Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 20:03

Die besten Blechkuchen

Moderator: kug-team

Beitragvon fritzi am 31.03.2006, 13:02

Heidelbeerkuchen auf dem Blech

Zutaten
Teig
6 Eigelb
6 El. Heisses Wasser
200 g Zucker
200 g Margarine
200 g Mehl
3 Tl. Backpulver
Belag

750 g Sahnequark
7 El. Zucker
2 El. Weinbrand
500 ml Schlagsahne
3 Dose Heidelbeeren a 750ml Glas
1/2 l Heidelbeersaft aus Glas
2 Pk. Tortenguss

Zubereitung
Teig: Eigelb mit heissem Wasser und Zucker schaumig schlagen. Margarine auflösen und erkaltet mit Mehl und Backpulver unterrühren. Eischnee steif schlagen und vorsichtig unterheben. Bei 200 °C ca. 20 Minuten abbacken.
Belag: Sahnequark mit Zucker und Weinbrand verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse gleichmässig auf dem Boden verteilen.
Heidelbeeren abtropfen lassen und auf den Quark geben. Heidelbeersaft mit Tortenguss aufkochen und die Heidelbeeren damit überziehen.
fritzi
 
Beiträge: 3422
Registriert: 13.06.2004, 01:00

Beitragvon Monique am 26.04.2006, 10:04

schubs
Gruß Monique
Bild
Monique
 
Beiträge: 2844
Registriert: 06.12.2005, 01:00
Wohnort: clarholz

Beitragvon ibagangie am 29.06.2006, 11:13

Und dies Rezept ist aus dem Schlitzerland :

ROTER JOHANNISBEERKUCHEN

ZUTATEN: (für 1 Backblech)
1 Pfund Mehl,
1 Würfel Hefe,
80 g Zucker,
1 Prise Salz,
1 Ei,
¼ l Milch, 5 El Öl.
750 rote Johannisbeeren,
½ Liter Vanillepudding.

ZUBEREITUNG:

Vertiefung ins Mehl drücken. Hefe mit Zucker und lauwarmer Milch anrühren und hineingeben. Gehen lasen. Dann einen Hefeteig mit restlicher Milch, restlichem Zucker, Öl und Eiern kneten. Den Teig auswellen auf dem Backblech auswellen. Johannisbeeren waschen, abzupfen und gleichmäßig auf dem gegangenen Hefeteig verteilen. Vanillepudding kochen und etwas abkühlen lasen. Den Pudding über die Beeren gießen und den Kuchen gleich bei ca 175 Grad 25 Minuten lang backen.


Quelle : HR - Fernsehen

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 17.07.2006, 13:18

Großmutters Apfelkuchen

Zutaten für den Mürbeteig:
300 g Mehl
125 g Butter
60 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 Päckchen Backpulver
2 Eier

Zutaten für die Füllung:
2,5 kg frische säuerliche Äpfel (z.B. Boskop, Granny)
4-5 Messerspitzen gemahlener Zimt
50-100 g Zucker, je nach Geschmack

Zutaten für die Streusel:
300 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
2 EL Sahne

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Mürbeteig zu einem festen Teig verkneten und auf einem Backblech ausrollen. Die Äpfel schälen, in kleine Stückchen schneiden und auf dem Teig verteilen. Alles mit Zucker und Zimt bestreuen.

Die Zutaten für die Streusel so lange verkneten, bis der Teig bröselig wird, und dann über die Äpfel geben. Im Backofen bei 175 Grad ca. 40-50 Minuten backen, je nach Ofentyp.

Tipp: Am besten noch ofenwarm servieren. Dazu schmeckt natürlich geschlagene Sahne oder eine Kugel Vanille-Eis.

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 03.08.2006, 11:37

Träubles-Quark-Schnitten

Bild

Zutaten für 20 Stücke:
Fett für die Fettpfanne
9 Eier (Gr. M)
250 g weiche Butter/Margarine
175 g + 75 g + 200 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
200 g Mehl
100 g + 50 g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver
500 g Magerquark
Saft von 1/2 Zitrone
500 g rote Johannisbeeren
3 EL (30 g) Mandelblättchen
Zubereitung:
1. Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten. 4 Eier trennen. Fett, 175 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. 4 Eigelb und 2 Eier nacheinander unterrühren. Mehl, 100 g Stärke und Backpulver mischen und portionsweise kurz unterrühren.
2. Teig auf die Fettpfanne streichen. Quark, 3 Eier, Zitronensaft, 75 g Zucker und 50 g Stärke verrühren und auf den Teig streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten vorbacken.
3. Johannisbeeren waschen, trockentupfen, von den Stielen streifen. 4 Eiweiß steif schlagen. 200 g Zucker unter weiterem Schlagen einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Beeren unterheben. Auf die Quark-Masse streichen. Mandeln darüber streuen. Bei gleicher Temperatur weitere ca. 12 Minuten backen. Auskühlen.

Zubereitungszeit: 1 3/4 Std.

Quelle : KUG
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 03.08.2006, 11:40

Gedeckter Nektarinen-Kuchen

Bild

Zutaten für 24 Stücke:
625 g + etwas Mehl
2 Päckchen (à 7 g) Trockenhefe
180 g Butter, 300 ml Milch
1 Ei (Gr. M), 275 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1,5 kg frische Nektarinen + 1/4 l Pfirsichnektar oder 3 Dosen (à 850 ml) Pfirsiche
6-7 EL Marillenbrand oder Aprikosen-Likör
75 g Speisestärke
3 EL Zitronensaft
Fett u. Mehl für die Fettpfanne
4 EL Paniermehl
150 g Mandelstifte
ca. 3 EL Hagelzucker
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:
1. 625 g Mehl und Hefe mischen. 80 g Butter schmelzen. Milch zugießen und lauwarm erwärmen. Mit Ei, 100 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und Salz zum Mehlgemisch geben und glatt verkneten. Zugedeckt am warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
2. Nektarinen waschen, entsteinen, vierteln, in dünne Spalten schneiden. Schnaps, 150 ml Nektar und Stärke verrühren. Nektarinen, 100 g Zucker, Zitronensaft und 100 ml Nektar aufkochen. Angerührte Stärke einrühren und nochmals kurz aufkochen. Ca. 20 Minuten abkühlen.
3. Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten, mit Mehl ausstäuben. Gut die Hälfte Teig auf wenig Mehl durchkneten, mit Mehl bestäuben. Auf der Fettpfanne ausrollen, dabei am Rand etwas hochdrücken. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.
4. Teigplatte mit Paniermehl bestreuen. Nektarinen-Kompott darauf verteilen. Rest Teig auf wenig Mehl durchkneten und in Größe der Fettpfanne ausrollen. Auf das Kompott legen und am Rand andrücken. Ca. 15 Minuten gehen lassen.
5. 100 g Butter schmelzen. 75 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und Mandeln unterrühren. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten backen. Auskühlen. Mit Hagel- und Puderzucker verzieren. Dazu schmeckt Vanille-Sahne.

EXTRA-TIPP
Wenn Sie für diesen Kuchen Pfirsiche aus der Dose nehmen, können Sie statt zusätzlichen Nektar den abgetropften Pfirsichsaft verwenden.

Zubereitungszeit: 30 Min.

Quelle : KuG
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 03.08.2006, 11:41

Versunkener Marillenkuchen

Bild

Zutaten für 20 Stücke:
Fett und Zucker f. d. Fettpfanne
1,2 kg frische oder 2 Dosen (à 850 ml) Aprikosen (Marillen)
6 Eier (Gr. M)
300 g weiche Butter/Margarine
150 g + 150 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker, Salz
250 g Mehl, 5 EL Milch
100 g gemahlene Haselnüsse
50 g Hagelzucker
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:
1. Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten und mit Zucker ausstreuen. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.
2. Eier trennen. Fett, 150 g Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eigelb einzeln darunter rühren. Mehl im Wechsel mit der Milch portionsweise kurz unterrühren.
3. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Unter weiterem Schlagen 150 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Eischnee und Haselnüsse unter den Teig heben.
4. Teig auf die Fettpfanne streichen. Aprikosen mit der Wölbung nach unten darauf verteilen. Kuchen mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 55 Minuten backen. Auskühlen lassen. Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Zubereitungszeit: 1 1/4 Std.
Quelle : KuG
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 03.08.2006, 11:46

Obstkuchen mit Zitronen-Sahne

Bild

Zutaten für ca. 20 Stücke:
Fett und Paniermehl fürs Blech
250 g weiche Butter/Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
6 Eier (Gr. M), 300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 ml Milch
1 kg gemischte Beeren (z. B. rote Johannisbeeren,
Brombeeren und Himbeeren)
1 Dose (425 ml) Aprikosen
750 g Schlagsahne
1 Packung Tortencremepulver "Zitronen-Sahne“ (für 950 ml Flüssigkeit; z. B. von Dr. Oetker)
Zubereitung:
1. Ein Backblech (ca. 35 x 40 cm) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Fett, Zucker und Vanillin-Zucker cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Im Wechsel mit der Milch unterrühren. Auf das Backblech streichen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Auskühlen.
2. Beeren verlesen, evtl. waschen und trockentupfen. Johannisbeeren mit einer Gabel von den Stielen streifen. Aprikosen abtropfen, Saft dabei auffangen. Aprikosen in Spalten schneiden.
3. Aprikosensaft evtl. mit Wasser auf 200 ml auffüllen. Sahne steif schlagen. Cremepulver in eine Rührschüssel geben. Saft dazugießen und mit einem Schneebesen ca. 1/2 Minute verrühren. Erst 4 EL Sahne unterrühren, dann übrige Sahne unterheben. Auf den Kuchen streichen.
4. Früchte auf der Zitronen-Sahne verteilen. Obstkuchen ca. 3 Stunden kalt stellen.

Zubereitungszeit: 1 1/4 Std. (Wartezeit ca. 3,5 Std.)

Quelle : KuG
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 03.08.2006, 11:47

Streuselkuchen mit dreierlei Obst

Bild

Zutaten für 20 Stücke:
Fett für die Fettpfanne
400 g weiche Butter/Margarine
200 g Zucker, 1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1 Ei (Gr. M), 600 g Mehl
1 geh. TL Backpulver
1 Glas (340 g) Aprikosen-Konfitüre
350 g Pflaumenmus
1 Glas (360 g) Apfelmus
4 EL (60 g) Hagelzucker
Zubereitung:
1. Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten. Fett, Zucker, Salz und Zitronenschale cremig rühren. Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, die Hälfte davon unterrühren. Den Rest erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann kurz mit Händen zu Streuseln darunter kneten.
2. 2/3 Streusel als Boden auf der Fettpfanne verteilen, andrücken. Konfitüre, Pflaumen- und Apfelmus in großen Klecksen darauf verteilen. Rest Streusel und Hagelzucker darauf streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 45–60 Minuten backen. Auskühlen lassen. Dazu schmeckt Eis.

Zubereitungszeit: 1 1/4 Std.

Quelle : KuG
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon IrisN am 08.08.2006, 21:24

Diesen Kuchen habe ich als Kind geliebt und seit meinem 12. Lebensjahr auch regelmäßig selbst gebacken:

Titel: Zitronenkuchen auf dem Blech
Kategorien: Rührteig, Blech
Menge: 1 Blech

Zutaten:
=============================== TEIG ===============================
350 Gramm Margarine
350 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillinzucker
6 Eier
2 Zitronen (abgeriebene Schale)
350 Gramm Mehl
4 Teel. Backpulver (gestrichene TL)

=============================== GUSS ===============================
200 Gramm Puderzucker
4 Essl. Zitronensaft



Zubereitung:
Für den Teig alle Zutaten nacheinander zu einem glatten Rührteig
verarbeiten. Den Teig auf ein Backblech mit hohen Rändern streichen.
Notfalls ein mehrfach geknifftes Stück Alufolie vor den Teig legen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kuchen in ca. 20 Minuten
goldbraun backen.

Für den Guss Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren, sodass eine
sehr zähflüssige Masse entsteht. Den erkalteten Kuchen damit
bestreichen.
IrisN
 
Beiträge: 419
Registriert: 19.07.2006, 01:00

Beitragvon ibagangie am 12.09.2006, 09:39

Quark-Blechkuchen mit Pfirsichen

Zutaten:

30 g Backhefe
100 g Butter
6 Eier (Quarkmasse)
2 Eier (Teig)
1500 g frische Pfirsiche
400 g Mehl
125 ml Milch
1 Prise Salz
Schale und Saft einer unbehandelten Zitrone
1 kg Schichtkäse
300 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
200 g Zucker (Quarkmasse)
80 g Zucker (Teig)

Zubereitung:

Aus Mehl, Hefe, Milch und Zucker einen Vorteig bereiten und ca. 20 Minuten gehen lassen. Vorteig mit den restlichen Zutaten zu einem elastischen Teig kneten und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Den Teig ausrollen und ein gebuttertes Blech damit auslegen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Den Quark mit Zucker, Eiern, Vanillepuddingpulver, Zitronenschale und -saft glattrühren. Die geschlagene Sahne darunterheben. Einen Teil der Quarkmasse auf dem Boden verteilen, die abgezogenen und halbierten Pfirsiche darauf verteilen und die restliche Quarkmasse auf den Pfirsichen verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C 30 - 40 Minuten backen.

Liebe Grüße von

Gabi
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Beitragvon ibagangie am 10.10.2006, 10:53

APFEL-PFLAUMEN-KUCHEN VOM BLECH

etwa 20 Stück

Für das Backblech (40 x 30 cm):
etwas Fett

Hefeteig:
200 ml Milch
50 g Butter oder Margarine
375 g Weizenmehl
1 Päckchen Trockenbackhefe
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Größe M)

Cremebelag:
2 Becher (je 150 g) Crème fraîche Classic
400 ml Milch
2 Päckchen Dr. Oetker Backfeste Pudding Creme

Obstbelag:
etwa 1 kg Pflaumen
400 g Äpfel, z. B. Boskop, Elstar
2 EL Aprikosenkonfitüre
30 g gehobelte Mandeln

Vorbereiten: Erwärmen Sie die Milch in einem kleinen Topf und zerlassen
darin die Butter oder Margarine.

Hefeteig: Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit Hefe sorgfältig
vermischen. Übrige Zutaten zufügen und die warme Milch-Fett-Mischung
hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf
niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem
glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange
gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Inzwischen fetten Sie das Backblech (40 x 30 cm) und heizen Sie den
Backofen vor. Teig leicht mit Mehl bestäuben und auf der gut bemehlten
Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten. Teig auf dem Backblech ausrollen,
vor den Teig als Rand einen mehrfach geknickten Streifen Alufolie legen.

Cremebelag: Crème fraîche und Milch in eine Rührschüssel geben. Backfeste
Pudding Creme zufügen und nach Packungsanleitung aufschlagen, Creme auf
dem Hefeteig gleichmäßig verstreichen. Teig mit Creme so lange gehen
lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Inzwischen bereiten Sie das
Obst vor.

Obstbelag: Pflaumen und Äpfel waschen, abtropfen lassen, abtrocknen,
Pflaumen entsteinen, die Hälften oben einschneiden. Äpfel schälen,
vierteln, entkernen und quer in feine Spalten schneiden.
Äpfel und Pflaumen diagonal dachziegelartig (Pflaumen mit der Innenseite
nach oben) auf die Creme legen. Das Blech in den Backofen schieben.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 30 Minuten
Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für den Herd beachten.
Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen. Den noch heißen Kuchen mit
Hilfe eines Backpinsels damit bestreichen und mit Mandeln bestreuen.

TIPPS:
- Der Kuchen lässt sich prima einfrieren.
- Der Kuchen wird kontrastreicher, wenn Sie rotschalige Äpfel verwenden
und diese nicht schälen.


Quelle : Dr. Oetker


Liebe Gabigrüße
ibagangie
 
Beiträge: 18567
Registriert: 07.03.2003, 01:00

Re: Die besten Blechkuchen

Beitragvon Ulla am 18.08.2010, 19:27

schubs
Ulla
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.10.2003, 01:00
Wohnort: Westfalen

Vorherige


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste