Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 21:34

Bald nun ist Weihnachtszeit ...II

Moderator: kug-team

Beitragvon Springwoodmanor am 07.12.2008, 20:46

2

Feinstes weihnachtliches Spritzgebäck
180 g Butterschmalz
100 g Zucker
1 Ei
8 EL Milch
200 g Mehl
100 g Speisestärke
je 1 Pr Zimt und Kardamon,
-------------------------------
Mehl, Stärke, Butterschmalz und Zucker zwischen den Fingern mischen, bis eine bröselige Masse entsteht. Erst dann die restlichen Zutaten schnell und kurz unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf ein Blech mit Backpapier nach Belieben Formen dressieren (z.B. Ringe, Röschen, Herzen).
Die Plätzchen bei 180-190°C etwa 10 min. auf der mittleren Schiene backen. Anschließend kann das Gebäck mit Kuvertüre, Krokant, Kokosflocken, Zuckerguss oder Schokostreuseln dekoriert werden
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 07.12.2008, 20:54

3

Pistaziengebäck

75g Pistazien
250g zimmerwarme Butter
150g Puderzucker
225g Mehl
2 EL Weizenpuder
2 EL Speisestärke
100g feinst gem. Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben
-----------------------
Pistazien in einer Pfanne rösten und 1/3 fein hacken, den Rest ganz lassen.
Butter und Zucker schaumig rühren.Mehl, Weizenpuder, Speisestärke, Mandeln und die feingeh. Pistazien untermischen.
Backofen auf 150° vorheizen.
Mit einem Esslöffel kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und auf jedes Häufchen eine ganze Pistazie setzen.
Ca 25 Min. backen und dann 5 Minuten ruhen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 07.12.2008, 20:56

4

Böhmische Aprikosenplätzchen


Knetteig:
500 g Mehl
2 Eier
1 Pkg Zitronenschale
5 Tropfen Rumaroma
1 Pkg Vanille-Zucker
1 Pr Salz
125 g Puderzucker
30 g gem Haselnüsse
250 g weiche Butter
2 EL Milch
-------------------
Zum Bestreuen:
etwas Puderzucker
-----------------
Zum Bestreichen:
etwas passierte, kochend heiße Aprikosenmarmelade
---------------------------
Das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verkneten. 1/2 Std. kalt stellen.
Den Teig zu einer Rolle formen und ca. 3 mm dick ausrollen. Aus dem Teig Scheiben (5 cm Durchmesser) ausstechen und aus der Hälfte der Scheiben mit einem kleineren Ausstecher Ringe ausstechen. Die Scheiben und Ringe auf ein leicht befettetes Backblech legen und in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben.
Backtemperatur
Strom: vorheizen und backen bei 180°
Gas: vorheizen und backen bei 3
Backzeit: ca. 10 Min.
Die Ringe noch warm mit Puderzucker bestreuen.
Die erkalteten Scheiben mit Marmelade bestreichen und die Ringe aufsetzen
Zuletzt geändert von Springwoodmanor am 07.12.2008, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 07.12.2008, 20:59

5

Pariser Busserln

Spritzteig:
250 g sehr weiche Butter
140 g Puderzucker
1 EL Kakao
1 Pkg Vanille-Zucker
1 Pr Salz
2 Eier
200 g Mehl
------------------
Creme:
100 g temperierte Kuvertüre
100 g zimmerwarme Butter
4 EL Rum
------------------------
Zum Tauchen & Bestreuen:
1 Becher Kakaoglasur
einige bunte Streusel
---------------------
Butter mit Puderzucker, Kakao, Vanille-Zucker, Salz und Eiern gut schaumig rühren. Das Mehl darüber sieben und gut einrühren. Den Teig sofort in einen Spritzbeutel mit mittlerer glatter Tülle füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Krapferln (3 cm Durchmesser) spritzen. Das Blech in die untere Hälfte des vorgeheizten Backofenes schieben.
Backofen vorheizen und backen bei 180°
Backzeit: ca. 15 Min.
Für die Creme Schokolade mit Butter und Rum schaumig rühren. Die erkalteten Krapferln mit der Creme zusammensetzen. 1 Std. kalt stellen.
Die Glasur nach Vorschrift auf dem Becher erweichen. Die Bussis bis zur Hälfte darin Tauchen und sofort mit Streusel bestreuen.
Nach dem Erstarren der Glasur verschlossen und kühl aufbewahren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 07.12.2008, 21:02

6

Bananenkipferln
Knetteig:
100 g getrocknete, gemahlene Bananenchips
250 g gesiebtes Mehl
1 TL Backpulver
100 g Puderzucker
1 Pkg Bourbon-Vanille-Zucker
1 Eigelb
150 g zimmerwarme Butter
-----------------------
Zum Tauchen:
1 Becher Kakaoglasur
1 Becher Weiße Schoko-Glasur
-----------------------------
Alle Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. 1/2 Std. kalt stellen. Den Teig zu einer 2 cm dicken Rolle formen und in Stücke (1 cm) schneiden.
Die Teigstücke zu Kipferln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Backofes schieben.
Strom: 180°, Gas: Stufe 3
Backzeit: ca. 12 Min.
Die Glasuren auflösen und die erkalteten Kipferln mit den Spitzen darin tauchen.
Tipp: Für Katzengesichter mit etwas Glasur Schokolinsen als Augen auf die Kipferln kleben. Mit Glasur Pupillen auftupfen und Schnauzen aufspritzen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 07.12.2008, 21:03

7

Zimt-Tropfen

Knetteig:
250 g Mehl
1 TL Backpulver
125 g weiche Butter
125 g Puderzucker
1 Pkg Orangenschale
1 TL Zimt
1 Ei
1 Eigelb
100 g gemahlene Mandeln
------------------
Zum Tauchen:
1 Becher erweichte Kakaoglasur
----------------------
Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. 1/2 Std. kalt stellen.
Den Teig zu einer Rolle formen und ca. 3 mm dick ausrollen. Beliebig große Tropfen ausstechen oder mit einem spitzen Messer ausschneiden. Die Tropfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Backofenes schieben.
Backtemperatur
Strom: vorheizen und backen bei 180°
Gas: vorheizen und backen bei 3
Backzeit: ca. 12 Min.
Die erkalteten Zimt-Tropfen beliebig in die Glasur Tauchen.
Kühl und trocken aufbewahren.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:34

8

Apfel-Kokos-Berge

4 Eiweiß,
60g Zucker,
60g Puderzucker,
1 Ei Zitronensaft,
200g Kokosraspel,
2 EL Honig,
200g getrocknete weiche Apfelringe
Zucker.
----------------------
Eiweiß sehr steif aufschlagen, Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen bis es glänzt. Puderzucker, Zitronensaft und Kokosraspel vorsichtig unterziehen.. Mit einem Löffel Nockerl formen und jeweils eines auf jede Apfelscheibe setzen, im Backofen bei 130 Grad ca. 25 Minuten heil backen. Abgekühlt vom Blech nehmen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:36

9

Cashewkipfel

Teig:
80g Cashewnüsse
1 walnussgroßes Stück kandierter Ingwer
110g Butter
80g brauner Zucker
1Pr Salz
------------
Für das Backblech:
Backpapier
-------------------
Von den Cashewnüssen 50g fein reiben, 30g nur hacken und beiseite stellen. Den Ingwer fein hacken. Die Butter in Flöckchen schneiden und mit dem Mehl, den fein geriebenen Nüssen, dem Zucker, dem Salz und dem Ingwer zu einem festen Teig verkneten.
Aus dem Teig verkneten. Aus dem Teig gleich große Rollen formen, jede einzeln in Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 175° vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen. Jede Teigrolle in gleich große Stücke schneiden und mit bemehlten Händen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche Kipferl daraus formen. Darauf achten, dass beim Formen nicht viel Mehl in den Teig gelangt, da sonst die Nüsse nicht haften.
Die Kipfel mit der Oberseite leicht in die gehackten Nüsse drücken, auf das Backblech legen und auf der mittleren Schiene in etwa 15 Minuten goldgelb backen.
Die Kipfel auf dem Blech etwas abkühlen lassen, dann behutsam mit einem Spatel von Blech heben, denn das Gebäck ist sehr mürbe. Die Kipferl auf einem Kuchengitter kalt werden lassen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:39

10

Eierlikörkekse

Teig:
250g Mehl,
125g Butter,
100g Zucker
1 Ei
2 EL Weißwein.
-------------
Creme:
200g Butter,
200g Puderzucker,
2 Eigelb,
1/8 l Eierlikör,
1 Pkg Bourbon-Vanillezucker.
----------------
Mehl, Butter, Zucker, Ei und Wein zu einem Teig verkneten. Masse ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Teig ausrollen, mit Linzerräder-Keksaustecher Kekse ausstechen und im auf 180° vorgeheizten Backofen ca. 13 Minuten goldbraun backen.
Für die Creme Puderzucker, Vanillezucker und Eigelb vermixen. Nach und nach Eierlikör einrühren. Creme mit einem Spritzbeutel auf die erkalteten Kekse spritzen. Mit Puderzucker bestreuen und kalt stellen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:41

11

Englische Törtchen

130 g Butter,
110 g Puderzucker,
3 Eier,
100 g fein gem. kandierte Früchte,
50 g Rosinen,
abger: Schale einer halben Zitrone,
1 El Rum,
½ Pkg. Vanillezucker,
1 Pr Backpulver,
140 g Mehl,
ca. 35 Stück Papierkapseln.
--------------------
Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronenschale sehr schaumig rühren, nach und nach Eier einrühren. Mehl mit Backpulver, Rosinen und ‚gehackten Früchten vermengen und mit dem Rum in den Butterabtrieb einmengen.
Masse in einen Spritzbeutel (glatte Tülle) füllen und die auf ein Backblech gesetzten Papierkapseln zur Hälfte mit Teig füllen. Bei 180 bis 190 Grad ca. 12 bis 15 Minuten goldgelb backen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:43

12

Italienisches Mandelgebäck

5 Eiweiß,
ein Schuss kaltes Wasser,
eine Pr Salz,
100g Zucker,
100g Mehl,
100g ganze Mandeln.
---------------
Eiweiß mit Salz und einem Schuss kaltem Wasser aufschlagen. Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Mehl unterheben und Mandeln unterziehen. Masse in eine ausgefettete Kastenform füllen und bei 160 Grad Heißluft eine Stunde backen.
Den fertigen Kuchen 24 Stunden auskühlen und trocknen lassen, dann in dünne Scheiben schneiden und diese auf ein Backblech legen. Nochmals eine Stunde bei 100 Grad backen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:45

13

Italienische Bacci
Zutaten für etwa 45 Stück

120g Haselnüsse
100g Mandeln
100g Mandeln, gerieben
250g Puderzucker
1 TL Instantkaffepulver
3 Tropfen Bittermandel-Aroma
Pr Zimt
20g Kakaopulver
Schale von 1/2 Orange abgerieben
3 große Eiweiß
45 kleine, runde Oblaten
Backtrennpapier
-----------------
Haselnüsse im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 200° etwa 15 Minuten rösten. Anschließend Nüsse zwischen den Handflächen reiben, bis sich die Haut ablöst. Nüsse grob hacken und bis zur Weiterverarbeitung beiseite stellen.
Mandeln grob hacken, mit den geriebenen Mandeln, Zucker, Löskaffee, Bittermandel-Aroma, Zimt, Kakaopulver, Orangenschale und Eiweiß vermengen und im Wasserbad unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten erwärmen. Von der Hitze nehmen und 10 Minuten kalt rühren.
Hinweis: Die Masse soll dickbreiig sein. Geröstete Haselnüsse untermengen. Oblaten auf ein Backblech legen und mit einem befeuchteten Kaffeelöffel kleine Busserln daraufsetzen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180° etwa 20 Minuten backen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:47

14

Johannisbeerecken
Etwa 30 Stück

200 g Mehl
100 g zimmerwarme Butter
1 Ei
1 Pkg. Vanillezucker
abger. Schale und Saft 1 Zitrone
je 1 Pr Salz und Muskat
1 geh. EL gem. Haselnüsse
-----------------
Außerdem:
Johannisbeergelee zum Bestreichen und etwas Puderzucker zum Bestäuben
Zutaten zu einem geschmeidigen Mürbteig verkneten und zugedeckt
1 - 2 Stunden kühl stellen.
Teig dünn ausrollen. Dreiecke ausschneiden. Aus der Hälfte der Ecken kleine Kreise ausstechen. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.
Erkaltete Plätzchen mit Gelee bestreichen und zusammensetzen. Zuletzt mit Puderzucker bestäuben.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:49

15

Johannesbusserl

150g Butter,
200g Puderzucker,
200g erwärmte Kuvertüre,
200g ger. Haselnüsse.
-------------------------
Butter und Zucker schaumig rühren. Kuvertüre und Nüsse unterrühren. Aus dieser Masse kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 120° ca. 30 Minuten langsam backen
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

Beitragvon Springwoodmanor am 09.12.2008, 08:51

1

Kaffeelebkuchen

150 g Zucker,
100 g Honig,
100 g Butter,
500 g Mehl,
1 P. Vanillezucker,
etwas abger. Zitronenschale,
1/4 l Kaffee,
2 EL Zimt.
------------------
Eiweißglasur:
200 g Puderzucker,
Eiweiß nach Bedarf,
Wasser,
bunte Streusel.
-----------------------
Honig mit Zucker aufkochen. Das mit dem Backpulver versiebte Mehl mit Butter abbröseln und mit der Honig-Zucker-Masse, Vanillezucker, Zitronenschale, Kaffee und Zimt zu einem Teig verkneten. Ausrollen, Figuren ausstechen und ca. 15 Minuten bei 175 bis 200° backen. Die Formen mit Icingglasur (Puderzucker, Eiweiß glatt rühren) verzieren und mit buntem Streusel bestreuen.
Manche wollen glänzen, ohnen einen blassen Schimmer zu haben
(Heinz Erhardt)
Marlies
Bild
http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/
http://www.Puppentraumwelten.de
Springwoodmanor
 
Beiträge: 4130
Registriert: 04.09.2006, 01:00
Wohnort: an einem Quellfluss der Weser

VorherigeNächste


Zurück zu Back-Club


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste