Palette verstreichen.
Kuchen im Backofen (mittlere Schiene) ca. 10 Minuten hell backen; dabei ständig kontrollieren, damit die Schneehaube nicht zu dunkel wird.
Tipp: Trauben
Die Trauben sollten sehr frisch und knackig sein, damit sie sich auch nach dem Backen schneiden lassen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:31

3

Maronicremeschnitten mit Kaffeedatteln

Zutaten für 4 Personen:
Für die Creme:
200 g Maronipüree,
80 g Zucker,
2 1/2 Blätter Gelatine,
Mark von 1 Vanilleschote,
2 cl Rum,
etwas gemahlener Zimt,
300 ml Sahne;
18 Datteln,
Saft von einer Orange,
250 ml Kaffee,
100 g Zucker.
Fertiger Blätterteig
-----------------
Zubereitung
Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, in etwas Rum auflösen und mit dem Maronipüree, Zucker, Zimt und Vanille verrühren, zum Schluss das geschlagene Sahne unterheben. Die Datteln entkernen. Zucker leicht karamellisieren mit dem Orangensaft ablöschen. Mit Kaffee aufgießen, Datteln beigeben und kurz einkochen lassen.
Blätterteig in 10x5 cm große Ecken schneiden, mit Eigelb bestreichen und bei 180Grad ca. 10 Minuten backen, auskühlen lassen und die Maronicreme auf Teig streichen, mit einem weiteren Blatt abschließen. Maronicremeschnitten mit den Kaffeedatteln servieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:33

4

Haselnussschnitten

Zutaten für 4 Personen:
8 Eier,
200 g Zucker,
200 g Mehl,
1 Packung Backpulver,
125 ml Wasser,
125 ml Öl,
1 EL Kakao;
1 l Tortencremecreme (bekommt man in jedem besser sortierten Lebensmittelhandel zu kaufenn nur Milch zufügen),
3 EL Haselnusscreme (Nutella),
2-3 EL geriebene Schokolade.
------------
Zum Anrichten:
Kakaopulver.
---------------
Zubereitung
Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Währenddessen langsam Öl und Wasser unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao vermengen und unter die Eigelbmasse rühren. Den Schnee leicht unterziehen.
Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig draufstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten (Heißluft) backen. Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.
Patisseriecreme aufschlagen, bis eine steife Masse entsteht. Die Hälfte der Masse auf den Kuchen streichen. Den Rest mit der Haselnusscreme verrühren und auf die erste Lage der Patisseriecreme streichen. Zuletzt die geriebene Schokolade darüber streuen und im Kühlschrank durchkühlen.
Zum Servieren den Kuchen in viereckige Stücke schneiden, diese auf weiße Teller legen und rundum mit Kakaopulver bestreuen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:34

5

Haselnusscremeschnitten

Zutaten:
6 Eier
250 g Zucker
125 ml Öl
125 ml Wasser
4 EL Kakao
200 g Mehl
1 Packung Backpulver
-----------------
Aprikosenmarmelade
Fett und Brösel für die Form
Für die Creme:
1 Liter Patisseriecreme
5 Packungen a 80g
Sahnesteif
5 EL Kakao-Haselnusscreme (z. B. Nutella)
Schokoflocken
--------------------
Zubereitung
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb und Zucker 5 Minuten schaumig rühren. Zuerst Öl, anschließend das Wasser nach und nach unterrühren. Masse nochmals 5 Minuten schlagen. Kakao unterrühren, danach Mehl, Backpulver und Eiweiß vorsichtig untergehoben.
Masse in eine befettete und bebröselte viereckige Backform geben, glatt streichen und im Backofen bei 180 °C 25 bis 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Aprikosenmarmelade bestreichen.
Patisseriecreme mit dem Mixer etwa 30 Sekunden aufschlagen, Sahnesteif beifügen und Creme steif schlagen (dauert ungefähr 8 Minuten). Die Patisseriecreme muss sehr steif sein.
Masse halbieren, Kakao-Haselnusscreme unter eine Hälfte rühren und auf den Kuchen streichen. Restliche Creme vorsichtig darauf verteilen und glatt streichen. Mit Schokoflocken bestreuen und mindestens 2 Stunden sehr kalt stellen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:36

6

Milchschnitte

Für den Biskuitteig:
4 Eier
50 g zerlassene Butter
150 g Zucker
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
------------------
Für die Fülle:
200 g Topfen
1/2 Becher Erdbeerjoghurt
8 Blatt Gelatine
100 g gehackte Pistazien
----------------------
Für die Glasur:
150 g Puderzucker
Saft einer Zitrone
-----------------
Zubereitung
Eier schaumig schlagen, zerlassene Butter, Zucker und Zitronenschale unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, über die Eimasse sieben und alles gut unterarbeiten.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 25 Minuten backen. Nach dem Backen vom Backpapier lösen und auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Topfen mit dem Erdbeerjoghurt vermischen.
Die Gelatineblätter in kaltes Wasser einlegen und nach 2 min ausdrücken, erwärmen und unter die Masse mischen.
Die Masse halbieren und eine Hälfte mit den gehackten Pistazien vermischen.
Den Biskuit halbieren aufeinander legen und in gleich große Schnitten schneiden. Immer eine Seite mit der Masse bestreichen und einen Deckel daraufsetzen.
Den Puderzucker mit Zitronensaft vermischen, und die Glasur auf den Schnitten verteilen.
Für 20 Min. in den Kühlschrank geben.
Dekotipp:
Zum Verziehren der Milchschnitten kaufen Sie Zuckerschrift aus der Tube verzieren die Schnitten damit.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:38

7

Blätterteigschnitten mit Nougatcreme
und Beeren

Zutaten:
Teig
ca. 250 g Blätterteig ( 3 rechteckige Scheiben)
Puderzucker zum Bestreuen
----------------
Creme
50 g Zucker
40 g ungeschälte Mandeln
Butter zum Einfetten
100 g heller Nougat
100 g weiße Kuvertüre
2 Eier
abgeriebene Schale von 1/2 Orange
3 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
450 ml Sahne, geschlagen
250 g gemischte Beeren, geputzt
-------------------------
Zum Garnieren
6 Johannisbeerrispen
einige Minzblättchen
--------------------
Zubereitung:
Backofen auf 200 °C vorheizen. Teigplatten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit einer Gabel gleichmäßig einstechen. Teig mit Backpapier belegen und mit einem weiteren Blech beschweren, damit er beim Backen nicht aufgeht.
Teig in ca. 15 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und in vier Stücke schneiden. Platten dick mit Puderzucker bestreuen und unter dem Backofengrill karamellisieren lassen. Wenn der Zucker braun wird, Platten herausnehmen, abkühlen und auf der anderen Seite ebenfalls karamellisieren.
Für die Creme Zucker in eine ganz heiße Pfanne geben, karamellisieren. Mandeln darunter rühren. Masse auf ein gefettetes Backblech geben, auskühlen lassen.
Nougat und Kuvertüre über dem Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen lassen und beiseite stellen.
Eier zusammen mit 3 EL Wasser über dem Wasserbad schlagen, bis eine homogene Creme entstanden ist. Orangenschale dazugeben. Schüssel aus dem Wasserbad nehmen. Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der Creme auflösen. Nougat und Kuvertüre darunter rühren und die Masse abgedeckt kalt stellen, bis sie leicht zu stocken beginnt.
Krokant vom Blech lösen und in einem Mixer zu feinen Krokantbröseln mahlen. Krokant und Sahne vorsichtig unter die Masse heben. Das Ganze für ca. 2 Std. kühl stellen.
Creme in einen Spritzbeutel füllen. Zum Anrichten der Schnitten etwas Creme auf die Tellermitte spritzen. Ein Blätterteigstück darauf legen, etwas Creme darauf spritzen, mit Beeren belegen und wieder etwas Creme darüber spritzen. Zum Schluss mit einem Blätterteigstück abdecken. Schnitten mit etwas Creme, Johannisbeerrispen und Minzeblättchen garnieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 16.06.2008, 18:44

8

Zitronen - Eierlikörschnitten

5 Eier,
250 g Zucker,
125ml Öl,
250ml Eierlikör,
250 g Mehl,
1/2 Pkg. Backpulver
--------------
Glasur:
Saft von 3 Zitronen,
Puderzucker
----------------
Zubereitung:
Eigelb und Zucker gut verrühren. Öl und dann Eierlikör unter ständigem Rühren einlaufen lassen. Mehl mit Backpulver vermischen und unter die Eiermasse geben. Eischnee unterheben. Teig ist sehr flüssig und geht stark auf.
Auf ein gefettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175° ca. 45 Minuten backen. Ausgekühlt mit Zitronenglasur überziehen. Glasur:
Zitronensaft mit Puderzucker gut verrühren und über den fertigen Kuchen geben.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 22.06.2008, 09:07

9

Heidelbeer-Schnitten

Zutaten:
4 Stück Eier
120 g Zucker
150 g Mehl
80 g grobgehackte, ungeschälte Mandeln
70 g Butter
1 Msp gemahlener Zimt
Fett und Mehl für die Kastenform
1/2 Pkg Vanillepudding
1/4 L Milch
2 EL Zucker
3/8 L Sahne
200 g Heidelbeeren
4 cl Maraschino
e EL Zucker
4 Blatt Gelatine
Schlagsahne und Heidelbeeren zum Verzieren
----------------------------
Eine Kastenform mit Butter austreichen und mit Mehl bestauben; 4 Eigelb mit 40 g Zucker sehr schaumig rühren; 4 Eiweiß mit 80 g Zucker zu steifen Schnee schlagen; die Butter schmelzen und auf handwärme abkühlen lassen; das Mehl mit Zimt und den Mandeln vermischen und zusammen mit dem Eisschnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben. Zuletzt die Butter einrühren und die Kuchenmasse in die vorbereitete Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad 35-40 Minuten backen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen. Einmal der Länge nach durchschneiden. Die Heidelbeeren waschen, verlesen und mit 3 El Zucker und dem Maraschino vermengen.
Aus Milch, Vanillepudding laut Packungsanleitung einen Pudding bereiten, diesen erkalten lassen und durch ein feines Sieb streiche, die Gelatine in kalten Wasser einwachen; die Sahne steif schlagen und unter den Pudding ziehen; die Gelatine bei geringer Hitze auflösen und zusammen mit den Heidelbeeren und die Puddingcreme rühren; mit zwei Drittel dieser Creme den unteren Kuchenboden bestreichen, den zweiten Boden draufsetzten und mit der restlichen Creme Rand und Oberfläche der Schnitte einstreichen; sodann im Kühlschrank zwei Stunden stocken lassen. Zuletzt obenauf mit Schlagsahnetupfen und Heidelbeeren verzieren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 22.06.2008, 09:13

10

Heidelbeerschnitten mit Heidelbeerschaum

150g Puderzucker
1 Pkg Vanillezucker
3 Eigelb
3 EL Wasser
50g Butter
1/2 Pkg Backpulver
1/16 L Milch
Eischnee von 3 Eiern
200g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
300g Heidelbeeren
-----------------------------
Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Wasser schaumig rühren, nach und nach die zerlassenen Butter dazugeben, das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterrühren, und danach die Milch ebenfalls unterrühren. Teig fingerdick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und hellgelb backen.
In der Zwischenzeit die Eiweiß zu sehr steifen Schnee schlagen, und dann löffelweise den Zucker und ständigen rühren dazugeben. Heidelbeeren und Vanillezucker untermenen und die Masse auf den Kuchen geben und bei geringer Hitze fertig backen
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 22.06.2008, 09:32

11

Rhabarber-Vanille-Schnitten

Mürbteigboden:
150 g Mehl
100 g Butter
50 g Zucker
1 Eigelb
1 TL Zitronenschale
---------------------
Creme:
400 g Rharbarber, würwelig geschnitten
4 EL Zucker
375 g Rama Finesse Vanille
40 g Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Msp Zimt
------------------
Eischnee:
3 Eiweiß
100 g Zucker
--------------------
Zubereitung:
Das Mehl mit dem Zucker in eine Schüssel füllen. Die Butter in kleine Stücke schneiden. Die Zitronenschale und Eigelb zum Mehl geben und alles zusammen rasch zu einem Teig kneten. 30 Min. ruhen lassen. Danach eckig ausrollen und eine eckige, mit Backpapier ausgelegte Springform oder einen Backrahmen von 20x24 Durchmesser damit auslegen (ohne Rand). Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei mäßiger Hitze ca. 20 Minuten hell-braun backen.
Während dessen Rhabarber waschen, Haut abziehen und in 1 cm lange Stücke schneiden. In einem Kochtopf zusammen 4 EL mit Zucker bei mittlerer Hitze weich dünsten. Abkühlen lassen.
Den fertigen Mürbteigboden auf dem Ofen nehmen und erkalten lassen. Dann den Springformrand lösen und abnehmen. Backpapier vom Boden abziehen. Springformrand säubern. Mürbteigboden auf eine Tortenplatte legen und den Springformrand wieder um den Boden legen und verschließen.
Ungekühltes Rama Finesse Vanille glatt rühren. Zucker, Zitronensaft, Rhabarber und Zimt unterrühren.
Creme auf fertig gebackenen Teig streichen. Eiweiß mit Zucker zu Eischnee schlagen, auf der Creme verteilen. Mit einem Gas Gourmet Brenner bräunen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 23.06.2008, 07:17

12

Schnitte Melanie


Zutaten:
100 g Zucker
3 Eigelb
1/16 L Öl
1/16 L Wasser
130 g Mehl
1/4 Pkg Backpulver
3 Eiweiß
2 Pkg Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
1/2 L Apfelsaft
2 Becher Sahne
Zimt
---------------------------
Zubereitung:
Zucker und Eigelb schaumig rühren. Öl und Wasser einrühren, Mehl und Backpulver versieben und unterrühren. Aus drei Eiweiß steifen Schnee schlagen und unterheben. Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und bei Mittelhitze backen.
Für den Belag aus Puddingpulver, Zucker und Apfelsaft einen Pudding zubereiten. Geschälte und geriebene Äpfel einmengen. Creme auf den ausgekühlten Kuchen streichen. Sahne aufschlagen und darauf streichen. Mit Zimt bestreuen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 23.06.2008, 07:19

13

Steirerschnitten

Zutaten:
6 Stück Eigelb
160g Zucker
280g Butter
400g Dinkelmehl
Zitronensaft
5 EL Johannisbeermarmelade
6 Stück Eiweiß
280g Zucker
250g ger. Kürbiskerne
Zitronensaft
--------------------
Zubereitung:
Eigelb mit Zucker und Butter schaumig rühren, Zitronensaft zugeben, dann das Mehl unter rühren.
Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen, mit Johannisbeermarmelade bestreichen und mit folgender Masse belegen.
Kürbiskernmasse:
6 Eiweiß steifschlagen, mit den Zucker fertig schlagen, Zitronensaft und die ger. Kürbiskerne dazu geben, und die Masse auf den Teig streichen, bei 180-200°, ca. 20 - 25 Minuten backen. Ausgekühlt in Schnitten schneiden.

Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 23.06.2008, 07:20

14

Prager Nuss-Schnitten

Zutaten:
200 g Butter
200 g Zucker
10 Eigelb
1 Pkg Backpulver
200 g Mehl
10 Eiweiß
200 g Zucker
250 g Haselnüsse gerieben
100 g Schokoladeraspel
-------------------------
Zubereitung:
Butter , 200g Zucker und Eigelbe schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Eigelbmasse rühren. Den Teig auf ein befettetes Backblech streichen.
10 Eiweiß steif schlagen und 200g Zucker einrieseln lassen. Die Haselnüsse und die Schokoladenraspel vorsichtig unterheben. Auf die Teigmasse geben und verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad ca 20 min backen.
Tipp: Mit Schokoladenguss oder Zucker-Rum-Glasur überziehen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 23.06.2008, 07:22

15

Kokosschnitten

Zutaten:
7 Eier
7 EL Mehl
7 EL Zucker
2 Tafeln weiße Schokolade
500ml Milch
1 Becher Sahne
12 Blatt kleine Gelatine
1 Pkg Kokosraspel
Johannisbeermarmelade
-----------------
Zubereitung:
Eier und Zucker schaumig rühren, Mehl unterheben und auf einem Blech bei Mittelhitze schnell herausbacken. Ausgekühlt mit Ribiselmarmelade bestreichen.
Creme: 500ml Milch aufkochen und die Schoko in der Milch auflösen. Die im kalten Wasser aufgeweichte Gelantine hinzufügen und erkalten lassen. In die erkaltete Masse wird die steifgeschlagene Sahne eingerührt.
Die Creme auf den Kuchen schmieren und dick mit Kokosraspel bestreuen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

VorherigeNächste


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast