Aktuelle Zeit: 24.06.2017, 06:13

Gibt es hier Kokos-Fan's ??

Moderator: kug-team

Beitragvon ibagangie am 25.05.2004, 12:30

Und hier noch etwas zum naschen....

Kirschen in weißem Schoko - Kokos - Mantel


500 g Kirschen (Herzkirschen mit Stiel)
250 ml Cognac
600 g Kuvertüre, weiße
Kokosraspel

ZUBEREITUNG
Herzkirschen vorsichtig waschen, dabei die Stiele nicht entfernen. Kirschen abtropfen lassen, in eine Schale geben, mit dem Cognac übergießen und zugedeckt für 14 Stunden in den Kühlschrank stellen. Sie müssen dabei immer mit Cognac bedeckt sein. Anschließend die Kirschen abtropfen lassen und gut trockentupfen.
Nun die Kuvertüre im Wasserbad langsam schmelzen. Die trockenen Kirschen am Stiel fassen und in die Kuvertüre tauchen. Auf einem Kuchengitter oder Backpapier kurz anziehen lassen, zum Abschluss mit Kokosraspel bestreuen und trocknen lassen.

Den übriggeblieben Cognac kann man ja dazu "süppeln".....

Liebe Grüße

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 25.05.2004, 13:25

Raffaello- Gugelhupf

250 g Butter
200 g Zucker
50 g Kokosflocken
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
50 g Speisestärke
4 Eßl. Schlagsahne
15 Stück Raffaello (Pralinen)

Schokoladeglasur
Kokosflocken

Butter,Zucker u. Vanillezucker schaumig schlagen.
Dotter einzeln einrühren.
Mehl mit Backpulver,Stärke und Kokosflocken mischen,
und mit der Sahne zur Dottermasse unterrühren.
Eischnee untermengen.
Raffaello-Pralinen halbieren und unterheben.

In eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen,
und im vorgeheizten Backrohr bei 175°Grad/ca.60 Min. backen.

Kuchen auskühlen lassen,und mit Schokoladeglasur "besprenkeln".
Mit etwas Kokosflocken bestreuen.


Nach Geschmack kann natürlich auch etwas mehr Kokos und/oder Raffaelos dazugegeben werden.

Liebe Grüße

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon Schoki am 25.05.2004, 15:13

Rum-Kokos-Kugeln

Zutaten:

350 g Edelbitterschokolade,
1/8 Liter Rum (36 %),
250 g Kokosflocken (Kokosraspel) oder gehackte Pistazien,
1/2 Liter Sahne, Papierkonfektschalen

Zubereitung:

Die Schokolade grob hacken. Sahne aufkochen, die Schokolade-Stücke darin schmelzen, zuletzt noch einmal kurz aufkochen, von der Hitze nehmen und überkühlen lassen.
Den Rum und 150 g Kokosflocken unter die Schoko-Sahne-Masse mengen.Die Masse zugedeckt 4-5 Stunden oder am besten über Nacht kalt stellen. Einen Kaffeelöffel in heißes Wasser tauchen und Nocken ausstechen. Mit angefeuchteten Händen Kugeln formen, in restlichen Kokosflocken oder gehackten Pistazien wälzen und in Papierkonfektschalen setzen.
Viele Grüße aus Bayern von Renate
Bild
Schoki
 
Beiträge: 1018
Registriert: 01.05.2003, 01:00
Wohnort: Nähe Chiemsee

Beitragvon Schoki am 25.05.2004, 15:18

Hallo Ana,

diesen Kuchen hab ich noch nicht selbst gebacken, aber ich könnte mir denken, wenn man in die Kokosmilch etwas Batida de Coco (Kokoslikör) und auf die Schokoglasur noch Kokosflocken gibt, wird der Kokosgeschmack etwas intensiver.
Viele Grüße aus Bayern von Renate
Bild
Schoki
 
Beiträge: 1018
Registriert: 01.05.2003, 01:00
Wohnort: Nähe Chiemsee

Beitragvon anastazia am 26.05.2004, 07:18

Hallo Renate!

Ja, ich habe mir auch schon so etwas überlegt. Vielleicht mahle ich ein paar Kokosraspel ganz fein und gebe sie noch mit an den Teig. Statt Likör könnte ich auch Kokos-Sirup verwenden?!

Hallo an alle!

Ich möchte -jetzt gleich- den Becherkuchen backen. Den gibt es hier einmal für die Springform (Kokos-Ananas-Becherkuchen) und einmal für`s Blech (Ananas-Becherkuchen). Jetzt habe ich mir die Rezepte genauer durch gelesen und bin über folgende Dinge gestolpert:

1. liegt beim Teig der einzige Unterschied darin, daß für die Springform statt 250 ml nur 200 ml Sahne drin sind und statt 3 Eier nur 1 Ei. Der Rest für den Teig ist gleich. Irgendwie doch recht unlogisch, oder??!!

2. für die Springform kommt in den Belag keine 2-3 Eßl. Milch, ansonsten wieder alles gleich, außer, daß der Belag -nicht- gebacken wird, auf dem Blech aber sehr wohl!!!

Wer hat diesen Kuchen schon gebacken und kann mir weiter helfen??

Ich danke schon für gaaaanz schnelle Antwort!!

Alles Liebe
Ana

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: anastazia am 2004-05-26 08:18 ]</font>
anastazia
 
Beiträge: 635
Registriert: 10.10.2003, 01:00
Wohnort: bei kassel (nordhessen)

Beitragvon Gast am 26.05.2004, 08:44

hallo ana,

vielleicht hilft dir das etwas weiter:

hier ist nämlich das Rezept von Kuchen 1 mit Bild...
Gast
 

Beitragvon anastazia am 26.05.2004, 11:52

So, erst einmal Danke an Anonymous!! Nö, ehrlich gesagt hilft das Bild auch nicht viel mehr!! Ich glaube halt nicht, daß die Menge Mehl stimmt, bei 1 Ei! Und der Belag erscheint mir für die Springform einfach viel zu viel - und gebacken werden sollte er doch wohl auch!! Da hat irgendjemand auf die Schnelle ein Rezept geschrieben und nicht richtig überlegt, schätze ich!!

Ich habe jetzt das Rezept für das Blech gemacht: In Zukunft werde ich den Teig -nicht- vorbacken!!! Es gibt nämlich überhaupt keinen "Verbund" mehr zwischen Belag und Teig!! Das Ergebnis ist, daß schon beim Schneiden, aber erst Recht beim Essen, der Belag vom Teig krümelt!!!

Ansonsten schmeckt der Kuchen lecker kokosnußig!!!

Hier habe ich einmal einen Becherkuchen, den wir sehr gerne essen für Euch aufgeschrieben:


Becherkuchen (1 Blech)

Teig herstellen aus:
1 Becher Schlagsahne (250 g)
4 Eier
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Becher Zucker
2 Becher Mehl
1 Pck. Backpulver

Belag:
1 Becher Zucker
140 g Margarine
200 g Nüsse, Mandeln oder Kokosraspel

Den Teig auf das vorbereitete Blech streichen. Die Margarine schmelzen, den Zucker darin auflösen, Nüsse unterrühren. Diesen Belag auf dem Teig gleichmäßig ausstreuen.

Bei 175 Grad ca. 20 Min. backen.


Gutes Gelingen!!

Alles Liebe
Ana
anastazia
 
Beiträge: 635
Registriert: 10.10.2003, 01:00
Wohnort: bei kassel (nordhessen)

Beitragvon Schoki am 29.05.2004, 15:56

Jamaika Schnitten

Teig:
200 g Butter,
375 g Zucker,
1 P. Vanillezucker,
5 Eier,
3 Eßl. Kakao,
375 g Mehl,
3 Teel. Backpulver,
200 g Sahne flüssig

Füllung:
3 Eiweiß,
150g Zucker,
150 g Kokosflocken

Guß:
200 g Halbbitter-Kuvertüre,
Schokoladenblättchen

Die Teigzutaten verrühren, ein Backblech mit Backpapier auslegen und die hälfte des Teiges darauf verstreichen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, den Zucker dabei einrieseln lassen, die Kokosflocken unterheben. Diese Masse auf den Teig verteilen, die andere Hälfte des Teiges darauf verstreichen. Bei 200 Grad etwa 40-45 Minuten backen. Kuchen stürzen und erkalten lassen. Den Kuchen mit Kuvertüre besteichen und mit Schokoladenblättchen bestreuen.


Schokoladen-Kokos-Torte

Teig:
250 g Butter
200 g Zucker
4 Eigelb
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
5 EL Kakao
1/2 Tasse Milch

Füllung (am besten doppelte Menge machen):
4 Eiweiß
2 EL Zucker
50 g Kokosraspel

Aus den Zutaten den Rührteig zubereiten und die Hälfte des Teiges in eine Springform geben und die Kokosfüllung darauf verteilen. Am Rand ein paar cm Platz lassen. Dann den restlichen Schokoteig drauf geben.
Bei 175°C ca. 40 –50 Minuten backen.
Den Kuchen mit Schokoladenglasur überziehen und mit Schokoraspeln bestreuen.
Viele Grüße aus Bayern von Renate
Bild
Schoki
 
Beiträge: 1018
Registriert: 01.05.2003, 01:00
Wohnort: Nähe Chiemsee

Beitragvon anastazia am 01.06.2004, 11:31

Hallo Schoki/Renate!

Ist das nicht der Kuchen (Schoko/Kokos) den es auch schon mal als Backmischung gab?!

Jedenfalls hört er sich so an!! Ich drücke Dich - Danke !!

Ana
anastazia
 
Beiträge: 635
Registriert: 10.10.2003, 01:00
Wohnort: bei kassel (nordhessen)

Beitragvon Schoki am 04.06.2004, 10:57

Hallo Ana,

da ich außer der Zitronenkuchen-Backmischung von Dr. Oetker noch keine andere gekauft habe, weiß ich es nicht.

Aber ich freu mich, wenn ich Dir helfen konnte.
Viele Grüße aus Bayern von Renate
Bild
Schoki
 
Beiträge: 1018
Registriert: 01.05.2003, 01:00
Wohnort: Nähe Chiemsee

Beitragvon Kloß am 12.06.2004, 10:36

Hallo leuete!

Noch ein Kokoshinweis.

Man kann z.B eine ganz normale Quarksahnetorte aufpeppen, indem man etwas Kokosmilch oder statt Zucker Kokossirup ( z.B. Monim oder Riemerschmidt) in die Quarkmasse gibt.
Kloß
 
Beiträge: 256
Registriert: 13.06.2003, 01:00

Beitragvon Schoki am 21.06.2004, 18:01

Kokos- Kirsch- Kuchen

Zutaten:
4 Eier
200 g Zucker
350 g Butter
300 g Mehl
1/2 Pck Backpulver
Milch
1 Tafel Schokolade( 100 g Schokostreusel )
2 Gläser Sauerkirschen
2 El Honig
3 El Batida de Coco
200 g Kokosraspel

Zubereitung: Eigelb mit 100 g Zucker schaumig rühren. Nach und nach 250
g Butter, Mehl, Backpulver, Eischnee sowie 5-7 El Milch hinzugeben.
Schokoladenstückchen unter den Teig geben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Die Kirschen auf den Teig legen.In einem Topf 100 g Butter,100 g
Zucker und Honig erhitzen, Kokosraspel, 5-7 El Milch sowie den Batida de Coco einrühren und die Masse auf die Kirschen verteilen.
Bei 190° ca. 30 Min backen.

Strom: 190°
Backzeit: 30 min.


Kokos-Kastenkuchen

Zutaten: Für ca. 20 Stücke:

250 g Butter/Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
evtl. 2-3 Tropfen Rum-back
4 Eier (Größe M)
200 g Mehl
100 g Speisestärke
2 TL Backpulver
100 g Kokosraspel
8 Schokoladen-Kokosriegel (à 30 g)
100 g dunkle Kuchenglasur

Zubereitung: 1. Weiches Fett, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und evtl. Rumback cremig rühren, bis sich der Zucker ganz gelöst hat. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und eßlöffelweise unterrühren.
2. Eine Kastenform (28 cm lang) fetten und mit 50 g Kokosraspeln ausstreuen. Die Hälfte Teig hineinfüllen. Die Kokosriegel darauflegen. Restlichen Teig darauf
glattstreichen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C /
Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) 50-60 Minuten backen.
Nach ca. 15 Minuten Backzeit den Kuchen der Länge nach ca. 2 cm tief einschneiden. Fertigbacken. Kuchen mit einem Messer
vom Formrand lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
2. Kuchenglasur im heißen Wasserbad schmelzen. Kuchen damit überziehen. Mit übrigen Kokosraspeln bestreuen.


Kokos-Kirsch-Torte

Zutaten: Für ca. 16 Stücke:

150 g Zartbitterschokolade
25 g Kokosfett (z. B. Palmin)
125 g Zwieback
50 g Kokosraspel
1 Glas (720 ml) Kirschen
12 Blatt weiße Gelatine
750 g Natur-Joghurt
1 Päckchen Vanillinzucker
5 El Zitronensaft
100 g Zucker
500 g Schlagsahne
50 g Kokoschips
Öl für die Form
evtl. Cocktailkirschen und
Zitronenmelisse zum Verzieren


Zubereitung:
1. Schokolade und Kokosfett zusammen über dem heißenWasserbad schmelzen. Zwieback fein zerbröseln, mit Kokosraspeln und flüssiger Schokolade mischen. In eine amBoden leicht geölte Springform (26 cm &#344;) drücken.
Form ca. 2 Stunden kühl stellen.

2. Kirschen gut abtropfen lassen und mit Küchenpapiertrockentupfen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Boden auf eine Platte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Joghurt,Vanillinzucker, Zitronensaft und
Zucker verrühren. Sahne steif schlagen. Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen.
Mit 4-5 Esslöffel Joghurtmasse verrühren, dann unter dieübrige Joghurtmasse rühren.
2-3 Minuten kühl stellen, Sahne portionsweise unterheben. Boden mit ca. 1/4 der Cremebestreichen, Kirschen darauf verteilen. Restliche Creme darauf glatt streichen. Kuchen ca. 4 Stunden kühl stellen.

3. Kokoschips in einer trockenen Pfanne rösten und abkühlen lassen. Tortenring lösen. Die Torte mit Kokoschips bestreuen. Nach Belieben mit Cocktailkirschen
und Zitronenmelisse verzieren.

Zubereitungszeit: 40 min.


Kokoshäufchen I


Zutaten:
50 g Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Ei
1 Fläschen Rum Aroma
3 Tropfen Backöl
Bittermandeln
125 g Weizenmehl
2 Teelöffel Backpulver
1 EL Milch
250 g Kokosraspel


Zubereitung:
Butter geschmeidig rühren, Zucker, Vanillinzucker, Ei, Rum, Backöl und Bittermandeln unterrühren, mit dem Mehl
und Backpulver mischen, die Milch langsam unterrühren, zuletzt die Kokosraspeln hinzugeben.
Mit zwei Teelöffeln Teighäufchen auf ein gefettetes Backblech setzen, in den Ofen schieben.

Kalorien: 2340 Joule
Zubereitungszeit: 20 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht

Strom: 175-200
Gas: 3-4
Backzeit: 10-12 min.

Kokosnuss-Roulade
Zutaten: Für ca. 20 Stücke:

4 Eier
90 g Zucker
1 EL Kokosnusslikör
Salz
50 g Feine Speisestärke (z. B. Mondamin)
50 g Mehl

Für die Füllung:
300 ml ungezuckerter Kokosnuss-Extrakt (aus der Dose)
50 g Zucker
15 g Speisestärke
3 Eigelb
2 Blatt Gelatine
2OO ml Schlagsahne

Außerdem:
2 EL Akazienhonig
5 EL Kokosflocken
75 g Kokos-Chips


Zubereitung:
1. Eier trennen. Eigelbe mit Zucker und Likör schaumigrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. 75 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse
glänzt. Mehl und Speisestärke mischen. Abwechselnd mit dem Eischnee auf die Schaummasse geben, sorgfältig unterheben.
Teig ca. 1 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Auf mittlerer Schiene bei 225 Grad
ca. 8 Minuten backen.

2. Biskuit auf ein zweites Backpapier stürzen. Das Papierfeucht abwischen, ablösen und wieder auf den Biskuit legen.
Von der langen Seite her aufrollen und erkalten lassen.

3. Kokos-Extrakt mit restlichem Zucker, Speisestärkeund den Eigelben unter Rühren bis knapp vor dem Siedepunkt
erhitzen. Gelatine einweichen, gutausdrücken und in der heißen Creme auflösen, erkalten lassen. Steif geschlagene Sahne locker unterheben,

4. Biskuit entrollen. Papier wegnehmen. Die Füllung darauf streichen, dabei einen 1 cm breiten Rand frei lassen.Zuerst von Hand, dann mit Hilfe des Papiers aufrollen.
Roulade mit Honig bestreichen, die Enden schräg anschneiden. Mit Kokosflocken bestreuen und mit Kokos-Chips verzieren.

_________________
Sonnige Grüße von Renate

Bild




<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Schoki am 2004-06-21 19:12 ]</font>
Schoki
 
Beiträge: 1018
Registriert: 01.05.2003, 01:00
Wohnort: Nähe Chiemsee

Beitragvon Dalli am 18.09.2005, 10:31

*schubs* für schoko
Dalli
 
Beiträge: 2455
Registriert: 06.02.2003, 01:00

Beitragvon Dalli am 18.09.2005, 10:45

Birnen-Kokos-Kuchen
Für das Backblech (40 x 30 cm):
etwas Fett

Hefeteig:
1 Grundmischung Dr. Oetker Hefeteig oder natürlich selbst gemachten Hefeteig
7 g Hefe (liegt der Grundmischung bei)
50 g weiche Butter oder Margarine
150 ml warme Milch oder Wasser
1 Ei (Größe M)

Belag:
1 Dose Birnen (Abtropfgewicht 460 g)
1 Glas Preiselbeer-Dessert (Abtropfgewicht 175 g)
200 g Butter
150 g Zucker
200 g Kokosraspel
2 Eier (Größe M)
1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale

Zubereitung:
Hefeteig: Grundmischung in eine Rührschüssel geben und sorgfältig mit der Hefe vermischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glattem Teig verarbeiten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Inzwischen fetten Sie das Backblech (40 x 30 cm) und heizen Sie den Backofen vor.
Belag: Die Birnen und Preiselbeeren getrennt auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Birnen fächerartig einschneiden. Butter in einem Topf zerlassen, Zucker hinzufügen und unter Rühren aufkochen. Kokosraspel zufügen, unter Rühren leicht bräunen und die Masse erkalten lassen. Eier und Finesse unterrühren.
Den Teig leicht mit Mehl bestäuben, mit Hilfe einer Teigkarte aus der Schüssel nehmen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten. Teig zu einer Rolle formen und auf dem Backblech ausrollen. Birnenfächer gleichmäßig darauf verteilen. Die Kokosmasse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und in kleinen Tuffs auf den Teig spritzen. Abgetropfte Preiselbeeren zwischen Kokos-Tuffs und Birnen verteilen. Blech in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 35 Minuten

Kuchen auf dem Backblech auf einem Kuchenrost erkalten lassen.


Quelle: Dr. Oetker
Dalli
 
Beiträge: 2455
Registriert: 06.02.2003, 01:00

Beitragvon Dalli am 18.09.2005, 10:47

Apfelkuchen mit Kokosbaiser

Zutaten:
800 g Äpfel
3 Eßl. Zitronensaft
2 Eßl. Zucker
100 g + 175 g Zucker
5 Eier
125 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
Salz
175 g Mehl
2 gestrichene Teel. Backpulver
3 Eßl. Rum
100 g Kokosraspel + 1 Eßl. Kokosraspel


Zubereitung:
Eine Springform am Boden und ca. 8 cm hoch einfetten und mit Mehl ausstäuben.Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob würfeln. Mit Zitronensaft und 2 Eßl.
Zucker mischen. 3 Eier trennen.125 g Butter, 100 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren. 2 Eier und 3 Eigelb darunter rühren. Mehl und Backpulver sowie Rum portionsweise kurz unterrühren.
Teig in die Form streichen. Äpfel darauf verteilen und etwas in den Teig drücken. Bei 175 Grad (Umluft 150 Grad) ca. 30 Minuten backen. 3 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. 175 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis er sich aufgelöst hat. 100 g Kokosraspel unterheben.
Auf den Kuchen streichen, mit 1 Eßl. Kokosraspel bestreuen und bei gleicher Temperatur ca. 10 Minuten weiterbacken.
Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
Dalli
 
Beiträge: 2455
Registriert: 06.02.2003, 01:00

VorherigeNächste


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste