Aktuelle Zeit: 22.08.2017, 06:14

Die besten Blechkuchen

Moderator: kug-team

Beitragvon Ricky am 17.01.2004, 18:27

Inhaltsverzeichnis:
Seite 1: Schneewittchenkuchen
Zitronenkuchen
Mandelkuchen
Prasselkuchen
Käsekuchen mit Schokolade
Birnenkuchen mit Käsecreme
Kulebjaka
Großmutters Zwetschgenkuchen
Großmutters Marzipankuchen
gedeckter Apfelkuchen
Stachelbeerkuchen
Pfirsichkuchen
Waldbeeren mit Streuseln
Festtagskuchen mit Streuseln
Pflaumenkuchen
Streuselkuchen mit Rosinen
Rahmstreusel
Kuchen mit Keksdecke
Buttermilchkuchen
Zwiebackkuchen
Stachelbeerkuchen
Rollkuchen
Blühender Mohnkuchen

Seite 2:

Wespenstich
Wattekuchen
Prophetenkuchen
Zimtkuchen
Sirupkuchen
Kirschkuchen mit Streusel
Quark-Gitterkuchen
bunte Zitronenschnitte
Dresdner Eierschnecke
Streusel Zwetschgenkuchen
Nestle-Milch-Kokosschnitten
Apfel Pflaumen Kuchen
gefüllter Butterkuchen
Aprikosen Blechkuchen
Pfirsichschnitten mit Streuseln

Seite 3:

Aprikosenkuchen mit Kürbiskernen
Falscher Bountykuchen
Knusperkuchen vom Blech
Kirschkuchen mit Marzipanguß
Ananas-schmand-kuchen
Marzipan-Obst-Kuchen



Hab mal in meinen Kochbüchern gekramt und folgende Rezepte gefunden:Die besten Blechkuchen
Aus Backpulverteig
Schneewittchenkuchen
250 g Butter, 250 g Zucker, 6 Eier 400 g Mehl 2 EL Speisestärke, 1 P Backpulver
3 EL Kakao, 1 ½ kg Sauerkirschen

Für die Creme:
1 P Vanillepuddingpulver, 3 EL Zucker, ½ l Milch 250 g Butter
Außerdem:
300 g geraspelte Zartbitterschokolade
Zubereitung: Butter schaumig rühren Zucker und nach und nach die Eier zugeben. Mehl, Speisestärke, Backpulver mischen, über die Butter-Ei-Masse geben und einarbeiten. Unter die Hälfte des Teiges den Kakao mischen. Den Kakaoteig auf ein gefettetes Backblech geben und glatt streichen, den hellen Teig darüber verteilen und mit Sauerkirschen belegen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° etwa 35 Min backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Für die Creme das Puddingpulver mit dem Zucker und etwas kalter Milch glatt rühren. Die restliche Milch zum kochen bringen das angerührte Pulver zugeben und aufkochen. Auskühlen lassen. Ab und zu umrühren, damit sich keine Haut bildet. Die zimmerwarme Butter in einer Schüssel schaumig schlagen, den Pudding esslöffelweise einrühren. Die Buttercreme auf den ausgekühlten Kuchen streichen und das Ganze mit geraspelter Schokolade verzieren.

Zitronenkuchen
350 g Butter, 350 g Zucker, 6 Eier, 2 TL abgerieben unbehandelte Zitronenschale
Saft einer Zitrone, 450 g Mehl 50 g Speisestärke, 1 p. Backpulver 50 ml Milch,
Für die Glasur:
Saft von 2 Zitronen und 2 Orangen 150 g Puderzucker
Außerdem:
Bunter Streuzucker
Zubereitung:
Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker, Eier, Zitronenschale und Saft zugeben.
Mehl Stärke und Backpulver mischen, sieben und mit der Milch zugeben. Einen glatten Teig bereiten, auf ein gefettetes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° etwa 30 min backen. Herausnehmen auskühlen lassen. Zitronen-Orangensaft und gesiebtes Puderzucker verrühren. Mit einem Holzspieß Löcher in den Kuchen stechen, die Glasur daruf verteilen. Mit buntem Streuzucker verzieren.


Mandelkuchen

300 g Mehl, 2 gestr. TL Backpulver 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 1 EL Milch 150 g kalte Butter
Für den Belag:
200 g Marzipanrohmasse, 300 g Butter, 250 g Zucker, 1 Prise Salz, 8 Eier ( getrennt) 8 EL Mandellikör, 300 g gemahlene Mandeln, 400 ganze abgezogene Mandel
Für die Glasur:
6 EL Puderzucker

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver mischen und in Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Zucker Vanillezucker, Salz, Ei, und Milch in die Mulde geben und mit einem Teil des Mehls zu einem Brei bereiten. Die Butter in Stücke darauf verteilen und mit etwas Mehl bedecken und von der Mitte her alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.. 30 min kalt stellen. Ein Backblech mit Backpapier belegen den Teig darauf geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 ° 10 min vorbacken.
Für den Belag die Marzipanmasse mit Butter , Zucker, und Salz schaumig rühren. Nach und nach das Eigelb einrühren und den Mandellikör zugeben. Das Eiweiß steif schlagen und mit den gemahlenen Mandeln unter den Marzipan ziehen. Den Belag auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Mit den ganzen Mandeln verzieren. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °
20 min backen. Damit die Mandeln nicht zu dunkel werden 5 min vor Ende der Backzeit mit Alufolie bedecken. Gesiebten Puderzucker einige Minuten karamellisieren und etwas auskühlen lassen 5 EL heißes Wasser dazugeben und den Mandelkuchen glasieren.

Aus Hefeteig:

Prasselkuchen
300 g Mehl, 20 g Hefe, 3 EL Zucker 1/8 l lauwarme Milch, 1 Prise Salz 60 g Butterschmalz, 1/2TL abgeriebene Zitronenschale
Für den Belag:
250 g Aprikosenkonfitüre
Für die Streusel:
200 g Mehl, 180 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 kräftige Prise Zimt, 150 g Butter
Für die Glasur: 150 g Puderzucker

Zubereitung:
Mehl sieben in Mitte eine Vertiefung drücken. Die zerbröckelte Hefe mit 1 TL Zucker in der Milch verquirlen und in die Vertiefung gießen. Etwas Mehl vom Rand unterrühren und eine breiartigen Vorteig herstellen. Zugedeckt 15 Min gehen lassen. Salz, Butterschmalz in Flöckchen, den restlichen Zucker und die Zitronenschale auf dem Mehlrand verteilen. Die Zutaten von der Mitte her verkneten. Nochmals 30 min gehen lassen. Den Teig kräftig durchkneten und ausrollen und auf gefettetes Backblech geben. Mehrmals mit einer Gabel einstechen und einen Rand hochziehen. Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und auf dem Teig verteilen.
Streusel:
Mehl Zucker, Vanillezucker, und Zimt mischen. Die Butter in Flöckchen dazugeben. Mit den Händen oder 2 Gabeln alles zu Streuseln verarbeiten und auf die Aprikosenkonfitüre verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 ° etwa 30 Min backen. Den Puderzucken sieben und mit 2 EL Wasser verrühren. Den heißen Kuchen sofort mit Glasur überziehen.

Käsekuchen mit Schokolade
450 g Mehl, 30 g Hefe, 50 g Zucker, ¼ l lauwarme Milch, 1 TL abgeriebene Zitronenschale,
1 Ei, 80 g Butter
Für den Belag:
2 Eier, 2 Eigelb, 500 g abgetropfter Quark, 200 g Creme fraiche, 100 ml Schlagsahne, 150 g gehackte Mandeln 200 g Rosinen.
Für den Guss:
250 g Puderzucker, 3 EL Kakao 20 g weiche Butter
Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Zerbröckelte Hefe mit Zucker in 1/8l lauwarme Milch verquirlen, ins Mehl gießen und einen Vorteig herstellen.
Zugedeckt 20 Min gehen lassen. Zitronenschale, Ei und Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen und von der Mitte her die Zutaten gut verkneten und restliche Milch zufügen. Zugedeckt noch mal 45 Min gehen lassen. Inzwischen für den Belag Eier, Eigelb, Quark, Creme fraiche, und Schlagsahne verrühren.
Den Teig gut durchkneten, ausrollen und auf Backblech geben. Einen Rand hochziehen, mit Gabel mehrmals einstechen. Mandeln und Rosinen auf den Teig streuen und die Quarkmasse darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° etwa 35 Min backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Für den Guss Puderzucker sieben, Kakao und 2 EL heißes Wasser und die Butter zufügen und glatt rühren. Den Kuchen damit bestreichen.


Aus Quark-Öl-Teig:

Birnenkuchen mit Käsecreme

150 g abgetropfter Quark, 6 El Milch, 6EL Öl, 100 g Zucker ½ TL abgeriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz, 1 Ei, 400 g Mehl, 1 P. Backpulver
Für den Belag:
1 ½ kg Birnen, Saft von 1 Zitrone, 4 Eier getrennt, 150 g Zucker, 30 g Speisestärke, 500 g abgetropfter Quark, 100 g gehackte Mandeln, 80 g Butter
Außerdem: 150 g Zartbitterkuvertüre

Den Quark durch ein Sieb streichen und mit Milch, Öl, Zucker, Zitronenschale, Salz und Ei verrühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach in die Quarkmasse mischen. Den Teig ausrollen auf ein gefettetes Backblech legen.
Für den Belag die Birnen schälen, in Spalten schneiden, Kernhaus entfernen. Die spalten mit Zitronensaft beträufeln, Eigelb, Zucker, Speisestärke und Quark verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Quarkcreme auf den Teig streichen, die Birnenspalten darauf verteilen und mit gehackten Mandeln bestreuen. Die Butter in Flöckchen darauf setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° etwa 40 Min backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen und in dünnem Strahl, sodass feine Streifen entstehen auf dem Kuchen verteilen.

Herzhaftes
Kulebjaka
500 g Mehl, 20 g Hefe, 1 Messerspitze Zucker, ¼ l lauwarme Milch, 100 g Butter, ½ TL Salz

Füllung: 2 Zwiebeln, 6 Knoblauchzehen, 600 g Gehacktes (halb und Halb) 150 g zerlassene Speckwürfel, 200 g Semmelbrösel, 100 g abgetropfter Quark, 2 Eier

Außerdem: 1 Ei

Zubereitung:
Hefeteig herstellen. Für die Füllung Zwiebeln Knoblauch schälen fein hacken. Mit dem Gehackten, den Speckwürfeln, den Semmelbröseln, dem Quark und den eiern vermischen. Den Hefeteig gut durchkneten und ausrollen. Mit der Füllung bestreichen und so übereinanderschlagen, dass eine Brotform entsteht. Aus Teigresten Verzierungen(Blätterranken oder Schleifen) herstellen und auflegen. Mit verquirltem Ei bestreichen. Auf gefettetes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 ° etwa 45 Min backen

wünsche euch viel Spass beim nachbacken


_________________
http://www.berg-pfalz.de
Liebe Grüße Gabi

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ricky am 2004-01-18 18:20 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ricky am 2004-04-03 14:55 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ricky am 2004-04-03 15:01 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ricky am 2004-04-03 15:01 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ricky am 2004-08-27 17:08 ]</font>
Ricky
 
Beiträge: 626
Registriert: 05.04.2003, 01:00
Wohnort: 76768

Beitragvon Rosa am 18.01.2004, 07:07

Hallo Gabi!

Da sind ja leckere Sachen dabei, vielen Dank!

Tschüß Rosa
Rosa
 
Beiträge: 3706
Registriert: 03.01.2003, 01:00
Wohnort: Schwaben

Beitragvon konsalik3 am 18.01.2004, 12:28

Hallo Gabi,
hast Du noch ein leckeres Rezept für einen
richtigen Streuselkuchen aus Omas Zeiten.
Der Prasselkuche hört sich auch gut an.
Danke für die schönen Rezepte.
LG
Gabi (konsalik3)
konsalik3
 
Beiträge: 1325
Registriert: 25.07.2002, 01:00
Wohnort: 12587 Berlin

Beitragvon xxNicole am 18.01.2004, 12:38

Hallo Gabi,

da hast Du mir aber eine Freude gemacht: Schneewittchenkuchen...!!!! Den hat meine Oma mir früher immer gebacken, weil er mein Lieblingskuchen war... Jetzt werde ich ihn wohl mal für meine Tochter backen...!!

Danke!!!
LG Nicole

PS: Ich mache mich mal auf die Suche nach leckeren "Omabackrezepten", habe auch noch ein paar hier.
xxNicole
 
Beiträge: 110
Registriert: 13.12.2003, 01:00

Beitragvon Ricky am 18.01.2004, 17:54

Das freut mich aber, dass euch die Kuchen gefallen, habe auch schon einige nachgebacken sind wirklich super lecker.Es gibt noch folgende Rezepte aus Backpulverteig in diesem Buch:
Gedeckter Apfelkuchen
Stachelbeerkuchen
Pfirsichkuchen
Waldbeerenkuchen mit Streuseln
Weinbeerenkuchen mit Guss
Wespenstich
Mohnkuchen mit Aprikosen
Wattekuchen
Rollkuchen
Kuchen mit Keksdecke
Festtagskuchen
Blühender Mohnkuchen
Hummelkuchen
Pflaumenkuchen mit Streuseln
Zarter Apfelkuchen
Buttermilchkuchen
Butterkuchen
Zwiebackkuchen

Wenn jemand Interesse, hat werde ich die Rezepte noch abtippen.
Und noch jede Menge aus Hefeteig und würzige Kuchen, die ich bei Gelegenheit mal hier eintippe



Hallo Namensvetterin:konsalik
Es gibt noch Streuselkuchen mit Rosinen
Kirschkuchen mit Streuseln
Rahmstreuselkuchen
Streuselkuchen mit Sahnefüllung

welchen hättest du denn gerne?

_________________
http://www.berg-pfalz.de
Liebe Grüße Gabi

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ricky am 2004-01-18 17:57 ]</font>
Ricky
 
Beiträge: 626
Registriert: 05.04.2003, 01:00
Wohnort: 76768

Beitragvon xxNicole am 18.01.2004, 18:32

Großmutters Zwetschgenkuchen

Teig:
1/4 l Milch
1 Würfel Hefe
1-2 Eßl. Zucker
150 g Zucker
600 g Mehl
1 Prise Salz
125 g Butter/Margarine
2 Eier

Belag:
1,5 kg Zwetschgen
2 Päckchen Vanillezucker
70 g Zucker
4 cl Rum
1-2 Eßl. Zimt
1/4 l saure Sahne
2 Eier
100 g Mandelstifte

Milch handwarm erhitzen und Hefe hineinbröckeln. Den Zcker hineinrühren. Ca. 10 Min. gehen lassen.

Zucker mit Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die flüssige Butter und die Eier dazugeben.

Die Hefemilch einrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Hefeteig mit einem Kochlöffe so lange schlagen, bis er Blasen wirft.

Dann Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.
Den Teig noch einmal kräftig durchschlagen und weitere 30 Min gehen lassen.

In der Zwischenzeit Zwetschgen waschen, abtrocknen, halbieren und entsteinen.

Zwetschgen in eine Schüssel geben.
Vanillezucker, Zucker, Rum und Zimt vermischen. Mit der Hälfte die Zwetschgen aromatisieren.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten, ausrollen und auf ein gefettetes Backblech geben.

Die Zwetschgen in den Teig drücken und das Ganze auf 180 - 200 Grad 40 - 45 Min. backen.

Saure Sahne, Eier und die restl. Zutaten miteinander verschlagen und nach 20 Min. über die Zwetschgen gießen.

Mit den Mandelstiften bestreuen und fertig backen.
xxNicole
 
Beiträge: 110
Registriert: 13.12.2003, 01:00

Beitragvon xxNicole am 18.01.2004, 18:40

Großmutters Marzipankuchen

125 g Butter/Margarine
200 g Zucker
2 P. Vanillezucker
4 Eigelb
1 Eßl. gerieb. Zitronenschale
250 g Marzipan-Rohmasse
1 Teel. Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
4 Eiweiß
1 Prise Salz
300 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
200 g entsteinte Sauerkirschen
Semmelbrösel zum Bestreuen
1 Päckchen Schokoladenglasur
1 Becher Schlagsahne

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Eigelb nach und nach darunterschlagen.

Zitronenschale, zerbröckelte Marzipan-Rohmasse, Zimtpulver und Nelkenpulver dazugeben und glattschlagen.

Eiweiß mit Salz steif schlagen und darunterheben.

Mehl mit Backpulver vermischen, sieben und nach und nach unter den Schaum rühren.

Sauerkirschen halbieren und vorsichtig unter den Teig heben.

Sprinform ausfetten und mit Semmelbröseln bestreuen. Teig einfüllen und ihn im 180 - 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 50 - 60 Min. backen.

Evtl. später noch mit Belegkirschen oder Schokolade garnieren.
xxNicole
 
Beiträge: 110
Registriert: 13.12.2003, 01:00

Beitragvon xxNicole am 18.01.2004, 18:45

Hallo Gabi,

ich hätte noch Interesse an:

Zwiebackkuchen
Buttermilchkuchen und
Kuchen mit Keksdecke

Es eilt aber nicht! Aber wenn Du mal viel Zeit hast, würde ich mich über die Rezpete freuen.

Vielen Dank. LG Nicole
xxNicole
 
Beiträge: 110
Registriert: 13.12.2003, 01:00

Beitragvon Ricky am 18.01.2004, 19:23

Hallo Konsalik
hIer noch einige Rezepte mit Streusel:Teil 2
Blechkuchen

Aus Backpulverteig:
Gedeckter Apfelkuchen
400 g Mehl, 4 TL Backpulver, 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker,1/2 Tl abgeriebene Zitronenschale, 1 Ei, 6 EL Milch, 1 Prise Salz, 150 g kalte Butter
Füllung:
2 kg Äpfel, 100 g Zucker, 100 g Korinthen, 6 EL Weißwein, 50 g gehackte Mandeln
Glasur:
200 g Puderzucker, 3 EL Zitronensaft 1 TL weiche Butter
Zubereitung:
Mehl und Backpulver mischen, Zucker Vanillezucker Zitronenschale, Ei, Milch und Salz zufügen. Kalte Butter in Flöckchen dazugeben und gut verkneten.
Hälfte des Teiges ausrollen auf ein gefettetes Backblech legen. Den restlichen Teig auch ausrollen.
Für die Füllung Äpfel schälen in spalten schneiden. Die spalten in einen Topf geben Zucker und Korinthen zufügen, Weißwein dazugeben und 5 min köcheln lassen. Die Mandeln einrühren auskühlen lassen. Die Apfelmasse auf dem Teig verteilen. Die Teigdecke auflegen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° etwa 35 Min backen. Herausnehmen und auskühlen.
Für die Glasur den Puderzucker sieben mit Zitronensaft und Butter verrühren, den Kuchen damit bestreichen.

Stachelbeerkuchen
450 g Mehl,1 gestr. TL Backpulver,150 g Butter, 100 g Zucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, ½ tl abgeriebene Zitronenschale
Belag: 1 kg Stachelbeeren, 4 EL Speisestärke, ½ l Weißwein 250 g Zucker,4 EL Semmelbrösel, 125 g gehackte Mandeln 6 Eiweiß
Zubereitung:
Mehl mit Backpulver mischen, Butter in Stückchen dazu, ZUCKER; Ei; Salz Zitronenschale alles gut verkneten. 30 min kalt stellen.
Für den Belag die Stachelbeeren putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Speisestärke in etwas Weißwein glatt rühren. Den restlichen Weißwein mit 200 g Zucker zur Kochen bringen, die Stachelbeeren hineingeben und 5 Min köcheln lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen. die angerührte Speisestärke in die Flüssigkeit rühren, kurz aufkochen lassen. Die Stachelbeeren wieder dazugeben und auskühlen lassen.
Den Teig ausrollen auf ein gefettetes Backblech legen einen Rand hochziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° 10 min vorbacken. Den Teig mit Semmelbrösel bestreuen, die Stachelbeermasse darauf geben und mit Mandeln betreuen. Das Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen und über die Stachelbeeren ziehen noch 10 Min backen.

Pfirsichkuchen
300 g Butter,250 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 5 Eier getrennt, 400 g Mehl, 1 EL Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver, 300 g abgetropfter Quark, 6 EL Zitronensaft,
1 TL abger. Zitronenschale
Für den Belag:
1 kg Pfirsiche, 500 g Himbeeren, 1 P klarer Tortenguss, ¼ l Schlagsahne, 2 P Vanillezucker,
1 P. Sahnesteif

Zubereitung:
In einer Schüssel Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eigelb langsam dazugeben. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und nach und nach unterrühren. Den Quark mit Zitronensaft und Zitronenschale verrühren und ein Drittel davon unter Den Teig mischen. Den restlichen Quark beiseite stellen. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig ziehen. Die Teigmasse auf ein gefettetes Backblech streichen im vorgeheizten Ofen bei 200 ° etwa 20 min backen. Herausnehmen abkühlen lassen mit restlichem Quark bestreichen. Die Pfirsiche häuten, halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Zusammen mit den Himbeeren auf dem Quark anordnen. Den Tortenguss nach Vorschrift herstellen, die Früchte damit überziehen. Die Schlagsahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen, in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Kuchen damit verzieren.

Kuchen mit Streuseln:
Waldbeerenkuchen mit Streuseln
350 g Mehl, 2 TL Backpulver 100 g Zucker, 1Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 2 EL Milch, 150 g kalte Butter
Belag:
300 g Creme fraiche, 1/2TL abgeriebene Orangenschale 2 P. Vanillezucker, 1 kg Brombeeren
Für Streusel:
150 g Butter, 150 g Zucker, 150 g Mehl
Außerdem: Puderzucker
Alle Zutaten für den Teig gut zusammenkneten 30 min kalt stellen. Ausrollen und auf ein gefettetes Backblech geben einen Rand hochziehen. Creme fraiche mit Orangenschale und Vanillezucker verrühren auf den Teig streichen. Die gewaschenen abgetropften Brombeeren darauf geben. Aus Butter , Zucker und Mehl Streusel herstellen und über die Beeren geben. Bei 200 ° ca 25 Min backen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


Festtagskuchen mit Streusel
150 g Butter, 250 g Zucker, 4 Eier 300 g Mehl, 2 TL Backpulver
Streusel:
300 g Mehl, 250 g Zucker, 2 P. Vanillezucker, 250 g Butter
Für den Guss:
1/4L Schlagsahne 1 El Zucker
Teig: Butter schaumig rühren, Zucker und Eier einrühren. Mehl mit Backpulver mischen sieben und nach und untermischen. Backblech mit Papier auslegen den Teig darauf geben.
Für die Streusel das gesiebte Mehl mit Zucker und Vanillezucker vermischen flüssige Butter hinzufügen und zu Streusel verkrümeln, auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° etwa 25 min backen. Auskühlen lassen. Die Sahne ungeschlagen mit dem Zucker verrühren und den Kuchen damit übergießen.

Pflaumenkuchen mit Streuseln
450 g Mehl 3 gestr, TL Backpulver 125 g Zucker, ½ TL abgeriebene Zitronenschale, 2 Eier 2 EL Milch 200 g kalte Butter
Für den Belag:
2 kg Pflaumen, 200 g Mehl, 150 g Butter, 125 g Zucker
Außerdem: 100 g zerlassene Butter 2 EL Zucker
Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen. 30 min kalt stellen.
Inzwischen Pflaumen waschen an der spitze kreuzförmig einschneiden und entsteinen. Den Teig ausrollen auf ein gefettetes Blech geben. Die Pflaumen Schuppenartig auf dem Teig anordnen.
Aus Mehl, Butter, und Zucker Streusel herstellen auf den Pflaumen verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 ° etwa 40 min backen. Herausnehmen mit Butter beträufeln und mit Zucker bestreuen.

Streuselkuchen mit Rosinen
125 g Rosinen, 3 El Rum, 500 g Mehl, 30 g Hefe, 70 g Zucker, 1/4l lauwarme Milch, 1 Prise Salz, 100 g Butter
Für die Streusel: 250 g Zucker 250 g Mehl, 250 g Butterschmalz 2 EL Kakao
Außerdem: 100 g zerlassene Butter

Zubereitung:
Rosinen waschen, mit Rum begießen und zugedeckt ziehen lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die zerbröckelte Hefe mit 1 TL Zucker in 1/8 l lauwarme Milch verquirlen und in die Mulde gießen, etwas Mehl vom Rand dazugeben und einen breiartigen Vorteig herstellen. Zugedeckt 20 Min gehen lassen. Auf dem Mehlrand der restlichen Zucker, Salz, die Butter und Rosinen verteilen. Von der Mitte den Teig gut verkneten, dabei die restliche Milch zugeben. Zugedeckt 30 Min gehen lassen. Den Teig nochmals gut durchkneten, ausrollen und auf ein gefettetes Blech geben, mit Gabel einstechen, einen Rand hochziehen.
Für die Streusel den Zucker, das Mehl und das Butterschmalz vermengen. Die Hälfte der Streusel mit Kakao vermischen. Alle Streusel auf dem Teig verteilen bei 200 ° etwa 30 Min backen herausnehmen und mit zerlassener Butter beträufeln.

Rahmstreuselkuchen
200 g abgetropfter Quark, 1/8 l Öl, 100 ml Milch, 1 Ei, 3 EL Zucker, 1 Prise Salz, 400 g Mehl, 2 gestr. TL Backpulver
Für die Streusel: 250 g Butter, 200 Zucker, 350 g Mehl, 2 P. Vanillezucker, 1 Prise Salz,
250 g saure Sahne
Außerdem Puderzucker
Zubereitung:
Den Quark mit Öl, Milch, Ei , Zucker, und Salz verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zur Quarkmasse geben. Den Teig ausrollen auf gefettetes Blech legen. Aus Butter , Zucker, Mehl, Vanillezucker, Salz und saurer Sahne Streusel bereiten. Auf dem Teig verteilen. Bei 200 ° 25 Min backen. Auskühlen und mit Pauderzucker bestäuben

An Nicole die gewünschten Rezepte kommen auch noch bald.
Ricky
 
Beiträge: 626
Registriert: 05.04.2003, 01:00
Wohnort: 76768

Beitragvon Rosa am 18.01.2004, 20:41

Hallo!

Mich würden noch folgende Rezepte interessieren, wenn es nicht zuviel Arbeit macht!

Blühender Mohnkuchen
Rollkuchen
Stachelbeerkuchen

Tschüß Rosa und vielen Dank!
Rosa
 
Beiträge: 3706
Registriert: 03.01.2003, 01:00
Wohnort: Schwaben

Beitragvon konsalik3 am 18.01.2004, 22:02

Hallo Namensvetterin,
ich danke Dir ganz lieb für die Rezepte,habe
viele abgespeichert.
Ich habe mich sehr gefreut.
LG
Gabi
konsalik3
 
Beiträge: 1325
Registriert: 25.07.2002, 01:00
Wohnort: 12587 Berlin

Beitragvon maxilli am 19.01.2004, 10:37

Hallo Ricky, habe mir die Rezepte gleich gespeichert. Sind wirklich tolle dabei.
Ach je, die vielen Kalorien. Aber was hilfts.
Tschüß Dorette
maxilli
 
Beiträge: 996
Registriert: 14.10.2003, 01:00

Beitragvon Ricky am 19.01.2004, 20:01

Für Nicole folgende Rezepte: Kuchen mit Keksdecke, Buttermilchkuchen, Zwiebackkuchen

Kuchen mit Keksdecke
250 g Butter, 4 Eier getrennt, 250 g Puderzucker, 1P. Vanillezucker, 1 Prise Salz, ½ TL abgeriebene Zitronenschale, 250 g Mehl, 50 g Speisestärke, 2 TL Backpulver
Für die Creme:
1 P. Vanillepuddingpulver, 2 EL Zucker, ½ l Milch, 250 g weiche Butter, 250g Butterkekse (etwas Weinbrand)
Für den Guss: 250 g Kokosfett, 250 g Puderzucker,3 EL Kakao, 2 Eier
Zubereitung:
Butter schaumig schlagen, Eigelb gesiebten Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und unter den Teig rühren. Das Eiweiß steifschlagen und unterheben. Backblech mit Backpapier auslegen Teig darauf geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 ° ca 20 Min backen. Herausnehmen Backpapier lösen und Kühl stellen.
Für die Creme das Puddingpulver nach Anleitung kochen und abkühlen lassen ab und zu umrühren damit sich keine Haut bildet. Die zimmerwarme Butter schaumig rühren, den Pudding Esslöffelweise zugeben. Die Creme auf dem Kuchen verteilen. Die Kekse jeweils kurz in den Weinbrand tauchen und lückenlos auf der Buttercreme anordnen. Für den Guss das Kokosfett zerlassen. Gesiebten Puderzucker und Kakao vermischen , die Eier und nach und nach das Kokosfett einrühren. Die Kekse mit dem Guss überziehen.

Buttermilchkuchen
6 Eier, 300 g Zucker, 1P. Vanillezucker, 2 TL abgeriebene Orangenschale, 1Prise Salz,
¼ l Buttermilch, 500 g Mehl 1 P. Backpulver
Außerdem 400 g Kokosraspel, 200 g zerlassene Butter

Die Eier in eine Schüssel geben Hälfte des Zuckers und Vanillezucker einrühren. Orangenschale, Salz und Buttermilch zufügen. Mehl, Backpulver mischen, sieben und nach und nach unterrühren. Den Teig auf gefettetes Backblech geben Die Kokosraspeln mit restlichen Zucker mischen auf dem Teig verteilen. Bei 200 ! etwa 35 MIN backen Herausnehmen und sofort mit zerlassener Butter überziehen.

Zwiebackkuchen
400 g Mehl, 3 gestr. TL Backpulver, 125 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 P. Vanillezucker,1 Ei
2 EL Milch, 175 g Butter, 1/8l Schlagsahne
Für den Belag: 300 g geriebener Zwieback, 200 g gehackte Mandeln, 125 g Zucker, 1 Prise Zimt, 1 TL abger. Orangenschale
Außerdem: 150 g zerlassene Butter, Puderzucker

Mehl, Backpulver mischen in eine Schüssel sieben. In eine Vertiefung Zucker, Salz, Vanillezucker, Ei und Milch geben mit einem Teil Mehl vermischen. Die Butter in Stücke auf den Brei geben und alle Zutaten verkneten 30 Min kalt stellen. Teig ausrollen auf gefettetes Backblech geben mit Sahne bestreichen.
Die Zwieback mit Mandeln, Zucker, Zimt und Orangenschale vermischen auf dem Teig verteilen. Bei 200 ° ca 25 Min backen, herausnehmen und sofort mit zerlassener Butter beträufeln mit Puderzucker bestäuben

Die Rezepte für Rosa kommen auch gleich
www.berg-pfalz.de
Liebe Grüße Gabi
Ricky
 
Beiträge: 626
Registriert: 05.04.2003, 01:00
Wohnort: 76768

Beitragvon Ricky am 19.01.2004, 20:26

Für Rosa : Stachelbeerkuchen, Rollkuchen, Blühender Mohnkuchen

Stachelbeerkuchen
450 g Mehl,1 gestr. TL Backpulver,150 g Butter, 100 g Zucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, ½ tl abgeriebene Zitronenschale
Belag: 1 kg Stachelbeeren, 4 EL Speisestärke, ½ l Weißwein 250 g Zucker,4 EL Semmelbrösel, 125 g gehackte Mandeln 6 Eiweiß
Zubereitung:
Mehl mit Backpulver mischen, Butter in Stückchen dazu, ZUCKER; Ei; Salz Zitronenschale alles gut verkneten. 30 min kalt stellen.
Für den Belag die Stachelbeeren putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Speisestärke in etwas Weißwein glatt rühren. Den restlichen Weißwein mit 200 g Zucker zur Kochen bringen, die Stachelbeeren hineingeben und 5 Min köcheln lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen. die angerührte Speisestärke in die Flüssigkeit rühren, kurz aufkochen lassen. Die Stachelbeeren wieder dazugeben und auskühlen lassen.
Den Teig ausrollen auf ein gefettetes Backblech legen einen Rand hochziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° 10 min vorbacken. Den Teig mit Semmelbrösel bestreuen, die Stachelbeermasse darauf geben und mit Mandeln betreuen. Das Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen und über die Stachelbeeren ziehen noch 10 Min backen.

Rollkuchen
Teig:500 g Mehl, 1 p. Backpulver,150 g Zucker, 2 Eier, 2 EL Milch, 1 Prise Salz, ½ TL abgeriebene Zitronenschale, 200 g kalte Butter,
Für die Füllung: 500 g Aprikosenkonfitüre, 1 Ei, 4 EL Obstgeist, 125 g gemahlene Madeln
Für den Guss: 400 g Zartbitterkuvertüre, 100 g weiße Kuvertüre
Außerdem: kandierte Früchte

Aus den Zutaten für Teig einen Knetteig herstellen. 30 Min kaltstellen, zu Rechteck ausrollen
Die Konfitüre durch ein Sieb streichen, mit dem ei und Obstgeist verrühren auf den Teig streichen. Die Mandeln drüberstreuen. Den Teig aufrollen die Rolle auf ein gefettetes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 ° etwa 45 Min backen. Auskühlen lassen.
Die Zartbitterkuvertüre zerkleinern im warmen Wasserbad schmelzen. Den Rollkuchen damit überziehen und kalt stellen. Die weiße Kuvertüre zerkleinern, schmelzen und Muster über den Kuchen ziehen. Zuletzt mit Kandierten Früchten garnieren.

Blühender Mohnkuchen
200 ml Milch, 250 g gemahlener Mohn, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, ½ TL abger. Zitronenschale, 2 Eier, 2 EL Weinbrand, 350 g Mehl, ½ P Backpulver
Für die Glasur: 200 g Puderzucker, 3 EL Zitronensaft
Für die kandierten Mohnblüten: 1 Eiweiß, feste frische Mohnblüten, feiner Zucker
Für den Teig die Milch zum kochen bringen, vom Herd nehmen. Den Mohn in eine Schüssel geben und mit siedendheißer Milch übergießen. Auskühlen lassen. Zucker, Salz, Zitronenschale, Eier, Weinbrand in die Mohnmasse einrühren. Mehl, Backpulver vermischen und nach und nach zum Teig geben. Ein Blech mit Backpapier auslegen den Teig darauf geben. Bei 200 ° etwa 35 Min backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker sieben und mit Zitronensaft verrühren, den Kuchen damit überziehen.
Für die Kandierten Mohnblüten ein Eiweiß mit einer Gabel etwas aufschlagen. Die Blüten vorsichtig mit dem Eiweiß bestreichen und mit feinem Zucker betreuen. Die Blüten im vorgeheizten Ofen bei 50 ° trocknen lassen. Den Kuchen damit verzieren.
Auf die gleiche Art kann man auch Veilchen, Rosenblüten, Malven, Gänseblümchen, Kornblumen, Nelken, oder Begonien kandieren.
Ich übernehme aber keine Garantie. hab noch nie selbst Blüten oder Früchte kandiert.
also viel Erfolg.
www.berg-pfalz.de
Liebe Grüße Gabi
Ricky
 
Beiträge: 626
Registriert: 05.04.2003, 01:00
Wohnort: 76768

Beitragvon konsalik3 am 20.01.2004, 16:12

Damit sie nicht aus dem Blickfeld verschwinden
konsalik3
konsalik3
 
Beiträge: 1325
Registriert: 25.07.2002, 01:00
Wohnort: 12587 Berlin

Nächste


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron